Familienfeste

Oktoberfest-Frisuren selber machen: Bauernzopf, Dutt, Fischgrätenzopf und Gretchenzopf

Anleitungen für Bauernzopf, Fischgrätenzopf, Dutt, holländischer Zopf und Gretchenzopf

Egal, ob es ein Dutt, ein Bauernzopf oder die Schneckenform sein soll: Geflochtenes Haar ist bei Frauen zeitlos schön. Daher zeigen wir, wie man verschiedene Oktoberfest-Frisuren selber machen kann.

So vielfältig wie die Designs der Dirndl, so unterschiedlich sind die Frisuren, die die Damen zu ihnen tragen. Dennoch liegen Zöpfe im Trend und machen aus den weiblichen Besuchern süße oder neckische Wiesn-Madl.

Der Dutt ist dabei ebenso gefragt wie der beliebte Bauernzopf. Aber auch der Fischgrätenzopf und der holländische Zopf eignen sich als schicke Oktoberfest-Frisuren. Selbst kurze Haare lassen sich mit dem passenden Haarschmuck zu einer schicken Frisur stecken.

Um die Frisur auf das Dirndl abzustimmen, können Bänder in den Farben der Tracht gewählt werden. Auch Spängchen oder Haargummis verschönern die Oktoberfest-Frisur und geben den Zöpfen einen festeren Halt.

Oktoberfest-Frisur in Schneckenform

Bei dieser Oktoberfest-Frisur werden die Haare an der Seite des Kopfes zu Schnecken zusammengerollt. Hierzu werden die Haare zuerst zu kleinen Zöpfen geflochten, die anschließend zu kleinen Schnecken zusammengerollt und mit Spangen fixiert werden.

Man sollte darauf achten, dass die Zöpfe nicht zu fest gebunden sind, da dies altbacken und bieder aussieht. Locker gebunden und mit bunten Schleifchen versehen, sieht es jedoch klasse aus.

Bauernzopf flechten – Französischer Zopf

Der gute, alte Bauernzopf gehört zu den beliebtesten Oktoberfest-Frisuren: Jeder kennt ihn, die meisten lieben ihn, aber nur die wenigsten können ihn flechten. Dabei ist es gar nicht so schwer, diesen Zopf selber zu machen. Bis der Wiesn-Klassiker sitzt, ist jedoch der eine oder andere Probedurchgang erforderlich.

Video-Tutorial: Bauernzopf flechten

Anleitung für den holländischen Zopf

Ein halber holländischer Zopf

Der holländische Zopf ist ein wenig aufwändiger als der französischer Zopf und eignet sich vor allem für längere Haare. Man kann ihn klassisch in der Mitte des Hinterkopfes oder – wie auf dem Bild zu sehen ist – seitlich am Kopf tragen.

Darüber hinaus gibt es ihn in abgewandelter Form als halber holländischer Zopf. Die folgende Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie diese Frisuren für das Oktoberfest selber machen.

Gretchenzopf selber machen

Den Gretchenzopf, auch Milchmädchenzopf genannt, gibt es in verschiedenen Varianten und erfreut sich bei den Oktoberfest-Frisuren großer Beliebtheit. Bei der Variante für lange Haare beginnt man ungefähr auf Höhe der Ohren und flechtet zwei lange Zöpfe. Diese legt man um den Kopf herum und steckt sie mit Spangen fest.

Für kurze Haare beginnt das Flechten direkt am Haaransatz. Dabei lässt sich der Gretchenzopf klassisch aus drei Strähnen pro Zopf oder mit mehreren Strähnen flechten.

Oktoberfest-Frisuren mit Fischgrätenzopf selber machen

Zu den aufwändigen Frisuren gehört der Fischgrätenzopf. Dieser kann sowohl mit mittellangen als auch mit langen Haaren geflochten werden. Zudem lässt er sich mittig oder seitlich am Kopf tragen. Mit diesem Video-Tutorial könnt ihr diese Frisur einfach selber machen und benötigt nur ein Haargummi zum Befestigen des Zopfendes.

Tutorial für einen mittigen Fischgrätenzopf

Dutt selber machen

Fülliger Dutt mit Harrkissen, der von einem Zopf umwickelt wird

Der Dutt verleiht dem Outfit einen edlen Look und ist schnell gemacht. Das straff nach hinten gezogene Haar kann mit anderen lockeren Elementen kombiniert werden. Dadurch sieht die Oktoberfest-Frisur frecher aus.

Außerdem lässt sich an dem Dutt ein Zopfhaarteil mit Spangen befestigen, bei dem die Zöpfe über den Kopf gelegt und festgesteckt werden. Eine andere Variante ist der umwickelte Dutt. Hier steckt man den Dutt fest und umwickelt ihn mit einem Zopf, der wiederum mit Spangen fixiert wird.

Der klassische Dutt ist leicht nachzumachen: Zuerst binden Sie einen hohen Pferdeschwanz und drehen die Haare in Richtung Kopf. Den festen Haarknoten mit Haarspangen über dem Haargummi feststecken und mit Haarspray fixieren.

Für einen frechen und lockeren Dutt binden Sie erneut einen hoch sitzenden Pferdeschwanz. Dann drehen Sie die herabhängenden Haare und legen den Zopf um das Haargummi herum. Stecken Sie die übrigen Haare am Gummiband fest und lassen Sie einen Teil über dem Dutt herausschauen. Damit der Dutt hält, wird er mit Haarklammern festgesteckt.

Daneben kann man einen Dutt mit einem Haarkissen selber machen, das dem Haarknoten mehr Fülle verleiht. Hierzu bindet man ebenfalls einen festen Pferdeschwanz und zieht ihn durch das Haarkissen, sodass es am Kopf anliegt. Als Nächstes werden die Haare um und über das Kissen gelegt, um es zu verdecken.

Tipp: Für den auf dem Foto abgebildeten Dutt schieben Sie das Ende des Zopfes durch das Kissen und verteilen die Haare so, dass es vollständig bedeckt ist. Knoten und Kissen mit Spangen feststecken und schon ist die Oktoberfest-Frisur fertig.

Tipps für Kurzhaarfrisuren zum Oktoberfest

Zwar schränkt ein Kurzhaarschnitt die Möglichkeiten ein, was die Wahl der Frisur angeht, dennoch kann er wiesntauglich frisiert werden. So lässt sich selbst in kurze Haare ein Gretchenzopf einflechten, wie das obige Video-Tutorial zeigt.

Für Frisuren, die längere Haare erfordern, gibt es Haarteile, die mit einem Clip befestigt werden. Auf diese Weise sind beispielsweise Zöpfe und Pferdeschwänze bis hin zum Dutt möglich.

Wer auf Haar-Extensions verzichtet, schmückt seine Frisur mit modischen Accessoire, wie Blüten, verzierten Haarbändern, kunstvollen Spangen oder Hüten. Für einen gelungenen Effekt sprüht man die Haare oder Teile von ihnen mit einem Glanz-Spray ein, das sie weniger angreift als herkömmliche Haarsprays.