Dampfbesen Vergleich 2019

Die besten Dampfbesen im Vergleich.

Die Pflege der unterschiedlichen Böden in Wohnungen kann zur Herausforderung werden, denn Fliesen benötigen eine andere Reinigung als Teppiche, Laminat oder Parkett aus Echtholz. Statt Verunreinigungen mit Staubsauger, Besen, Wischmopp sowie Handfeger und Kehrblech entgegenzutreten, vereint ein moderner Dampfbesen viele Eigenschaften in einem Gerät.

Wir haben uns auf Heimwerker.de mit den Ergebnissen verschiedener Dampfbesen-Tests auseinandergesetzt, damit Sie bequem und einfach das passende Modell für Ihre Böden finden können. Denn ein guter Bodenwischer erleichtert das Putzen und ist eine große Hilfe im Haushalt. Lesen Sie unsere Kaufberatung für mehr Informationen.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Dampfbesen Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Dampfbesen Test bzw. Vergleich 2019

  • Achten Sie bei der Wahl eines Dampfbesens oder Dampfmopps darauf, dass dieser für Ihre Böden tatsächlich geeignet ist. Denn Fliesen, Holzböden und Teppiche wollen auf unterschiedliche Art und Weise gereinigt und gepflegt werden.
  • Mit einem guten Dampfbesen für Teppich, Fliesen und andere Böden können Sie große Mengen Reinigungsmittel einsparen. Darüber hinaus sind viele Dampfbesen auch als Handreiniger verwendbar, was den Einsatzbereich noch größer macht.
  • Dampfbesen oder Dampfsauger nutzen einen integrierten Wassertank, um anschließend als Bodenwischer zum Putzen eingesetzt zu werden. Achten Sie auf Tankvolumen und Aufheizzeit, damit die Geräte tatsächlich jederzeit eine Hilfe im Haushalt darstellen.

dampfbesen-test

Entdecken Sie den Komfort und die Leistungsstärke von Dampfbesen, deren Umweltfreundlichkeit die clevere Technologie hervorragend abrundet. Die Dampfbesen arbeiten mit erhitztem Wasserdampf, was zu einer zuverlässigen Reinigung von Teppichen, Fliesen und Laminatböden bei gleichzeitigem Fehlen von Reinigungsmitteln führt.

Finden Sie in unserem Dampfbesen-Vergleich 2019 heraus, warum Dampfbesen und Dampfreiniger jedem Wischroboter, Staubsauger oder herkömmlichen Wischmopp ebenbürtig, wenn nicht gar überlegen sind. Wir gehen im Rahmen der Kaufberatung in verschiedenen Kategorien auf wichtige Eigenschaften und Details der verschiedenen Typen ein, damit Sie den passenden Dampfmopp für Ihre Böden finden.

1. Wie Dampfbesen in Tests funktionieren und was sie leisten können

dampfbesen-kaufen
Dampfbesen oder Dampfsauger nutzen einen integrierten Wassertank, um anschließend als Bodenwischer zum Putzen eingesetzt zu werden. 

Bevor wir auf Heimwerker.de den Aufbau und die Einzelteile der Dampfmopps in Tests erläutern, wollen wir im Vorfeld einige Begrifflichkeiten klären. Denn im Vergleich haben wir sehr ähnliche Geräte vorgefunden, die unter vollkommen anderen Namen verkauft werden.

Wenn Sie einen Dampfbesen kaufen wollen, können folgende Produktbezeichnungen Geräte kennzeichnen, die den gleichen Zweck erfüllen:

  • Dampfbesen-Staubsauger
  • Dampfbesen-Dampfreiniger
  • Dampfbesen-Dampfsauger

Der grundsätzliche Aufbau der Geräte ähnelt einem Standstaubsauger, der allerdings deutlich schmaler aussieht. Am Fuß befindet sich entweder eine rechteckige oder dreieckige Saug- bzw. Wischvorrichtung. Hier können bei vielen Herstellern diverse Bodentücher zur Reinigung glatter Flächen oder Teppichgleiter, Bürsten und sogar Fensterwischer aufgezogen werden.

Alle Geräte besitzen einen Wassertank, der sich im unteren Drittel, mittig oder sehr selten oben am Griff der Dampfbesen befindet. Diese Wassertanks müssen vor der Reinigung gefüllt und aufgeheizt werden.

Tipp: In Dampfbesen-Tests war nur bei weniger als der Hälfte aller Produkte der Wassertank herausnehmbar. Im Handling hat dies negative Auswirkungen, da zum Befüllen umständlich die Armatur der Badewanne oder eine kleine Gießkanne verwendet werden muss.

Die Dampfbesen-Staubsauger werden über ein Kabel mit der Steckdose verbunden und das Wasser im Tank wird binnen weniger Sekunden stark aufgeheizt. Nun kann die Reinigung beginnen, bei der am Fuße des Dampfmopps heißer Wasserdampf ausgestoßen wird und die Verunreinigungen am Boden durch den Dampfbesen gelöst werden.

Die angebrachten Tücher oder Bürsten nehmen während der wischenden oder saugenden Bewegungen nun die gelösten Schmutzpartikel auf und halten sie fest.

2. Kaufberatung: Mit den richtigen Eigenschaften ausgestattet, können Dampfbesen sinnvoll eingesetzt werden

Achten Sie bei der Wahl von Dampfbesen für Böden darauf, dass die Geräte über die richtigen Eigenschaften verfügen. Denn gerade bei besonders günstigen Dampfbesen fehlen oft genau die Details, die am Ende für echte Alltagstauglichkeit notwendig sind.

Im Idealfall besitzt der Dampfbesen eine Dampfregulierung, mit der Sie den Ausstoß des Wasserdampfs auf die Bedürfnisse des jeweiligen Untergrundes abstimmen können. Manche Geräte verfügen über einen Druckknopf, mit dem Sie manuell mit dem Dampfbesen Schmutz entfernen. Bemerken Sie, dass der Boden durch den Dampfbesen zu nass wird, betätigen Sie den Knopf einfach seltener.

Andere Hersteller sorgen mit voreingestellten Programmen oder Modi dafür, dass der Dampfbesen auf Laminat, Fliesen oder Teppich eingestellt werden kann und nur die entsprechende Menge Wasserdampf automatisch ausstößt.

Wenn Sie Parkettböden besitzen, dann dürfen Sie auf eine Dampfregulierung keinesfalls verzichten. Das Echtholz soll lediglich nebelfeucht gereinigt werden und dauerhaft zu große Wassermengen schaden dem Bodenbelag.
dampfbesen-guenstig
Achten Sie bei der Wahl eines Dampfbesens oder Dampfmopps darauf, dass dieser für Ihre Böden tatsächlich geeignet ist. 

Achten Sie auf viel Dampfbesen-Zubehör, das sich am Fuß des Reinigungsgerätes anbringen lässt. Hier gilt: Je mehr, desto variantenreicher und vielfältiger lässt sich der Dampfbesen auf Böden einsetzen. Eine Teppich-Dampfbesen-Bürste, ein Fliesen-Dampfbesen-Tuch und weitere Aufsätze für glatte Böden unterschiedlicher Art sollten mindestens vorhanden sein.

Wenn Sie überlegen, ob Sie in einen Dampfbesen investieren wollen, gönnen Sie sich Fenster-Dampfbesen als Zusatzfunktion. Meist lassen sich die Modelle in einen Handdampfbesen umbauen, den Sie dann als Fensterreiniger verwenden können.

Wir haben auf Heimwerker.de auch ermittelt, wie sich mit dem Dampfbesen Fliesen an der Wand reinigen lassen. Dieses praktische Einsatzgebiet wird in vielen Vergleichen überhaupt nicht aufgegriffen, wobei wir dies in der Dusche und in der Küche äußerst hilfreich finden.

Ein weiteres, wichtiges Kriterium ist das verwendete Wasser. Manche Marken empfehlen destilliertes Wasser, um eine Verkalkung des Gerätes zu verhindern. Dies müssen Sie allerdings immer vorrätig halten, was nicht besonders praktisch ist. Wir bevorzugen Modelle mit integrierten Filtern, die bequem und einfach mit Leitungswasser eingesetzt werden können.

3. Der beste Dampfbesen reinigt sämtliche Flächen und ist einfach in der Handhabung

Nähern wir uns nun Schritt für Schritt dem Dampfbesen, der für Sie gut in der Hand liegt, leistungsfähig reinigt und mit dem richtigen Zubehör ausgestattet ist. Falls Kinder in Ihrem Haushalt leben, sollten Sie unbedingt einen Dampfbesen mit Kindersicherung wählen, um Verletzungen durch den heißen Dampf zu vermeiden.

Außerdem sollten Sie das Gerät nicht eingeschaltet und unbeaufsichtigt in Räumen lassen, die von Ihrem Nachwuchs betreten werden. Ziehen Sie zur Sicherheit einfach den Stecker, falls keine Kindersicherung vorhanden sein sollte.

3.1. Beim Dampfbesen spielen die Kapazität des Wassertanks und die Reinigungsdauer eine große Rolle

Die Kapazität des Wassertanks ist ein wichtiger Faktor für die maximale Reinigungsdauer beim Dampfbesen. Die Wassertanks fassen zwischen 250 und 500 ml Wasser, was je nach Modell für eine Reinigungsdauer mit nur einer Tankfüllung zwischen 20 und 30 Minuten ausreicht.

Hierbei wurde der Dampfmopp in der höchsten Leistungsstufe genutzt, woraus sich im Umkehrschluss ergibt, dass bei einer niedrigen Stufe die Reinigungszeit länger ausfallen dürfte. Diese Zeiten reichten aus, um Flächen zwischen 40 und 80 m² bequem und schnell zu reinigen.

Wie bereits erwähnt, empfinden wir einen entnehmbaren Tank als äußerst vorteilhaft:

  • einfaches Befüllen
  • Nachfüllen während der Reinigung möglich
  • Wassertank selbst kann gereinigt werden
  • meist mit Wasserstandsanzeige ausgestattet
  • höherer Anschaffungspreis
  • Wassertank könnte beschädigt werden

3.2. Kurze Aufheizzeiten für einen schnellen Einsatz und hohe Leistung

Nach dem Einschalten des Dampfbesens können Sie bei besonders leistungsfähigen Geräten schon nach 15 Sekunden mit dem Putzen beginnen. Günstige Dampfbesen von Aldi oder anderen Discountern benötigen für den Aufheizvorgang teilweise bis zu zwei Minuten.

Die Leistung in Watt liegt zwischen 1.200 und 1.600 Watt, was durchaus Auswirkungen auf die Reinigungsleistung haben kann. Für glatte Flächen wie Fliesen und Laminat oder Fenster reichen 1.200 Watt meist vollkommen aus. Wer hingegen auch Teppiche mit dem Dampfbesen vom Duft des Lebens befreien und sie auffrischen will, sollte sich mehr Leistung gönnen.

3.3. Bei Dampfbesen sorgen ein geringes Gewicht und lange Kabel für die einfache Handhabung

Das Gewicht der Dampfmopps liegt zwischen 2 und 4,5 Kilogramm, was bei der Nutzung einen großen Unterschied macht. Denn je schwerer der Dampfbesen ist, desto mehr Kraft müssen Sie während der Reinigung mit Dampfbesen ohne Chemikalien aufwenden.

Je länger das Kabel, desto größer ist Ihre Reichweite, ohne dass Sie die Steckdose wechseln müssen. Die Kabel sind zwischen 4 und 7 Meter lang, wobei wir auf Heimwerker.de hinsichtlich der Kabellänge finden: je länger, desto besser.

4. Dampfbesen-Tests: Warum wir den Allrounder im Vergleich als äußerst nützlich empfinden

Finger weg von Kork

Tatsächlich ist ein moderner Korkboden so ziemlich der einzige Untergrund, der nicht von einer Reinigung mit dem Dampfbesen profitiert. Kork ist ein weiches und sehr poröses Material, auf dem jeder Wasserfleck praktisch für immer sichtbar bleibt. Lediglich für diese Bodenbeläge ist der Dampfbesen eher ungeeignet. Wenn wir ein Zwischenfazit ziehen, dann kann ein guter Dampfbesen diverse Geräte für die Hausarbeit ersetzen und gleichzeitig für hygienische Sauberkeit ohne Reinigungsmittel sorgen. Statt erst mit dem Besen oder Staubsauger grobe Schmutzpartikel, Haare und Krümel zu entfernen, bevor Sie im Anschluss mit einem Wischer Fußabdrücke, getrocknete Überreste von Flüssigkeiten und anderen Schmutz beseitigen, erledigt dies ein Dampfbesen in einem Schritt.

