Papier & Malen

Schachteln falten

Schachteln faltenSchachtel basteln - falten und kleben

Besonders kleine Geschenke und Mitbringsel profitieren eindeutig davon, wenn Sie selbst eine hübsche Schachtel basteln, um sie zu verpacken. Auch Gutscheine oder Geldgeschenke präsentieren sich in einer kleinen Box besser. Das Basteln macht Freude und ist auch für weniger geübte DIY-Fans keine schwere Aufgabe. Bei manchen Varianten braucht man weder Klebstoff noch Schere. Doch auch die anspruchsvolleren Schachteln basteln Sie ohne Mühe in recht kurzer Zeit.

Für alle, die gerne und viel mit Papier basteln, lohnt sich die Anschaffung einiger kleiner Hilfsmittel, die das präzise Schneiden, Falzen und Kleben erleichtern. Ein paar Tipps, was benötigt wird, finden Sie am Ende des Textes.

Falls Sie mit Kindern Schachteln basteln möchten, empfiehlt es sich, mit der einfachsten Variante zu beginnen. Zum Beispiel: Eine Schachtel falten ohne schneiden und kleben. Das verschafft Übung im Umgang mit dem Material, sowie der Falttechnik. Der schnelle Erfolg motiviert zu weiteren Bastelprojekten.

5 Varianten um nette Schachteln zu basteln.
5 Varianten um hübsche Schachteln zu basteln.

Material  zum Basteln einer Schachtel:

Variante 1: Schachtel basteln – einfach

Materialbedarf: 1 quadratisches Stück Papier

Das Papier wird mit der Motivseite auf den Tisch gelegt und jeweils in der Diagonale gefaltet. Anschließend werden alle Spitzen zur Mitte gefalzt. An der Falzlinie mit dem Fingernagel oder einem Falzbein entlang fahren. Dann die untere Längskante zur Mitte knicken und ebenfalls die Längskante von oben nach unten legen. Die Falzkante wieder gut mit dem Fingernagel nachziehen.

Die beiden Diagonalen des Papierbogens falten.
Die beiden Diagonalen des Papierbogens falten.
Vom offenen Bogen alle Spitzen zur Mitte bringen.
Vom offenen Bogen alle Spitzen zur Mitte bringen.
Die langen Kanten kommen nochmal in die Mitte.
Die langen Kanten kommen nochmal in die Mitte.
Um 90° drehen und seitlich auffalten.
Um 90° drehen und seitlich auffalten.

Das Blatt wird um 90 Grad gedreht und zu den beiden Seiten hin komplett auseinandergefaltet. Der obere und untere Teil bleibt davon ausgenommen. Von unten und oben wird das Papier wieder auf die Mitte gefaltet.

Alles wieder um 90 Grad drehen, so dass eine Spitze auf Sie zeigt. Den hinteren Teil der Schachtel anheben, sodass sie auf der Falzkante steht und die Ecken von außen nach innen drücken auf diese Kante zu.  

Oben und unten einfalten.
Oben und unten einfalten.
Zum Falten senkrecht stellen.
Zum Falten senkrecht stellen.

Nun wird die Spitze über diese neue Kante gefaltet, entlang der bereits vorgefalzten Linien. Die letzten beiden Schritte werden nun auf der gegenüberliegenden Seite wiederholt.

Die Schachtel ist fertig. Wer einen Deckel braucht schneidet sich aus einem weitern Stück Papier ein Quadrat mit 2 mm mehr Kantenlänge und dann heißt es: Noch einmal eine solch einfache Schachtel basteln. Sie kann als Deckel passend über die zuerst gefaltete gestülpt werden.

Die Spitze trifft auf die Mitte, wenn sie über die neue Kante gefaltet wurde.
Die Spitze trifft auf die Mitte, wenn sie über die neue Kante gefaltet wurde.
Die kleine Schachtel ist fertig, aus einer zweiten kann ein Deckel werden.
Die kleine Schachtel ist fertig, aus einer zweiten kann ein Deckel werden.

