Angel Vergleich 2019

Die besten Angelruten im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Angel Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Angel Test bzw. Vergleich 2019

  • Beim Angeln kommt es auf Geduld und Erfahrung an – aber auch das richtige Angelzubehör ist wichtig, um zum Beispiel Karpfen oder Bachforellen zu angeln.
  • Angelzubehör finden Sie im Angelshop oder Fischereibedarf, allerdings ist die Auswahl an Angelruten im Internet besonders groß. Ob erste Versuche bei Einsteigern oder Angelsport bei Profis: Online findet jeder die perfekte Angel für die eigenen Anforderungen.
  • Je nach Transportmöglichkeiten können Sie beispielsweise auf eine Steckangel oder eine Teleskopangel zurückgreifen, die auseinander genommen bzw. zusammengefahren besonders kompakt zu verstauen sind.

angel test

Dichter Verkehr, ständige Erreichbarkeit, bunte Werbetafeln, pausenloser Lärm: Ob Klein- oder Großstadt, die Symptome der modernen Gesellschaft ähneln sich häufig. Dabei verlernt der Mensch allmählich, richtig durchzuatmen und die Seele baumeln zu lassen, was zu Stress oder Erkrankungen wie Burnout führen kann.

Wohl dem also, der das Angeln für sich entdeckt. Kaum eine Beschäftigung ist entspannender und lässt derart schnell wieder Ruhe in das Leben einkehren. Laut einer Statistik des IfD Allensbach gingen im Jahr 2016 bereits gut 4,7 Millionen Deutsche mindestens gelegentlich angeln – Tendenz steigend. Um dieses Erlebnis aber in vollen Zügen genießen zu können, ist die richtige Angel enorm wichtig.

Wir haben uns deshalb die besten Angeln auf dem Markt angeschaut und unseren Angel-Vergleich 2019 durchgeführt. In unserer Kaufberatung finden Sie alle wichtigen Kaufkriterien und wertvolle Tipps, damit Sie Ihren persönlichen Angel-Testsieger finden.

1. Wie ist eine Angel aufgebaut?

Richtig ausgerüstet

Neben der Angel kommt es auch auf die weitere Angelausrüstung an: Gute Köder im Angelkoffer, bequeme Angelstühle und nicht zuletzt warme, möglichst wasserfeste Kleidung sind empfehlenswert. Je besser Sie ausgerüstet sind, desto weniger kann schief gehen – schließlich steht und fällt die Freude am Angeln häufig mit dem Zubehör.

Die Angel besteht zum großen Teil aus einer Rute, weshalb sie auch gerne Angelrute genannt wird. Diese Rute besteht aus mehreren Rutenteilen, die sich in der Regel zusammenstecken oder auseinander nehmen lassen – dadurch sind Angeln leicht zu transportieren.

An der Rute verläuft zudem eine Angelschnur, die durch mehrere Ringe geführt wird und dadurch stets optimal gespannt bleibt. Abgeschlossen wird die Angel mit dem Griff, an dem sich auch die Angelrolle befindet. Die Rolle gibt beim Auswurf die Angelschnur frei und wenn ein Fisch anbeißt, kann die Schnur über die Kurbel wieder eingeholt werden.

In der Ruhe liegt die Kraft: Beim Angeln findet man zu sich selbst. Die wichtigste Lektion dabei: Geduld. Auch die beste Angel kann keinen erfolgreichen Fang garantieren, weshalb Sie sich keinen Stress machen sollten, wenn einmal nichts anbeißt.

2. Welche Angel-Typen gibt es?

Unter den zahlreichen Arten von Angelruten haben wir Ihnen die drei wesentlichen Kategorien herausgestellt, damit Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen können.

Angel-Typ Eigenschaften
Spinnrute

spinnrute vergleich

  • beliebteste Rute in Deutschland
  • Rute wird ständig ausgeworfen und wieder eingeholt
  • erregt Aufmerksamkeit von Raubfischen, die Haken und Köder für Beute halten
  • relativ steif und deshalb auch für Anfänger geeignet
  • als Steck- und als Teleskoprute erhältlich
  • Ruten oft 2,5 bis 3 Meter lang – aus dem Boot heraus empfiehlt sich eine kürzere, vom Ufer aus eine längere Rute
Steckrute

steckrute vergleich

  • kann für den Transport auseinander genommen werden
  • lässt sich so auf etwa ein Drittel der ursprünglichen Länge kürzen
  • hohe Stabilität durch große Segmente (ca. 80-200 cm)
  • zusätzliche Stabilität durch zahlreiche Angelschnur-Ringe
  • eignet sich deshalb auch zum Angeln schwererer Fische
Teleskoprute

teleskoprute vergleich

  • kann für den Transport ineinander geschoben werden – wie ein Teleskop
  • Segment- und Transportlänge noch rund 50-100 cm
  • kompaktester Typ unter den Angelruten
  • weniger belastbar und stabil als Steckrute
  • weniger Angelschnur-Ringe – weniger stabil

