Essen

Halloween-Süßigkeiten

Trick or Treat – give us something good to eat!

Das Halloweenfest ist in den Staaten untrennbar mit Süßigkeiten verbunden. In den USA gehen abends die Kinder in der Nachbarschaft von Tür zu Tür und sammeln Süßigkeiten ein.

Früher gab es daher immer selbstgemachte Halloween-Spezialitäten als Gabe, wenn es hiess “Gib uns Süßes, sonst gibt es Saures” (“Trick or Treat”). Besonders die amerikanischen Gebäckklassiker wie Donuts, Muffins oder Brownies mit Halloweenverziehrungen waren sehr beliebt.

Inzwischen ist diese Tradition allerdings ausgestorben, da aus Angst vor Verunreinigungen inzwischen fast nur noch industriell abgepackte Süßigkeiten von den Kindern angenommen werden dürfen.

Für die eigene Halloweenparty gilt eine solche Beschränkung natürlich nicht, deshalb haben wir hier einige Rezepte für gruselige Leckereien zusammengetragen, die sich wunderbar als Süßigkeiten und Nachspeisen auf dem Halloween-Buffet eignen.

Rezept zum Backen von Monster-Muffins

Für den Kindergeburtstag oder das Sommerfest: diese erfrischenden Halloween Muffins sind eine passende Nascherei, auch als Mitbringsel geeignet!

Die Zubereitung ist einfach und schnell (circa 15 Minuten) und der Farbe und der Dekoration wegen haben auch kleine Kinder viel Spaß dabei, zu helfen. Die Muffins backen ist kinderleicht.

Zutaten für 12 normal große Halloween Muffins

  • 180 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Zucker
  • 120 Gramm Butter (zimmerwarm oder geschmolzen)
  • 200 Gramm Joghurt
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Nektarine oder Pfirsich
  • 1 kleine Schale Himbeeren
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Götterspeise grün für 500 ml. Wasser (Waldmeister-Geschmack, kein Instantpulver)
  • 1 Päckchen Götterspeise rot für 500 ml. Wasser (Himbeer-Geschmack, kein Instantpulver)
  • 1 Zitrone: abgeriebene Zitronenschale von einer halben kleinen Zitrone
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Muffin-Backform
  • 12 Papier-Backförmchen für Muffins
  • Bunter Zuckerguss
  • Mandelstifte
  • Smarties

Zubereitung der Halloween-Muffins

1. Ofen vorheizen

Los geht’s mit dem Muffins backen. Die bunten Papierförmchen werden in die Vertiefungen der Backform gelegt und der Ofen auf 180° vorgeheizt (bei Umluft 160°)

1. Papierförmchen in die Backform legen

2. Zutaten bereit stellen

Die verschiedenen Zutaten für den Muffinteig bereit stellen

2. Zutaten für den Muffinteig

3. Muffin-Dekoration

Die Zutaten für die Dekoration zum Halloween Muffins backen: bunter Zuckerguss, Smarties und Mandelstifte für Augen, Haare und Zähne der Monster

3. Zutaten für die Muffin-Dekoration

4. Himbeeren abspülen und abtrocknen lassen

Die Himbeeren vorsichtig und gründlich unter fließendem Wasser abspülen und abtrocknenen lassen

4. Himbeeren gut abspülen

5. Schälen und schneiden

Die Nektarine oder den Pfirsich schälen und in kleine Würfel schneiden. Die gewaschen Himbeeren und geschnittenen Nektarinen zur Seite stellen

5. Himbeeren und Nektarinen zur Seite stellen

6. Zitrone waschen und abreiben

Die Zitrone gut waschen (darauf achten, dass beim Kauf vermerkt ist “Schale zum Verzehr geeignet”) und mit einer Reibe in etwa die Hälfte der Zitrone abreiben

6. Schale einer abgeriebenen halben Zitrone

7. Zitrone auspressen

Die Zitrone in der Mitte durchschneien und beide Hälften mit einer Zitronenpresse auspressen

7. Zitronenhälfte auspressen

8. Zitronensaft für das Muffins backen

Benötigt werden nur 2 Teelöffel des Saftes, der Rest lässt sich gut für eine Limonade oder für den Tee verwenden

8. Zitronensaft zur weiteren Verwendung

9. Bunte Mischungen aus Zucker, Eier und Götterspeisenpulver

Mit einem Quirl 50 Gramm Zuckers, das GRÜNE Pulver der Götterspeise, ein Ei, die Hälfte der abgeriebenen Zitronenschale, ein Teelöffel Zitronensaft, 100 Gramm Joghurt und 60 Gramm ganz weiche / geschmolzene Butter verrühren. Anschließend 50 Gramm Zuckers, das ROTE Pulver der Götterspeise, ein Ei, die Hälfte der abgeriebenen Zitronenschale, ein Teelöffel Zitronensaft, 100 Gramm Joghurt und 60 Gramm Butter verrühren

9. Bunte Mischungen aus Zucker, Eier und Götterspeisenpulver

10. Mehl mit Backpulver vermischen

Das abgewogene Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf zwei gleich große Teile aufteilen. Die eine Hälfte mit der GRÜNEN Mischung verrühren.

