Kaufberatung zum DVB-T-Antenne Test bzw. Vergleich 2019

  • DVB-T ist eine Möglichkeit, digitales Fernsehen in HD-Qualität zu empfangen. DVB-T2 bringt eine deutlich verbesserte Bildqualität. Die meisten DVB-T-Antennen sind für den Empfang von DVB-T2 geeignet.
  • DVB-T-Antennen sind als Außen- und als Zimmerantennen verfügbar. In großen Städten ist in der Regel eine praktische Zimmerantenne ausreichend.
  • Achten Sie beim Kauf auf den Antennengewinn. Je höher dieser Wert ist, desto besser ist der Empfang des Signals. Bei einem schwächeren Signal kann ein zusätzlicher Antennenverstärker helfen.

dvb-t-antenne-test

Das digitale Fernsehen hat Einzug gehalten in die deutschen Haushalte. Mit ihm kam eine besonders gute Bild- und Tonqualität. Allerdings schreitet die Entwicklung immer weiter voran. Der Standard von heute kann morgen schon überholt sein.

Wer sich noch an den Empfang des Fernsehprogramms über eine gewöhnliche Antenne auf dem Dach erinnern kann, der kann die riesigen Schritte nachvollziehen, die die Entwicklung im Bereich der Unterhaltungselektronik gemacht hat.

Über DVB-T können Sie digitale Programme mit einer speziellen Antenne empfangen, die sich einfacher aufstellen und ausrichten lässt als beispielsweise eine Satellitenschüssel.

HD-DVB-T-Antennen bieten eine gute Bildqualität, zudem ist bei einigen Sendern dank DVB-T2 sogar Full-HD möglich.

Für unseren DVB-T-Antennen-Vergleich 2019 auf Heimwerker.de haben wir einschlägige DVBT-Antennen-Tests studiert und die wichtigsten Kaufkriterien verschiedener Kategorien ermittelt. Finden Sie mit uns eine geeignete Fernseher-DVB-T-Antenne für Ihr Zuhause.

1. DVB-T-Antennen für optimalen terrestrischen TV-Empfang

dvb-t-antenne-guenstig
DVB-T ist eine Möglichkeit, digitales Fernsehen in HD-Qualität zu empfangen.

Das Antennenfernsehen war lange Zeit die einzige Möglichkeit, TV-Sender zu empfangen. Dann kamen Satelliten- und Kabelfernsehen hinzu. Längst kann man auch über das Internet-Fernsehen, etwa über den DSL-Anschluss oder mobil, auch mit zusätzlicher LTE-Antenne für besseren Empfang sorgen.

In Gestalt des digitalen DVB-T erlebt das Antennenfernsehen eine Art Wiederauferstehung. Wer über das DVB-T-Signal fernsieht, spart sich die Satellitenschüssel auf dem Dach sowie die Kosten für einen Kabelanschluss.

Welche Sender eine DVB-T-Antenne empfängt, kann regional variieren. Überregionale Sender wie ARD und ZDF gehören aber überall zum Programm der DVB-T-Antenne.

Das Fernsehen über die moderne Antenne eignet sich auch perfekt für unterwegs: Die DVB-T-Antenne im Auto oder auf dem Boot oder DVB-T-Antennen beim Camping – die kompakten Antennen sind vielseitig einsetzbar und schnell montiert. DVB-T-Antenne und Receiver sind eine beliebte Kombination im Campingurlaub.

Sie benötigen unterwegs nicht einmal einen Fernseher: USB-DVB-T-Antennen können mit dem Computer verbunden werden und so das Fernsehsignal auf den Bildschirm übertragen. Zudem können Sie mit einer DVB-T-Antenne Radio empfangen, nicht nur das Fernsehprogramm.

Im Handel gibt es verschiedene Antennen-Typen: Zimmerantennen und Außenantennen. Die wichtigsten Eigenschaften dieser beiden Varianten können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Antennen-Typ Eigenschaften

Außenantenne

dvb-t-antenne-aussen

  • ideal für Gebiete mit schwacher DVB-T-Verfügbarkeit
  • feste Montage auf dem Balkon, an der Hauswand oder im Garten
  • Verbindung mit Receiver über Kabel
  • Kabellänge sollte 20 – 30 m nicht überschreiten
  • Ausrichtung möglichst exakt auf den Sender
  • Witterung kann der Elektronik schaden
  • Preis: 30 Euro bis deutlich über 100 Euro

Zimmerantenne

dvb-t-antenne-zimmer

  • ideal für Regionen mit hoher DVB-T-Verfügbarkeit
  • aktiver Empfang mit Antennenverstärker
  • Verstärker benötigt Strom
  • schlichtes bis dekoratives Design
  • witterungsunabhängig
  • Preis: ab 20 Euro

2. Kaufberatung: Wie Sie die beste DVB-T-Antenne für Ihren Fernseher finden

Wenn Sie eine DVB-T-Antenne kaufen möchten, sind Sie bei uns auf Heimwerker.de richtig. Im folgenden Kapitel erläutern wir die wichtigsten Kaufkriterien für Ihre HD-DVB-T-Antenne.

