a) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos . b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Weihnachtsdeko

Kerzen gravieren - Individuelle Schmuckkerzen mit Gravur kreieren

Kerzen individuell gestalten

Individuell gravierte Kerzen

Kerzen werden gerne als stimmungsvolle Lichtquelle eingesetzt und ermöglichen mit ihren flackernden Flammen eine Wohlfühlatmosphäre, die zum Entspannen einlädt.

Ob als farblich abgestimmtes Wohnaccessoire, selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk oder wesentliches Element des Adventskranzes – individuell gestaltete Kerzen können viele Bereiche des Alltags verschönern.

Eine feine Gravur verschönert jede industriell gefertigte Kerze. In der folgenden Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine gewöhnliche Kerze schnell ansprechend gestalten können.

Zum Eingravieren Ihres gewählten Designs benötigen Sie einen Dremel 3000. Dieses leichte, kompakte Spezialwerkzeug kann zum Bearbeiten zahlreicher Werkstoffe und zur Herstellung unterschiedlichster Geschenke verwendet werden.

Achtung: Beim Umgang mit Kerzen besteht Brandgefahr. Lassen Sie offene Flammen daher niemals unbeaufsichtigt.

Rote Kerzen individuell gravieren

Bunte Kerzen erfreuen besonders zu dunklen Jahreszeit die Gemüter und lassen ein Gefühl der Geborgenheit aufkommen, wenn es draußen ungemütlich kalt und regnerisch ist. Doch auch als persönliches Geschenk zur Taufe, Kommunion oder zu Weihnachten sind mit fließenden Mustern verschönerte Kerzen sehr gefragt.

csm-graviermesser-105
Für feine Gravierarbeiten nutzen Sie idealerweise das Graviermesser 105 mit dem Dremel 3000.

Lassen Sie sich von unserer Kerzengestaltung inspirieren und kreieren Sie eigene Modelle mit unterschiedlichen Designs.

Materialliste:

  • Kerze
  • Dremel 3000
  • Dremel Graviermesser (105)
  • Dremel Präzisionshandgriff
  • Pauspapier
  • Schere & Bleistift

Tipp: Wenn Sie kein Pauspapier vorrätig haben, können Sie die Motive auch auf weißes Papier zeichnen. Für ein ordentliches Endergebnis benötigen Sie zudem ein trockenes Tuch, um Wachsreste leicht entfernen zu können.

Schritt 1: Vorlagengröße abmessen und Muster entwerfen

csm-papier-abmessen
Rollen Sie die Kerze für eine schnelle Ermittlung ihrer Größe einfach in das Papier ein.

Bevor Sie mit den Gravierarbeiten beginnen können, benötigen Sie eine Vorlage Ihres gewünschten Designs.

Legen Sie für die Ermittlung der zur Verfügung stehenden Fläche die Kerze an die Kante des Pauspapiers und rollen Sie diese darin langsam ein:

Ist die Kerze eingewickelt, müssen Sie nur noch die entsprechende Kerzenhöhe auf dem Papier markieren und können im Anschluss ein passendes Rechteck ausschneiden.

Nun können Sie die Fläche nach Wunsch gestalten. Senkrechte Muster lassen die Kerze dabei etwas größer wirken. So haben wir uns für geschwungene Motive und kleine Sterne in senkrechten Linien entschieden, die in einigen Zentimetern Abstand die gesamte Kerzenoberfläche gestalten sollen.

Schritt 2: Design auf Kerze übertragen

csm-vorlage-angeklebt
Die Vorlage wird mit Klebefilm an der Kerze befestigt.

Schneiden Sie die rechteckige Vorlage mit Ihren Motiven aus und wickeln Sie diese erneut um die Kerze.

Der Eigenversuch hat ergeben, dass Klebeband nur schlecht auf Wachs klebt.

Versuchen Sie einfach Ihr Glück oder befestigen Sie alternativ die beiden Papierenden enganliegend mit zwei Klebestreifen aneinander – so hält die Papiervorlage garantiert, lässt sich jedoch auch schwieriger wieder ablösen.

Nun muss das Muster noch auf die Kerze übertragen werden. Zu diesem Zweck fahren Sie die Linien mit einem Bleistift mit etwas Druck nach. Es ist nicht schlimm, wenn bei diesem Schritt die Papiervorlage reißt, diese wird im Anschluss nicht länger benötigt und kleine Bleistiftstriche auf der Kerze fallen nach der Gravur nicht länger auf. Doch auch bereits bei leichtem Druck wird die Vorlage gut in den weichen Wachs übertragen.

Tipp: Wir haben einen Druckbleistift ohne Mine verwendet, um unnötige Farbflecken auf dem Wachs zu vermeiden.

Wenn alle Linien nachgezogen sind, wird das Papier entfernt. Dazu das gut verklebte Papier vorsichtig mit Hilfe eines scharfen Messers an einer Seite aufschneiden. Achten Sie hier besonders darauf, die Kerzenoberfläche nicht ungewollt zu beschädigen.

vorlage-uebertragen-4zu3
Das Muster wird mit einem spitzen Bleistift auf die Kerze übertragen.
kerze-mit-linien-4zu3
Die Linien sind im Anschluss gut zu erkennen.

Motive gravieren

kerzen gravieren
Fahren Sie alle Linien mit dem Dremel Graviermesser nach. Wir wählen hier einen stärkeren Druck für breitere Linien.
nachbessern mit dem graviermesser
Mit einem spitzen Gegenstand werden letzte Wachsreste vorsichtig entfernt.

Halten Sie den Dremel 3000 am vorderen Ende und möglichst senkrecht. Am besten üben Sie einige Striche am Kerzenboden, um ein Gefühl für das Spezialwerkzeug zu entwickeln. Stellen Sie das Gerät auf die erste oder zweite Geschwindigkeitsstufe.

Das Wachs ist sehr weich, sodass bei leichtem Druck eher schmale Linien entstehen, während sich der Aufsatz bei mehr Druck tiefer in die Kerze einarbeitet und breitere Linien gestaltet. So können Sie mit unterschiedlichen Breiten und Tiefen spielen und verschiedene Designs kreieren.

Tipp: Muster kommen natürlich in durchgefärbten Kerzen weniger gut zur Geltung. Zudem empfehlen wir eine glatte Kerzenoberfläche für ein optimales Ergebnis.

Nachdem Sie alle Muster mit dem Dremel 3000 graviert haben, kommt es zur abschließenden Feinarbeit, da in vielen Linien noch Wachsreste festhängen und so das Gesamtergebnis unzufriedenstellend bleibt. Für die Reinigung der Oberfläche eignet sich ein trockener Lappen, auch leichtes Pusten kann hier helfen.

Die Linien werden zusätzlich mit einem spitzen Graviermesser oder Zahnstocher vorsichtig ausgekratzt, sodass ihre Struktur deutlich hervortritt. Arbeiten Sie hier einheitlich von oben nach unten, das erleichtert den letzten Arbeitsschritt.

endprodukt-zwei-Kerzen
Für eine interessante Optik können Sie Kerzen mit unterschiedlichen Motiven kombinieren.
endprodukt-zwei-kerzen-auf-schale
Ein besonderer Blickfang: Gravierte Kerzen auf individuell gestalteter Holzschale

holzschale-gravieren-tippDeko-Tipp: Sie suchen nach einer passenden Kombination für Ihre verzierte Kerze? Auf unserer Seite zum Gravieren von Holzschalen aus unterschiedlichen Materialien finden Sie inspirierende Anregungen für individuelle Geschenke oder Wohnaccessoires.

Kerze mit weihnachtlichen Motiven

weihnachtskerze
Weihnachtlich verzierte Kerzen sind ideale Geschenke.

Bei stimmungsvollem Kerzenschein werden der dunkle Winter und die vorweihnachtliche Zeit besonders besinnlich und gemütlich. Nicht nur auf dem Adventskranz kommen die individuell gestalteten Weihnachtskerzen gut zur Geltung.

Auch auf der Fensterbank oder als Wichtelgeschenk werden die Kerzen mit weihnachtlichen Motiven zum leuchtenden Blickfang.

In der folgenden Anleitung finden Sie Anregungen für eine weihnachtliche Kerzengestaltung. Auch hier empfehlen wir die Verwendung nicht durchgefärbter Kerzen für ein auffälligeres Ergebnis.

Wenn die Kerze dann allmählich abbrennt, schimmert der Kerzenschein durch die Ornamente auf den immer dünner werdenden Kerzenseiten und sorgt so für eine einzigartige Wohlfühlatmosphäre.

vorlage-festgeklebt
Das Pauspapier wird mit Klebefilm an der Kerze befestigt. Wir haben uns für ein Motiv aus kleinen Sternchen und großen Eiskristallen entschieden.
gravieren mit dem dremel
Für ein zartes Erscheinungsbild arbeiten Sie mit dem Dremel 3000 mit weniger Druck, dadurch bleiben die Linien feiner.
ausbessern
Besonders filigrane Muster werden mit einem Graviermesser nachbearbeitet, um klebrige Wachsreste rückstandslos zu entfernen.
endprodukt
Nach einem abschließenden Abwischen ist die selbst gestaltete Weihnachtskerze fertig.