3. Kaufkriterien für Angeln: Darauf müssen Sie achten

3.1. Die Rutenlänge

Die optimale Rutenlänge richtet sich in erster Linie nach Ihren Angel-Vorlieben. Möchten Sie lieber in kleineren Gewässern fischen, reicht häufig eine kürzere Rutenlänge von beispielsweise 2 bis 2,40 Metern aus. Gleiches gilt für das Angeln aus einem Boot heraus.

vorteile kurze angelrute
Beim Angeln aus dem Boot heraus sind kurze Angelruten die bessere Wahl.

Für größere Gewässer, wie zum Beispiel breitere Flüsse, bieten sich hingegen längere Ruten an. Hier sollten Sie zu Angeln mit einer Länge von rund drei Metern greifen, um entsprechend weit vom Ufer entfernt ködern zu können.

Faustregel für die Rutenlänge: Je kleiner das Gewässer, desto kürzer kann auch die Rute ausfallen.

Schon gewusst? Von den USA ausgehend setzte sich ein Trend zu kürzeren Spinnruten durch, welche nur auf maximale Längen von etwa 2,4 Meter kommen. Da sich auch in Deutschland eine Entwicklung hin zu immer kürzeren "Stöcken" beobachten lässt, haben wir die Vor- und Nachteile von kurzen Spinnruten für Sie zusammengefasst:

  • vor allem in Booten vorteilhaft
  • Auswerfen wird erleichtert (auch einhändig möglich)
  • geringeres Risiko, beim Auswerfen in Geästen oder Büschen hängen zu bleiben
  • gut für kleinere Gewässer geeignet
  • kürzere Würfe, geringere Reichweite

3.2. Das maximale Wurfgewicht

köder blinker
Blinker sind besonders leicht und auch für Angeln mit geringem Wurfgewicht geeignet.

Das maximale Wurfgewicht gibt an, wie schwer der Köder am Angelhaken maximal sein darf. Das Wurfgewicht gängiger Angeln liegt in der Regel zwischen 30 und 130 Gramm. Je höher das Wurfgewicht ist, desto größer und schwerer kann also auch der Köder tendenziell sein und desto größere Fische lassen sich demnach angeln.

Wenn Sie es nicht auf die großen Kaliber anlegen, reicht ein Wurfgewicht von 30-70 Gramm völlig aus. Möchten Sie aber auch einmal einen großen Fisch angeln, sollten Sie auch zu einer Angelrute mit höherem Wurfgewicht greifen.

3.3. Die Transportlänge

teleskopangel empfehlung
Teleskopangeln lassen sich besonders platzsparend verstauen. Dies geht allerdings auch zulasten ihrer Stabilität.

Bei der Transportlänge kommt es stark auf Ihre Transportmöglichkeiten an. Fahren Sie stets mit dem Auto zum See oder Fluss, so können Sie auf eine Steckrute zurückgreifen, die selbst auseinander gebaut noch auf bis zu zwei Meter Länge kommen kann.

Kommt es Ihnen hingegen auf jeden Zentimeter an, so sollten Sie tendenziell eher eine Teleskoprute wählen. Diese kann häufig auf unter 0,5 Meter zusammengefahren werden und lässt sich dadurch am einfachsten transportieren. Auch für den Angelurlaub empfiehlt sich vor allem eine Teleskoprute.

3.4. Das Material

In der Regel besteht die Angelrute aus einem elastischen Kunststoff, der Stabilität und Biegsamkeit miteinander vereint. Häufig sind Carbon und Glasfiber als typische Materialien für Ruten zu nennen. Ihnen allen ist gemein, dass sie sehr leicht, zugleich aber auch robust und langlebig sind.

Tipp für Anfänger: Ein häufiger Anlaufpunkt zum Thema Qualität ist die Stiftung Warentest, allerdings blieb diese zum Thema Angeln bisher stumm. Einsteigern sind vor allem Ruten aus Carbon oder Kohlefasern zu empfehlen. Diese sind besonders leicht und verwindungssteif, wodurch sie sich weit auswerfen lassen.

angel material biegsam
Eine gute Angel vereint Stabilität und Elastizität. Allerdings erfordert das Fischen mit einer flexiblen Rute auch einiges an Übung.