2.1. Art der Antenne

Je nach Region ist eine Zimmerantenne ausreichend. Bei schwächerem DVB-T-Signal sollten Sie eine Außenantenne verwenden. Wie es in Ihrer Region um DVB-T bestellt ist, verraten Ihnen spezielle Karten, die Sie im Internet finden.

2.2. Antennengewinn

Der Antennengewinn bezeichnet vereinfacht gesagt die Verstärkung des TV-Signals, die eine DVB-T-Antenne gegenüber dem einfachsten TV-Empfang erreicht.

Je höher der angegebene Wert ist, desto besser ist die Qualität des DVB-T-Antennen-Video- und Ton-Signals. Die Werte der Hersteller sind mit Vorsicht zu genießen, nicht selten sind sie etwas zu hoch angesetzt.

2.3. DVB-T2-Empfang

Auch der Fernseher muss DVB-T2 unterstützen

Damit Sie die Vorteile von DVB-T2 genießen können, müssen nicht nur Antenne und Receiver dafür geeignet sein. Auch Ihr Fernsehgerät muss DVB-T2 HD unterstützen.

Das DVB-T-Fernsehen wird zugunsten von DVB-T2 abgeschaltet. Damit Sie weiterhin mit Ihrer DVB-T-Antenne fernsehen können, benötigen Sie einen für DVB-T2 geeigneten Receiver. Eine spezielle Antenne ist nicht erforderlich.

Ein großer Vorteil von DVB-T2 ist die deutlich bessere Bildqualität der TV-Sender. DVB-T-Antennen empfangen auch das DVB-T2-Signal.

Die Vor- und Nachteile von DVB-T2 im Kurzüberblick:

  • HD-Qualität, vereinzelt sogar Full-HD möglich
  • größere Programmvielfalt
  • bessere Verfügbarkeit von DVB-T
  • meist neuer Receiver erforderlich
  • Privatsender nach Einführungsphase kostenpflichtig

2.4. Bild- und Tonqualität

dvb-t-antenne-kaufen
DVB-T-Antennen sind als Außen- und als Zimmerantennen verfügbar.

Das Signal, das die DVB-T-Antenne liefert, ist nicht der einzige maßgebliche Faktor für die Qualität von Bild und Ton. In der Regel liefern alle Produkte in Tests eine gute Empfangsstärke und eine hohe Bildqualität.

Beachten Sie aber, dass auch die beste DVB-T-Antenne nicht hilft, wenn Ihr Fernsehgerät keine entsprechende Bildqualität liefern kann.

2.5. Kabellänge

Das Kabel der DVB-T-Antenne muss ausreichen, die Distanz vom Receiver zum idealen Standort der DVB-T-Antenne zu überbrücken. Der Empfang ist meist am Fenster oder an einem erhöhten Standort (etwa auf einem Schrank) am besten.

Achten Sie bei Außenantennen darauf, dass das Kabel nicht zu lang ist. 20 bis 30 m gelten als kritische Distanz, was die Qualität der Signalübertragung angeht.

3. Die besten DVB-T-Antennen lassen sich einfach montieren und bieten sehr guten Empfang

DVB-T-Antennen mit Testsieger-Potential überzeugen unter anderem durch einfache Montage und Ausrichtung. Modelle mit 360°-Ausrichtung können Sie einfach an einem geeigneten Ort aufstellen.

Die genaue Ausrichtung entfällt. Nicht zuletzt wegen eines integrierten Digital-Verstärkers bieten sehr gute DVB-T-Antennen eine hohe Empfangsstärke.

4. DVB-T-Antennen in Tests: Modelle ohne Verstärker brauchen keinen Netzanschluss

Eine Antenne mit integriertem Verstärker muss an den Strom angeschlossen werden, damit der Stärker arbeiten kann. Es gibt aber auch eine Reihe von DVB-T-Antennen, die ohne Netzteil betrieben werden können. Dies ist besonders dann vorteilhaft, wenn Sie keine Steckdose in der Nähe Ihres Fensters haben.

5. Tipps zum Positionieren und Ausrichten der Antenne

Auf Heimwerker.de erfahren Sie nicht nur, woran Sie eine gute DVB-T-Antenne für Fernseher erkennen, sondern auch, wie Sie diese ausrichten müssen, um einen optimalen Empfang zu haben.

Der Empfang des Signals ist nicht überall im Raum gleichermaßen gut. Idealerweise positionieren Sie Ihre DVB-T-Antenne in der Nähe des Fensters sowie im oberen Bereich des Raumes, etwa auf einem Schrank oder Regal. Achten Sie beim Positionieren der Antenne auf die einzelnen Sender. Die Empfangsqualität einzelner Sender kann sich durchaus unterscheiden.

