Kaufberatung zum Sat-Receiver mit Festplatte Test bzw. Vergleich 2019

  • Der Sat-Receiver mit Festplatte ist eine Kombination aus einem klassischen Receiver und einem Festplattenrecorder. Damit vereint er mehrere Funktionen.
  • Beim Kauf empfiehlt es sich, eine große Festplatte mit 500 Gigabyte zu wählen. Der Platz sollte ausreichen, um Ihr favorisiertes Fernsehprogramm aufzunehmen.
  • Modelle mit Twin- oder Triple Tunern ermöglichen es Ihnen, eine Sendung aufzunehmen, während Sie eine andere schauen. Mehrere Personen profitieren auf die Weise über WLAN von der freien Programmauswahl.

sat-receiver-mit-festplatte-test

Ihr Lieblingsfilm kommt in den späten Abendstunden? Während Ihrer Lieblingssendung müssen Sie arbeiten? Damit der Fernsehgenuss trotzdem nicht zu kurz kommt, empfiehlt sich ein Sat-Receiver mit integrierter Festplatte. Sat-Receiver-mit-Festplatte-Tests 2019 empfehlen Ihnen ein Modell mit WLAN und mehreren Tunern. Diese ermöglichen es Ihnen, trotz der Sendungsaufnahme ein anderes Programm zu genießen.

1. Freie Programmwahl mit dem Sat-Receiver mit Festplatte genießen

Sat-Receiver mit Fernbedienung.
Zeichnen Sie mit einem Sat-Receiver mit Festplatte Ihre Lieblingsfilme und -serien auf.

Für ein scharfes Fernseherlebnis eignet sich ein HD Sat-Receiver mit Festplatte. Das Gerät vereint mehrere Eigenschaften. Es kombiniert den klassischen Satelliten-Receiver mit einem Festplattenrecorder. Dementsprechend sparen Sie mit dem Modell Platz und genießen dennoch alle Vorteile.

Bei den technischen Geräten können die Käufer zwischen mehreren Kategorien wählen, zum Beispiel einem Full HD-fähigen Receiver. Dabei können diese gestochen scharfe Bilder in Full HD aufnehmen und speichern.

Des Weiteren ermöglicht der HD Sat-Receiver mit Festplatte das zeitversetzte Abspielen Ihrer Lieblingssendungen. Das heißt, Sie brauchen nicht mehr die Beine in die Hand zu nehmen, um es zur Primetime vor den Fernseher zu schaffen. Vielmehr können Sie das Programm an Ihren Lebensstil und Alltag anpassen.

Ein weiterer Vorteil: Bei dem aufgenommenen Programm können Sie die Werbung vorspulen. Sie entscheiden, wann Sie die Sendung stoppen, um beispielsweise Snacks aus der Küche zu holen. Damit liegt Ihr Fernsehvergnügen in Ihren Händen. Übrigens: Sie können Ihre favorisierten Filme, Serien oder Talk Shows auch mit dem Sat-Receiver mit Festplatte aufnehmen und ein anderes Programm gucken.

Wir auf Heimwerker.de empfehlen Ihnen einen Sat-Receiver mit Festplatte und WLAN. Bei diesem können Sie mit folgenden Vor- und Nachteilen rechnen:

  • Sendungen aufnehmen und für später speichern
  • mehrere Sender über mehrere Geräte über WLAN anschauen
  • zeitversetztes Ansehen der Lieblingssendung
  • Gerät sorgt für Unabhängigkeit vom Fernsehprogramm
  • hohe Anschaffungskosten
  • Einstellung der Software kann für Unerfahrene kompliziert sein
  • unter Umständen beschränkt der DRM-Schutz das Abspielen auf anderen Geräten

2. Kaufberatung: Tuner und Slots sind bei HDTV-Sat-Receivern mit Festplatte ausschlaggebend

Wie nehmen Sie Ihre Lieblingssendung auf und schauen gleichzeitig ein anderes Programm?

Um eine Sendung zu schauen und zeitgleich eine auf einem anderen Sender aufzunehmen, benötigen Sie einen HD-Festplattenreceiver mit einem Twin- oder Triple Tuner. Dieser erlaubt dem Receiver den zeitgleichen Zugriff auf mehrere Programme. Wie die genaue Einstellung erfolgt, können Sie in den Herstellerangaben nachlesen. Mehrere Anbieter veröffentlichen im Netz Anleitungen sowie Anleitungsvideos, um Ihnen die Einstellungen zu erleichtern.

Bei den Sat-Receivern mit integrierter Festplatte stehen verschiedene Typen zur Auswahl. Diese unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre Aufnahmefunktion und die Ausstattung. Möchten Sie einen Sat-Receiver mit Festplatte kaufen, sollten Sie beispielsweise auf die Tuner-Art achten. Hierbei handelt es sich um die Empfänger, die unterschiedliche Signale aufnehmen und in Bildmaterial umwandeln.

