Basteln & selber machen

Fußmatte selbst gestalten – leichte Anleitung und 3 Ideen

  • Ihre Fußmatte vermittelt schon vor der Tür einen ersten Eindruck. Wenn dieser so individuell sein soll wie Sie selbst, sollten Sie Ihre Fußmatte selbst gestalten. Entweder nur im Entwurf oder auch in der Umsetzung. Bei einigen Herstellern können Sie Ihre Fußmatte individuell bedrucken lassen – mit eigenem Text oder sogar mit einem Foto.
  • Wer seine Fußmatte auch selbst beschriften oder bemalen möchte, kann am besten Spraylack oder Acrylfarbe benutzen. Bei Fußmatten, neudeutsch auch floor mats, ist dabei wichtig, die Fasern nicht mit der Farbe zu verkleben.
  • Wer überlegt, Fußmatten zu besticken, sollte daran denken, dass die wasserdichte Schutzschicht dabei nicht perforiert werden sollte. Am besten eignet sich in einem solchen Fall ein Fußabtreter, der einen Floor aus kleinen Schlingen aufweist.

fussmatte-selbst-gestalten-alle

Fußmatte richtig pflegen

Besonders bedruckte Fußmatten sollten vorrangig abgesaugt und ausgeklopft werden. Hartnäckigere Verschmutzungen können auch mit Wasser und Spülmittel ausgewaschen werden. Fußmatte anschließend am besten an einem trockenen, luftigen Platz draußen von beiden Seiten trocknen lassen.

Kaufen Sie sich zunächst eine unbedruckte, unifarbene Fußmatte. Sie müssen sich hierbei nur entscheiden, ob Sie eine klassische Kokosmatte oder eine einfache Schmutzfangmatte selbst gestalten möchten und was auf der Matte zu sehen sein soll.

Wie wäre es mit einer personalisierten Fußmatte für die Familie oder als Geschenk? Genauso können Sie auch Auto-Fußmatten selbst gestalten.

Alternativ zu einer Fußmatte mit Namen kommt auch ein Spruch oder ein schönes Motiv infrage. Bei den meisten Fußmatten können Sie sogar die Form frei gestalten, weil die Fasern in Kunststoff oder Gummi gesetzt sind, sodass sie nicht ausfransen.

Wie Sie die Fußmatte selbst gestalten und zurecht schneiden können, erfahren Sie im folgenden Artikel auf heimwerker.de.

Wenn Sie nach einer guten Schmutzfangmatte suchen, sehen Sie sich doch unseren aktuellen Vergleich zu Schmutzfangmatten an.

1. Fußmatte selber gestalten – Ideen zur Gestaltung

Ob als Geschenk oder für den eigenen Gebrauch: Die Gestaltung sollte zum Eingang und zum Geschmack der Bewohner passen. Minimalisten werden wenig Freude an einer Comicfigur mit markigem Spruch haben, selbst, wenn Sie schon über den Spruch gelacht haben. Nehmen Sie sich also für die Einigung einige Tage Zeit oder erstellen Sie mehrere Entwürfe, sodass Sie sich leicht auf das geeignete Motiv der Fußmatte einigen können.

Geeignete Bildmotive finden Sie im Internet unter den Begriffen Silhouette, Schablone und Stencil. Achten Sie darauf, keine allzu filigranen Motive zu nehmen, da Sie diese nur schwer 1:1 nachschneiden werden. Im schlimmsten Falle werden die Ecken zudem schnell ausfransen.

Wenn es um Text geht, dann suchen Sie nach einer schönen Schrift. Sollten Sie keine auf dem Computer haben, können Sie sich im Internet unter Schriften oder Fonts kostenlos auf die Suche machen und verschiedene Schriftarten testen.

Soll Ihre Fußmatte Ihre Gäste willkommen heißen? Gerade wenn Sie beispielsweise eine personalisierte Fußmatte zur Hochzeit oder zum Einzug verschenken möchten, ist das in Verbindung mit dem Familiennamen eine schöne Idee. Oder Sie personalisieren die Fußmatte mit allen Namen der Bewohner, inklusive Kindernamen und Namen der Haustiere.

Suchen Sie dagegen nach einem passenden Motto oder Spruch, sollten Sie auf jeden Fall bedenken, dass diese nur sehr kurz sein können. Wählen Sie eine Schriftart, die eine nicht zu dünne Linie mit sich bringt und keine zu kleinen Details aufweist. Passende und kurze Sprüche und Zitate finden Sie im Internet.

  • Fußmatten auf Amazon ansehen »

2. Fußmatte selber gestalten – DIY Anleitung

Material Werkzeuge
  • Fußmatte
  • Spraylack oder Acrylfarbe
  • Pappe, Zeitungspapier
  • Klebefilm
  • Schneidematte
  • Cutter
  • Schere

 

2.1. Schablonen für die individuelle Fußmatte

fussmatte-selbst-gestalten schablone

Beim Ausschneiden das Messer immer wieder abbrechen, um saubere Schnitte zu bekommen.

fussmatte-selbst-gestalten punzen kennzeichnen

Punzen sind die Inhalte von geschlossenen Buchstaben(-teilen) wie bei e, o, a, b, d, p, g usw.

Legen Sie Ihr Motiv und/oder Ihren Schriftzug im Format DIN A3 an oder gestalten Sie mehrere Teile im Format DIN A4, die Sie anschließend zusammensetzen.

Für eine stabile Schablone empfiehlt es sich auf etwas festerem Papier oder einer dünnen Pappe zu drucken.

Wenn Sie selbst keinen Drucker oder keinen mit passendem Format haben, können Sie sich Ihre individuelle Schablone auch in einem Copyshop auf Karton drucken lassen.

Nehmen Sie Schneidematte und Cutter und schneiden Sie die Buchstaben oder das Motiv sorgfältig aus.

Geht ein Schnitt daneben, kleben Sie diesen einfach mit Klebefilm wieder zusammen. Da es sich hierbei nur um eine Schablone handelt, wird dieser Fehler im folgenden Verlauf nicht auffallen.

Wichtig ist, dass Sie die sogenannten Punzen ebenso genau ausschneiden, behalten und kennzeichnen, da sie gebraucht werden, um die Fußmatte zu bedrucken- das gilt natürlich in gleicher Weise für entsprechende Teile bei Bildmotiven.

2.1.1. Fußmatte bedrucken lassen

Wenn Sie die Fußmatte von einem Anbieter bedrucken lassen, dann sind Sie mit der Gestaltung schon fertig und können Ihre Fußmatte damit individuell bedrucken lassen.

Achten Sie darauf, welches Format und auch welches Dateiformat der Hersteller Ihrer Wahl benötigt. Meist ist ein .pdf oder .jpg erforderlich. Sie können auch ein Foto oder Logo zum Personalisieren hochladen.

Tipp: Bei einigen Anbietern können Sie Ihre Fußmatte online gestalten oder haben Zugriff auf verschiedene Bildmotive und Texte.

2.2. Fußmatte selbst »bedrucken«

2.2.1. Spray oder Acrylfarbe?

Sie können entweder Buntlack oder Acrylfarbe nehmen, um die Fußmatte mit einem Spruch, Namen oder Motiv zu versehen – leichter ist jedoch das Sprayen.

Sollten Sie sich für Acrylfarben entscheiden, sollten Sie einen Schwamm oder Stupfpinsel benutzen, um die Farbe aufzutragen und darauf achten, dass die Farbe die Fasern nicht verklebt.

Tipp: Denken Sie an einen ausreichenden Kontrast zwischen der Farbe der Fußmatte und der Spray- oder Acrylfarbe, ansonsten geht der Familienname oder der Spruch unter.

2.2.2. Schablone positionieren und fixieren
fussmatte selbst gestalten schablone abkleben

Beim Abkleben wirklich durchgängig Klebeband verwenden, damit kein Spray durch kommt.

fussmatte selbst gestalten schablone beschweren

Alle Teile, die durch den Luftdruck nach oben gedrückt werden könnten, beschweren.

Messen Sie die Abstände mit einem Lineal aus. Rund um die Schablone kleben Sie am besten Zeitungspapier, wenn die Fußmatte durch die Schablone nicht vollständig abgedeckt ist. Dieses wiederum kleben Sie ebenfalls mit Klebefilm fest, damit die Schablone nicht verrutscht.

Die Schablone lässt sich mit Stecknadeln oder Pins fixieren oder mit kleinen Steinen beschweren (nur beim Sprayen geeignet), damit sie möglichst dicht an der Matte anliegt, bevor Sie sprühen oder Farbe aufbringen.

  • Spraylack auf Amazon ansehen »
2.2.3. Farbe aufsprühen

Am besten Acryllackspray verwenden, um den Fußabtreter selbst zu gestalten. Die Dose muss vor dem Sprühen kräftig geschüttelt werden – meist ist vor dem Erstgebrauch auch ein Sperrring unter der Düse zu entfernen.

Den notwendigen Farbauftrag sollten Sie nicht durch anhaltendes Sprayen auf einen Punkt, sondern durch mehrere Sprühschichten nach und nach erreichen. So verkleben die Fasern nicht.

Das ist besonders wichtig, wenn Sie beispielsweise eine klassische Kokos-Fußmatte bedrucken möchten oder eine Schmutzfangmatte selbst gestalten, die keine niedrigen Schlingen, sondern einen Floor hat. Aber auch bei niedrigen Teppichschlingen sollte der Lack keine verkrustete Schicht bilden.

