Karneval- & Halloween-Deko

Piratenkostüm selber machen: 4 Tipps für einen authentischen Look

piratenkostuem-selber-machen

Gute Laune mit: Freibeuter, Seeräuber und Piraten! Die Kostüme dazu gibt es in allen Variationen, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Unverzichtbar für eine gelungene Piratenverkleidung sind Accessoires wie Arm- und Beinprothesen, Augenklappen und große goldene Ohrringe.

Viele Teile kann man im Laden kaufen, aber das Zusammenbasteln und Kombinieren der Elemente ist unter Seeräubern eine individuelle Ehrensache. Suchen Sie etwa nach alten Perlenketten in Omas Schmuckkiste oder nähen Sie sich einen Plüschpapagei an die alte Jacke.

Lassen Sie sich von unseren Anleitungen auf Heimwerker.de inspirieren und kombinieren Sie Piratenkostüme in Zukunft mit viel Liebe zum Detail oder machen Sie sie einfach ganz selber.

1. Piratenkostüm selber machen: Auf dieses Zubehör kommt es an

Wer zu Karneval als richtiger Freibeuter gehen möchte, der hat eine gute Wahl getroffen, denn wenn es ums Selbermachen geht, liegt die Piratenverkleidung ganz weit vorne. Die folgenden Tipps helfen, das Seeräuberoutfit mit viel Liebe zum Detail zu perfektionieren.

Natürlich können Sie auch einfach ein Piratenkostüm günstig kaufen – aber wo läge da der Spaß? Deswegen verzichten wir an dieser Stelle auf einer Kaufberatung, sondern erklären Ihnen mit unseren Piratenköstum Ideen, wie Sie als Piratin oder Pirat ganz einfach in See stechen.

1.1. Die Haare: Typische Piratenfrisuren

piratenkostuem-diy

Für ein authentisches DIY-Piratenkostüm dürfen Sie auf übermäßige Körperpflege verzichten.

Als Pirat bevorzugt man eine etwas entspanntere Lebensweise, was sich natürlich auch in der Piratenfrisur widerspiegelt: Entweder Haare ganz dran oder ganz ab. Soll heißen: Wer als waschechter Seeräuber durchgehen will, kann nicht mit Föhnwelle oder Seitenscheitel daherkommen, sondern hat die Wahl zwischen einer ordentlichen Matte oder kahlgeschorener Glatze.

Fangen wir mal beim Kahlkopf an: Wer nicht gerade einen professionellen Maskenbildner kennt, der einem eine täuschend echte blankpolierte Kopfhaut zaubern könnte, wird sich wohl oder übel rasieren müssen.

Da das Nachwachsen aber in der Regel länger dauert, als der Karneval, kommt die Langhaarfrisur schon eher infrage. Für diesen Zweck gibt es schließlich sehr überzeugende Karnevalsperücken, die das Piratenkostüm wunderbar ergänzen.

So mancher Karnevalist hat mit vielleicht auch eine ansehnliche Natur-Haarpracht, die er dann zum Piratenzopf oder mehreren Zöpfen flechten oder anderweitig in die Verkleidung mit einbringen kann. Hauptsache, es sieht wild aus, denn wer unter Piraten wie Schwiegermutters Liebling aussieht, wird unter Umständen kielgeholt und endet als Fischfutter.

Tipp: Kein Pirat sieht sonderlich gepflegt aus – wollen Sie ein Piratenkostüm für Herren selber machen, sollten Sie auch auf die morgendliche Bartpflege verzichten.

1.2. Kopftuch, Bandana und Hüte

piratenkostuem-hut-basteln

Wollen Sie ein Piratenkostüm basteln, eignet sich schwarze Pappe ideal für einen Hut.

Wollen Sie etwa ein Piratenkostüm für Damen selber machen, kann das Kopftuch unter Umständen die Frage nach der passenden Piratenfrisur hinfällig machen, passt aber auch gut zur langen Zottelmähne. Brave Business-Frisuren hingegen verschwinden einfach unter dem Tuch und müssen für die Faschingsfeier nicht extra hergerichtet werden.

Geeignete Kopftücher sind in der Zeit um Halloween und Karneval nicht schwer zu finden. Ein klassisches Bandana passt ebenso gut, wie ein passender Lumpen aus der Altkleiderkiste. Wollen Sie ein einfaches Piratenkostüm selber machen, können Sie sich auch einfach ein Kopftuch aus einem alten T-Shirt schneiden.

