Dach

Halbrunde Dachrinne selber montieren - Regenrinnen-Montage

Ideal zur Selbstmontage

Mit Marley Dachrinnen können Heimwerker einfach und schnell ihr Haus ins Trockene bringen.

Werkzeugliste:

  • feinzahnige Säge
  • Maßband
  • Schnur
  • Akku-Schrauber
  • Hammer
  • Wasserwaage
  • Blechschere
  • Kneifzange

In der folgenden Bilderreihe erläutern wir Ihnen jeden einzelnen Schritt der Montage der Halbrunden Rinne – das Grundprinzip lässt sich auf alle Marley Dachrinnen übertragen.

a) Abstand der Rinneneisen 50 bis 70 cm. Sägen Sie in die erste Dachlatte Schlitze in der Breite des Rinneneisens, Schlitze ausstemmen, damit die Eisen bündig in die Dachlatte eingelassen werden können.

b) Das erste Rinneneisen an dem Dachstein ausrichten: Die Vorderkante des Dachsteins muss ⅓ in die Rinne hineinstehen. Das letzte Rinneneisen mit 2 bis 3 cm Gefälle auf 10 m montieren.

c) Doppelrichtschnur am höchsten und niedrigsten Punkt des Rinneneisens vom ersten bis zum letzten Rinneneisen spannen.

d) An der Richtschnur das Gefälle noch einmal überprüfen, auf 10 m Dachrinne sollten 2 bis 3 cm Gefälle eingeplant werden.

e) Die weiteren Rinneneisen an dieser Richtschnur ausrichten, das Maß für das Abbiegen der einzelnen Rinneneisen ermitteln und an den Rinneneisen anzeichnen.

f) Abstand der Rinneneisen 50 bis 70 cm. Sägen Sie in die erste Dachlatte Schlitze in der Breite des Rinneneisens, Schlitze ausstemmen, damit die Eisen bündig in die Dachlatte eingelassen werden können.


g) Die abgebogenen Rinneneisen in den Aussparungen an der Dachlatte mit Spaxschrauben oder entsprechenden Nägeln befestigen.

h) Die Dachrinne mit einer Metallsäge auf die passende Länge zuschneiden und in die Rinneneisen legen. Das Endstück wird einfach aufgesteckt.

i) Den Ablauf aufstecken, den genauen Platz für den Ablauf festlegen und die Aussparung für den Wasserablauf anzeichnen.

j) Das Aussägen des Ablaufloches geht schnell und sauber mit einem Lochsägeaufsatz oder einer feinzahnigen Säge.

k) Die Sägekante entgraten und den Rinnenstutzen über die hintere Abkantung einhängen und über den vorderen Wulst klippen.

l) Die Rinnen werden mit einer Verbindungsschale zusammengesteckt. Der richtige Abstand der Rinnenenden ergibt sich aus den Markierungen auf der Verbindungsschale.

m) Die Verbindungsschale wird über die hintere Abkantung eingehängt und über den vorderen Wulst geklippt. Markierungen beachten – Nocke-Nut-System!

n) Die Traufstreifen bieten zusätzlichen Schutz vor Regenwasser und Flugschnee. Sie werden in die Abkantung der Dachrinne eingehängt und mit Pappstiften auf der Dachlatte festgenagelt.

o) Die fertige Dachrinne bildet einen optisch gefälligen Abschluss für das Dach und schützt Wände und Fundamente vor Feuchtigkeit.

Weitere Tipps, Tricks und Hinweise zum Thema Dachrinnen finden Sie unter www.marley.de.

Ähnliche Seiten

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 7 Bewertungen
 
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
  • Gut gemacht, sehr plastisch!
    Hajo 29.08.2016 14:35:39 antworten
Neuen Kommentar veröffentlichen