4. Bewährte Hersteller und Marken rund um die Angel

Um Ihnen einen ersten Eindruck von beliebten und bewährten Marken zu vermitteln, haben wir Ihnen die folgenden Hersteller aufgelistet. Ruten von Jenzi oder DAM genügen auch den Ansprüchen erfahrener Hobby-Angler, während Speeron und Ultrasport auch günstige Einsteigermodelle bieten.

  • Abu Garcia
  • Angel Berger
  • B.Richi
  • Balzer
  • Berkley
  • Black Cat
  • Browning
  • Caperlan
  • Castalia Outdoors
  • Concept
  • Cormoran
  • Daiwa
  • DAM
  • Edge Rods
  • Exori
  • Fladen
  • Fox Rage
  • G-Loomis
  • Greys
  • Jackson
  • Jenzi
  • JRC
  • Mitchell
  • Paladin
  • Penn
  • Prologic
  • Quantum
  • Ron Thompson
  • Savage Gear
  • Shakespeare
  • Shimano
  • Sportex
  • Spro
  • Sänger
  • Tubertini
  • WFT
  • YAD
  • Zebco

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Angelruten

5.1. Wie angelt man Zander?

zander angeln
Zander-Angeln ist eine große Herausforderung.

Das Zander-Angeln gilt als eine der schwierigsten Aufgaben unter Anglern. Die scheuen Tiere sind vornehmlich im Süßwasser zu Hause, finden sich gelegentlich aber auch im Brackwasser der Ostsee. Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps zum Zander-Angeln zusammengestellt:

  • Angeln Sie die nachtaktiven Tiere in der Abend- und Morgendämmerung sowie nachts.
  • Das Wasser muss extrem still sein: Schon geringste Erschütterungen oder Geräusche verschrecken den Zander für lange Zeit.
  • Der richtige Köder: Als Räuber springt der Zander vor allem auf andere Fische an, verwenden Sie hier aber stets bereits tote Tiere.
  • Geduld: wenn der Zander beißt, sollten Sie nicht sofort den Anschlag setzen (die Angelschnur einholen). Warten Sie, bis ein zweites Mal Schnur gezogen wird, dann ist der richtige Zeitpunkt für den Anschlag gekommen.

5.2. Wie angelt man Forellen?

forellenangeln
Bachforellen werden in der Regel bis zu 50 Zentimeter groß.

Auch beim Forellenangeln möchten wir Ihnen die wichtigsten Tipps nicht vorenthalten:

  • Als Köder bieten sich Maden, Heuschrecken und Kunstköder an – diese können sie in einem Angelladen erwerben.
  • Lebensraum sind kleinere Flüsse, Bäche, Seen und Talsperren.
  • Es gibt zahlreiche geschäftlich betriebene Seen und Teiche, in denen Forellen gegen eine Gebühr gefischt werden können.
  • Forellenangeln kann sich daher auch gut für Anfänger eignen, die erste Erfahrungen mit einem Angelset machen wollen.

5.3. Angelschein: Ab welchem Alter kann man ihn machen?

Das Mindestalter für den Angel- bzw. Fischereischein variiert von Bundesland zu Bundesland. In einigen Bundesländern können Jugendfischereischeine erworben werden, aber auch hier kann das Alter von unter 10 bis unter 14 Jahre variieren. Den vollen Fischereischein können Sie in den meisten Ländern mit 14 machen, einige Ausnahmen (zum Beispiel Hamburg mit 12, Rheinland-Pfalz mit 13 Jahren) bestätigen die Regel.

ab welchem alter angelschein
Angeln kann oft schon in jungen Jahren erlernt werden – mit dem entsprechenden Angelschein.

5.4. Wie viel kostet eine Angel?

Zwar gibt es bereits die eine oder andere extrem günstige Angel für rund zehn Euro, allerdings möchten wir auch Anfängern empfehlen, sich den Einstieg ins Angeln mit qualitativ hochwertigeren Angelruten zu erleichtern.

Diese Angeln sind für circa 20-40 Euro erhältlich und weisen bereits eine spürbare längere Haltbarkeit sowie eine angenehmere Führung auf.

Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt: So können Sie eine Angel kaufen, die mehrere hundert oder gar tausend Euro kostet. Solch eine Investition lohnt sich in der Regel erst, wenn Sie schon tiefer in die Welt des Fischens eingetaucht sind. Dann allerdings ist eine besonders hochwertige Angel für einen etwas höheren Anschaffungspreis durchaus empfehlenswert.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,2/5 aus 6 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Angel Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Angel Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen