Kaufberatung zum Standkühlschrank Test bzw. Vergleich 2019

  • Standkühlschränke stehen im Gegensatz zu Einbaukühlschränken frei in der Küche oder sogar im Wohnzimmer, wodurch hier besonderer Wert auf ansprechendes Design gelegt wird.
  • Zwar gibt es keine unterschiedlichen Typen von Standkühlschränken, man unterscheidet aber zwischen Modellen mit und ohne Gefrierfach sowie der Kühl-Gefrierkombination, die auf eine Gesamtliterzahl von bis zu 400 Litern kommt.
  • Achten Sie beim Kauf eines günstigen Standkühlschranks neben einer möglichst hohen Energieeffizienzklasse (zum Strom sparen) auch auf eine geringe Geräuschentwicklung: Am besten geeignet sind Dezibel-Werte von 40 dB und weniger.

standkuehlschrank-test

So ziemlich jeder hat einen und niemand will auf ihn verzichten: der Kühlschrank! Zumeist ist das gute Stück Teil einer Einbauküche, immer öfter aber legen Verbraucher Wert auf einen frei in der Küche stehenden Standkühlschrank – also als Gegenstück zu einem Einbaukühlschrank oder auch einem Unterbau-Kühlschrank.

In unserem Standkühlschrank-Vergleich 2019 haben wir uns die besten freistehenden Kühlschränke genau angesehen und erklären Ihnen anhand unserer Kaufberatung im folgenden Ratgeber, worauf Sie achten sollten. Eins vorweg: Wichtig ist, dass Sie den notwendigen Sicherheitsabstand von mindestens 10 Zentimetern zur Wand einhalten. Weitere wichtige Informationen erhalten Sie beim Weiterlesen.

1. Ein Standkühlschrank als Designermöbelstück? Na und ob!

Hätten Sie’s gewusst?

Die ersten modernen Kühlschränke bzw. Eisschränke (im Österreichischen), die ohne die Ozonschicht vergrößernden Schadstoffe FCKW auskamen, wurden 1992 produziert – vom deutschen Unternehmen mit dem Namen Foron (damals noch als dkk Scharfenstein).

Sämtliche Modelle aus unserem Standkühlschrank-Vergleich sind frei von umweltschädlichen Schadstoffen, allerdings variiert die Energieeffizienz-Klasse.

Der große Vorteil eines frei stehenden Kühlschranks ist, dass bei der Herstellung nicht nur an der Tür, sondern rundherum gestaltungstechnisch dick aufgetragen werden kann – Standkühlschränke sind mitunter richtige Schmuckstücke und oft wahre Hingucker!

Dabei gibt es viele verschiedene Variationen an futuristischen Designs der kühlenden Schränke, die Ihre Küche entsprechend stilvoll verschönern:

  • Kühlschrank im Retro-Stil: zumeist aus der Zeit bzw. im Stil der 50er und 60er Jahre
  • Side-by-Side-Kühlschrank (auch als “amerikanischer Kühlschrank” bekannt): mit besonders großem Fassungsvermögen und zahlreichen praktischen Zusatz-Features
  • French-Door-Kühlschrank: ähnlich wie beim Side-by-Side mit zwei Türen und sehr viel Nutzinhalt versehen, oft mit energiesparender Urlaubsschaltung oder integriertem Eiswürfelspender

Im Folgenden haben wir die Vorzüge und Nachteile eines freistehenden Kühlschranks noch einmal zusammengefasst:

  • passende Modelle für jeden Küchenstil und unterschiedlichste Einrichtungen
  • eignet sich auch für die Aufstellung im Wohnzimmer
  • in zahlreichen, sehr individuellen Designs erhältlich
  • Mindestabstand zur Wand (etwa 10 cm) sollte unbedingt eingehalten werden

2. Welche Standkühlschrank-Typen stehen Ihnen zur Auswahl?

Standkühlschränke unterscheiden sich von der Art her nicht grundlegend, aber können in jene Modelle ohne und mit Gefrierfach eingeteilt werden. Damit Sie nicht den Überblick bei der Suche nach Ihrem persönlichen Standkühlschrank-Testsieger verlieren, haben wir die folgende Tabelle für Sie zusammengestellt:

Standkühlschrank-Typ Beschreibung
Standkühlschrank ohne Gefrierfach

standkuehlschrank-ohne-gefrierfach

Wir empfehlen Ihnen einen Kühlschrank zu kaufen, der ohne zusätzliches Gefrierfach auskommt – gesetzt dem Fall, dass Sie keinen Bedarf an Tiefkühllebensmitteln verspüren. Tiefgekühlte Pommes, Pizzen und Gemüse-Packungen lassen sich ohne ein zusätzliches Gefrierfach jedenfalls nicht lagern.