10. Mehl mit der grünen Mischung vermischt

11. Rote Mischung verrühren

Die Zweite Hälfte mit der ROTEN Mischung verrühren

11. Muffins backen in rot

12. Nektarinen unterheben

Die gewürfelten Nektarinen in den GRÜNEN Teig unterheben

12. und grün

13. Himbeeren unterheben

Die Himbeeren in den ROTEN Teig unterheben und beim Rühren zerkleinern

13. Rote Mehlmischung mit Himbeeren

14. Teigmischungen in die Backförmchen einfüllen

Die beiden bunten Teigmischungen in die Backförmchen einfüllen, am einfachsten geht das mit Hilfe von zwei Löffeln. Nun kann das Muffins backen beginnen.

14. Bunte Mischungen in den Backfömchen

15. Muffins backen

Die Halloween Muffins werden im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft 160°) für 25 bis 30 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken.

15. Das Muffinblech in den Ofen schieben

16. Halloween Muffins auskühlen lassen

Anschließend das Muffinblech aus dem Ofen nehmen und für circa fünf Minuten ruhen lassen. Danach vorsichtig aus dem Blech herauslösen und auf einem Küchenrost gänzlich auskühlen lassen.

16. Die fertigen Halloween Muffins kühlen aus

17. Muffin-Monster fertig stellen

Mit dem Zuckerguss und den Smarties nun Gesichter auf die Muffins aufmalen, die Mandelstifte können als Haare oder Zähne dienen. Mit Kokosraspeln können die Muffins als flauschige Monster dekoriert werden.

17. Muffins backen: Die fertigen Muffin-Monster

Alle Muffin-Bilder und -Texte © Ulla Peetz / heimwerker.de.

Rezept für Spinnennetz-Cookies

Spinnennetz-Cookies (Foto: Aurora Mehl)

Arbeitszeit:  ca. 45 MinutenBackzeit: ca. 12 Minuten

Auskühlzeit: ca. 2-3 StundenMenge: ergibt etwa 30 Stück

Zutaten

Teig

  • 100 g Butter
  • 250 g Honig
  • 100 g Zucker
  • je 1 TL gem. Kardamon
  • Ingwer- und Nelkenpulver
  • 2 EL gemahlener Zimt
  • 1 Ei (Größe M)
  • 500 g AURORA Sonnenstern-Mehl Type 405
  • 1 TL Backpulver

Glasur

  • 150 g Puderzucker
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Kakaopulver

Außerdem

  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • Karton
  • Schere
  • Gefrierbeutel

 

Zubereitung der Halloweenkekse

  1. Butter, Honig und Zucker unter Rühren erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Leicht abkühlen lassen. Gewürze und Ei unterrühren. Mehl und Backpulver unterkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. In Folie gewickelt etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 0,5 cm dick ausrollen und ca. 10 Minuten kühl stellen. In der Zwischenzeit einen Karton in der Form eines Spinnennetzes zuschneiden, auf den ausgerollten Teig legen und mit einem scharfen Messer ausschneiden.
  3. Die Spinnennetzplätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, den Teig zwischendurch wieder kühl stellen. Den übrigen Teig schnell zusammenfügen, kühl stellen und nochmals ausrollen. So fortfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.
  4. Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 12 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  5. Für die Glasur Puderzucker mit Zitronensaft verrühren, bis ein dickflüssiger Zuckerguss entsteht. Ein Viertel des Zuckergusses mit dem Kakao einfärben. Getrennt in zwei Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und die Spinnennetze mit Guss verzieren.
  6. Zuerst mit der weißen Glasur eine Spirale von der Mitte nach Außen spritzen. Mit der Kakaoglasur die entstandenen Zwischenräume füllen und mit einem Zahnstocher von Innen nach Außen ziehen, so dass ein Spinnennetz entsteht.
  7. Cookies nacheinander verzieren! Den Guss trocknen lassen.

Rezept für gruselige Schlangen

Süße Schlangen für Halloween
(Foto: Aurora Mehl)

Arbeitszeit: ca. 40 MinutenRuhezeit: ca. 50 Minuten

Backzeit: ca. 20 MinutenMenge: ergibt 10 Stück

Zutaten

Teig

  • 4 Becher (500 g) AURORA Bestes Korn Weizen-Mehl Type 550
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 1/2 Becher lauwarme Milch (250 ml)
  • 5 EL Zucker (80 g)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/3 Stück Butter (80 g)
  • 1 Ei

Dekoration

  • Alufolie
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Milch
  • Rosinen
  • Schokoglasur
  • 1-2 Lakritzschnecken

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hineinbröckeln.
  2. Mit 4 EL Milch, 1 TL Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren. 20 Minuten gehen lassen. Den Vorteig mit den restlichen Zutaten verkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig noch einmal kurz durchkneten und in 10 Portionen teilen. Jeweils 30 cm lange Rollen formen, dabei das eine Ende als Kopf und das andere Ende spitz auslaufend formen. Nun die Schlangen schlangenförmig, als wären sie gerade in Bewegung, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. An der Kopfseite mit dem Messer einen Mund eindrücken. Unter den Schwanz ein Alufolienbällchen legen,  damit er hoch steht.
  4. Die Eigelbe und die Milch verrühren und die Schlagen damit bestreichen. Zuletzt noch die Rosinen als Augen in den Teig drücken. Die Schlangen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad auf der untersten Schiene 20 Minuten backen.
  5. Nach dem Abkühlen zickzackförmig mit Schokoglasur verzieren. Lakritzschnecken abrollen und in 10 ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Mit einem Schaschlik-Spieß in den Mund der Schlange ein kleines Loch einstechen. Dort das Lakritzschnecken-Stück als Zunge hineinstecken und die vordere Hälfte des Lakritz auseinanderziehen.