Farben, die zu vielen handelsüblichen Piraten-Outfits passen sind Rot, Weiß und natürlich Schwarz. Aber auch andere Farbvariationen kommen in Frage, da Piraten sich bekanntlich nicht um Konventionen scheren.

Es muss nicht immer ein Kopftuch sein: Wer einen Dreispitz oder eine Schlappmütze zur Hand hat, kann das klassische Piratenmotiv auch individuell interpretieren oder sich an Vorbildern aus dem Fernsehen orientieren.

Im Film „Fluch der Karibik“ kombiniert Jack Sparrow etwa einen alten Hut mit farbigem Kopftuch – Ihrer Phantasie sind demnach keine Grenzen gesetzt. Wenn Sie dann noch einen Plastikdegen schwingen und die Augen mit einem dunklen Kajal unordentlich umranden, nimmt das Priratenkostüm allmählich Gestalt an.

  • Bandana auf Amazon ansehen »

1.3. Piratenschmuck und weitere Accessoires

piratenkostuem-selber-machen-schmuck

Für ein Piratenkostüm aus dem Kleiderschrank ist alter Goldschmuck perfekt geeignet.

Piraten sind es gewohnt, sich alles unter die Nägel zu reißen, was ihnen vor den Bug schwimmt. Deshalb behängt sich der durchschnittliche Freibeuter mit ausreichend Piratenschmuck.

Hier gilt: Vor dem Kauf zunächst in alten Beständen wühlen. Gibt es bei der Großmutter etwas zu holen, das sie schon lange nicht mehr getragen hat?

Hier sollten Sie natürlich nicht den teuersten Goldschmuck ausgraben, es darf ruhig billig sein und gebraucht aussehen, denn Piraten sind nicht unbedingt für ihren erlesenen Geschmack bekannt.

Zudem geht es hier um Karneval, da ist Übertreibung ohnehin an der Tagesordnung. Behängen Sie sich also mit allem was funkelt und glänzt – gerne mit unterschiedlich langen Ketten, auch mehrere Ringe an den Fingern werten das gesamte Outfit auf und unterstreichen den bösartigen Charakter der gefürchteten Piraten.

Wenn Sie in der heimischen Schmuckkiste nicht fündig werden, bietet der Handel zahlreiche Schmuckstücke aus Plastik an. Auch große Ohrringe mit schillernden Edelsteinen zum Anklipsen sind hier erhältlich, denn jeder Pirat trägt mindestens einen Ohrring.

Als Tragetasche für den langen Karnevalstag könnten Sie beispielsweise auf einen alten Lederbeutel setzen, den Sie lässig am Gürtel befestigen. Hier ist ausreichend Platz für die wichtigsten Utensilien, etwa den Haustürschlüssel, das Smartphone und andere Kleinigkeiten – Piraten verstecken hier natürlich erbeutete Edelsteine, Perlenketten und Goldmünzen.

Nehmen Sie doch zusätzlich kleine Goldmünzen aus Schokolade in Ihrem Beutel mit, so können Sie Freunden und Bekannten über den Tag hinweg immer wieder eine kleine Freude machen.

Tipp: Ganz wild sehen Sie mit Augenklappe aus. Diese kann im Laufe der Zeit jedoch störend werden – für den entscheidenden ersten Eindruck ist sie jedoch besonders gut geeignet.

1.4. Papagei als tierischer Begleiter

Für ein Piratenkostüm für Erwachsene ist der Papagei ist der klassische Begleiter, auch wenn Jack Sparrow lieber einen kleinen Affen auf der Schulter hat. Einen Papagei selber zu basteln wäre vermutlich zu aufwendig, daher kann man hier getrost auf ein günstiges Plüschexemplar aus dem Spielwarenhandel zurückgreifen.

Aber auch der Plüschpapagei muss gegebenenfalls bearbeitet werden: Soll der Papagei aufrecht auf der Schulter sitzen, muss er mit einem geschickten Drahtgeflecht dazu „gezwungen“ werden. Je nach Ausführung kann es schon genügen, ihn einfach auf die Schulter zu kleben oder ihn dort mit einigen Stichen festzunähen.

2. Piratenkostüm für Kinder selber machen: Schminke ersetzt den Bart

piratenkostuem-selber-machen-kind.

Wollen Sie ein Piratenkostüm für Kinder machen, sollten Sie nur dermatologisch getestete Schminke verwenden.