Variante 2: Origami-Schachtel falten (ohne Kleben)

Nehmen Sie, um Ihre Schachtel zu basteln, Papier Ihrer Wahl. Spezielles Origami-Papier geht natürlich auch, aber ein nicht allzu dünnes Geschenkpapier reicht völlig aus.

Die Rückseite des Papiers wird nach oben auf den Tisch gelegt. Nun die untere Kante auf die obere legen und so in der Mitte falten. Wieder auseinander falten und nun jeweils die obere und die untere Kante auf die Mittellinie falten.  

Vorderseite nach unten legen.
Vorderseite nach unten legen.
Mittig zu einem Rechteck falten.
Mittig zu einem Rechteck falten.

Nun wird die Unterkante auf der Falzlinie oben angelegt und gefalzt. Das wird mit dem oberen Teil bis zur unteren unteren Falzlinie wiederholt.

Nun das Papier öffnen und um 90 Grad drehen. Die Unterkante auf der Oberkante ansetzen und dann nur in der Mitte, auf zwei bis drei Zentimeter ein wenig falzen, als Markierung der Mitte. Papier offen mit der weißen Seite nach oben so legen, dass die Falzlinien von oben nach unten verlaufen. Nun die vier Ecken jeweils an der zweiten Falzlinie von außen anlegen und falten.

An der oberen Falzkante ansetzen.
An der oberen Falzkante ansetzen.
Eine Markierungsfalz anbringen.
Eine Markierungsfalz anbringen.
Ecken nach innen falten.
Ecken nach innen falten.
Papier umdrehen - Falz senkrecht.
Papier umdrehen - Falz senkrecht.

Als nächstes wird das Papier umgedreht, die Falzlinien wieder senkrecht verlaufend. Die untere und die obere Kante werden nun bis zur Mitte gefaltet. Dann wird die Kante gefasst und in Richtung der Unterkante gezogen, dabei aber die Ecken auf beiden Seiten herausziehen (s. Bild), bevor gefaltet wird. Gegenüber, also oben, das Ganze wiederholen.

Oben und unten bis zur Mitte falten.
Oben und unten bis zur Mitte falten.
Ecken ausklappen und zur Hälfte falten.
Ecken ausklappen und zur Hälfte falten.
Schritt an allen Ecken wiederholen.
Schritt an allen Ecken wiederholen.
Kante ohne Lasche nach oben falten.
Kante ohne Lasche nach oben falten.

Die Halbfertig-Schachtel wird wieder umgedreht, sodass sie in der Breite vor Ihnen liegt. Im nächsten Schritt wird die Unterkante auf die Kante der Ecken gefaltet. Dazu kommt die Lasche von hinten nach vorne, da sie nicht gefaltet werden darf (s. Bild). Das wiederholen Sie bitte auf der gegenüberliegenden Seite. Die Laschen werden senkrecht nach oben aufgerichtet und alles um 90 Grad gedreht. Nun werden die Ecken auf die Grundlinie gezogen und gefaltet, gegenüber ebenfalls.

Laschen aufrichten - bilden die Seiten der Schachtel.
Laschen aufrichten - die Seiten der Schachtel.
Ecken auf der Grundlinie nach innen falten.
Ecken auf der Grundlinie nach innen falten.

So ergeben sich die restlichen Seiten und die beiden Deckelteile der Schachtel. Der Knick, der den Deckel abgrenzt, wird noch einmal stärker gefaltet und dann kann die Schachtel geschlossen werden, indem die beiden Deckelseiten ineinander gesteckt werden.

Seitenteile hochklappen.
Ecken auf der Grundlinie nach innen falten.
Falz nachziehen.
Falz nachziehen.
Schachtel offen.
Schachtel offen.
Schachtel geschlossen.
Schachtel geschlossen.