Essknete-Figuren für das Halloween-Buffet: Essbare Knetfiguren und Deko herstellen

Die Knusper-Hexe freut sich auf Halloween

Essbare Halloween-Knetfiguren und selbstgemachte Dekoration sind bei Kindern der Halloween-Renner. Die kleinen Kunstwerke sind eine gelungene Überraschung für Gäste oder eignen sich hervorragend als Mitbringsel zur Halloween-Party.

Besonders gut gelingt dieser Halloween-Spaß mit Essknete. Essknete ist eine spezielle Teigmischung für Kinder, die Basteln, Backen und Naschen auf einzigartige Weise verbindet. Dafür wird eine fertige Mischung aus Mehl, Ei, Zucker und pflanzlichem Öl nur mit Wasser angerührt und mit den Händen verknetet.

Essknete schmeckt nach Butterkeks und kann sowohl in rohem Zustand genascht, als auch gebacken gegessen werden. Lässt man das Gebastelte länger im Backofen, kann es wie Salzteigfiguren auch aufgehoben werden. Essknete kann leicht geformt werden, klebt und färbt nicht.

Essknete für das Grusel-Partybuffet

Anders als Teig, verursacht Essknete nach dem Naschen keine Bauschmerzen und wird im Gegensatz zu herkömmlicher Knete nicht nach der Spielzeugverordnung hergestellt, sondern nach dem sehr viel strengeren Lebensmittelgesetz. Die Produktion der Essknete findet in Deutschland statt.

Alle Inhaltsstoffe werden auf der Verpackung deklariert und das Produkt von einem unabhängigen Institut kontinuierlich überprüft.Essknete enthält keine Konservierungsstoffe. Die eingesetzten Farben – jede Essknete Packung enthält für den optimalen Bastel- und Back-Spaß vier Mischungen in den Farben rot, gelb, grün und blau – bestehen z. B. aus Rote Beete Pulver und Kurkuma.

Neben den guten Zutaten brilliert Essknete auch durch soziale Aspekte wie dem generationsübergreifenden Spielen. Eltern und Großeltern helfen beim Anrühren und bei der Bedienung des Backofens und verbringen so wertvolle Stunden gemeinsam mit den Kindern. Auf backen-mit-essknete.de finden Essknete-Fans das ganze Jahr Knet- und Backvorlagen.

Für Halloween gibt es z. B. die Halloween-Hexe und die Halloween-Katze. Essknete gibt es für eine unverbindliche LVP Empfehlung von € 7,99. Viel Spaß, beim Nachkneten und Backen der Motive und bei der Halloween-Party!

Über Essknete

Essknete ist eine spezielle Teigmischung für Kinder, die Basteln, Backen und Naschen auf einzigartige Weise verbindet. Dafür wird eine fertige Mischung aus Mehl, Ei, Zucker und pflanzlichem Öl nur mit Wasser angerührt und mit den Händen verknetet. Essknete schmeckt nach Butterkeks und kann sowohl in rohem Zustand genascht, als auch gebacken gegessen werden.

Lässt man das Gebastelte länger im Backofen, kann es wie Salzteigfiguren auch aufgehoben werden. Essknete kann leicht geformt werden; klebt und färbt nicht.

Essknete wird als Lebensmittel hergestellt. Für Kinder und Eltern hat dies entscheidende Vorteile: Auf Lebensmitteln (und somit auch auf der Essknete) müssen alle Inhaltsstoffe deklariert werden, auf Spielwaren nicht.

Zwar müssen laut Spielzeugverordnung in Europa alle Kneten unbedenklich sein; allerdings öffnet die fehlende Deklarationspflicht bei den “normalen” Spielkneten die Möglichkeit, allerlei sonstige und nicht auf der Verpackung angegebene Zutaten wie Farb-, Aroma-, und Konservierungsstoffe oder sonstigen Inhalt zu verwenden.

Essknete wird in Deutschland hergestellt und die Qualität wird von unabhängigen Instituten dauerhaft überwacht.Die Essknete enthält keine Konservierungsstoffe. Die eingesetzten Farben – jede Essknete Packung enthält für den optimalen Bastel- und Back-Spaß vier Mischungen in den Farben rot, gelb, grün und blau – bestehen z. B. aus Rote Beete Pulver und Kurkuma.

Bildnachweis

Spinnennetz-Kekse: © Aurora MehlGruselige Schlangen: © Aurora MehlHalloween-Muffins: © Ulla Peetz / heimwerker.de