Kaufberatung zum UV-Taschenlampe Test bzw. Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine UV-Taschenlampe leuchtet Ihnen nicht den Weg, sondern fällt ganz klar in die Kategorie der Outdoor-Ausrüstung, die Sie beispielsweise beim Geocaching, beim Jagen sowie zur Identifikation von Mineralien und Tieren nutzen können.
  • Die Wellenlänge, die in diversen UV-Taschenlampen-Tests im Internet in nm (=Nanometern) angegeben wird, zeigt an, in welchem Spektrum die UV-Taschenlampe agiert. Das Lichtspektrum, dass das menschliche Auge erfassen kann, liegt zwischen 380 und 780 nm.
  • Neben der technischen Ausstattung ist auch das Äußere ein wichtiges Kaufkriterium: Das Gehäuse sollte aus robustem Aluminium sein. Idealerweise ist die UV-Taschenlampe spritzwassergeschützt, wenn nicht gar wasserfest.

uv-taschenlampe-test

UV-Taschenlampen sind anders als normale Taschenlampen. Sie sollen nicht möglichst hell machen, sondern die Eigenschaften von unsichtbarer UV-Strahlung nutzen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, denn sie können bestimmte Stoffe sichtbar machen. Doch worauf kommt es an, wenn Sie eine UV-Taschenlampe kaufen wollen?

In diversen UV-Taschenlampen-Tests im Internet lassen sich diese Tipps ausfindig machen: Sie sollten darauf achten, welche Leistung die UV-Taschenlampe hat, ob eine Tasche mit dabei ist und, ob die UV-Taschenlampe mit Henkel versehen ist. Darüber hinaus verweisen Nutzer in UV-Taschenleuchten-Tests im Internet darauf, dass auch allgemeine technische Details wichtig sind, wie etwa die Größe (Länge, Breite, Durchmesser) und das Gewicht. Material, Design und Farbe spielen hingegen eine untergeordnete Rolle.

Die Redaktion von Heimwerker.de hat die Tipps der Nutzer aus Tests über UV-Taschenlampen im Internet sowie die Hinweise der Hersteller zu ihren Marken in der folgenden Kaufberatung 2021 zusammengefasst.

Wichtiger Sicherheitshinweis der Heimwerker.de-Redaktion: Niemals direkt in das Licht der UV-Taschenlampe schauen. UV-Licht kann die Augen schädigen. Deshalb ist es wichtig, die UV-Taschenlampen von Kinder fernzuhalten und sie nicht unbeaufsichtigt damit spielen zu lassen.

1. Wofür kommen UV-Taschenlampen laut Tests im Internet zum Einsatz?

Eine UV-Taschenlampe ist nicht dafür gemacht, um Ihnen den Weg zu leuchten. Stattdessen ist eine UV-Taschenlampe für viel abenteuerlichere Zwecke gemacht:

  • uv-licht-geldscheinpruefer

    Unter UV-Licht lässt sich die Echtheit von Geldscheinen prüfen.

    Mit UV-Taschenlampen können Sie die Echtheit von Geldscheinen und Dokumenten überprüfen.

  • UV-Taschenlampen sind beim Geocaching in der Nacht unverzichtbar.
  • UV-Taschenlampen für die Jagd sind ein gefragtes Hilfsmittel.
  • UV-Taschenlampen sind hilfreich bei Hygienekontrollen, beispielsweise in Hotelzimmern.
  • UV-Taschenlampen sind für Mineralien und deren Identifikation hilfreich. Eine UV-Taschenlampe lässt Bernstein bei Nacht türkis leuchten.
  • uv-taschenlampe-wofuer

    Skorpione werden unter UV-Licht deutlich sichtbarer.

    UV-Taschenlampen können Skorpione aufspüren, deren Außenskelette fluoreszierende Moleküle enthalten. Sie leuchten unter UV-Licht.

  • UV-Taschenlampen für Kleber lassen Kleber schnell aushärten.
  • UV-Taschenlampen helfen bei der Untersuchung von Brandstiftung.
  • UV-Taschenlampen kommen bei der Inspektion von Kunstwerken zum Einsatz, um Reparaturen aufzudecken und um Sammler vor Betrügern zu schützen.

2. Wie funktioniert ultraviolette Strahlung?

Bei ultravioletter Strahlung handelt es sich um eine besonders kurzwellige elektromagnetische Strahlung, die das menschliche Auge nicht wahrnehmen kann. Sie ist der Teil des Sonnenlichts, der für die Bräunung der Haut verantwortlich ist. Die Einsatzmöglichkeiten von UV-Licht sind grundsätzlich recht vielseitig, allerdings ist nicht jede UV-Taschenlampe für jeden Zweck geeignet.

  • uv-taschenlampe-wofuer

    UV-Licht hat vielseitige Einsatzmöglichkeiten – zu Desinfektionszwecken, in der Wissenschaft und in zahlreichen anderen Bereichen.

    UV-Licht kann helfen, das Alter von Steinen zu bestimmen.

  • UV-Licht dient zur Behandlung verschiedener Hautprobleme.
  • UV-Licht hilft bei forensischen Untersuchungen, macht beispielsweise Fingerabdrücke und Körperflüssigkeiten sichtbar.
  • UV-Licht kommt bei Umweltuntersuchungen zum Einsatz und hilft beispielsweise die illegale Deponierung chemischer Abfälle aufzudecken.
  • UV-Licht hilft, Nagetier- und Schimmelbefall in der Landwirtschaft nachzuweisen.

Um den verschiedenen Anwendungsbereichen gerecht zu werden, gibt es ganz unterschiedlichen Arten von UV-Taschenlampen, wie die folgende Tabelle zeigt:

Taschenlampen-Typ Merkmale
UV-Taschenlampe mit einstellbarem Fokus

uv-taschenlampe-vergleich

  • Lichtkegel ist veränderbar, heißt auch Zoom
  • Weißlicht-LEDs sind zuschaltbar
UV-Taschenlampe mit Outdoor-Gehäuse

uv-taschenlampe-vergleich

  • wasserfest
  • robust
  • Schmutz und Staub können nicht eindringen
UV-Taschenlampe mit mehreren Helligkeitsstufen

uv-taschenlampe-gross

  • Intensität der Helligkeit regulierbar
  • Anteil von sichtbarem Licht veränderbar

3. Was ist beim Kauf einer UV-Taschenlampe zu beachten?

Taschenlampen sollten, wie der Name schon sagt, handlich sein und in jede Tasche passen. UV-Taschenlampen gibt es in verschiedenen Größen. Kleine UV-Taschenlampen haben einen Durchmesser von 20 bis 55 mm, die großen UV-Taschenlampen erreichen einen Durchmesser von 90 bis 150 mm.

Der Lichtkegel hat keine sehr große Reichweite und liegt meist bei 365 bis 395 mm. Je mehr einzelne LED-Birnchen vorhanden sind, umso größer wird der Lichtkegel.

uv-taschenleuchte-test

Eine UV-Taschenleuchte in dieser Form wird häufig verwendet wie ein Scanner – um beispielsweise Hygienemängel aufzudecken.

3.1. Aus welchem Material bestehen UV-Taschenlampen?

Das Gehäuse von UV-Taschenlampen besteht meistens aus Aluminium oder einer Aluminiumlegierung. Sie sind dadurch sehr leicht, aber dennoch robust und stoßfest. Zudem sind sie rostfrei. Der Griff ist bei den meisten Modellen ergonomisch geformt und rutschfest.

Größe und Material wirken sich auf das Gewicht der Taschenlampe aus. Die kleinen handlichen UV-Taschenlampen wiegen zwischen 65 und 250 g. Die Farbauswahl ist eher dürftig. Die meisten UV-Lichtlampen sind schwarz, selten sind sie silberfarben. Bunte Modelle gibt es sehr selten.

3.2. Woran lässt sich die Leistung der UV-Taschenlampe erkennen?

Licht-Intensität

Je dunkler die Umgebung ist, umso intensiver ist das UV-Licht.

Welchen Lichtbereich Ihre Taschenlampen abdecken sollte, hängt davon ab, wofür Sie Ihre UV-Taschenlampe brauchen.

Um Urin-, Spermaspuren oder andere Hygienemängel aufzudecken, brauchen Sie eine Wellenlänge von 390 bis 410 nm. UV-Taschenlampen für Geocaching sind ebenfalls in diesem Wellenbereich angesiedelt. UV-Taschenlampen zum Geldscheinprüfen, UV-Taschenlampen für Mineralien und UV-Taschenlampen für forensische Einsätze haben einen Wellenbereich bis 375 nm.

uv-taschenlampe-schwarzlicht

Profi-Equipment, wie dieses Set im Koffer, umfasst diverse UV-Taschenlampen für unterschiedliche Einsatzbereiche, z.B. als Geldscheinprüfer.

UV-Strahlung ist in diese verschiedenen Wellenlängenbereiche eingeteilt:

  • Schwarzlicht-UV-Taschenlampe: UV-A-Wellenbereich von circa 315 bis 400 nm
  • wenig sichtbares Licht: 365 bis 375 nm
  • etwas sichtbares Licht: 375 bis 390 nm
  • hoher Anteil an sichtbarem Licht: 390 bis 410 nm
  • unterhalb von 365 nm ist nur ein sehr geringer Lichtanteil wahrnehmbar

3.3. Wie sieht die Energieversorgung einer UV-Taschenlampe aus?

Zur Stromversorgung haben UV-Taschenlampen entweder Batterien oder wiederaufladbare Akkus. Meist kommen Batterien in den handelsüblichen Größen AA oder AAA zum Einsatz. Bei einigen UV-Taschenlampen kommen Lithium-Batterien zum Einsatz. Die UV-Taschenlampe mit Akku hat den Vorteil, dass sie sowohl die Umwelt wie auch den Geldbeutel schont.

3.4. Gibt es noch anderes Zubehör für UV-Taschenlampen?

Einige Modelle haben eine Handschlaufe oder sind mit Henkel ausgestattet, mit der sich die Lampe leicht gegen Herunterfallen sichern lässt. Zum Verstauen gibt es auch praktische Polster, einige haben eine Tasche mit dabei. Manche Taschenlampen haben auch einen praktischen Befestigungs-Clip.

Tipp der Heimwerker.de-Redaktion zu den Leuchtmitteln: Die meisten UV-Taschenlampen sind mit 30 bis 50 LEDs ausgestattet. Hochwertigere Modelle haben einen LED-Chip, der viel stärker leuchtet und darüber hinaus eine längere Lebensdauer hat. Für eine UV-Taschenlampe sind 10 Watt ausreichend. Es gibt sie auch als UV-Taschenlampe mit 30 Watt.

uv-taschenlampe-kinder

Auch wenn die Bedienung einer UV-Taschenlampe kinderleicht ist, ist eine UV-Taschenleuchte kein Kinderspielzeug. Der Blick in die LEDs könnte sogar die Augen schädigen.

3.5. Wie funktioniert die Bedienung einer UV-Taschenlampe?

Die meisten UV-Taschenlampen haben zur einfachen Bedienung einen An- und Ausschalter, der sich an der Geräteunterseite befindet. Ein eventuell vorhandener Fokus wird entweder durch mehrmaliges Drücken des Ein- und Ausschalters aktiviert oder durch einen Drehmechanismus. Auch wenn die Taschenlampen sehr einfach zu bedienen sind, so sind UV-Taschenlampen für Kinder nicht geeignet.

4. Worin liegt der Unterschied zwischen UV-Licht und Schwarzlicht?

UV-Licht lässt sich in UV-A-, UV-B- und UV-C-Strahlung untergliedern. Dabei spielt die Wellenlänge des Lichts eine Rolle. Schwarzlicht steht dabei umgangssprachlich für UV-A-Strahlung. Das ist der Teil des UV-Lichts, der für das menschliche Auge noch sichtbar ist. Da es dunkelblau oder purpur erscheint, hat es den umgangssprachlichen Namen Schwarzlicht erhalten. Es gibt UV-Taschenlampen 2-in-1, die sowohl Schwarzlicht wie auch Weißlicht enthalten.

Das sind die Vor- und Nachteile von reinen UV-A-Taschenlampen:

    Vorteile
  • hoher Anteil an sichtbarem Licht
  • abgedeckter Wellenbereich: 315 bis 410 nm
  • geeignet für Geocaching und zum Aufdecken von Hygienemängeln
    Nachteile
  • können die Echtheit von Geldscheinen oder Dokumenten nicht prüfen
uv-taschenlampe-2-in-1

Als Schwarzlicht wird die UV-A-Strahlung bezeichnet, also der Teil des UV-Lichts, der für das menschliche Auge noch sichtbar ist und der beispielsweise eine Hand dunkelblau oder purpur färbt. Dies wird durch die UV-Schwarzlicht-Taschenlampe sichtbar.

5. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den UV-Taschenlampen-Vergleich

5.1. Wo gibt es UV-Taschenlampen zu kaufen?

uv-taschenlampe-jagd

Wer nicht nur tagsüber auf Geocaching-Tour ist, sondern auch, wenn es dunkel ist, für den ist eine UV-Taschenlampe eine sinnvolle Anschaffung.

UV-Taschenlampen für verschiedenste Zwecke, große UV-Taschenlampen, kleine UV-Taschenlampen und -Handlampen gibt es in Elektrofachmärkten wie Saturn, in Baumärkten wie zum Beispiel Obi, Toom, Hornbach, Hagebaumarkt oder die UV-Taschenlampe von Bauhaus. Auch in Drogeriemärkten wie dm sind zuweilen Angebote zu finden. Natürlich gibt es auch online eine große Auswahl an günstigen UV-Taschenlampen, beispielsweise bei Conrad und Amazon. Wir empfehlen Ihnen zunächst einen Blick in unseren UV-Taschenlampen-Vergleich. Dort können Sie die wichtigsten technischen Daten vergleichen.

5.2. Was zeichnet die beste UV-Taschenlampe aus?

In diversen UV-Taschenlampen-Tests im Internet loben Nutzer vor allem die einfache Bedienung und die Reichweite von UV-Taschenlampen von Letion, Nicron, Banral, Veetop, Vansky, Eletorot, Karrong und anderen Marken. Rein technisch betrachtet sind ein Spritzwasserschutz sowie regulierbare Leuchtmodi wichtige Kennwerte. Einen offiziellen UV-Taschenlampen-Test der Stiftung Warentest gibt es nicht. Statt einen UV-Taschenlampen-Testsieger zu küren, haben sich die Verbraucherschützer eher auf das Testen klassischer Taschenlampen beschränkt. Preislich betrachtet liegen die günstigen UV-Taschenlampen bei zehn Euro, teurere Modelle kosten 20 oder 30 Euro.

5.3. Kann eine UV-Taschenlampe helfen Vitamin-D-Mangel auszugleichen?

Dafür ist eine UV-Taschenlampe nicht geeignet. Vitamin D bildet die Haut unter Einwirkung von UV-B-Strahlung, von der das normale Sonnenlicht sehr viel enthält. UV-Taschenlampen decken dieses Lichtspektrum nicht ab. Sie enthalten in erster Linie UV-A-Strahlung, die lediglich dazu beiträgt, dass die Haut gebräunt wird.

5.4. Welche Tiere leuchten unter UV-Licht?

uv-taschenlampe-zweck

Unter UV-Licht leuchten manche Tiere, wie etwa Fische oder auch diese Schnecke.

Einige Tierarten leuchten unter UV-Licht. In erster Linie sind das Reptilien wie das Chamäleon oder Fische. Auch so manche Vogelfeder leuchtet unter UV-Licht. Bei Säugetieren ist dieses Phänomen nur selten zu beobachten. Ausnahmen bilden Gleithörnchen und eine Opossum-Art, was schon länger bekannt ist.

Noch nicht so lange bekannt ist, dass auch Schnabeltiere unter UV-Licht zu leuchten anfangen. Die eierlegenden Säuger sind normalerweise braun und leuchten unter UV-Licht zunächst grün und blau, später in Cyanblau.

5.5. Wie kann eine UV-Taschenlampe zum Desinfizieren eingesetzt werden?

UV-C-Strahlung macht Viren und Bakterien unschädlich. Damit lassen sich Luft, Wasser und Oberflächen entkeimen. Allerdings sind dafür Wellenbereiche von 200 bis 280 nm notwendig. Derart niedrige Wellenbereiche sind potenziell gefährlich und können Haut- und Augenschädigungen hervorrufen.

Wichtiger Hinweis der Heimwerker.de-Redaktion: UV-Lampen zur Desinfektion sollten grundsätzlich in geschlossenen Systemen verbaut sein. Das bedeutet, dass UV-Taschenlampen nicht zur Desinfektion geeignet sind. UV-Lampen in kompakter Form sorgen hingegen für reine Luft, sauberes Wasser und saubere Oberflächen und sind nicht gleichzeitig eine Gesundheitsgefahr. Mit speziellen Geräten lässt sich die Luft bis fast 100 Prozent keimfrei machen.

UV Black Lights sagt zu unserem Vergleichssieger