Abhängig von der Tuneranzahl können Sie gleichzeitig zwei oder mehrere Sendungen aufnehmen. Alternativ nehmen Sie auf einem Sender Ihre Lieblingsserie auf, während Sie auf einem anderen zur gleichen Zeit die Nachrichten verfolgen.

Zu dem Zweck benötigen Sie einen Receiver mit zwei Tunern. Im Handel finden Sie diesen unter dem Namen „Sat-Receiver mit Festplatte und HD-Twin-Tuner“. Bei den Twin-Sat-Receivern mit Festplatte arbeiten die Empfänger unabhängig voneinander.

Möchten Sie mehr als zwei Sendungen gleichzeitig aufnehmen, empfehlen Ihnen Sat-Receiver-mit-integrierter-Festplatte-Tests Modelle mit Triple Tunern. Ihr Name verrät bereits, dass sie über gleich drei Empfänger verfügen. Welche Empfänger-Zahl Sie bei Ihrem Satelliten-Receiver mit Festplatte brauchen, hängt speziell von Ihrem Nutzungsbedarf ab.

Ebenso spielen bei der Auswahl der digitalen Sat-Receiver mit Festplatte die Slots und Player eine ausschlaggebende Rolle. Sie suchen nach einem hochwertigen Sat-Receiver mit Festplatte und WLAN? Dann sollten Sie beim Kauf einen genauen Blick auf die CI-Schnittstelle werfen. Das Kürzel CI steht für Common Interface. Hierbei handelt es sich um einen Kartenschacht, ohne den das Fernsehen in HD+ nicht möglich ist.

Auch Sky stellt seinen Abonnenten eine SmartCard zur Verfügung. Diese ermöglicht es den digitalen Sat-Receivern mit Festplatte, die verschlüsselten Signale zu empfangen und zu dekodieren. Sobald Sie die Karte in den Slot einsetzen, genießen Sie eine deutlich größere Sendervielfalt. Kaufen Sie direkt einen Sat-Receiver mit Festplatte und CI-Slot, können Sie als Sky-Abonnent auf die Anschaffung eines separaten Spezialreceivers verzichten.

Die Mehrzahl der HDTV-Sat-Receiver mit Festplatte wartet mit einer Mediaplayer-Software auf. Des Weiteren finden Sie bei einigen Herstellern hochqualitative Modelle mit physikalischen Playern. Diese können auch DVDs und Blurays abspielen. Die Geräte können mit einem Brenner ausgestattet sein.

Entscheiden Sie sich für einen Sat-Receiver mit Festplatte und DVD-Recorder mit Brenner, können Sie Ihre Lieblingsserien aufnehmen und anschließend auf DVD brennen. Wichtig hierfür ist, dass Sie die entsprechenden Rohlinge besitzen.

Empfehlenswerte Satelliten-Receiver mit Festplatte weisen mindestens zwei USB-Anschlüsse auf. Mit deren Hilfe können Sie das Notebook oder einen externen Bildschirm an das Gerät anschließen.

3. Der beste Sat-Receiver mit Festplatte kann über 150 Stunden Fernsehprogramm aufnehmen

TV an der Wand mit Sat-Receiver und Zubehör.
Der Sat-Receiver mit Festplatte ist eine Kombination aus einem klassischen Receiver und einem Festplattenrecorder.

Möchten Sie einen Sat-Receiver mit integrierter Festplatte kaufen, empfehlen wir auf Heimwerker.de Ihnen ein Modell mit:

  • LAN-Anschluss
  • WLAN-Anschluss
  • HDMI/Scart-Anschluss

Wie lange der Receiver aufnehmen kann, hängt von der Speicherkapazität der Festplatte bzw. der Festplatten-Größe in GB ab. Wählen Sie einen Sat-Receiver mit einer Festplatte mit 500 GB, können Sie Film- und Serienmaterial von mehreren Tagen aufnehmen. Liegt der interne Speicher bei einem Terabyte oder sogar mehr, überschreitet die Aufnahmezeit 150 Stunden.

Sat-Receiver-mit-Festplatte-Vergleiche weisen darauf hin, dass auch die Art der Aufzeichnung auf die Aufnahmezeit Einfluss nimmt. Handelt es sich um Programm in SD, versteht man darunter Standard Definition. Hierbei handelt es sich um eine normale Auflösung. Sie bietet ein angenehmes Bild, ist jedoch nicht so scharf wie HD. Das Kürzel steht für High Definition.

Achtung: Unter Umständen geht Ihr Sat-Receiver mit Festplatte und Aufnahmefunktion mit DRM einher. Die Bezeichnung steht für Sigital Rights Management, einen Kopierschutz. Bei einigen Sendern können Sie die entsprechenden Serien zwar aufnehmen, jedoch nicht auf einem anderen Gerät abspielen.

Übrigens erlauben hochwertige Sat-Receiver mit Festplatte und Internet auch eine Bedienung aus der Ferne. Zu dem Zweck existieren spezielle Apps. Mit deren Hilfe bedienen Sie den Receiver mittels Smartphone oder Tablet. Das funktioniert auch von unterwegs, sofern der Satelliten-Receiver mit dem WLAN verbunden und in Betrieb ist.