Wenn bei allen Sendern ein ähnlich hoher Signalpegel angezeigt wird, ist der ideale Standort gefunden.

6. Häufige Fragen rund um das Thema DVB-T-Antennen

6.1. Welcher Unterschied besteht zwischen DVB-T und DVB-T2?

DVB-T2 ist der Nachfolgestandard von DVB-T und deutlich leistungsfähiger als sein Vorgänger. Bei gleicher Kanalbandbreite kann hier eine größere Zahl von Programmen übertragen werden.

Der für den Verbraucher größere Vorteil ist allerdings die bessere Qualität des übertragenen Videosignals. Während DVB-T Bilder in HD-Qualität ermöglicht, bietet DVB-T2 Full-HD. Auch die Übertragung von Bildern in 4k und noch höheren Auflösungen ist möglich.

Tipp: Im Internet finden Sie übersichtliche Karten zum DVB-T-Antennen-Empfang. Hier erfahren Sie, in welchen Regionen DVB-T bzw. DVB-T2 gut zu empfangen sind und welche Gebiete weniger gut ausgebaut sind.

6.2. Wie kann ich eine DVB-T-Antenne selber bauen?

Im Internet finden Sie eine Vielzahl von Anleitungen zum Bau einer DVB-T-Zimmerantenne. Allerdings bieten diese Geräte einen deutlich schwächeren Empfang als professionelle DVB-Antennen. Für Ihre eigene DVB-T-Antenne benötigen Sie nicht mehr als etwas Kupferdraht, ein Antennenkabel, eine Zange, einen Lötkolben und etwas handwerkliches Geschick.

Eine Stromversorgung ist bei DVB-T-Antennen nicht erforderlich. Dies wirkt sich allerdings auf die Qualität des Signalempfangs aus. Finden Sie für Ihre selbstgebaute Antenne einen guten Standort, dann können Sie in Gebieten mit gutem DVB-T-Signal Fernsehsender empfangen.

6.3. Welche Marken und Hersteller von DVB-T-Antennen gibt es?

dvb-t-antenne-testsieger
Achten Sie beim Kauf Ihrer DVB-T-Antenne auf den Antennengewinn. Je höher dieser Wert ist, desto besser ist der Empfang des Signals.

Die Zukunft ist digital. Das gilt auch für die Zukunft von Radio und Fernsehen. Die erforderliche Technik zum Empfang digitaler Fernsehsender finden Sie nicht mehr nur im Fachhandel.

DVB-T-Antennen zum Empfang digitaler Sender, DVB-T-Antennen für Autos oder Boote, DVB-T-Antennen fürs Camping und Haus, DVB-Antennen als Zimmerantenne oder Außenantenne – die Vielfalt an Produkten ist so groß wie die Einsatzmöglichkeiten.

Suchen Sie für Ihren Fernseher DVB-T-Antennen und Zubehör, finden Sie im Handel unter anderem Geräte folgender Marken:

  • 1Byone
  • CSL
  • One for all
  • Telestar
  • Thomson

Receiver, DVB-T-Antennen und Zimmerantennen erhalten Sie auch bei Discountern wie zum Beispiel Lidl.

6.4. Wie schneiden DVB-T-Antennen im Test der Stiftung Warentest ab?

Bereits im Jahr 2008 führten die Experten einen DVB-T-Antennen-Test durch. Auf dem Prüfstand: 16 DVB-T-Antennen – Außenantennen (9) und Zimmerantennen (7). Die Preise der einzelnen Produkte lagen zwischen 16 und 104 Euro.

DVB-T-Antennen-Testsieger wurde sowohl bei den Außenantennen als auch bei den Zimmerantennen ein Modell von Kathrein. Die BZD 40 zur Außenmontage wurde mit der Gesamtnote gut (1,7) bewertet, die Zimmerantenne Kathrein BZD 30 erhielt ebenfalls die Note gut (1,8).

Grundsätzlich bieten Außenantennen den besseren Empfang. Das ist nicht verwunderlich, denn hier kommt das Signal weitgehend unverfälscht an. Wände reflektieren das Signal oder schwächen es ab.

Dennoch hat im Test mit der Technisat Digitenne eine Zimmerantenne – dazu noch eine besonders günstige DVB-T-Antenne – mit dem besten Empfang gepunktet.

Im Jahr 2017 wurden auch 26 DVB-T2-Antennen auf den Prüfstand gestellt. Hierbei handelte es sich um 14 Zimmerantennen mit integriertem Antennenverstärker und 12 Außenantennen. Bei den Zimmerantennen schnitten Modelle von Oehlbach, Kathrein und Technisat besonders gut ab. Bei den Außenantennen erhielten Produkte von Axing, Kathrein und Funke die besten Bewertungen.

Für den Empfang von DVB-T2 müssen Sie nicht unbedingt eine neue Antenne anschaffen. Hier können auch ältere DVB-T-Antennen genutzt werden.