Der große Vorteil ist, dass Sie problemlos auch eine größere Menge an Lebensmitteln kühl lagern können. Der durchschnittliche Nutzinhalt von gefrierfachlosen Standkühlschränken variiert dabei zwischen ca. 150 und 300 Litern.

Standkühlschrank mit Gefrierfach

standkuehlschrank-mit-gefrierfach

Bei einem freistehenden Kühlschrank befindet sich das Gefrierfach zumeist im oberen Drittel des Geräts. Die Modelle aus unserem Standkühlschrank-Vergleich weisen eine durchschnittliche Gefrierfachgröße von ca. 15 Litern auf.

Standkühlschränke dieser Kategorie eignen sich am besten für Single- oder Pärchen-Haushalte. Für eine WG von 3 Personen oder eine Familie mit mehr als 3 Mitgliedern wird dieser Typ Standkühlschrank allerdings zu klein sein.

Kühl-Gefrierkombination

standkuehlschrank-kuehl-gefrierkombination

Bei diesem Typ handelt es sich um die größte Variante von freistehenden Kühlschränken. Der Gefrierteil befindet sich hier normalerweise im unteren Bereich und kommt auf einen Nutzinhalt von etwa 90 Litern.

Dank einer Gesamtliterzahl von bis zu 400 Litern eignet sich die Kühl-Gefrierkombination nicht nur für Familien von 4 und mehr Mitgliedern, sondern auch für große Wohngemeinschaften.

3. Kaufkriterien für Standkühlschränke: Darauf sollten Sie achten

3.1. Strom sparen mit der höchsten Energieeffizienzklasse

Nicht so offensichtlich wie das äußere Design Ihres neuen Standkühlschranks ist die Wahl des Modells mit der bestmöglichen Energieeffizienzklasse. Denn: Auch der äußerlich beste Standkühlschrank wird Ihnen auf Dauer keine große Freude bereiten, falls es sich um einen Energieschlucker handelt.

Um Ihnen also finanzielle Alpträume zu ersparen, hat die Europäische Kommission durchgesetzt, dass sämtliche Kühlschrank-Hersteller (also nicht nur Siemens, Gorenje, Bosch und Co.) an ihre Modelle ein gut sichtbares Label anbringen, welches die Energie-Effizienz des jeweiligen Modells klar kennzeichnet.

Die Hersteller sind verpflichtet, zu den folgenden Kriterien Angaben auf dem Label deutlich zu machen:

  • Fassungsvermögen
  • Stromverbrauch in kWh/Jahr
  • Wasserverbrauch
  • Trockenwirkung
  • Geräuschentwicklung

Hinweis: Die etwas verwirrende Zusatzbeschriftung A+ bis A+++ ergibt sich dadurch, dass die Energieeffizienzklasse in den letzten Jahren stetig gesteigert werden konnte. Weitere Zusatz- sowie Neubezeichnungen sind zu erwarten.

3.2. Auf die Größe kommt es an: der Nutzinhalt

standkuehlschrank-nutzinhalt
Dieser Standkühlschrank von Liebherr eignet sich mit knapp 110 Litern Inhalt bestens für einen Single-Haushalt – für zwei Personen wird es allerdings eng.

Je nach Ihrem persönlichen Bedarf variiert auch die Größe bzw. der Nutzinhalt des Kühlschranks. Dieser errechnet sich schlicht aus dem Volumen des Kühlfachs sowie jenem des Gefrierfachs (falls vorhanden). Abgesehen von der Kühl-Gefrierkombination ist der Nutzinhalt des Kühlfaches dabei um ein Vielfaches größer als der des Gefrierfachs.

