Essen

Brotaufstriche als Partysnacks zum Karneval

Partydips zu Brot und Rohkost

Für die Fasnachtsparty sind Brotaufstriche als Karnevalsnacks bestens geeignet. So müssen es nicht immer Krapfen und Berliner sein, denn mit einer ordentlichen Stulle lässt sich auch hervorragend feiern. Dabei muss man keineswegs auf das altbewährte Butterbrot zurückgreifen, denn die Vielzahl an Cremes, Dips und anderen leckeren Zutaten ermöglichen ausgedehnte Brotaufstrich-Kreationen.

Man muss auch keinen kulinarischen Spagat hinlegen, denn mit Quark und Walnussbutter lassen sich schon schöne Partysnacks zaubern. Zudem kann man auf diese Weise auch Vegetariern eine schmackhafte Vielfalt bieten und jeder kann sich nehmen, was er gerne probieren möchte.

Lassen Sie sich von unseren Rezepten für Karnevalsdips inspirieren und kreieren Sie individuelle Abwandlungen, die Ihrem Geschmack optimal entsprechen. Viel Freude beim Nachkochen und Probieren!

Exotische Aprikosen-Curry-Butter

Zutaten:

  • 1 Schalotte
  • 1 TL Currypaste/ Currypulver
  • 4 getrocknete Aprikosen
  • ca. 110 g Butter
  • 1 Bund Koriander
  • Salz, Pfeffer, Sambal Oelek

Zubereitung:

Für die exotische Aprikosen-Curry-Butter benötigt man eine gewürfelte Schalotte. Diese wird in etwas Butter glasig geschwitzt, mit einem Teelöffel Currypaste oder Currypulver sowie vier getrockneten und zerkleinerten Aprikosen garniert. Kurz dünsten. Nach dem Abkühlen unter 100 Gramm schaumig gerührte Butter mischen, dann ein halbes Bund klein gehackten Koriander zugeben und abschließend mit Salz, Pfeffer und Sambal Oelek feurig würzen.

Rezept für Butter-Quark-Aufstriche mit Lachs und Salami

brotaufstrich-2
Bieten Sie Ihren Gästen alternativ köstliches Fingerfood mit hochwertigem Lachs auf Frischkäsedip.

Zutaten:

  • 1 Butter
  • 500 g Quark
  • 1 Schmand

Für die Salami-Variante zudem:

  • 200 g Salami
  • 2 Schalotten
  • Petersilie
  • Paprike edelsüß
  • Salz

Für die Lachs-Variante zudem:

  • 150 g Räucherlachs
  • Dill
  • Senf (mittelscharf)
  • Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst einmal wird ein halbes Pfund Butter bei kleiner Hitze geschmolzen, am besten in einem Kochtopf. Danach werden ein Pfund Quark und ein Becher Schmand hinzugerührt. Bevor dann der Lachs und die Salami in den Aufstrich kommen, sollte das Ganze gleichmäßig in zwei Teile aufgeteilt werden, damit nichts durcheinander kommt.

Für die Salami-Variante werden einfach 200 Gramm Salami in gewürfelter Form hinzugefügt, wobei der Würfelschnitt hier sehr fein ausfallen darf. Dazu kommen dann zwei ebenfalls fein gewürfelte Schalotten und etwas gehackte Petersilie. Anschließend darf mit edelsüßem Paprikapulver und etwas Salz verfeinert werden.

In die zweite Hälfte kommen 150 Gramm Räucherlachs, ebenfalls fein gewürfelt, dazu gehackter Dill. Wenn man jetzt noch einen Teelöffel Senf und frischen Pfeffer aus der Mühle hinzugibt, dann ist auch die Lachsvariante des Brotaufstrichs fertig.

Frische Kräuterbutter (ohne Knoblauch)

brotaufstrich-3
Lassen Sie sich bei der Herstellung von frischen Gartenkräutern inspirieren und probieren Sie neue Variationen aus.
Zutaten:
  • 1 Butter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Kresse
  • Zitronensaft
  • Weißwein
  • Worcestersauce
  • Salz

Zubereitung:

Die Butter für einige Zeit bei Zimmertemperatur für eine leichtere Verarbeitung warm werden lassen. In der Zwischenzeit Schnittlauch und Kresse waschen, abtrocknen und kleinhacken. Kräuter unter die Butter mischen und mit einer Gabel gut verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht und die Kräuter gut verteilt sind. Zitrone halbieren und auspressen. Einen Schuss des Zitronensaftes, Weißweins und der Worcestersauce zur Butter-Kräuter-Mischung hinzugeben und mit Salz abschmecken. Kräuterbutter in eine Schüssel geben oder alternativ zwischen Frischhaltefolie zu einer langen Rolle formen und bis zum Servieren kaltstellen.

Tipp: Wer möchte, kann eine fein gehackte Knoblauchzehe hinzugeben.

Rote Kräuterbutter mit Knoblauch, Tomate und Basilikum

brotaufstrich-4
Helle und rote Kräuterbutter harmonieren zu frischem Brot oder Baguette.

Zutaten:

  • 1 Butter
  • Tomatenmark (nach Belieben scharf)
  • Handvoll frische Basilikumblätter
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen in sehr feine Würfel hacken und mit den gewaschenen und zerkleinerten Basilikumblättern in eine große Rührschüssel zur Butter geben. Die Butter gegebenenfalls in kleine Stücke schneiden, das erleichtert das anschließende Vermengen. Mit ordentlich Tomatenmark und etwas Salz abschmecken und bis zum Servieren kaltstellen. In einer schönen Schale mit einem Basilikumzweig garnieren und zu frischem Brot reichen.

Ajvar-Frischkäse Dip

brotaufstrich-5
Nette Idee: Ajvar-Dip in Paprika zu Rohkost servieren.

Zutaten:

  • mind. 1/2 Glas Ajvar (mild oder scharf)
  • 1 Frischkäse (natur)
  • Salz

Zubereitung:

Dieser Dip schmeckt angenehm fruchtig und ist in weniger als zwei Minuten angerührt. Den Frischkäse in eine große Rührschüssel geben und mit einem halben Glas Ajvar vermengen. Nach Belieben auch gerne mehr hinzufügen oder milden mit scharfem Ajvar kombinieren. Alles gut verrühren und abschließend noch mit etwas Salz abschmecken.

Walnussbutter mit Birnendicksaft

Zutaten:

  • 50 g gemahlene Walnusskerne
  • 100 g Butter
  • Birnendicksaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zur Herstellung der Walnuss-Butter werden 50 g frische und gemahlene Walnusskerne in 100 g Butter schaumig eingerührt. Manche Feinschmecker schwören darauf, die frischen Walnüsse vor dem Mahlen mit ein wenig Zucker in der Pfanne zu karamellisieren. Der zerkleinerte Mix wird dann mit Birnendicksaft sowie etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Fertig!

Tipp: Wer andere Nüsse bevorzugt, darf gerne auch experimentieren.

brotaufstrich-6

Katerfrühstück

Wenn die Karnevalsparty besonders ausartet, rächt sich der Körper am nächsten Tag mit Kopfschmerzen und Magenproblemen. Jetzt ist es Zeit für ein gesundes Frühstück, das dem Körper das zurück gibt, was ihm der Alkohol entzogen hat. Katerfrühstück