4. In Tests: Sat-Receiver mit Festplatte und Internet vs. klassischer Satelliten-Receiver

Mehrere Käufer fragen sich, worin der Unterschied zwischen einem Sat-Receiver mit Festplatte und einem klassischen Receiver besteht. In der folgenden Übersicht sehen Sie die Besonderheiten beider Produkte:

Art des Receivers Besonderheiten

Satelliten-Receiver mit Festplatte

Sat-Receiver mit Festplatte.

  • ermöglicht Aufnahme von einer oder mehreren Sendungen und zeitversetztes Anschauen
  • hohe Speicherkapazität
  • hohe Anschaffungskosten

Klassischer Receiver

Klassischer Receiver.

  • ermöglicht Abspielen von Sendungen
  • unter Umständen geringe Speichermenge

Der Empfang bei beiden Geräten unterscheidet sich nicht. Auch bei Bild- und Audio-Wiedergabe existieren keine Unterschiede. Jedoch verfügt der reguläre Receiver nicht über eine PVR-Funktion. Bedenken Sie, dass auch bei günstigen Sat-Receivern mit Festplatte keine vollständige Funktionsfülle gegeben sein muss. Beispielsweise beschränken sich die Anbieter nur auf die Aufnahme- und Abspielfunktion, erlauben aber nicht das Brennen Ihrer Lieblingsserien auf DVD.

Aus dem Grund raten wir Ihnen auf Heimwerker.de, sich vor dem Kauf über die gewünschten Eigenschaften Ihres Satelliten-Receivers mit integrierter Festplatte Gedanken zu machen.

5. So wechseln Sie bei Ihrem Sat-Receiver die Festplatte

Nach langem Gebrauch oder einem Kurzschluss kann es passieren, dass die Festplatte bei Ihrem HD-Receiver kaputt geht. Sie können das Gerät im Rahmen der Garantie an den Hersteller senden und Ersatz verlangen. Aber was geschieht, wenn die Garantiezeit bereits vorüber ist? Das Einschicken des Receivers geht in dem Fall mit hohen Kosten einher.

Eine bessere Alternative besteht darin, eine Ersatz-Festplatte zu kaufen und diese einzubauen. Dafür benötigen Sie etwas handwerkliches Geschick. Wie genau der Einbau funktioniert, erfahren Sie im Internet. Hier finden sich diverse Anleitungsvideos sowie Tipps von anderen Nutzern.

6. Antworten zu den wichtigen Fragen zum Sat-Receiver mit Festplatte

6.1. Zwischen welchen Marken können Sie bei Satelliten-Receivern mit Festplatte wählen?

Moderner Sat-Receiver mit Festplatte mit Fernbedienung.
Die meisten Sat-Receiver mit Festplatte haben einen Speicher von einem bis zwei Terabyte.

Sie können den Sat-Receiver mit Festplatte bei zahlreichen Herstellern und Anbietern kaufen. Entscheiden Sie sich für einen Sat-Receiver mit Festplatte von TechniSat, schauen Sie sich auf der Internetseite des Unternehmens um. Hochwertige Modelle können Sie auch im Elektrofachgeschäft oder bei Tchibo erwerben. Neben Sat-Receivern mit Festplatte von Humax oder Samsung stehen auch folgende Produkte zur Auswahl:

  • Sat-Receiver mit Festplatte von TechniSat
  • Modelle von Panasonic
  • Festplattenreceiver von Vu+
  • Satelliten-Receiver mit Festplatte von Gigablue
  • Sat-Receiver mit integrierter Festplatte von Dreambox
  • Modelle von Comag
  • Satelliten-Receiver von XTrend
  • Festplattenreceiver von Topfield

6.2. Konnte Stiftung Warentest einen Sat-Receiver-mit-Festplatte-Testsieger küren?

Stiftung Warentest beschäftigte sich schon oft mit technischen Geräten. Im Jahr 2002 schaute sich das Verbraucherinstitut in einem Test einen Satelliten-Receiver mit Festplatte an. 2010 folgte ein Test für Sat-Receiver-Empfänger. Einen neuen Sat-Receiver-mit-Festplatte-Test gibt es aber leider nicht.

Möchten Sie sich dennoch über aktuelle Top-Produkte informieren, können Sie sich in den Kaufberatungen im Netz umschauen. Ebenso hilft es Ihnen bei der Produktauswahl, wenn Sie die Tipps und Bewertungen anderer Käufer berücksichtigen.

6.3. Wie viel kostet ein empfehlenswerter Satelliten-Receiver mit Festplatte?

Bei den Sat-Receivern mit integrierter Festplatte können starke Kostenunterschiede auftreten. Günstige Modelle bekommen Sie bereits für unter 100 Euro. Wünschen Sie sich ein Modell mit reichhaltigem Funktionsumfang, kann das Preisniveau im mittleren bis oberen dreistelligen Bereich liegen.