Variante 3: Rechteckige Schachtel falten

Material:
  • kräftigeres Papier 28 x 30 cm
  • Schere oder Cutter
  • Flüssigkleber
  • Lineal
  • Falzbein

Sie wollen nicht direkt eine Schachtel aus Karton basteln, aber doch eine etwas kräftigere Version? Dann könnte diese Variante passen. Auch, wenn Sie eine rechteckige Schachtel basteln möchten. Sie können diese Schachtel falten mit A4 Papier, allerdings dann am besten eine stärkere Papierqualität.

Im ersten Schritt legen Sie das Papier mit der Motivseite nach unter vor sich hin. Mit Bleistift und Lineal an allen Seiten einen Abstand von 4 cm leicht anzeichnen. Ziehen Sie mit dem Falzbein oder einem Messerrücken jeweils diese 4 cm von allen Kanten entfernt eine Linie.

Kleine Markierungen anzeichnen.
Kleine Markierungen anzeichnen.
Kanten mit dem Falzbein ziehen.
Kanten mit dem Falzbein ziehen.

Nun legen Sie den Bogen quer vor sich hin und falten die obere Kante an der Falzlinie entlang nach unten. Anschließend die untere Kante nehmen an der oberen anstoßen lassen und nach unten ausstreichen und somit falten. Den letzten Schritt auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen.

Untere Kante an die obere legen.
Untere Kante an die obere legen.
Bis zur Ecke einschneiden.
Bis zur Ecke einschneiden.

Das Blatt senkrecht legen und die kurzen 4 cm langen Falzlinien (bis zur quer verlaufenden Falzlinie) einschneiden. Gegenüber genauso. Nun werden alle vorhanden Falzlinien einmal nach innen gefaltet. Die äußersten Laschen bekommen auf der Motivseite etwas Flüssigkleber oder doppelseitiges Klebeband. Dann werden sie von innen im 90 Grad-Winkel an die nebenstehenden Laschen geklebt. Das gleiche wird auf der gegenüberliegenden Seite gemacht.

Ränder nach oben falten.
Ränder nach oben falten.
Eingeschnittenen Ecken kleben.
Eingeschnittenen Ecken kleben.

Zum Schluss werden auch auf der Motivseite der mittleren Laschen Kleber angebracht. Um sie einzukleben, muss die Schachtel ziemlich weit in Verschlussrichtung geknickt werden.

Die äußeren Ecken verkleben.
Die äußeren Ecken verkleben.
Mittellasche gerade einkleben.
Mittellasche gerade einkleben.

In der Mitte des Deckels innen mit einem runden Gegenstand eine kleine Griffmulde anzeichnen und anschließend ausschneiden. Das erleichtert das Öffnen und Schließen, besonders, wenn Sie eine relativ große Schachtel basteln möchten.

Radius als Griff ausschneiden.
Radius als Griff ausschneiden.
Rechteckige Schachtel falten
Rechteckige Schachtel falten

Variante 4: Quadratische Schachtel mit Deckel basteln

Material:
  • kräftiges Papier  30 x 25 cm
  • Lineal
  • Bleistift
  • Cutter oder Schere
  • Falzbein
  • Klebstoff

Legen Sie den Bogen mit der Rückseite nach oben vor sich hin, 25 cm hoch und 30 cm breit.

Nun markieren Sie ihn wie auf den Bildern beschrieben.

Nehmen Sie genau Maß und zeichnen Sie die Linien sauber, dann passt am Ende alles besser.

Die durchkreuzten Flächen im dritten Bild werden aus dem Bogen ausgeschnitten und nicht mehr gebraucht.

n der Breite werden viermal 7 cm und am Ende einmal 2 cm abgeteilt.
In der Breite werden viermal 7 cm und am Ende einmal 2 cm abgeteilt.
In der Höhe sind die Spalten 1, 3 und 5 sowie die Spalten 2 und 4 gleich unterteilt.
In der Höhe sind die Spalten 1, 3 und 5 sowie die Spalten 2 und 4 gleich unterteilt.

Wenn alles ausgeschnitten ist, müssen noch fünf Einschnitte (s. Bild) vorgenommen werden. In Richtung der grünen Pfeile jeweils bis zur nächsten, kreuzenden Linie. Bei dem roten Pfeil wird ein Einschnitt einen Zentimeter von der Kante entfernt, parallel zu ihr und 4 cm lang, hinein geschnitten.

Mit einem Kreuz markierte Flächen abschneiden.
Mit einem Kreuz markierte Flächen abschneiden.
Hier sind Einschnitte nötig.
Hier sind Einschnitte nötig.

Ein weiteres Bild zeigt, wie die Lasche ausgeschnitten wird. Dann alles einmal an den eingezeichneten Linien vorfalzen und dann falten und zwar immer nach innen. Wenn das gemacht ist, ist auch die Schachtel bereits gut zu erkennen.

Die Maße der Laschen einhalten.
Die Maße der Laschen einhalten.
Alle Kanten kräftig falten.
Alle Kanten kräftig falten.

Vier Laschen bekommen auf der Motivseite Klebstoff oder doppelseitiges Klebeband. Danach sollten sie sehr sorgfältig in die Seitenteile eingeklebt werden. Bei Flüssigkleber festhalten und trocknen lassen.

Diese Flächen mit Kleber bestreichen.
Diese Flächen mit Kleber bestreichen.
Erst eine, dann die zweite Seite kleben.
Erst eine, dann die zweite Seite kleben.

Die beiden weiteren Laschen (s. Bild) bekommen nun auf der Innenseite ebenfalls Klebstoff und werden nach innen geklebt. Die Schachtel ist fertig. Sollte der Schlitz für den Deckelverschluss klemmen, einfach ganz vorsichtig mit dem Cutter ein bisschen vergrößern.

Laschen nur nach innen legen und kleben.
Laschen nur nach innen legen und kleben.
Die fertige Schachtel mit Deckel.
Die fertige Schachtel mit Deckel.

Variante 5: Kissenschachtel basteln

Material:
  • kräftiges Papier 22 x 17 cm
  • Lineal
  • Bleistift
  • Cutter oder Schere
  • Klebstoff
  • Falzbein

Diese kleine Schachtel ist schnell gezaubert. Zu Beginn den Bogen festes Papier oder dünne Pappe quer mit dem Druck nach unten auf die Schneidematte (oder eine andere Unterlage) legen. Nun die Linien einzeichnen in der Höhe von unten zwei Linien nach je 8 cm.

In der Breite zieht Ihr jeweils von außen eine Linie mit einem Abstand von 5 cm zur Papierkante. Nun nehmt Ihr eine CD oder eine Klebandrolle o. ä. und zeichnet von Schnittpunkt zu Schnittpunkt Rundungen ein.

Mit vier Linien steht das Grundgerüst.
Mit vier Linien steht das Grundgerüst.
Die Rundungen durch den Schnittpunkt der Linien.
Die Rundungen durch den Schnittpunkt der Linien.

Alle Längslinien und die nach innen liegenden Rundungen mit dem Falzbein kräftig nachziehen, damit sich das später gut knicken lässt. Nun werden die Rundungen ausgeschnitten. Auch die kleine 1 cm breite Klebelasche wird angeschrägt. Alles einmal vorknicken.

Mit der Schere bis zum Schnittpunkt schneiden.
Mit der Schere bis zum Schnittpunkt schneiden.
Die Lasche mit Kleber bestreichen.
Die Lasche mit Kleber bestreichen.

Die Klebelasche nach innen falten und mit doppelseitigem Klebeband oder Klebstoff von innen an die andere Seite kleben und trocknen lassen. Die Schachtel ist fertig, nur noch befüllen und die runden Außenlaschen einklappen.

Außenlaschen entlang der Form nach innen klappen.
Außenlaschen entlang der Form umklappen.
So sieht die fertige, kleine Verpackung aus.
So sieht die fertige, kleine Verpackung aus.
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 10 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Schachteln falten.
Neuen Kommentar veröffentlichen