Silvester- & Party-Deko

Glücksklee – Vierblättriges Kleeblatt als Glücksbringer zu Silvester

Glücksklee ist ein Symbol mit Tradition: Schon seit dem Altertum gilt das vierblättrige Kleeblatt als Talisman und wird besonders zur Jahreswende gerne als Glücksbringer verschenkt. Wenn Ihr Eure Silvestertafel oder das Buffet für die Silvesterparty etwas aufpeppen und grüner gestalten möchtet, haben wir hier eine schöne Anleitung für Glücksklee aus Papier, Filz oder Stoff für die Tischdeko.

Glücksklee basteln: Materialien

  • Buntes Papier, dünne Pappe, Filz oder Stoff in dunkelgrün
  • Zahnstocher oder andere Holzspieße
  • Bastelkleber, Heißkleber oder Textilklebstoff
  • Scharfe Schere oder Cutter mit Schneidunterlage
  • Pinzette

Einfachen vierblättrigen Klee kann man aus einzelnen Herzförmigen Blättern zusammenkleben – oder man erleichtet sich die Arbeit und verwendet als Ausgangsbasis ein zusammenhängendes Schnittmuster wie dieses hier.

Schnittmuster-Vorlage für Glücksklee

Klicken zum Vergrößern

Wer die Kleeblätter aus Papier bastelt, zum Beispiel als Glücksklee-Zahnstocher, kann unsere Druckvorlage speichern und mehrfach ausdrucken, zum Beispiel als "Kontaktabzug" über die Windows-Fotoanzeige (35 Abzüge pro Din-A4-Blatt) – die Größe kommt für die Zahnstocher-Variante ungefähr hin.

Für größere Kleeblätter oder Kleeblätter aus Filz oder Stoff, einfach in Wunschgröße ausdrucken, ausschneiden und dann auf das verwendete Material übertragen.

Schneidet nun die einzelnen Kleeblatt-Vorlagen sorgfältig mit einer scharfen Schere, einem Cutter oder Skalpell aus. Keine Sorge: kleine Unregelmäßigkeiten verstärken den natürlichen Eindruck.

Kleeblatt einschneiden und falten

Nach dem Ausschneiden der Grundform, werden zunächst die Spitzen der "Herzen" ganz leicht (ein bis zwei Millimeter) eingeschnitten und nach unten abgeklappt. Sie bilden später die Klebeflächen für die Befestigung am Zahnstocher.

Um die Kleeblätter auffächern zu können werden die vier "Herzen" nun auch von außen mit der Schere eingeschnitten. Der Schnitt muss fast ganz hindurchgehen, die Einzelblätter sollten nur noch an einem kleinen Stück zusammenhängen.

Glücksklee zusammenkleben

Beim Auffächern und Zusammenkleben des Glücksklees ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Dann die Blätter an der Spitze mit Daumen und Zeigefinger leicht zusammenhalten und die Blätter konzentrisch auffächern. Dabei kann es passieren, dass die zuvor abgespreizten Klebeflächen ein wenig zusammengequetsch werden, aber das spielt bei der Zahnstocher-Variante keine Rolle, die Klebeflächen sind auch so groß genug.

Nun wird die Spitze eines Zahnstochers mit einem kleinen Tropfen Klebstoff benetzt und danach vorsichtig in die Mitte der aufgefächerten Kleeblätter gedrückt. Mit Heißkleber haftet es am schnellsten, allerdings kann man sich dabei auch leichter die Finger verbrennen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann  für das Zusammenkleben des Glücksklees auch eine Pinzette verwenden.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,7/5 aus 9 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Glücksklee – Vierblättriges Kleeblatt als Glücksbringer zu Silvester.
Neuen Kommentar veröffentlichen