Besonders bei Kindern sind Piratenkostüme der absolute Renner – man wird geschminkt und ist dennoch besonders cool und verwegen.

Für die kleinen Freibeuter gibt es in der Karnevalszeit eine große Auswahl an Kostümen und Accessoires in zahlreichen Geschäften und Online-Shops. Vieles lässt sich auch für wenig Geld leicht selbst herstellen.

Wenn Kinder als Piraten verkleidet werden, sollte man besonders bei selbst gemachten Kostümen darauf achten, dass keine spitzen oder scharfkantigen Gegenstände verarbeitet werden, ganz gleich, wie schön martialisch diese auch aussehen mögen.

Auch bei der Wahl der Waffen ist Vorsicht geboten, denn sobald so ein kleiner Pirat einen Säbel in der Hand hält, verleitet ihn sein Spieltrieb schnell zu hemmungslosen Spaßattacken, die böse enden können.

Schwerter aus Schaumstoff können eine gute Lösung sein. Sie lassen sich bei Bedarf leicht selbst herstellen und behalten auch nach der karnevalistischen Kaperfahrt ihre Form.

Hinweis: Achten Sie zudem stets auf hautfreundliche und dermatologisch getestete Schminke, um die empfindliche Kinderhaut nicht unnötig zu reizen.

3. Heimwerker.de beantwortet weitere Fragen zu Piratenkostümen

Piraterie heute

Auch heute gibt es noch Piraten, die allerdings wenig mit unserem romantisierten Blick auf die früheren Seeräuber zu tun haben. Oft überfallen die modernen Piraten mit Schnellbooten in Meerengen und inselreichen Gebieten Schiffe. Besonders Vietnam, Indonesien und Nigeria sind von diesem Problem betroffen und alleine im Jahr 2019 wurden über 150 Piratenüberfälle registriert.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps und Ideen bereits reichlich Inspiration für ein Piratenkostüm liefern konnten. Im Anschluss wollen wir noch ein paar Fragen rund um das Thema Piratenkostüm beantworten.

3.1. Wie kann man ein schnelles Piratenkostüm für Damen selber machen?

Sie sind auf eine Halloween- oder Kostüm-Party eingeladen, haben aber keine Zeit mehr ein Kostüm selber zu machen? Das ist gar kein Problem, denn es ist nicht schwierig, ein Piratenkostüm aus dem Kleiderschrank zu zaubern. Sie brauchen:

  • weiße Bluse oder langärmliges Shirt
  • schwarze Stoffhose
  • Lederstiefel
  • ein dunkler Schal, zum Gürtel gebunden
  • goldener Schmuck
  • Kopftuch

Da eine Piratin nicht zwingend Wert auf Ihr Äußeres legt, können Sie bei Ihrem Kostüm ruhig kreativ werden. So lässt sich ein dunkler Schal oder ein Tuch ganz einfach ein Gürtel binden oder ein Bandana aus einem alten T-Shirt schneiden. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

3.2. Wie kann man ein Piratenkostüm selber nähen?

Sie haben noch etwas Zeit vor der Party und möchten Ihr Piratenkostüm selber nähen? Dies ist eine ideale Möglichkeit, um dem Kostüm einen individuellen Charme zu verleihen.

Im Internet finden Sie viele Anleitungen und Schnittmuster für verschiedene Piraten-Outfits und Accessoires. Beispielsweise hier.

3.3. Gibt es auch ein Piratenkostüm für Hunde oder Katzen?

Immer mehr und mehr Kostümläden erweitern Ihr Angebot auf unsere tierischen Begleiter und bieten Kostüme für Hund und Katzen an. Ganz vorne mit dabei sind auch Piratenkostüme für Haustiere.

Wollen Sie Ihren Vierbeiner für die Kostümparty herrausputzen, sollten Sie dabei unbedingt darauf achten, dass das Kostüm richtig sitzt und Ihr Haustier sich darin wohlfühlt.

  • Piratenkostüme für Hunde auf Amazon ansehen »

4. Weitere Ideen für Piratenkostüme: 6 Anleitungen für Kinder und Erwachsene

Konnten wir Sie mit unseren Tipps für Piratenkostüme inspirieren? Wenn Sie nach einer konkreten Anleitung für Piratenkostüme suchen, werden Sie ansonsten hoffentlich hier fündig:

Bildnachweise: stock.adobe/DC Studio, stock.adobe/Fotokvadrat , stock.adobe/Claudia Paulussen , stock.adobe/ Matthew Benoit (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)