Die folgenden Angaben stellen ungefähre Nutzinhalts-Richtwerte dar (Kühl- und Gefrierfach):

  • Für einen Single-Haushalt: ca. 60 bis 120 Liter
  • Für 2 Personen: ca. 120 bis 200 Liter
  • Für 3 Personen: ca. 200 bis 300 Liter
  • Für 4 und mehr Personen: mindestens 300 Liter

3.3. Der Ton macht die Musik: die Geräuschentwicklung

Standkühlschrank-Tests belegen eindeutig eine direkte Verbindung aus Energieeffizienzklasse und Geräuschentwicklung. Denn: Je höher die Energieeffizienzklasse, desto besser ist Ihr Standkühlschrank isoliert und damit auch die Geräuschkulisse gedämpft.

Hinweis: Gerade ein frei stehender Kühlschrank mit einer hohen Geräuschentwicklung kann schnell unangenehm werden. Bei einem Wert von 40 dB oder weniger haben Sie jedoch nichts zu befürchten – für das menschliche Ohr ist das im Normalfall kaum wahrnehmbar.

4. Fragen und Antworten rund um den Standkühlschrank

4.1. Was sind die beliebtesten Hersteller und Marken?

Neben den außerordentlich bekannten Elektronik-Herstellern wie Siemens, Bosch, Grundig (Beko), Samsung und AEG gehören auch die folgenden Markennamen an die vorderste Front:

  • Bomann
  • Gorenje
  • Liebherr
  • Bauknecht
  • Exquisit
  • Miele
  • Neff

4.2. Wie reinige ich meinen Standkühlschrank am besten?

Bei der Pflege und Reinigung eines Kühlschranks gibt es einiges zu beachten. Die wichtigsten Punkte haben wir für Sie hier in Kurzform zusammengefasst:

  • standkuehlschrank-reinigung-pflege
    Vergessen Sie bei der Reinigung des Kühlschranks auch die Innenflächen nicht.

    Reinigung einmal im Monat: Entfernen Sie sämtliche Schubfächer sowie Kunststoff- und Glasablagen und putzen Sie diese mit lauwarmen Wasser. Essig, zusätzlich angereichert, ist dabei sehr hilfreich.

  • Nicht die Innenseiten vergessen: Das Kühlschrank-Innere können Sie mit Hilfe eines geruchsneutralen Putzmittels in einer Sprühflasche reinigen. Wichtig ist, sämtliche Spuren von Nahrung komplett zu beseitigen, um Schimmel- und Keimbildung zu vermeiden.
  • Abtauen einmal alle 6 Monate: Jedes halbe Jahr sollten Sie das Gefrierfach abtauen. Durch die Eisbildung wird einerseits mehr Energie verbraucht und zum anderen der Platz im Gefrierteil des Kühlschranks dezimiert. Das folgende Video enthält neben einer hilfreichen Erklärung zur Eisbildung auch eine praktische Anleitung zum Abtauen:

4.3. Worauf muss ich bei Standkühlschränken besonders achten?

Bei einem frei stehenden Kühlschrank gilt es zu beachten, diesen mindestens 10 cm von einer Wand entfern aufzustellen. Andernfalls kann die durch die aufgebrachte Kühlenergie entstandene Wärme nicht entweichen, was eine Erhitzung des Kühlschranks zur Folge hat.

standkuehlschrank-transport
Falls Sie mit Ihrem Standkühlschrank umziehen und ihn horizontal (liegend) transportieren, sollten Sie vor Wiederinbetriebnahme etwa 24 Stunden warten.

Transportieren Sie Ihren Kühlschrank liegend bzw. horizontal, sollten Sie mindestens 24 Stunden warten, ehe Sie ihn wieder in Betrieb nehmen, damit die Kühlflüssigkeit ausreichend Zeit hat, um wieder in die Ausgangsposition zurückzufließen. Sollten Sie ihn stattdessen vertikal bzw. in Betriebsposition transportieren, entfällt diese Vorsichtsmaßnahme üblicherweise.

Zu guter Letzt: Zwar hat die Stiftung Warentest bisher noch keinen Standkühlschrank-Test durchgeführt, dafür allerdings einen interessanten Artikel (Februar 2016) zum korrekten Recycling von Kühlapparaten veröffentlicht. So heißt es hier bspw. dass die Produktion von neuen Kühlschränken mit umweltschädlichen Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffen (FCKW) zwar verboten ist, aber durch die lange Haltbarkeit noch immer zahlreiche FCKW-Modelle in deutschen Haushalten stehen. Durch deren nur langsam voranschreitende Ausmusterung gelangen nach Angaben der Stiftung noch immer alarmierende Mengen FCKW in die Umwelt.