Zierpflanzen

Kranz basteln zum Valentinstag

Romantische Valentinskränze aus Blumen oder buntem Papier

Mit einem selbst gemachten Kranz machen Sie Ihrer Liebsten oder dem Liebsten eine besondere Freude zum Valentinstag.

Ein Herzkranz bereitet an Haus- und Wohnungstüren den Besuchern einen herzlichen Empfang, schmückt das Zimmer oder dient als romantische Tischdekoration.

Einen romantischen Kranz zum Valentinstag basteln Sie aus verschiedenen Materialien, so können Sie aufwändige Herzkränze aus verschiedenen Blumen basteln oder Rosenkränze stecken.

Mit unseren Anleitungen gestalten auch Sie aufwändige Valentinskränze aus den Liebslingsblumen des Partners.

Wer dagegen in letzter Minute nach einem Valentinsgeschenk sucht, findet hier eine einfache Bastelidee für einen Last-Minute-Valentinskranz aus bunten Papier- oder Stoffherzen.

Blumenkranz zum Valentinstag basteln

Diesen romantischen Kranz basteln Sie zum Valentinstag aus Buchsbaumzweigen, Rosen, Nelken, Santinis und Margeriten. Neben den Blumen Ihrer Wahl benötigen Sie Folgendes:

  • Kranz-Rohling in Herzform, zum Beispiel aus stabilem Draht
  • Drei breite und zwei schmale, weiße Schleifenbänder
  • Blumendraht
  • Kleine Gartenschere

Beginnen Sie damit, die Buchsbaumzweige auf die richtige Länge zu kürzen. Legen Sie jeweils einen Zweig um den Rohling und befestigen Sie ihn mit einem Stück Blumendraht.

Tipp: Beginnen Sie an der spitzen Seite des Herzkranzes und führen den Buchsbaumzweig um den Herzbogen herum.

Zwischendurch mit Blumendraht fixieren. Danach befestigen Sie auf die gleiche Weise weitere Zweige, bis das Drahtgestell des Rohlings nicht mehr zu sehen ist.

Um die letzten kahlen Stellen zu verdecken, stecken Sie dünnere Buchsbaumzweige zwischen die anderen Zweige des Kranzes.

Sobald keine kahle Stelle mehr zu sehen ist, dekorieren Sie den Valentinskranz mit beliebigen Blumen. Hierzu kürzen Sie die Stängel und entfernen die Blätter.

Schieben Sie die Rosen, Nelken und anderen Blumen so zwischen die Buchsbaumzweige, dass nur die Blütenköpfe sichtbar bleiben. Zum Beispiel können Sie die Herzbögen mit weißen Santinis verzieren. Rosa Rosen setzen farbliche Akzente.

Die beiden Spitzen des Valentinsherzes gestalten Sie mit orangen, roten oder gelben Nelken. Natürlich steht es Ihnen frei, beliebige Blumensorten zu verwenden.

Abschließend binden Sie mit schmalem Schleifenband zwei kleine Schleifen an den Kranz. Zur Befestigung dient breites Schleifenband, dass um die Herzbögen und die Spitze gewickelt wird.

Diesen romantischen Kranz können Sie zum Valentinstag verschenken, an der Tür aufhängen oder als romantische Tischdeko verwenden.

Rosenkranz als Valentinsgeschenk basteln

Mit weißen, rosa und roten Rosen basteln Sie einen romantischen Valentinskranz.

Mit weißen, rosa und roten Rosen basteln Sie einen romantischen Valentinskranz.

Wer seiner Liebsten keinen Strauß Rosen zum Valentinstag schenken möchte, überrascht sie mit einem selbst gesteckten Kranz, den man aus diesen Materialien selber basteln kann:

  • Kranz-Rohling aus Stroh oder Weide
  • Rosen in verschiedenen Farben mit Blättern
  • Blumendraht
  • Kleine Gartenschere
  • Klarlack oder Haarspray

Als Erstes entfernen Sie von den Rosen alle Dornen. Legen Sie den Stängel an einer beliebigen Stelle des Kranzes an und wickeln Sie die Rose vorsichtig um den Rohling. Mit Blumendraht wird sie an ihm befestigt.

Danach wiederholen Sie die Schritte solange mit weiteren Rosen, bis der Großteil des Rohlings von Blättern und Rosenblüten bedeckt ist.

Im nächsten Schritt kürzen Sie den Stängel der Rosen und stecken diese in die verbliebenen Lücken. Die Blüten sollten dabei immer gut sichtbar sein.

Tipp: Liegt der Rosenkranz auf dem Tisch oder hängt an einer Tür, kann man die Rückseite vernachlässigen, sodass nur alle sichtbaren Lücken auf der Vorderseite mit blühenden Rosen gefüllt werden.

Wer möchte, kann mit großen Rosen gezielte Akzente setzen. Für eine längere Haltbarkeit lässt sich der Valentinskranz nach dem Basteln mit Klarlack oder Haarspray einsprühen.

Aus bunten Papier-Herzen entsteht dieser süße Valentinskranz

Bastelanleitung für einen Valentinskranz aus Papier

Für den Türkranz wird Bastelpappe, Wellpappe oder Tonkarton in verschiedenen Rot- und Rosatönen sowie ein weißer Bogen Pappe für das größere Herz in der Mitte benötigt.

Man braucht 14 farbige Herzen und ein weißes Herz.

Zunächst werden aus einfachem Papier die beiden Vorlagen für die Herzen ausgeschnitten.

Um ein gleichmäßiges Herz zu erhalten, faltet man das Papier einfach in der Mitte und schneidet am Knick ein halbes Herz (ca. 6 cm hoch) aus. Das größere Herz sollte ca. 8 cm hoch sein.

Nun überträgt man das Herz auf die Bastelpappe und schneidet es in der gewünschten Anzahl aus.

Die Herzen in Kreisform zusammenlegen; dabei die Farbfolge variieren. Anschließend klebt man die Herzen zusammen.

Zum Schluss wird das weiße Herz mit einem Stück Bast am oberen mittleren Herzen befestigt und mit der Liebesbotschaft beschriftet.

Bastelanleitung für einen Valentinskranz mit Stoffrosen

Die Rosen entstehen aus roten Stoffspiralen.

Mit dieser Bastelanleitung kreieren Sie in nur wenigen Schritten einen individuellen Valentinstagskranz mit roten Rosen, die Sie aus Stoffresten kunstvoll zusammendrehen und befestigen.

Alles, was Sie für diese Bastelanleitung benötigen, finden Sie im Haushalt.

Bastelmaterialien:

  • alte rote Stoffreste, etwa einen Pulli oder Stoffbahnen (gerne unterschiedliche Rottöne)
  • feste Pappe
  • rote Farbe (optional, falls die Pappe braun ist oder nur wenig Stoff zur Verfügung steht)
  • Schere & Stift
  • Heißkleber

Herzform basteln

Kleben Sie die Rosen auf den vorbereiteten Herzkranz.

Zeichnen Sie mit dem Stift ein Herz in Wunschgröße auf die Pappe.

Anschließend malen Sie ein etwas kleineres Herz hinein, um eine Randfläche zu erhalten, auf die Sie später die Rosen kleben können – wir empfehlen mindestens 4 cm einzuplanen.

Endergebnis: Der Valentinstagskranz mit roten Stoffrosen hängt an der Haustüre.

Schneiden Sie nun das große und kleine Herz aus und legen Sie die herzförmige Pappvorlage auf den roten Stoff, um sie zu bespannen.

Hierfür zeichnen Sie mit einem 1 cm breiten Abstand die zwei Herzen nach, schneiden den Stoff aus, spannen ihn um die Pappe und kleben ihn fest.

Dies muss nicht sonderlich ordentlich ausfallen – Hauptsache, man erkennt die dunkle Pappe nicht auf den ersten Blick.

Tipp: Kleine Einschnitte helfen bei der Kurvenführung.

Alternativ können Sie die dicke Pappe auch direkt in der Farbe Rot kaufen oder aber mit Wasserfarbe oder Resten von roter Wandfarbe anmalen.

Dieser Schritt ist wichtig, da die Rosen die Pappe später eventuell nicht vollständig bedecken – so erzielen Sie ein schöneres Ergebnis. Lassen Sie die Farbe gut trocknen, bevor Sie die Rosen im nächsten Schritt aufkleben.

Stoffrosen basteln

Für die Rosen schneiden Sie unterschiedlich große Stoffkreise aus und schneiden Sie in eine Spiralform. Drehen Sie die Spirale ein und kleben Sie den Endpunkt mit Heißkleber fest.

Bereiten Sie mehrere Rosen auf diese Art vor, bevor Sie die Rosen auf das Herz kleben und halten Sie die Rosen zunächst nur an, um die Wirkung beurteilen zu können.

Kleben Sie schließlich zwei bis drei Rosen nebeneinander, um den Herzkranz möglichst vollständig zu bedecken.

Variieren Sie zudem große und kleine Rosen für mehr Struktur und nutzen Sie unterschiedliche Stofffarben, etwa helles und dunkles Rot.

Stechen Sie abschließend einen durchsichtigen Faden (z. B. Angelschnur) oben durch die Pappe und befestigen Sie den fertigen Valentinskranz an der Haustüre.

Für dieses Beispiel wurden 53 Rosen benötigt – wenn Ihre Vorlage kleiner ausfällt, sparen Sie sich Zeit und Mühe.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,0/5 aus 4 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kranz basteln zum Valentinstag.
Neuen Kommentar veröffentlichen