Dies gilt selbstverständlich nur dann, wenn Sie ihn regelmäßig verwenden. Haben Sie seit vier Wochen weder gefegt noch gewischt, wird selbst der beste Dampfbesen an seine Grenzen stoßen.

Als größten Pluspunkt empfinden wir die Reinigungsmöglichkeiten von Wandfliesen und Bodenfliesen. Durch den heißen Wasserdampf werden nämlich auch die porösen Fugen schonend gesäubert. Wo Sie ansonsten mit Chemikalien und einer Bürste die Fugen schrubben, erledigt dies der Handdampfbesen mühelos.

Wenn Sie dann auch noch mit dem Dampfbesen Fenster zuverlässig und bequem reinigen können, benötigen Sie nichts mehr von Ihrem herkömmlichen Equipment.

In der Übersicht zeigt sich der variantenreiche Einsatzbereich gut ausgestatteter Dampfbesen mit dem richtigen Zubehör im Lieferumfang folgendermaßen:

Material / Einrichtung Geeignet für
Fenster häufig
Wand- und Bodenfliesen
Laminat, Parkett, Vinyl
Teppich
Kork

5. Welches Zubehör Sie bei der Arbeit mit einem Dampfbesen benötigen

Auf jeden Fall benötigen Sie eine Stromquelle, aus der Ihr Dampfbesen die notwendige Energie zu Erhitzung des Wassers im Tank beziehen kann.

Weiterhin sollten Tücher und Bürsten zum Lieferumfang gehören, die für den jeweiligen Untergrund die ideale Ergänzung sind. Zwar müssen Sie die Tücher nach einer gewissen Zeit austauschen und gegen neue ersetzen – dafür sparen Sie allerdings täglich, denn Reinigungsmittel sind nicht notwendig.

Achten Sie auch darauf, dass sich die Kabel entweder im Inneren des Besens aufbewahren lassen oder spezielle Haken angebracht sind, um die sich die Kabel wickeln lassen.

6. Gibt es einen Dampfbesen-Testsieger der Stiftung Warentest?

Einen speziellen Dampfbesen-Test haben wir bei der Stiftung Warentest nicht finden können. Gibt man allerdings den Suchbegriff „Dampfreiniger“ ein, können Sie diverse Meldungen und Tests zum Thema studieren. Das Magazin Ökotest hat wiederum nur einen Bericht über Fugenreiniger, die ebenfalls mit Dampf arbeiten.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um Dampfbesen

7.1. Welche Marken und Hersteller bieten Dampfbesen an?

dampfbesen-testsieger
Mit einem guten Dampfbesen für Teppich, Fliesen und andere Böden können Sie große Mengen Reinigungsmittel einsparen. 

Sie werden im Rahmen Ihrer Suche bekannte Anbieter wie Dirt-Devil, Vileda, Black+Decker und Kärcher finden, die allesamt interessante Systemlösungen anbieten. Doch auch Marken wie cleanMAXX, Grafner und Sichler konnten mit ihren Dampfbesen durchaus überzeugende Ergebnisse liefern.

7.2. Wie wird der Dampfbesen entkalkt?

Grundsätzlich wird jeder Dampfbesen immer so entkalkt, wie der Hersteller es in der Bedienungsanleitung empfiehlt. Bei Varianten, die mit destilliertem Wasser verwendet werden, entfällt die Entkalkung dauerhaft. Die meisten Hersteller nutzen bestimmte Filter, die ein Entkalken ebenfalls überflüssig machen.

Weist der Hersteller hingegen auf regelmäßige Entkalkungszyklen hin, dann können Sie einen Entkalker in den Wassertank geben, diesen nach Anleitung eine Zeit lang wirken lassen und dann mehrfach ausspülen.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,9/5 aus 9 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Dampfbesen Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Dampfbesen Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen