Basteln & selber machen

Kunstblut selber machen für Halloween-Verkleidung

Halloween – Verkleidung mit Kunstblut überzeugend

Ob eine Halloween Party, ein kleines Videoprojekt oder eine Krimiparty – es gibt immer die eine oder andere Gelegenheit, bei der ein wenig Kunstblut gefragt ist. Kein Problem: Jeder kann Kunstblut selber machen. Meist sind passende Zutaten im Vorratsschrank auffindbar.

Auch wenn die erste Assoziation zum Thema »Kunstblut selber machen« Ketchup ist – wirklich glaubwürdig ist er als Blut nicht und er hält sehr schlecht auf der Haut. Da gibt es bessere Rezepturen.

Je nachdem, wofür man das selbstgemachte Blut verwenden möchte, sind unterschiedliche Zutaten angeraten. Wenn es um dekorative Blutspritzer auf dem kalten Buffet geht, sollten Sie auf jeden Fall essbares Kunstblut selber machen, das dann getrost auch direkt auf den Lebensmitteln landen darf.

Auch auf der Haut und besonders im Gesicht fühlt sich Blut aus Lebensmitteln einfach besser an, als ein gekauftes Chemieprodukt. Wenn es dann noch süß und fruchtig schmeckt – umso besser!

Natürlich sind Lebensmittelfarben in vielen Rezepten essenziell, aber Sie können auch Kunstblut selber machen, ohne Lebensmittelfarbe vorrätig zu haben.

Kunstblut selber machen – ohne Lebensmittelfarbe

kunstblutt-selber-machen-zutaten
Gehen Sie im Vorratsschrank auf die Suche nach möglichen Zutaten.

Beim Kunstblut selber machen mit Hausmitteln, ist Rote Beete bzw. Rote-Beete-Saft eine perfekte Grundlage, Kirschsaft, oder Hagebuttentee zusätzlich oder als Alternative sind ebenfalls brauchbar.

Abgemischt mit Kakao und/oder Orangensaft erreichen Sie gute, glaubwürdige Rottöne.

Immer wird das ganze mit Speisestärke soweit angedickt, dass die gewünschte Konsistenz entsteht. Experimentieren Sie ruhig ein wenig bei der Umsetzung.

Zutaten Zubereitung Verwendung
  • 2 Tassen Rote-Beete-Saft (oder den Sud aus einem Glas Rote Beete)
  • 1 Tasse Kirschsaft und/oder stark eingekochter roter Tee aus mehreren Teebeuteln
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 1 Esslöffel Zucker
  • Kakao oder Zuckerkulör zum Abdunkeln
Einige Teebeutel und eine Tasse Wasser in einem kleinen Topf zum köcheln bringen und solange einkochen, bis sich die Flüssigkeitsmenge auf mindestens die Hälfte reduziert hat und kräftig eingefärbt ist. Rote-Beete-Saft und ggf. Kirschsaft unterrühren.
Etwas kalter Saft wird mit dem Zucker und der Speisestärke verrührt. Dann in die restliche Flüssigkeit geben, die unter ständigen Rühren aufgekocht wird. Die Farbe kann vorsichtig mit Kakao oder Zuckerkulör abgedunkelt werden, bis der richtige Farbton erreicht ist. Wirklich in kleinen Mengen zugeben, denn wenn es erstmal zu dunkel bzw. zu braun ist, ist der Farbton nicht mehr zu retten.
  • Kunstblut Schminke für Halloween
  • essbares Kunstblut für das Halloween Buffet
  • Kunstblut für Kleidung und Gegenstände wie Blutlache auf dem Boden
kunstblut-kochen-saft-tee
Tee und Saft angedicken und abtönen.
kunstblut-lebensmittel-essbar
Kunstblut aus Lebensmitteln ist essbar.

Kunstblut selber machen – ohne Kochen

Rezept 1: mit Zuckerrübensirup

Zutaten Zubereitung Verwendung
  • Zuckerrübensirup
  • Lebensmittelfarbe
Mischen, bis die gewünschte Konsistenz und Farbe erreicht ist
  • um Narben blutig erscheinen zu lassen
  • eine blutende Nase oder Mundwinkel imitieren
  • vermeintliche Blutstropfen auf dem Halloween Buffet
  • allerdings sehr klebrig
kunstblut-selber-machen-rot-farbe
Mit Lebensmittelfarbe passend abtönen.
kunstblut-selber-machen-lecker-bestes
Kunstblut aus Zuckerrübensirup ist lecker.

Rezept 2: Kleine Menge Kunstblut selber machen – mit normalem Mehl ohne Kochen (trockeneres Blut)

Zutaten Zubereitung Verwendung
  • Mehl oder Speisestärke
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Kakao oder Zuckerkulör zum Abdunkeln
Mehl mit roter Lebensmittelfarbe (flüssig), einem winzigen Tropfen Zuckerkulör oder einer kleinen Prise Kakao und zu einem Brei verrühren.
  • vorwiegend als Kunstblut Schminke (mit Wattestäbchen oder Schwamm auftupfen)
  • auch für Verband
kunstblut-selber-machen-mehl-lebensmittelfarbe-zuckerkulör
Mehl und Lebensmittelfarbe mit Zuckerkulör
kunstblut-selber-machen-hand-blitzschnell-fest
Blitzschnell und eher fest

Kunstblut in größeren Mengen selber machen

Zutaten Zubereitung Verwendung
  • 1 Liter Wasser
  • Lebensmittelfarbe rot blau gelb
  • 10 g Speisestärke
Speisestärke in das kalte Wasser rühren und unter ständigem Rühren aufkochen. Nach ein bis zwei Minuten kochen, ist die Flüssigkeit ausreichend angedickt. Im Zweifel kann weitere, kalt angerührte Speisestärke eingerührt werden (nochmal aufkochen). Sobald das Gemisch etwas abgekühlt ist, rote Lebensmittelfarbe einrühren und ein wenig (nur Tropfen) Gelb und Blau zu einem schönen Blutrot anmischen, schon ist das künstliche Blut fertig. Wenn die Flüssigkeit ganz abgekühlt ist, kann sie beispielsweise in eine Flasche abgefüllt werden und im Kühlschrank aufbewahrt. Auf jeden Fall genug rote Lebensmittelfarbe besorgen, wenn es kräftig rot werden soll.
  • künstliche Blutlachen
  • künstliche Blutflecken in Kleidung oder Tischwäsche
  • Abdrücke von blutigen Händen auf Kleidung usw.
  • blutige Fingerabdrücke auf Tischen, Servietten u. ä.
  • zum Tränken von Verbandsmaterial
kunstblut-selber-machen-wasser-speisestaerke-rote farbe
Wasser mit Speisestärke aufkochen.
kunstblut-selber-machen-wasser-rotefarbe-speisestärke
Reichlich rote Farbe hinzugeben.

Wem das alles zu viel ist, der bestellt sich einfach Filmblut oder direkt ein Kunstblut Make up Set und zusätzlich fertige Narben.

Wichtiger Hinweis: Kunstblut färbt ab und lässt sich nicht zu 100 % aus jeder Kleidung auswaschen – eher aus dunkleren Kunstfasern als aus weißen Naturfasern. Nicht auf unversiegelten Böden oder Fliesen anwenden, da Holz oder Fugen beispielsweise Flecken bekommen können, die sich nicht mehr ohne weiteres entfernen lassen!