Kerze mit silbernen Linien verzieren

kerze-silberne-linien-intro
Kerze mit silbernen Mustern.

Mit Kerzen zaubern Sie zu jeder Jahreszeit eine gemütliche Atmosphäre ins heimische Wohnzimmer. Eine individuell gestaltete Duftkerze wird zum ganz besonderen Blickfang.

Mit folgender Anleitung erstellen Sie mit Hilfe des Dremel Engraver feine Ornamente auf einer handelsüblichen Kerze. Lassen Sie sich inspirieren und kreieren Sie Ihre persönliche Kerze mit Gravur.

Materialliste:

  • Dremel Engraver, Karbid-Gravierspitze 9924
  • farbige Kerze
  • Pauspapier
  • dicke Nadel
  • Kerzenfarbe

Schritt 1: Vorlage fixieren

vorlage-aufkleben
Fixieren Sie die passende Vorlage mit einem Klebestreifen.

Messen Sie zunächst die Höhe und den Umfang der Kerze aus. Die hier abgebildete Kerze ist 7 cm hoch und hat einen Durchmesser von 8 cm. Zeichnen Sie einen Umrissplan mit den richtigen Maßen auf ein helles Papier und schneiden Sie ihn passend aus.

Anschließend können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ein individuelles Motiv auf den Ausschnitt aufzeichnen. Je einfacher das Motiv gestaltet ist, desto leichter gelingt schließlich die Umsetzung.

Bringen Sie den fertigen Entwurf auf der Kerze an, indem Sie das Papier vorsichtig um die Kerze wickeln und befestigen. Krepp-Klebeband lässt sich meist leichter lösen als Tesa.

Tipp: Sie können auch ein Motiv von einem schönen Geschenkpapier abpausen oder das Muster eines besonderen Stoffs oder einer Tapete übertragen.

Schritt 2: Muster übertragen

linien übertragen
Mit einer Nadel gelingt die Musterübertragung problemlos.

Wenn Sie die Vorlage an der Kerze befestigt haben, wird in einem nächsten Schritt das Design auf die Kerze übertragen.

Stechen Sie hierzu das Motiv mit einer dicken Nadel in die Kerze. Desto dichter Sie die einzelnen Punkte setzen, umso leichter fällt es Ihnen später, die feinen Linien vorsichtig mit dem Graviergerät nachzufahren.

Sind alle Muster übertragen, können Sie den durchlöcherten Papierentwurf wieder entfernen. Ein scharfes Messer hilft bei diesem Vorgang.

Kontrollieren Sie nun erneut Ihr Ergebnis: Sind alle Linien sichtbar? Lässt sich das Design auch ohne Vorlage nachvollziehen? Dann sind Sie bereit für die eigentliche Gravierarbeit mit dem Dremel Engraver.

Schritt 3: Muster gravieren

linien-gravieren
Gravieren Sie Ihre Kerze langsam mit dem Dremel Engraver.

Stellen Sie den Dremel Engraver auf die niedrigste Geschwindigkeitsstufe 1. Dieses leichtgewichtige Werkzeug ist selbst für Anfänger sehr einfach zu bedienen. Halten Sie es möglichst senkrecht und fahren Sie das Motiv langsam und vorsichtig nach.

Wenn Sie alle Muster graviert haben, können Sie überschüssiges Wachs durch leichtes Rubbeln der Kerze mit Küchenpapier oder Stoff entfernen.

Falls gewünscht, können Sie abschließend das eingearbeitete Muster mit spezieller Kerzenfarbe nachzeichnen. Auf diese Weise erhalten Sie eine individuelle Kerze mit eigenem Charme.

Tipp: Beim Gravieren müssen Sie keinen Druck ausüben. Stellen Sie sich einfach vor, dass Sie die Kerze mit einem Stift bemalen.

Diese Anleitung findet sich auch im kreativen Ideenbuch von Dremel. Es enthält 50 originelle Ideen für Bastelprojekte mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen sowie zahllose Möglichkeiten für Ihre eigenen Projekte mit den vielseitigen Werkzeugsystemen von Dremel.

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kerzen gravieren - Individuelle Schmuckkerzen mit Gravur kreieren.
Neuen Kommentar veröffentlichen