Fußmatte selbst gestalten sprayen

Beim Sprayen den Abstand einhalten (s. Herstellerangaben) und gleichmäßig hin und her bewegen.

fußmatte selbst gestalten gesprayt

Nehmen Sie die Schablone vorsichtig ab, damit nichts verschmiert und auch keine Lack-nassen Steinchen auf die Matte fallen.

 

2.2.4. Kleine Korrekturen
fußmatte selbst gestalten Korrekturen

Die persönliche Fußmatte wird an manchen Stellen mit Nagellackentferner etwas korrigiert.

fußmatte-selbst-gestalten kokosmatte

So sieht die Fußmatte nach einer kleinen Korrektur und mit einem zusätzlichen Bildmotiv aus.

Sollte an der ein oder anderen Stelle doch etwas Sprühnebel unter Teile der Schablone geraten sein, lässt sich das mit etwas Nagellackentferner und einem alten Lappen vorsichtig korrigieren.

Beispielsweise ist auf unserer Fußmatte beim Willkommen das »o«, bei Baldwins das »d« im Innenraum sowie der Raum zwischen »a« und »l« etwas eingefärbt. Legen Sie das mit Nagellackentferner getränkte Tuch dazu um einen Stift o. Ä. und korrigieren Sie die Stellen.

2.3. Form der Türmatte selbst gestalten

fußmatte selbst gestalten form

Die Form je nach Möglichkeit hinten oder vorne vorzeichnen.

Wenn Sie eine kleinere Fußmatte brauchen (z. B. vor einem Katzenklo) oder einfach eine etwas andere Form haben möchten (z. B. Autoumriss), ist das leicht umzusetzen.

Nehmen Sie einen Filzstift in einer gut sichtbaren Farbe und zeichnen Sie den Umriss auf die Matte.

Dünne Matten lassen sich mit einer kräftigen Schneiderschere zuschneiden, dickere mit einem großen Cutter oder Teppichmesser von der Rückseite aus.

Beim Umgang mit einem Cutter oder Teppichmesser legen Sie auf jeden Fall eine Schneidematte unter oder arbeiten auf eine Fläche, die unempfindlicher ist (z. B. Rasen).

fußmatte selbst gestalten wolke

Eine kleine Wolke mit Schwalben erfüllt Ihren Zweck als Fußabtreter vor einem Katzenklo.

fussmatte-selbst-gestalten schneiden

Mit einer großen (alten) Schneiderschere kommen Sie bei einer dünnen Fußmatte leicht zurecht.

Tipp: Achten Sie darauf, dass die Ränder nicht ausfransen können. Bei Kunstfasermatten können Sie Kanten, die eventuell kritisch werden könnten, mit einer Kerze oder einem Feuerzeug etwas anschmelzen und somit versiegeln. Doch vorsichtig – testen Sie es erst an einem abgeschnittenen Reststück über einem feuerfesten Untergrund und am besten draußen.

3. Weitere Ideen für eine ganz persönliche Fußmatte

3.1. Fußmatte selbst bemalen

Wer etwas Talent und/oder Spaß daran hat, kann seine Fußmatte auch individuell bemalen.

Benutzen Sie dazu Acrylfarben und stupfen Sie die Farbe mit einem Stupfpinsel oder einem kleinen Schwammstück auf; so wird der Farbauftrag nicht zu dick.

3.2. Mit Ausschnitten eine Fußmatte gestalten

Aus einer flachen, dünnen Fußmatte lassen sich kleine Muster herausschneiden und damit eine ganz persönliche Fußmatte herstellen.

3.3. Besticken einer Türmatte

Wenn Sie vom Material her einen flachen, kleinteiligen Schlingenfloor finden, lässt dieser sich auch besticken (z. B. mit Motiven oder Namen) und so ein sehr individueller Fußabstreifer selbst gestalten.

Nehmen dazu allerdings wegen der Haltbarkeit lieber kein Baumwollgarn, sondern synthetisches.

3.4. Fußmatten selbst herstellen aus Stoffresten – zwei Vorschläge

  1. Aus Stoffstreifen – flechten und vernähen:
    Um eine ganz Matte selbst herzustellen, können Sie beispielsweise Stoffstreifen schneiden, zu drei langen Streifen zusammennähen und daraus einen langen Zopf flechten, der an den Enden zusammengenäht wird. Nun einfach aufrollen und von der Rückseite die einzelnen Runden miteinander vernähen.
  2. Stoffstreifen in ein Gitter knoten:
    Nehmen Sie am besten groben Stramin. Für den Floor viele Stoffstreifen in der gleichen Stärke und Länge (ca. 6 bis 12 cm lang, je nach Stramin und Dicke des Stoffes). Diese werden nun, mithilfe einer großen Häkelnadel o. Ä., jeweils einmal durch den Stramin gezogen und oben zusammengeknotet. Auf diese Art wird der Stramin gleichmäßig Streifen für Streifen mit einem Floor aus Stoffstreifen versehen.