Leitungen & Strom


Zum Ratgeber
strom-sparen
Strom sparen mit Strom-Messgerät

Mit intelligenten Zählern behalten Konsumenten jederzeit den Überblick über ihre Stromkosten. Aber auch ohne Zählertausch können Energiefresser entlarvt werden. Dafür gibt es handliche Messgeräte, die einfach auf die Steckdose gesetzt werden. Verbraucher können sich vor unerwartet hohen Stromnachzahlungen schützen...

mehr lesen

Zum Ratgeber
default
Ökostrom: Vorteile und Kosten

Ökostrom - Eine umweltschonende Alternative Mehr als 15 Prozent aller Verbraucher hoffen mit einem Stromanbieterwechsel nicht nur eine günstigere Alternative zum bisherigen Stromanbieter zu finden. Sondern sie entscheiden sich bewusst für eine umweltschonende Alternative - den Ökostrom. Heimwerke.de hat...

mehr lesen

Das Verlegen einer elektrischen Leitung kann jeder Heimwerker selbst tätigen, auch rechtlich gibt es keine Einschränkungen bei der Elektroinstallation. Nur der Anschluss der Stromleitungen an den Sicherungskasten muss von einem Elektriker vollzogen werden.

 

Wenn Sie selbst ein Stromkabel und eine Stromleitung verlegen möchten, sollten Sie Strom-Bauanleitungen und Schaltpläne für Strom-Leitungen beachten. Nehmen Sie in jedem Fall die Sicherung raus und schalten Sie den Strom ab, bevor Sie eine Stromleitung verlegen und beachten Sie Sicherheitshinweise zum Leitungen Abisolieren.

 

Die Elektrokabel sehen von außen gleich aus, im Inneren gibt es je nach Einsatzgebiet große Unterschiede: Eine schwarze oder braune Kabel-Ummantelung steht für einen Außenleiter, also einen stromführenden Leiter. Blaue oder graue Kabel zeigen einen Neutralleiter an, einen stromrückführenden Leiter. So genannte Schutzleiter sind mit grün-gelbem Kabelmantel gekennzeichnet. Achtung: In Altbauten und Elektro-Leitungen, die vor 1965 verbaut wurden, können die Farben andere Bedeutungen haben.