Essen

Eis selber machen: Sorbet und Parfait

Eis selber machen – Rezepte von Sorbet bis Parfait

Eis selber machen – von Sorbet bis Parfait

Fast alle Menschen lieben Eis. Die einen schwören auf sahnige Eiscreme, andere schwärmen eher für fruchtige Sorbets. Wenn Sie ihr bevorzugtes Eis selber machen wollen, ist das gar nicht so schwer.

Man braucht nicht viel spezielles Zubehör, wenn es auch tolle Eismaschinen und anderes Equipment gibt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, selbst ein Eis herzustellen und einige davon sind ausgesprochen einfach.

Ein selbstgemachtes Eis ist immer ein tolles Dessert. Man kann es wunderbar vorbereiten und es ist schnell angerichtet. Eine Gelegenheit gibt es immer. Vielleicht überraschen Sie Ihre Lieben indem Sie deren Lieblings-Eis selber machen.

Es ist auch kein Problem veganes Eis selber zu machen. Dazu werden in den Rezepten einfach alle Produkte tierischen Ursprungs gegen entsprechende vegane Zutaten ausgetauscht.

Inhaltsübersicht: Eis selber machen

 

Eis ohne Eismaschine selber machen?

Oder kann man nur mit einer Eismaschine ein gutes selbstgemachtes Eis herstellen? Beides ist möglich. Eine Eismaschine ist ein Hilfsmittel wie etwa eine Küchenmaschine. Jeder kann auch ohne Küchenmaschine einen Kuchen backen und das Rezept für den Teig ist mit oder ohne Küchenmaschine dasselbe. Genauso verhält es sich bei Eis. Das regelmäßige Rühren muss dann eben im Laufe des Einfrierens immer wieder von Hand gemacht werden. Oder man entscheidet sich für ein Parfait oder Sorbet, dann kommt man auch ohne das fortlaufende Rühren aus.

Grundrezept für Eiscreme

 

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 500 ml Sahne
  • 8 Eigelb
  • 180 g Puderzucker

Zubereitung:

Milch und Sahne kurz aufkochen und wieder abkühlen lassen bis die Mischung handwarm ist.

In einer Metallschüssel im heißen (nicht kochenden) Wasserbad das Eigelb mit Puderzucker aufschlagen bis der Zucker aufgelöst ist und die Masse schaumig. Die lauwarme Milch-Sahne-Mischung in die Eigelb-Zucker-Mischung rühren und nochmal kräftig aufschlagen.

Im Eiswasserbad runter kühlen. Anschließend 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend kommt die Masse in eine Eismaschine oder in das Gefrierfach und wird dort alle 20 – 30 Minuten kräftig gerührt (es kommt darauf an, Luft einzurühren), bis es ein cremiges Eis ist.

Alternativ zu diesem Grundrezept können Sie auch ein handelsübliches Eispulver für die Grundmasse verarbeiten.

Verschiedene Eissorten herstellen

Nach dem die Eismasse abgekühlt ist, können ihr verschiedene Geschmacksrichtungen gegeben werden in dem diese als Zusatzstoffe eingerührt werden.

Zutaten für ein leckeres Eis
Zutaten für ein leckeres Eis

Zutaten für verschiedene Sorten:

  • Vanille
  • Zimt
  • pürierte Früchte
  • Nüsse, Mandeln und/oder Krokant
  • Kokosflocken
  • aufgelöste Schokolade
  • Schokoladensplitter u. ä.

Aber auch ungewöhnliche wie beispielsweise:

  • Chili-Schokolade
  • weiße Schokolade-schwarzer Pfeffer
  • Apfel-Zimt-Marzipan
  • zerkrümelte Kekse
  • Limette-Basilikum
  • Salz-Karamell

Eis selber machen – Rezept – Sorbet

Zutaten:

  • 500 g Beeren oder andere Früchte
  • 90 g Puderzucker
  • Saft einer ½ Limette

Zubereitung:

Früchte mit Limettensaft und Puderzucker pürieren. Das Fruchtpüree in die Eismaschine geben oder in den Gefrierschrank stellen und alle 30 Minuten kräftig rühren. Sobald das Püree fest genug ist, schnellstmöglich servieren.

Waldbeeren eignen sich sehr gut für ein Sorbet
Waldbeeren eignen sich sehr gut für ein Sorbet
Fruchtig und erfrischend so ein Beerensorbet
Fruchtig und erfrischend so ein Beerensorbet

Rezepte für Parfait – Eis selber ohne Eismaschine machen

Parfait wird nicht gerührt, es bekommt seine Cremigkeit von den Zutaten (von der sehr fetten Sahne und der Puderzuckermenge) und soll auch eine andere Struktur haben als Eiscreme.

Rezept 1: Vanilleparfait

Vanilleparfait schön angerichtet
Vanilleparfait schön angerichtet

Zutaten:

  • 180 g Puderzucker
  • 6 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • Prise Salz
  • 500 ml Schlagsahne extra (>35 % Fett)

Zubereitung:

Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eigelb mit einer Prise Salz, dem Vanillemark und dem Puderzucker in einer Schüssel im heißen (nicht kochendem) Wasserbad mit dem Schneebesen kräftig aufschlagen. Anschließend die cremige Masse in einem Wasserbad mit den Eiswürfeln bei erkalten weiter aufschlagen. Dann Sahne schlagen und unter die erkaltete Masse heben.

Eine Form (z. B. Kuchenkastenform) mit stabiler Klarsichtfolie auslegen und die Masse einfüllen. Mindestens 12 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Vor dem Servieren 20 Minuten im Kühlschrank etwas antauen. Danach die Form stürzen, Folie abziehen und das Parfait garnieren beispielsweise mit Minzeblättern und Nusskrokant oder frischen Beeren.

Rezept 2: Schokoladenparfait

Schokoladenparfait für Schokofans
Schokoladenparfait für Schokofans

Schokoladenparfait Zutaten:

  • 300 Gramm Zartbitterschokolade mit 70 Prozent Schokoladenanteil
  • 130 Gramm Puderzucker
  • 6 Eier
  • 400 ml Schlagsahne extra (>35 % Fett)
  • Prise Chili

Zubereitung:

Zuerst die Schokolade in Stücke schneiden und in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Dann die Eier trennen und das Eigelb mit dem Puderzucker kräftig aufschlagen. Nun die geschmolzene Schokolade und eine kleine Prise gemahlenen Chili unterrühren.

Das Eiweiß steif geschlagen und unter die Eigelb-Schokoladenmasse heben. Anschließend die Sahne ebenfalls steif schlagen und wieder unterheben. Das ganze nun in eine, mit stabiler Frischhaltefolie ausgeschlagene Form geben und mindestens 12 Stunden in den Gefrierschrank. 20 Minuten vor dem Servieren im Kühlschrank antauen.

Frozen Joghurt

 
Kunststoff-Formen für Eis am Stiel

Zutaten:

  • 500 g Joghurt
  • 2 Eiweiß
  • 140 g Puderzucker
  • Vanillemark
  • pürierte Früchte nach Wahl

Zubereitung:

Ein Sieb mit einem Tuch auslegen und Joghurt darin über Nacht abtropfen lassen.

Am nächsten Tag Eiweiß steifschlagen und Früchte pürieren. Joghurt mit Puderzucker und Vanillemark verrühren und den Einschnee sowie das Fruchtpüree unterheben.

Im Kühlschrank 1 – 2 Stunden durchziehen lassen und vorkühlen. Anschließend in den Gefrierschrank und alle 20 Minuten kräftig durchrühren bis der frozen Joghurt die Konsistenz von Eiscreme hat.

Fruchtiges Eis selber machen – einfach und schnell

Gefrorene Früchte in Formen aus Kunststoff
Gefrorene Früchte in Formen aus Kunststoff
Selbst gemachtes Fruchtsorbet
Selbst gemachtes Fruchtsorbet

Blitzrezept 1 – Sorbet aus gefrorenen Beeren:

Zutaten:

  • 500 g gefrorene Früchte (Erdbeeren, Waldbeeren, Himbeeren u. ä.)
  • 150 ml Saft
  • 2 gehäufte Esslöffel Zucker (Puderzucker), Honig oder Stevia flüssig

Zubereitung:

Die Früchte am besten leicht antauen lassen. Alle Zutaten im Standmixer oder in einem hohen Rührbecher mit einem Pürierstab pürieren. Es entsteht in wenigen Minuten ein fruchtiges, leichtes Sorbet.

Blitzrezept 2 – Sorbeet aus Fruchtsaft und Beeren:

(hierfür brauchen Sie Formen oder ein Formen Set)

Zutaten:

  • Fruchtsaft
  • Obst

Zubereitung:

Eis selber machen für Kinder? Dieses Eis ist leicht und ganz ohne unnötige Zusatzstoffe. Entweder nur Fruchtsaft oder Fruchtsaft und Obst(stückchen) in die Formen geben und einfrieren – fertig! Wenn Sie Früchte dazu nehmen, sieht weitgehend klarer Fruchtsaft (verdünnter Ananassaft, Apfelsaft oder gesüßtes Zitronenwasser) besonders gut aus,weil die Beeren oder Obststücke durchscheinen.


christiane baldwin

Christiane Baldwin

Als Onlineredakteurin verbinde ich für heimwerker.de meine DIY-Leidenschaft mit meinem Beruf – in Home Office und Werkstatt. Mein britischer Mann und unser kleiner spanischer Hund unterstützen mich bei meinen Bau- und Bastelprojekten mit Tatkraft und Humor.