Pool

Swim Spa Einbau: 3 Einbauarten für Ihre neue Wellness-Oase im Garten

Immer mehr Menschen träumen von einem eigenen Pool im Garten. Kein Wunder, denn die Anzahl der Schwimmbäder in Deutschland nimmt nach Recherchen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) drastisch ab. Doch welche Art von Pool deckt die Wünsche und Bedürfnisse aller Familienangehörigen am besten ab? Während der eine eher einen Whirlpool mit Massagefunktion zur Entspannung favorisiert, möchte der andere lieber richtig schwimmen wie in einem klassischen Schwimmbecken. Wie schade, dass nicht beides geht! Oder etwa doch?

Entscheiden Sie sich für den Einbau eines sogenannten Swim Spas im Garten, muss niemand Kompromisse eingehen: Mit einer Länge von 4 bis 6 Meter sind Swim Spas zwar kleiner als gewöhnliche Schwimmbecken, aber länger und tiefer als ein herkömmlicher Whirlpool. Während eine Gegenstromanlage aktives Schwimmen im Swim Spa ermöglicht, laden Massagedüsen auf der gegenüberliegenden Seite (oder in einem getrennten Becken) zum Entspannen ein. Um das Swim Spa in Ihren Outdoor-Bereich zu integrieren, stehen Ihnen drei verschiedene Einbauarten zur Verfügung, die wir Ihnen in diesem Ratgeber näher vorstellen.

1. Welche Arten von Swim Spas zum Einbauen gibt es?

Ob freistehender oder einbaufähiger Swim Spa: Bevor Sie sich darüber Gedanken machen, auf welche Art und Weise der Einbau Ihres Swim Spas im Garten erfolgen kann, müssen Sie sich für eine Variante entscheiden: Sie haben die Wahl zwischen einem Swim Spa mit einem Becken und einem Swim Spa mit zwei getrennten Becken. Entnehmen Sie der untenstehenden Tabelle, worin sich diese beiden Typen voneinander unterscheiden:

Swim Spa-Typ Merkmale
Swim Spa mit einem Becken
  • verfügt auf der einen Seite über Gegenstromdüsen, während sich auf der gegenüberliegenden Seite Sitzplätze mit Massagedüsen befinden
  • die Temperatur beträgt in der Regel zwischen 25–30 °C im gesamten Becken
Swim Spa mit zwei Becken
  • während sich in der einen Wanne der Schwimmbereich befindet, ist in der anderen Wanne der Whirlbereich untergebracht
  • durch die räumliche Trennung der beiden Bereiche ist eine unabhängige Regulierung der Temperatur möglich
  • für das Schwimmbecken ist eine Temperatur von 28 °C und für das Whirlbecken ein Klima von 38 °C ideal
swim spa pflege

Damit Sie nach der Installation lange Freude an Ihrem Swim Spa mit einem oder zwei getrennten Becken haben, sind regelmäßige Pflege- und Wartungsarbeiten erforderlich.

2. Aufstellbare Swim Spas: Schnelle Montage und weniger Kosten

Ein tragfähiger Untergrund bildet die Basis

Ein freistehender, nicht zum Einbauen geeigneter Swim Spa ist zwar sehr flexibel, was den Aufstellort angeht, überall können Sie ihn aber nicht aufstellen. Ein tragfähiger Untergrund ist zwingend notwendig, immerhin muss der Boden ein massives Wassergewicht tragen. Ein Betonfundament bietet sich hier in der Regel besonders an.

Ein freistehender Swim Spa benötigt sehr wenig Platz und kann an verschiedenen Orten aufgestellt werden – aufgrund dieser Flexibilität erfreut sich diese Variante vor allem bei vielen Besitzern kleinerer Gärten großer Beliebtheit. Die Montage eines aufstellbaren Swim Spas ist im Vergleich zum Einbau von versenkten Swim Spas relativ zeitsparend, da keine Grube im Boden ausgehoben werden muss.

Neben der Zeitersparnis beim Aufbau profitieren Sie auch von einem weniger hohen finanziellen Aufwand, wenn Sie sich für einen freistehenden Swim Spa entscheiden, da die Zusatzkosten für den Aushub der Grube mit allem Drum und Dran entfallen.

In Bezug auf die Optik müssen Sie jedoch Abstriche machen, da die freistehende Variante abhängig von Aufstellort und Gartengestaltung etwas wuchtig und klobig wirken kann. Zudem ist eine passende Treppe als Zubehör zwingend nötig, damit sich der Ein- und Ausstieg sicher und bequem gestaltet.

Von Vorteil ist die erschwerte Zugänglichkeit allerdings, wenn sich Kinder oder Haustiere im Garten aufhalten: Anders als bei einem einbaufähigen Swim Spa besteht bei der frei aufgestellten Installationsvariante nicht die Gefahr, dass Ihre Schutzbefohlenen versehentlich ins Wasser fallen. Auf eine Abdeckung sollten Sie dennoch nicht verzichten, um die Verschmutzung durch Blätter und anderen Unrat bei Nichtgebrauch zu vermeiden.

freistehender swim spa

Wer auf einen freistehenden, nicht zum Einbauen geeigneten Swim Spa setzt, profitiert von einem geringeren Zeit- und Kostenfaktor sowie von einer höheren Sicherheit.

3. Halbversenkbare und ganzversenkbare Swim Spas: Optisch und energetisch der Hit

Für alle, die es optisch etwas dezenter mögen, ist der Einbau eines teilweise oder ganz eingelassenen Swim Spas die bessere Option: Die Konstruktion sieht weniger klotzig aus, fügt sich besser in die bestehende Umgebung ein und das Ein- und Aussteigen fällt erheblich leichter, da sich der Rand auf Höhe des Bodens befindet.

Ein weiterer Vorteil eines eingebauten Swim Spas besteht aus energetischer Sicht darin, dass die kleinere Fläche weniger windanfällig ist als die Fläche eines aufstellbaren Swim Spas. Somit profitieren Sie zugleich von einem geringeren Wärmeverlust.

Um das Ausheben einer Grube, was einen höheren Zeit- und Kostenfaktor darstellt, kommen Sie bei diesen Varianten allerdings nicht herum. Nach dem Aushub der Grube muss das Fundament entsprechend vorbereitet werden – es ist nicht ratsam, die Konstruktion direkt auf die Erde zu stellen. Das Eingraben des Swim Spas ist also keine Option. Verwenden Sie Natursteinplatten, Verbundsteine oder denken Sie über ein Voll-Beton-Fundament nach, auf das Sie den Swim Spa stellen.

mann schwimmt im swim spa

Die zur Swim Spa-Ausstattung gehörende Gegenstromanlage ermöglicht gezieltes Schwimmtraining.

Kalkulieren Sie bei der Planung für den Einbau des Swim Spas im Boden mit ein, dass ein Abstand von mindestens 5 cm zwischen der Wand des Swim Spas und dem Erdreich bestehen sollte, damit die Belüftung der Motoren reibungslos funktioniert. Weiterhin gilt es zu beachten, eine Möglichkeit zu schaffen, wie das Regenwasser ablaufen kann, damit sich keine Staunässe bildet. Eine entsprechende unterirdische Vorrichtung zur Entwässerung (z.B. Drainage) ist unerlässlich, damit die Technik keinen Schaden bei starken Regenfällen nimmt.

Lassen Sie auch Platz für einen Wartungs-/Serviceschacht (für Pflege- und Wartungsarbeiten), damit die Technik, die sich für gewöhnlich unter der Verkleidung des Swim Spas befindet, jederzeit zugänglich ist. Mindestens 50 cm Abstand zu festem Mauerwerk sollten Sie hierbei einplanen. Neben diesen Tipps empfehlen wir Ihnen zudem, sich stets an die Swim Spa-Einbauanleitung des Herstellers zu halten!

Achtung: Hände weg vom Stromanschluss! Die Stromanbindung an den Swim Spa sollten Sie auf jeden Fall einem Elektriker überlassen. Wer auf eigene Faust handelt, bringt sich nur unnötig in Gefahr.

4. Wie hoch sind die Kosten für einen Swim Spa mit Einbau im Garten?

Das Kauf und Einbau eines Swim Spas im Boden mit hohen Kosten verbunden sind, ist kein Geheimnis. Die Preise für einen hochwertigen Swim Spa inklusive Einbau können zwischen 25.000 bis 65.000 Euro betragen.

Manchmal finden Sie vergleichsweise sehr günstige Swim Spas im Angebot von Baumärkten oder im Online-Shop von Discountern, doch von solchen „Schnäppchen“ ist eher abzuraten. Was die Qualität und auch die Energieeffizienz betrifft, können diese Modelle kaum mit den hochpreisigeren Varianten mithalten. Langfristig können höhere Kosten die Folge sein, etwa wenn der in der Anschaffung günstige Swim Spa einen sehr hohen Stromverbrauch hat.

Bildnachweise: shutterstock.com/Sanatana, shutterstock.com/Stuart Perry, shutterstock.com/FOTOGRIN, shutterstock.com/pixinoo (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)