Sandkasten mit Dach Vergleich 2018

Die besten Sandkästen mit Dach im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Sandkasten mit Dach Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Sandkasten mit Dach Vergleich bzw. Test 2018

  • Sandkästen mit Dach bieten den Kleinsten nicht nur eine schattige Spielwiese, sondern schaffen zudem auch Raum für erste Erfahrungen mit der eigenen Umwelt.
  • Im Sandkasten erlernen und schulen Kinder auf spielende Art und Weise Ihre motorischen Fähigkeiten und fördern ihre sozialen Kompetenzen. Zudem sind Ihre Kinder dann an der frischen Luft.
  • Damit sich der Sandkasten Ihres Kindes nicht unabsichtlich mit Regenwasser oder Laub füllt oder von tierischen Gartenbewohnern als Rückzugsort genutzt wird, sollten Sie stets eine Abdeckung oder Plane über den Sand legen.

sandkasten mit dach vergleich

Bereits nach wenigen Monaten beginnen Kinder ihre Umwelt aktiv zu erkunden und zu untersuchen. Dieser Forscherdrang wird mit steigendem Alter nur noch größer und der Aktionsradius der Kleinen wächst ebenso. Nachdem die heimischen vier Wände zu langweilig werden, richtet sich das Hauptaugenmerk auf den eigenen Garten, Spielwiesen und -plätze.

Durch den Kontakt mit der eigenen Umwelt schulen Kinder nicht nur ihre Fantasie, sondern fördern auch den natürlichen Drang nach Bewegung. So überrascht es auch nicht, dass laut der ''Elefanten-Kindergesundheitsstudie 2011 – Große Ohren für kleine Leute'' 19 Prozent der befragten Kinder ihre Zeit am liebsten mit Spielen und Aktivitäten in der Natur verbringen.

Eine Möglichkeit Zeit draußen zu verbringen, stellt das Spielen im Sandkasten dar. Ob Sandkuchen backen, Förmchen befüllen, oder einfach nur den Sand zwischen den Händen fühlen: Ein Sandkasten bietet zahlreiche Optionen, um soziale und motorische Kompetenzen zu erlernen. Damit Ihr Sprössling während der spielerischen Lernstunde vor Sonneneinstrahlung geschützt ist, gibt es Sandkästen mit Dächern. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche Vorzüge ein Sandkasten mit sich bringt, erfahren Sie in unserem Sandkasten-mit-Dach-Vergleich 2018.

sankasten mit dach test
1. Spielen im Sandkasten fördert die Motorik

Was Sie über Spielsand wissen sollten

sandspielzeug sandkasten mit dachWie es der Name schon vermuten lässt, befindet sich in einem Sandkasten Sand. Das Füllmaterial für die Buddelkiste Ihres Kindes können Sie aus dem Baumarkt beziehen. Vor Ort können Sie sich entweder für klassischen Sand oder speziellen Spielsand entscheiden. Letzterer ist relativ stabil und daher leicht zu formen. Daher eignet er sich besonders zum Sandburgenbauen. Zudem ist Spielsand – der aus Quarzsand gewonnen wird – gesiebt und besitzt eine abgerundete Körnung, die Kinderhände schont.

Ob auf öffentlichen Spielplätzen oder in kinderfreundlichen Parks: Neben einem Klettergerüst und einem Spielhaus findet sich in der Regel immer ein Sandkasten. Hierbei handelt es sich um ein abgegrenztes Areal – zumeist mit einer Begrenzung aus Holz – welches oft mit einem speziellen Spielsand gefüllt ist.

Damit Ihr Kind majestätische Burgen und wilde Zootiere aus Sand kreieren kann, müssen Sie jedoch nicht bis zum nächsten Spielplatz gehen. Einen Sandkasten für Kinder können Sie problemlos im eigenen Garten oder auf Ihrem Balkon aufstellen. Das Spielen im Sand wirkt sich nicht nur positiv auf die Baukünste Ihres Kindes aus. Ferner werden zahlreiche Kompetenzen geschult:

  • die Grob- und Feinmotorik
  • die Hand-Augen-Koordination
  • soziale Kompetenzen und Interaktionen mit anderen Kindern
  • visuelles Gestalten und das Umsetzen von Ideen

Nicht zuletzt bekommt Ihr Kind ein Gespür für verschiedene Konsistenzen und Materialien und lernt zudem auch, dass sich manche Visionen nicht in die Realität umsetzen lassen.

Der Spielspaß wird zusätzlich verstärkt, wenn Sie Ihren Kindern buntes Sandspielzeug zur Verfügung stellen. Ein Sieb, Schippen, Sandeimer und Förmchen gehören zur Grundausstattung kleiner Architekten. So schaffen Sie ein breites Spektrum an Möglichkeiten, mit denen sich Ihr Kind selbst beschäftigen kann, an der frischen Luft ist und zudem aktiv seine Entwicklung fördert.

2. Welche Sandkasten-Typen gibt es?

Bevor Sie sich zum Kauf eines Sandkastens entscheiden, sollten Sie sich bewusst machen, dass es verschiedene Arten von Buddelkästen gibt. Um Ihnen die Auswahl der jeweiligen Kategorie zu erleichtern, haben wir Ihnen die beiden gängigsten Typen aufgelistet.

Typ Beschreibung
sandkasten mit planeKlassischer Sandkasten Ein klassischer Sandkasten kann aus Holz oder Kunststoff bestehen. Letztere eignen sich besonders gut für den Balkon, da Sie schnell aufgestellt und leicht zu reinigen sind. Zudem kann man diese Sandkasten-Muscheln in den Sommermonaten als kleines Planschbecken nutzen.

Egal, ob der Sandkasten groß, rund oder rechteckig sein soll, der Formenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt sogar Sandkästen in Schiff- bzw. Boot-Form, falls Ihr Kind ein bisschen Seeluft schnuppern möchte.

sandkasten mit dach großSandkasten mit Dach Ein Sandkasten mit Dach schützt Ihr Kind während des Spielens vor Sonneneinstrahlung, da das Dach einen schützenden Schatten auf die Spielfläche wirft.

In der Regel finden sich derartige Dachkonstruktionen bei Sandkästen aus Holz wieder. Den nötigen UV-Schutz liefert eine Plane – meist auf Kunststoff – welche als Sonnensegel fungiert.

3. Kaufberatung für Sandkästen mit Dach: Darauf müssen Sie achten

3.1. Das Material der Wahl

sandkasten mit deckel
Sandkasten mit Deckel: Ein Sandkasten mit Dach, das gleichzeitig als Abdeckung fungiert.

Generell haben Sie die Wahl zwischen einem Sandkasten aus Holz oder einem Sandkasten-Modell aus Kunststoff. Eine Kategorie ist nicht besser oder schlechter als die andere, wenn es um den Spielspaß Ihres Kindes geht, jedoch gibt es durchaus Unterschiede hinsichtlich Aufbau und Langlebigkeit.

Sandkästen aus Plastik sind sehr leicht, bestehen meist aus einem Guss und eignen sich gut für Balkone. Eine Variante mit Dach ist jedoch eher selten anzutreffen. Suchen Sie ein Modell mit dauerhaftem Schutz vor der Sonne, sollten Sie auf Holz setzen. Hier ist der Aufbau etwas komplexer, aber mit etwas handwerklichem Geschick und eigenem Werkzeug stellt der Holzsandkasten keine Hürde dar.

Unser Tipp: Handelt es sich bei Ihrem persönlichen Sandkasten- mit-Dach-Testsieger um unbehandeltes Holz, sollten Sie das Material mit einer wetterfesten Lasur behandeln.

3.2. Stimmen die Maße?

Auch der beste Sandkasten mit Dach sorgt nicht für die erhoffte Freude, wenn er nicht in Ihren Garten, bzw. auf Ihren Balkon passt. Nehmen Sie vor dem Kauf lieber einen Zollstock und messen das verfügbare Areal aus. Achten Sie zudem darauf, dass Sie die Sandkiste nicht unter einem Baum mit tiefen Ästen platzieren. Diese könnten mit dem Dach kollidieren.

3.3. Praktische Features

sandkasten mit dach und abdeckung
Ein überdachter Sandkasten mit Sitzbänken lädt zum Spielen ein.

Unabhängig davon, ob Sie einen günstigen Sandkasten mit Dach kaufen oder ein Premium-Modell auswählen: Eine Sandkiste bietet Ihrem Kind eine variantenreiche Spielwiese für zahlreiche Entdeckungsreisen.

Zusätzlich bieten einige Modelle jedoch praktische Extras und Zubehör an, die Ihren Kindern noch größeren Spielspaß ermöglichen. Haben Sie einen Sandkasten mit einer Sitzfläche an den Seiten, können die Kleinen auch außerhalb des Sand-Areals spielen.

Höhenverstellbare Dächer, oder Sandkästen mit absenkbaren und kippfähigen Dachschrägen können ganz individuell nach der jeweiligen Sonneneinstrahlung ausgerichtet werden.

Auf eine entsprechende Sonnencreme für Kinder und schützende Kleidung sollten Sie dennoch nie verzichten.

Für mehr Sicherheit in der Buddelkiste sorgen kindgerechte Ecken. Diese sind abgerundet und besitzen oftmals einen Kunststoff-Überzug. So können Stöße reduziert und das Verletzungsrisiko minimiert werden.

4. FAQs zum Thema Sandkasten

4.1. Beliebte Marken und Hersteller?

Damit Sie einen genaueren Überblick über beliebte Marken und Hersteller bekommen, haben wir Ihnen die gängigsten im Folgenden aufgeführt:

  • Gaspo
  • Sun
  • Pinolino
  • Mickey
  • Beluga
  • KidKraft
  • Eichhorn
  • Chicco
  • Pro-Manufactur
  • Gartenpirat
  • Impag
  • Josef Steiner

4.2. Kann man einen Sandkasten mit Dach auch selber bauen?

Sandkasten-mit-Dach Test bei der Stiftung Warentest?

Bisher hat die Stiftung keinen Sandkasten-mit-Dach-Test durchgeführt. Auch Sand-Spielzeug hat das Prüfinstitut noch nicht genauer unter die Lupe genommen. Suchen Sie jedoch Informationen zu Spielsand, hat ÖkoTest einen ausführlichen Test durchgeführt. Klick!

Sie können den besten Sandkasten mit Dach immer noch selber bauen? Dann sollten Sie eine Vision, handwerkliches Geschick und das entsprechende Werkzeug im Werkzeugschrank haben. Gerade bei Spielwaren für Kinder hat Sicherheit oberstes Gebot. Bevor Ihr Sandkasten aus Eigenregie zur Gefahrenquelle wird, sollten Sie doch besser auf ein reguläres Produkt zurückgreifen.

4.3. Gibt es einen Sandkasten mit Abdeckung?

Ein Sandkasten mit Dach kann entweder mit einer separaten Sandkastenabdeckung aus Holz oder Kunststoff verschlossen werden oder Sie nutzen das höhenverstellbare Dach dazu. Die Kunststoffplane, die in den meisten Fällen wasserdicht ist, fungiert als Abdeckung und hält Schmutz, Tiere und Regenwasser vom Sand fern.

4.4. Ab wann kann ein Kind im Sandkasten spielen?

Viele Hersteller empfehlen die Nutzung eines Sandkastens für Kinder ab drei Jahren. Generell können Sie Ihr Kind auch schon früher in die Buddelkiste lassen, eine Aufsichtsperson darf jedoch in keinem Fall fehlen. Achten Sie immer darauf, dass sich keine Fremdkörper im Sand befinden und Ihr Sprössling den Sandkuchen lieber nicht in den Mund steckt und probiert.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,3/5 aus 4 Bewertungen
 
Inhaltsverzeichnis

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Sandkasten mit Dach Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Sandkasten mit Dach Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Sandkasten mit Dach Test bzw. Vergleich 2018.
Neuen Kommentar veröffentlichen