Textilien & Handarbeit

Kerzenleuchter und Windlichter selber machen aus Glas

Glas und Kerzen sind eine faszinierende und funkelnde Kombination. Besonders attraktiv ist eine ganze Gruppe von Kerzenleuchtern und Windlichtern aus verschieden farbigem Glas – beispielsweise auf einem Tablett.

Deshalb entschließen wir uns, aus gebrauchten Flaschen verschiedene Kerzenleuchter selber zu machen und mit selbst gebastelten Windlichtern aus demselben Material zu ergänzen.

Selbstgemachte Windlichter und Kerzenleuchter sind eine schöne Geschenkidee oder ein hübsches Mitbringsel. Ein paar leere Flaschen haben wir fast immer und ein spezieller Glaskleber gehört ab sofort zu unserer Ausstattung.

Uns hat es viel Spaß gemacht und das Ergebnis ist hübsch. Also bekommt ihr hier eine Anleitung zum Kerzenleuchter selber machen und Windlichter basteln aus Altglas. Kleine und große Flaschen sowie eine schöne Farbkombinationen sind im Altglas schnell gefunden für unsere Kerzenleuchter. Selber machen bedeutet in diesem Fall Glas zu schneiden.

Schritt 1: Halterung basteln und ausprobieren

Da wir noch nie etwas aus Altglas gemacht haben, beschließen wir an einigen weniger schönen Flaschen zu trainieren und auszuprobieren. Vorab bauen wir uns aus zwei Holzresten einen Winkel in dem wir ein Brettchen senkrecht auf ein anderes schrauben. Diesen Winkel setzen wir mit einer größeren Schraubzwinge auf unserem Arbeitstisch fest.

Auf diesen Winkel setzen wir nun Holzreste und unseren Glasschneider und klemmen das alles auf unseren Winkel. Wir richten den Glasschneider so aus, dass wir eine Flasche an ihm entlang drehen und somit einritzen können.

Glasschneider mittels Schraubzwinge fixieren

Neben diesen Arbeitsplatz stellen wir einen großen Topf auf einer Kochplatte mit heißem Wasser und einen Eimer mit eiskaltem Wasser. Wir frieren uns in alten Jogurtbechern Wasser ein, um das Wasser bei Bedarf nachzukühlen. Der Temperaturunterschied ist sehr wichtig.

Eiswasser unterstützt das Glasschneiden

Nun ritzen wir die ersten Probeflaschen an und tauchen sie abwechselnd ins heiße und kalte Wasser bis sie – im Idealfall – an der richtigen Stelle abplatzen. Das klappt nach ein paar Fehlversuchen und Proberunden immer besser. Nach unseren ersten Versuchen nehmen wir die Kochplatte und das Eis dazu, weil das Wasser ohne diese Maßnahmen zu schnell erkaltet oder erwärmt.

Heißes Wasser dehnt das Glas aus
Starkes Abkühlen lässt es platzen

Tipp zur Sicherheit: Bitte tragt unbedingt eine Schutzbrille, Handschuhe und feste Schuhe. Glas splittert, platzt, ist scharfkantig und heiß, wenn es aus dem Topf mit dem kochenden Wasser kommt. Bleibt konzentriert und vorsichtig. Räumt Bruch und Scherben direkt sicher weg.

Schritt 2: Einzelteile zuschneiden

Flaschenböden mit relativ hoher Seitenwand sehen wir als Windlichter vor. Auf einen niedrigen Flaschenboden kleben wir später (nach dem Schleifen) einen kleinen Flaschenhals, in dessen Öffnung genau eine Kerze passt. Ein eleganter Flaschenhals ist ein potentieller Kerzenhalter oder ein Windlicht.

Flasche in der selbst gebauten Halterung schneiden

Die Kombination aus verschiedenen Formen, Farben und Strukturen legen wir nach dem fest, was unser Ausgangsmaterial anbietet. Lasst Euch von Eurer eigenen Phantasie und Kreativität leiten. Eine solche Gruppe – auf einem kleinen Tablett - ergibt zusammen einen schönen Kerzenleuchter.

Scharfe Schnittkanten, die geschliffen werden müssen

Schritt 3: Geschnittenes Glas schleifen

Glas ist sehr hart und wir kommen nur mit Diamantschleifpapier und –schleifaufsätzen zu einem akzeptablen Ergebnis. Nassschleifen lesen wir mehrfach als Tipp, wir landen bei unseren Versuchen davon abweichend beim Multitool mit Diamantschleifaufsatz.

Mit dem Diamantschleifer anschleifen

Es gibt spezielle Glasschleifmaschinen die mit Wasser arbeiten – vor allem für Tiffanyglasarbeiten. Wer im Basteln mit Altglas sein Hobby findet, ist mit einem solchen Gerät sicher gut bedient. Uns ist vor allem das Entgraten und Abstumpfen wichtig.

Eventuell mit Nassschleifpapier glätten
Gebrochene und geschliffene Schnittkante

Schritt 4: Kleben von Glas

Wir kleben nun einen kurzen Flaschenhals auf einen blauen Glasboden und haben den ersten Kerzenhalter für unser Arrangement. Ihr könnt einen weiteren, längeren Flaschenhals umgekehrt auf einen Boden kleben, dann bekommt Ihr ein kelchförmiges Windlicht. Wir verwenden unseren selbstgemachten Kerzenleuchter vorwiegend auf der Terrasse und sehen deshalb einen hohen Anteil an Windlichtern vor.

Schritt 5: Fertig und die romantische Stimmung genießen

Fest steht: Wir werden weitere gläserne Kerzenleuchter selber machen. Soviel Glas und Kerzenlicht funkelt wunderschön und zaubert eine wunderbare Atmosphäre. Beim Einkaufen entscheidet künftig nicht nur der Inhalt über den Einkauf. Und ein paar speziellere Geräte stehen schon auf der Wunschliste.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,7/5 aus 6 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kerzenleuchter und Windlichter selber machen aus Glas.
Neuen Kommentar veröffentlichen