Gartenpumpe Vergleich 2019

Die besten Gartenpumpen im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Gartenpumpe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Gartenpumpe Test bzw. Vergleich 2019

  • Sie brauchen kein Trinkwasser verwenden, um Ihren Garten zu bewässern. Gartenpumpen fördern das Wasser aus einem Grundwasserbrunnen oder einer anderen Wasserquelle wie einer aufgefüllten Regentonne zu Sprinkleranlagen. Damit sind sie sehr ökologisch und ökonomisch.
  • Tauch- und Schmutzwasserpumpen zum Entwässern über allgemeine Bewässerungspumpen hin zu kraftvollen Hauswasserwerken: Die Variationen von Gartenpumpen sind vielfältig.
  • Gartenpumpen erzeugen durch Unterduck eine Strömung, die das Wasser vom Ursprungs- zu seinem Einsatzort transportiert. Die besten Pumpen können das Wasser bei konstant hohem Druck durch den Garten befördern.

gartenpumpe-testsieger

Garten- oder Schrebergartenbesitzer kennen sowohl die Freude an ihren erblühenden Erzeugnissen als auch das Leid, sich mit übervollen Gießkannen abzumühen und auf dem Weg von der Regentonne hin zur Blume auch noch die Hälfte des Wassers zu verschütten.

Gartenpumpen erledigen die Arbeit spielend leicht für Sie und befördern Wasser im Handumdrehen zu Gartensprengern. In unserem Gartenpumpen-Vergleich 2019 zeigen wir Ihnen, welche Charakteristika ausschlaggebend sind, um die für Sie passende Be- und Entwässerungsanlage ausfindig machen zu können.

1. Ökologische Bewässerung durch Gartenpumpen: Wassertransport dank Unterdruck

tauchdruckpumpe
So lässig sieht ein Gartenpumpen-Test im eigenen Garten aus: Eine Abschaltautomatik an der Gartenpumpe verhindert, dass das Gerät überhitzt, indem sie die Pumpe zum Pausieren zwingt.

Einige Dinge brauchen Druck von unten, um zu laufen. Anders ist es bei der Wasserbeförderung mittels Gartenpumpen auch nicht. Im Inneren der Pumpe befindet sich ein elektrisch betriebenes Rad, das durch seine Drehbewegung einen Unterdruck erzeugt, der das Wasser in das Innere der Pumpe zieht. Ein ähnliches Funktionsprinzip findet auch beim Staubsauger Anwendung.

Da die Wasserpumpe durch den starken Sog eine Wasserströmung erzeugt, gehören alle Gartenpumpen-Typen zur Kategorie der Strömungspumpen.

Gartenpumpen können unterteilt werden in die Modelle, die für das Bewässern von Rasen sowie das Entwässern von Wasserflächen wie Teichen konzeptioniert wurden. Die Einsatzgebiete der Wasserpumpen für den Garten können wie folgt umrissen werden:

  • Umverteilung von Wasser aus Flüssen, Wassertonnen oder Kanistern
  • Bewässerung von Gärten, Auffüllen von Schwimmbecken
  • Entwässerung von Kellern, Teichen und Tonnen
  • Wasserzufuhr für Hochdruckreiniger

2. Wasserpumpen-Typen in der Übersicht: Spezielle Modelle zum Be- und Entwässern

Gartenpumpen sind nicht nur durch ihr Design und den Namen der Marke unterscheidbar. Je nach favorisierter Kategorie sind die Modelle durch differenzierte Spezifika bezüglich ihrer maximalen Wasser-Fördermenge oder der Fördertiefe zu charakterisieren. Während Tauchpumpen spielend leicht große Wassermengen transportieren, ist in puncto Fördertiefe die allgemeine Gartenpumpe der Vergleichssieger.

Gartenpumpen-Art Charakterisierung
Bewässerungspumpe / Brunnenpumpe

teichpumpe

  • Allrounder zur Gartenbewässerung
  • Wasserentnahme aus Brunnen mit einer Tiefe von bis zu 9 Metern
  • 1 bis 2 Sprinkleranlagen können mit Wasser versorgt werden
Hauswasserwerk

einhell

  • gewährleistet je nach Größe die Wasserversorgung eines Bungalows oder sogar ganzen Haushalts auch ohne Verbindung zum kommunalen Wassernetz
  • sehr praktisch für die Verwendung in Schrebergärten
  • ein elektronischer Druckschalter am Hauswasserwerk überwacht den Wasserdruck automatisch
Schmutzwasserpumpe

kreiselpumpe

  • besonders geeignet als Gartenteich-Pumpe oder zum Entwässern von Baustellen
  • sehr widerstandsfähiger Wasserfilter im Inneren der Pumpe
  • Schlamm und grober Schmutz mindern nicht die Funktionalität
Tauchpumpe

hauswasserwerk

  • bewegen sehr große Menge von Wasser (7.ooo Liter und mehr)
  • wenig Wasserdruck stehen einer Benutzung als allgemeine Gartenpumpe im Weg
  • effizient zum Entfluten von Kellern und Schwimmbecken
  • nicht als Teichpumpe geeignet

3. Kaufkriterien für Gartenpumpen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Die Förderleistung

Lassen Sie sich nicht von hohen Wattzahlen beeindrucken. Höchstens in Bezug auf Ihre Stromrechnung: Je höher die Wattzahl, desto mehr Strom verbraucht das Gerät beim Betrieb.

Die beste Gartenpumpe erkennen Sie nicht an ihrer Leistungsaufnahme – 600 bis 750 Watt reichen in aller Regel vollkommen aus. Vielmehr verrät Ihnen das Zusammenspiel aus Förderdruck, Förderhöhe und Fördermenge, ob die Gartenpumpe für Ihre Zwecke geeignet ist.

Je größer nämlich die Förderhöhe und die Fördermenge ausfallen, desto höher sollte wiederum auch die Wattleistung sein. Bei Förderhöhen von über 30 Metern bietet sich beispielsweise ein Gerät an, welches eine Leistung von mehr als 750 Watt liefert.

3.2. Der Förderdruck

gartenpumpe-mit-abschaltautomatik
Auch mobile Gartenpumpen von Gardena können einfach per Klick-Stecker mit Gartenschläuchen verbunden werden.

Machen Sie sich bewusst, wofür Sie Ihre Gartenpumpe verwenden möchten. Zur Entwässerung können Sie eine Pumpe mit geringerem Förderdruck von 3,5 bar benutzen. Zur Bewässerung ist eine Gartenpumpe mit einem hohen Förderdruck von 4,5 bar zu favorisieren.
Anhand des Förderdrucks können Sie ablesen, wie stark die Pumpe das Wasser anzieht und mit welcher Kraft sie es wieder durch die Gartenschläuche pumpt.
Eine Gartenpumpe mit einem Förderdruck von 4 bar drückt so sehr auf das Wasser, wie das Gewicht von 4 Getränkekartons Milch auf die Fläche eines 1-Cent-Stückes.

3.3. Die Förderhöhe

Entgegen der ersten Vermutung beschreibt die Förderhöhe nicht nur die bloße Entfernung, die das Wasser vom Ursprungsort (beispielsweise Regentonne oder Brunnengrund) zur Pumpe zurücklegen muss.

Die angegebene Förderhöhe bezeichnet nur die von der Pumpe überwindbare Höhe. Mit der Höhe der Wassersäule steigt auch der (Unter-)Druck, der belastend auf das Pumpengetriebe wirkt.

Um beispielsweise eine Sprinkleranlage zu betreiben, müssten Sie entweder eine besonders starke Pumpe haben oder dafür sorgen, dass der bei der Sprinkleranlage ankommende Druck hoch genug ist, z.B. indem Sie die Pumpe stark erhöht platzieren.

Möchten Sie beispielsweise einen Sprenger mit Wasser versorgen, der 10 Meter von der Pumpe entfernt steht und ist Ihr Grundwasserbrunnen 5 Meter unter der Pumpe, muss Ihre Gartenpumpe eine Mindestförderhöhe von 15 Metern haben.

schmutzwasser-tauchpumpe

3.4. Die Fördermenge

Wie viel Wasser eine Gartenpumpe pro Stunde transportieren kann, lesen Sie an der angegeben Fördermenge ab.

Fördermenge Gartenpumpe
Für kleinere Gärten reicht eine Fördermenge von 3.500 l/h in der Regel aus.

Sie können durch die Fördermenge auch Rückschlüsse auf die Kraft des Pumpenmotors ziehen. Bei großer Leistung kann auch mehr Wasser in geringerer Zeit transportiert werden. Für sehr gute Bewässerungspumpen stellt eine maximale Fördermenge von 4.000 Litern je Stunde keine allzu große Herausforderung mehr dar. 3.500 l/h reichen für einen kleinen Garten und ein bis zwei Rasensprenger in der Regel aus. Das entspricht immerhin einer bewegten Wassermenge von 23 durchschnittlichen Badewannenfüllungen.

Tauchpumpen sind wahre Kraftpakete und schaffen so sogar, 7.000 Liter und mehr zu bewegen. Viele Hausbesitzer mit Keller verfügen über eine solche Pumpe, um etwaigen Schäden durch aufsteigendes Grundwasser entgegenwirken zu können. Diese ist übrigens nicht als besondere Belastung von der Steuer absetzbar, stellt die Stiftung Warentest heraus. Einen Gartenpumpen-Test hat die Stiftung leider nicht mitgeliefert.

3.5. Der Überlastungsschutz

An heißen Sommertagen werden Sie nicht darum herum kommen, Ihre Gartenpflanzen über mehrere Stunden hinweg mit Wasser zu versorgen. Dementsprechend ausdauernd muss Ihre Bewässerungsanlage arbeiten können.

Ein Überlastungsschutz gehört bei Gartenpumpen mittlerweile zur Standard-Ausstattung. Die Pumpe schaltet sich automatisch ab, sobald sie zu heiß wird. Achten Sie dafür auf den Begriff Thermofunktion, wenn Sie eine Gartenpumpe kaufen.

3.6. Der Ansaugschlauch

gartenpumpe-test
Auch eine selbstansaugende Gartenpumpe muss mit den richtigen Schläuchen ausgerüstet sein.

Ein An- und Absaugschlauch ist essentiell, um eine Gartenpumpe betrieben zu können. Leider sind den meisten Gartenpumpen keine zusätzlichen Schläuche beigelegt. Einen wahren Gartenpumpen-Testsieger erkennen Sie aber nicht an seinem Zubehör.

Langlebigkeit und gute Werte in den Bereichen Fördermenge, Förderhöhe und Förderdruck sind die ausschlaggebenden Faktoren, die wir Ihnen in unserer Kaufberatung ebenfalls vorgestellt haben.

Die Ansaugschläuche können Sie passend zum vorgegeben Gewinde Ihrer Gartenpumpe hinzukaufen. Der Standard des Gewindedurchmessers beträgt 1 Zoll.

4. Marken mit Erfahrung in der Gartenpumpen-Herstellung

Muss es immer einer Gartenpumpe von Gardena sein? Auch andere Hersteller haben eine Expertise darin, Gartenpumpen herzustellen. Dennoch ist die Firma überaus präsent, wenn es darum geht, Ersatzteile und Zubehör wie Schläuche und Steckverbindungen zu kaufen. Selbst dann, wenn es Ihre Prämisse ist, eine günstige Gartenpumpe zu kaufen, sind Gardena-Produkte in der Regel auch mit den Regenfasspumpen, Brunnenpumpen sowie allgemein mit den gängigsten Wasserpumpen folgender Hersteller kompatibel:

  • Berlan
  • Einhell
  • Gardena
  • Güde
  • Kärcher
  • Metabo
  • Rotenbach
  • T.I.P.
  • Wolfcraft
 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,8/5 aus 4 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Gartenpumpe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Gartenpumpe Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen