Boden & Fliesen

Marmorboden reinigen und polieren – Natursteinboden abschleifen

spiegelnder Marmorboden steht für Luxus

Weitere interessante Beiträge:

Ein Naturstein- oder Marmorboden verleiht den Räumen einen edlen Glanz, doch lässt dieser im Laufe der Zeit durch die Beanspruchung nach und die Natursteine werden stumpf.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte man den Natursteinboden reinigen und polieren, um ihm sein altes Aussehen wiederzugeben.

Aber bereits bei der Wahl der Reinigungsmittel ist Vorsicht angesagt, wenn der Belag nicht beschädigt werden soll. Ebenso eignen sich zur Politur solcher Steinböden nur bestimmte Schleifmaschinen.

Besondere Verfahren, wie die Kristallisation sorgen für einen langanhaltenden Glanz und eine widerstandsfähigere Oberfläche.

#

Naturstein- und Marmorboden reinigen

Spiegelnder Marmorboden
Glänzender Marmor stand lange für Luxus.

Wer seinen Natursteinboden reinigen möchte, sollte dafür keinen herkömmlichen Reiniger benutzen. Tenside sind in vielen Reinigungsmitteln enthalten und hinterlassen Rückstände in den Steinen, die wiederum Schmutz anziehen.

Zudem ist der Boden empfindlich gegenüber Säure, vor allem Kalkgestein, wie ein Marmorboden oder Beläge aus Travertin sind davon betroffen. Daneben können harte Schwämme Kratzer verursachen.

Tipps zur Reinigung Einen Marmorboden reinigt am besten, indem zuerst grobe Verschmutzungen und Staub mit einem Besen und einem feuchten Bodenwischer entfernt werden. Anschließend befreit man die Steine von Fetten und klebrigem Schmutz. Dies geschieht idealerweise mit einem speziellen Reinigungsmittel für Natursteine. Bei hartnäckigen Verschmutzungen muss das Mittel eventuell einwirken, bevor es sich abwaschen lässt. Hierzu tränkt man ein Tuch mit dem Natursteinreiniger und legt es auf die betroffene Stelle. Trotzdem sind immer die Herstellerhinweise zu berücksichtigen. Anschließend sollte man mit warmen Wasser ohne Reiniger nachwischen und den Steinboden trocknen. Vorsicht, Mikrofaser kann bei Marmor und anderen empfindlichen Gesteinen die Oberfläche verkratzen. Durch eine Imprägnierung werden Natursteinböden unempfindlicher gegenüber Verschmutzungen.

Marmorboden abschleifen und polieren

Poliermaschinen und Bodenschleifer im Einsatz
Marmorboden scheifen mit einer Bodenschleifmaschine

Beim Abschleifen wird die beschädigte Oberfläche mit speziellen Schleifgeräten entfernt, sodass ein ebener Boden entsteht. Anschließend folgen – je nach Zustand und Gesteinsart – der Feinschliff und die Behandlung mit einer Natursteinpolitur.

Vor allem für kalkhaltige Beläge, zu denen Marmor und Travertin gehören, hat sich das Verfahren der Kristallisation bewährt. Hierbei wird der beanspruchte Natursteinboden nass geschliffen und gleichzeitig nass kristallisiert.

Marmortreppe vor und nach der Reinigung
Eine Marmortreppe - vorher und nachher

Durch diesen Prozess verändert sich die Tiefenstruktur des Steins, da die mikrofeinen Kristalle in den Stein eindringen und dort erhärten. So wird der Marmorboden strapazierfähiger, unempfindlicher gegenüber Schmutz und erhält einen neuen Glanz.

Natursteinboden mit Kristallisation pflegen

Perfekt gepflegter Marmorboden
Ein glänzender Marmorboden

Nach der Kristallisation sehen Natursteinböden aus Marmor, Terrazo, Travertin und Granit wieder edel aus.

Verfärbungen, Laufstraßen und eingedrungene Verschmutzungen wurden entfernt und die Steine erstrahlen wieder in ihrem natürlichen Aussehen.

Zudem sind sie weniger rutschig und widerstandsfähiger gegenüber Säuren, die sonst in den Stein eindringen und ihn schädigen.

Ein weiterer Vorteil: Nach dieser Behandlung ist keine separate Versiegelung oder Politur erforderlich.

Das Verfahren der Kristallisation dient zum Abschleifen und Polieren von neu verlegten Steinböden sowie von älteren Belägen.

Darüber hinaus lassen sich mit ihm auch stumpfe Marmortreppen auffrischen. Soll der Natursteinboden wasserabweisend werden, ist eine spezielle Imprägnierung ratsam.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 16 Bewertungen
 
Kommentare
  • Hallo Thoelk,

    hierfür kannst Du Dich an den Baumarkt oder Fachhandel wenden.

    Viele Grüße,
    Dein Team von Heimwerker.de
    Redaktion - heimwerker.de 21.11.2016 08:50:12 antworten
  • Wo bekommt man die Schleifmaschinen geliehen bzw. gekauft?
    Thoelk 21.11.2016 08:43:27 antworten
  • Das klingt ziemlich einfach. Ist es aber nicht. Kleine Flächen kann man durchaus allein hinbekommen. für größere Flächen sollte man sich eine Fachfirma hinzuziehen.
    Rene 17.04.2016 21:21:37 antworten
  • Danke für die Hinweise, wie man am besten Marmor schleifen kann! Ich muss mich demnächst auch am Marmorschleifen versuchen, da kommen solche Anleitungen wie gerufen!
    Marmorschleifen 28.09.2014 18:13:16 antworten
Neuen Kommentar veröffentlichen