Kaufberatung zum Diamantbohrkrone Test bzw. Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Diamantbohrkronen sind Bohrmaschinen- oder Winkelschleifer-Aufsätze, mit dem Bohrungen in sehr harte Materialien (z.B. Beton, Sandstein oder Magmatit) vorgenommen werden können. Diamantbohrer arbeiten im Vergleich zum Hammerbohr-Verfahren deutlich geräuschärmer.
  • Diamantbohrkronen gibt es mit einem Durchmesser von 37 bis 100 mm, wobei Diamantbohrkronen mit 40 mm, 68 mm und Diamantbohrkronen mit 80 oder 82 mm zu den am meisten verbreiteten gehören.
  • Bei Diamantbohrkronen unterscheidet man zwischen Nass- und Trockenbohrkronen. Während bei Nass-Bohrkronen Wasserzugabe erforderlich ist, müssen Sie sich bei einer Trockenbohrkrone auch bei längere Arbeiten keinen Kopf über die Kühlung machen, da sie so konzipiert sind, dass sie weniger schnell erhitzen.

diamant-bohrkrone-test

Abfluss, Ofenrohr oder Steckdose: Manchmal ist es mit einer wenige Millimeter großen Öffnung in der Wand einfach nicht getan. In solchen Fällen kommen Diamantbohrkronen zum Einsatz, mit denen sich Löcher mit bis zu 100 mm Durchmesser bohren lassen. Zu diesem Zweck ist der Bohrer mit einer Diamantstaubschicht überzogen, die für eine erhebliche Steigerung der Härte sorgt. Damit liefern Diamantbohrkronen auch bei Fliesen oder Stein ausgezeichnete Ergebnisse.

In unserer heimwerker.de-Kaufberatung zum Diamantbohrkrone-Vergleich 2021 erfahren Sie, welche Arten von Diamantbohrkronen es gibt und wofür diese eingesetzt werden. Außerdem verraten wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer Diamantbohrkrone generell achten sollten und ob es von der Stiftung Warentest schon einen Diamantbohrkrone-Test gibt.

1. Was ist eine Diamantbohrkrone?

diamantbohrkrone bohrt sich in beton

Diamantbohrkronen sind Winkelschleifer- oder Bohrmaschinen-Aufsätze für Bohrungen in sehr harte Materialien. Für Beton werden imprägnierte Diamantbohrkronen eingesetzt. Aber auch auf Granit oder Fliesen liefern Diamantbohrkronen ausgezeichnet Ergebnisse.

Eine Diamantbohrkrone ist ein Adapter für Bohrmaschinen und Winkelschleifer, mit dem Bohrungen in eine Menge sehr harter Materialien (z.B. Beton, Sandstein oder Magmatit) vorgenommen werden kann. Er besteht aus einem metallenen Grundkörper, der mit einer Schicht Diamantstaub überzogen ist, wodurch die Härte der Bohrkrone erheblich gesteigert wird.

Diamantbohrkronen werden insbesondere für Kernbohrungen in Stahlbeton oder andere sehr harte Materialien eingesetzt, finden häufig aber auch im Fassaden- und Treppenbau und überall da Anwendung, wo herkömmliche Bohrer an ihre Grenzen gelangen.

Die Vor- und Nachteile einer Diamantbohrkrone im Überblick:

    Vorteile
  • empfindliche Materialien können schadenfrei durchbohrt werden
  • geringere Abnutzung als bei handelsüblichen Bohrkronen
    Nachteile
  • teurer in der Anschaffung
  • nicht für weiche Materialien (z.B. Holz oder Kunststoff) geeignet

2. Welche Arten von Diamantbohrkronen gibt es?

diamantbohrkrone fuer steckdose

Diamantbohrkronen bestehen aus einem metallenen Grundkörper, der mit einer Schicht Diamantstaub überzogen ist, wodurch die Härte enorm gesteigert wird.

In den gängigen Diamantbohrkrone-Tests wird grundsätzlich erst einmal zwischen imprägnierten und oberflächenbesetzten Diamantbohrkronen unterschieden. Während bei einer imprägnierten Diamantbohrkrone (z.B. für Beton) auch die komplette Bohrkronenlippe mit einer Diamantschicht überzogen ist, ist bei oberflächenbesetzten Diamantbohrkronen gemäß des Namens nur die Oberfläche damit versehen.

Imprägnierte Diamantbohrkronen werden vorwiegend bei hartem bis sehr hartem Gestein eingesetzt, wohingegen sich oberflächenbesetzte Bohrkronen für mittelharte (homogene) Trümmer eignen.

Darüber hinaus lassen sich Diamantbohrkronen noch in weitere Kategorien unterteilen:

Diamantbohrkronen-Typ Eigenschaften / Beschreibung
Nass-Diamantbohrkrone

nass-diamantbohrkrone

  • extra dünner Bohraufsatz
  • für sehr harte Materialien wie Beton, Stahlbeton, Marmor, Ziegel, Glas oder Kalksandstein geeignet
  • geringe Segmentbreite gewährleistet sauberes und zügiges Bohren
Trocken- Diamantbohrkrone

trocken-diamantbohrkrone

  • bleibt auch ohne Wasserzugabe lange kühl
  • für einfache, lange Bohrungen und genaues Anbohren geeignet
  • keine Rissbildung
  • geringe Wärmeentwicklung
  • keine Zentrierung erforderlich
  • für mittelharte Materialien wie Naturstein, Granit, Poroton, Schiefer oder Fliesen geeignet
Universal- Diamantbohrkrone

universal-diamantbohrkrone

  • vereint die Eigenschaften von Nass- und Trockenbohrkronen
  • eignet sich für verschiedene Materialien (nass oder trocken), etwa Beton, Edelstahl, Granit, Beton oder Naturstein
  • kein Wechsel der Bohrkrone erforderlich (Zeitersparnis)

2. Auf welche Kriterien kommt es laut verschiedener Diamantbohrkrone-Tests im Internet für eine gute Diamantbohrkrone an?

Achtung: Kurzschlussgefahr!

Nass-Diamantbohrkronen dürfen keinesfalls bei einer Elektroinstallation genutzt werden, da sie mit Kühlwasser betrieben werden, das auf die betroffene Stelle gegossen wird. So könnte es beispielsweise beim Bohren einer Steckdose mit einer Nass-Diamantbohrkrone zu einem Kurzschluss kommen. Für Elektroinstallationen sollten daher ausschließlich nur Trockenbohrkronen zum Einsatz kommen. Dafür sind Nass-Diamantbohrkronen für Fliesen die erste Wahl.

Diamantbohrkronen gibt es mit einem Durchmesser von 37 bis 100 mm, wobei Diamantbohrkronen mit 40 mm, Diamantbohrkronen mit 68 mm und Diamantbohrkronen mit 82 mm zu den am meisten verbreiteten gehören. 44-mm-Diamantbohrkronen werden beispielsweise zum Anbringen von Steckdosen verwendet und sind daher auch für Elektriker ein unverzichtbares Werkzeug. Je größer der Durchmesser ist, desto höher ist logischerweise auch das Gewicht der Diamantbohrkrone. Bei größeren Bohrung lohnt sich die Diamantbohrkrone in erster Linie als Aufsatz für den Winkelschleifer oder einen Bohrhammer.

Wenn Sie eine Diamantbohrkrone kaufen möchten, richtet sich die Auswahl natürlich immer nach der Größe des Loches und dem Material, in dem gebohrt werden soll. Neben den Abmessungen (Länge x Breite x Höhe) sollten Sie speziell bei harten Materialien darauf achten, dass Sie eine Bohrkrone verwenden, die nicht zu schnell erhitzt, damit Sie möglichst lange am Stück damit arbeiten können.

Bei einer Trocken-Diamantbohrkrone müssen Sie sich auch bei längeren Arbeiten keinen Kopf über die Kühlung machen, da sie so konzipiert sind, dass sie weniger schnell erhitzen. Wir empfehlen dennoch, von Zeit zu Zeit eine Pause einzulegen und die Bohrkrone zu kühlen, damit Sie keine Schäden davonträgt.

heimwerker.de-Tipp: Grundsätzlich eignen sich alle Diamantbohrkronen mit einem Durchmesser von mehr als 14 mm auch als Diamantbohrkronen-Aufsatz für einen Winkelschleifer.

Diamantbohrkronen zeichnen sich zwar generell durch eine geringe Abnutzung aus, ein Blick auf die Haltbarkeit in den Herstellerangaben schadet aber trotzdem nicht. Grundsätzlich gilt: Je weniger sich eine Diamantbohrkrone abnutzt, desto länger ist sie auch haltbar. Mit einer regelmäßigen Kühlung tragen Sie also auch zur Verlängerung der Lebensdauer bei.

3. Welche Marken und Hersteller für Diamantbohrkronen gibt es?

Neben bekannten Marken wie Würth, BTI, Hilti, Bosch und DeWalt sind in den gängigen Diamantbohrkronen-Tests im Internet meist auch die folgenden Hersteller vertreten:

  • Cimco
  • Reca
  • SDS Plus
  • Eibenstock
  • Norton

Daneben bieten aber auch Baumärkte wie Obi, Hornbach oder Bauhaus günstige Diamantbohrkronen ihrer Eigenmarken an. Und auch Discounter wie Aldi oder Lidl haben in regelmäßigen Abständen Diamantbohrkronen als Aktionsware im Angebot.

diamantbohrkrone vor bohrloch

Bei Bohrungen sollte zwar grundsätzlich mit einer möglichst geringen Drehzahl gearbeitet werden, um Risse im Material zu vermeiden. Bei Diamantbohrkronen sieht die Sache allerdings etwas anders aus. Abhängig davon, wie empfindlich das Material ist, das Sie durchbohren möchten, lässt sich eine Diamantbohrkrone auch mit einer höheren oder niedrigeren Drehzahl nutzen.

4. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den Diamantbohrkrone-Vergleich

4.1. Hat die Stiftung Warentest schon einen Diamantbohrkrone -Testsieger gekürt?

fliesen bohren mit diamantbohrkrone

Nass-Diamantbohrkronen dürfen keinesfalls bei Elektroinstallationen genutzt werden, da sie mit Kühlwasser betrieben werden, das auf die betroffene Stelle gegossen wird. So könnte es beispielsweise beim Bohren einer Steckdose mit einer Nass-Diamantbohrkrone zu einem Kurzschluss kommen. Dafür sind Nass-Diamantbohrkronen für Fliesen die erste Wahl.

Viele Menschen werfen vor dem Kauf eines Produktes gerne einen Blick auf die Testergebnisse der verschiedener Verbraucherorganisationen. Bisher haben aber weder die Stiftung Warentest noch Öko-Test einen dedizierten Diamantbohrkrone-Test durchgeführt, in einem Vergleichstest von Diamantbohrkronen zu anders beschichteten Bohrkronen schneiden erstere aber deutlich besser ab.

4.2. Mit welchen Drehzahlen wird bei Diamantbohrkronen gearbeitet?

Bei Bohrungen sollte zwar grundsätzlich mit einer möglichst geringen Drehzahl gearbeitet werden, um Risse im Material zu vermeiden, bei Diamantbohrkronen sieht die Sache allerdings etwas anders aus.

Abhängig davon, wie empfindlich das Material ist, das Sie durchbohren möchten, lässt sich eine Diamantbohrkrone auch mit einer höheren oder niedrigeren Drehzahl nutzen. Die Drehzahlempfehlung für Trocken-Diamantbohrkronen liegt bei 10.000 bis 13.000 U/min, bei Nass-Diamantbohrkronen sind es abhängig vom Bohrdurchmesser (in mm) zwischen 300 und 6000 U/min.

4.3. Welches Zubehör für die Arbeit mit Diamantbohrkronen gibt es?

Während Sie bei einer handelsüblichen Diamantbohrkrone eine zweite Person benötigen, die während des Bohrens einen Staubsauger an die Bohröffnung hält, sind die besten Diamantbohrkronen mit einer integrierten Absaugung ausgestattet. Eine Diamantkrone mit Absaugung lohnt sich vor allem dann, wenn Sie häufig allein arbeiten müssen. Daneben gibt es auch Diamantbohrkronen mit Zentrierbohrer, die den Bohrer durch einen zusätzlichen Zylinder stabilisieren.

4.4. Welche Durchmesser dürfen in meinem Werkezugkoffer keinesfalls fehlen?

diamantbohrkronen set

Ist ein Koffer mit dabei? Wir empfehlen den Kauf eines Diamantbohrkronen-Sets mit verschiedenen Aufsätzen (z.B. Diamantkronen für Granit und Stahlbeton) und Diamantbohrkronen in 1/2 Zoll und 1/4 Zoll. So sind Sie perfekt gerüstet, um Bohrungen in unterschiedliche Materialien schnell und effizient durchzuführen.

Im Prinzip lassen sich mit drei bis vier Arten, nämlich Diamantbohrkronen mit 40 und 50 mm, einer weiteren für das Bohren von Steckdosen und einer 100-mm-Diamantkrone für den Ausschnitt des Toilettenablaufes, fast alle wichtigen Arbeiten erledigen. Bei den Diamantbohrkronen für Steckdosen scheiden sich allerdings die Geister, ob eine Krone mit 65 mm oder 68 mm das Maß aller Dinge ist. Bei Steckdosen mit kleineren Abdeckungen empfehlen wir, zu der kleinerer Krone zu greifen.

4.5. Was kostet eine gute Diamantbohrkrone?

Einzelne Diamantbohrkronen in einer annehmbaren Qualität gibt es im Handel bereits ab etwa 20 Euro. Die Preis richtet sich dabei aber in erster Linie nach dem Durchmesser respektive der Dicke. Für Diamantbohrkronen von Markenherstellern wie Würth oder BTI müssen Sie mit Preis von 50 bis 75 Euro allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen.

heimwerker.de-Tipp: Ähnlich wie bei Diamanttrennscheiben gibt es auch bei Bohrkronen nicht den perfekten Aufsatz für jedes Material. Wir empfehlen daher den Kauf eines Diamantbohrkronen-Sets mit verschiedenen Aufsätzen (z.B. Diamantkronen für Stahlbeton und Granit oder Diamantbohrkronen für Feinsteinzeug) und Diamantbohrkronen in 1/2 Zoll und 1/4 Zoll. So sind Sie perfekt gerüstet, um Bohrungen in unterschiedliche Materialien schnell und effizient durchzuführen.

M1Molter - Der Heimwerker sagt zu unserem Vergleichssieger