Fahrradhandschuhe Vergleich 2019

Die besten Bike-Handschuhe im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Fahrradhandschuhe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Fahrradhandschuhe Test bzw. Vergleich 2019

  • Fahrradhandschuhe dienen dem Handschutz beim Fahrradfahren und verfügen über eine den Tragekomfort verbessernde Polsterung.
  • Die Handbekleidung fürs Radfahren ist in einer Kurz- sowie Langfingerausführung erhältlich, wobei erstere sich besonders zum sommerlichen Radfahren eignet und letztere für die Wintersaison ideal  ist.
  • Als Teil der Fahrradbekleidung sollten Fahrradhandschuhe ergonomisch gut geformt sein und müssen Blasen sowie Druckstellen an den Handinnenflächen oder den Fingern vorbeugen.

Fahrradhandschuhe Test

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2015 legen 27,5% der befragten Fahrradfahrer im Jahr zwischen 2.501 und 5.000 km zurück (Quelle: fahrrad.de). Viele kennen dabei ein Problem sicherlich nur zu gut: Lenkergriffe, die nach längerer Fahrt Schmerzen an der Handfläche verursachen.

Dabei sind besonders die Handflächen hohen Belastungen ausgesetzt, denn sie stellen das Verbindungsglied des Menschen mit dem Fahrrad dar und fangen beinahe alle Stöße des Vorderrads direkt ab. Um sie zu entlasten und einen möglichst hohen Griffkomfort zu erreichen, gibt es daher nur eine Lösung – Fahrradhandschuhe.

Hierzu erhalten wir Sie daher in unserem Fahrradhandschuhe-Vergleich 2019 eine Kaufberatung mit wichtigen Informationen wie den erhältlichen Fahrradhandschuhtypen oder den zur Fertigung verwendeten Polster- sowie Materialarten. So finden Sie die für Ihre Ansprüche besten Fahrradhandschuhe.

1. Der Fahrradhandschuh – mehr Grip für die Hand

handschuhe
Egal ob Mountainbike, Crossbike, Fitnessbike, Trekkingbike oder Rennrad – ein Handschuh fürs Fahrrad sollte immer eine der Hand entsprechende Größe haben und nicht zu locker sitzen.

Der speziell für Fahrradfahrer konzipierte Handschuhtyp bietet – ähnlich wie herkömmliche Handschuhe für Kinder oder Erwachsene – einen Handschutz. Dieser schützt vor Regen, Schnee, Kälte oder Wärme und bei Stürzen auch vor Schnitt-, Schürf- und Kratzwunden.

Die Handschuhinnenflächen weisen dabei eine raue bzw. mit Gummi bezogene Oberfläche auf, was vor allem dem Abrutschen der Hand vom Lenker und damit einer erheblichen Unfallgefahr vorbeugt. Diese Eigenschaft kommt besonders im Sommer bei hohen Temperaturen und schwitzigen Handflächen zum Tragen, was ein sicheres Greifen der Fahrradlenkergriffe erschwert.

Für einen guten Halt und Tragekomfort sorgen dabei Klettverschlüsse bzw. Gummizüge. Zum Ausziehen der Handschuhe sind je nach Modell eine Lasche am Handgelenk oder Schlaufen zwischen den Fingern vernäht.

Darüber hinaus verfügen Fahrradhandschuhe über eine Polsterung, die Fahrbahnunebenheiten dämpft und zusätzlichen Schutz für die auf den Lenkergriffen lastenden Händflächen und Finger gewährleistet.

Damit die Hand fit bleibt! Fahrradhandschuhe bieten nicht nur Schutz vor Blasen an den Fingern, sondern schützen auch vor Taubheitsgefühlen und Druckstellen an den Handinnenflächen.

2. Was gilt es beim Kauf von Fahrradhandschuhen zu beachten?

2.1. Fahrradhandschuhtyp

Über welche Sicherheitsfeatures verfügen Fahrradhandschuhe?

Je nach Modell können Fahrradhandschuhe zusätzliche Protektoren auf den Fingern oder Reflektoren besitzen, die als Ergänzung zur Fahrradbeleuchtung und den Speichenreflektoren dienen. Sie erhöhen die Sichtbarkeit des Radfahrers sowie insbesondere auch Erkennbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer.

Bevor Sie Fahrradhandschuhe kaufen, sollte zunächst Klarheit über die erhältlichen Handschuhtypen herrschen. Hierbei unterscheidet man zwischen Kurzfinger- bzw. Halbfinger-Handschuhen sowie Modellen, die die komplette Fingerlänge bedecken. Letztere werden auch als Finger- bzw. Langfingerhandschuhe bezeichnet.

Bei Kurzfinger-Handschuhen stehen primär der Schutz sowie Grip der Handfläche im Vordergrund, wobei die Finger unbedeckt bleiben. Aus diesem Grund bieten sie besonders bei höheren Außentemperaturen eine bessere Luftzufuhr durch den vorbeiströmenden Wind und wirken einer vermehrten Schweißbildung entgegen.

Wie unser Vergleich gezeigt hat, sind viele Modelle atmungskativ, da sie mit sogenannten Belüftungskanälen in der Innenhand ausgestattet sind. Da sie aber auch noch einen weiteren Vorteil in Form einer guten Rutschbeständigkeit bieten, kommen Sie besonders im Radsport zum Einsatz. Daher auch ihre synonyme Bezeichnung als Rennradhandschuhe.

zubehoer
Für den Sommer eignen sich am besten Kurzfinger-Handschuhe, da so während der Fahrt kein Schweiß an den Händen enstehen kann.

Ein weiterer Typ sind die Langfinger-Handschuhe, die zum Schutz der Hände bei sturzgefährdeten Radfahrten dienen und über zusätzliche Protektoren verfügen. Daher eignen sie sich besonders für Mountainbike-Fahrer, deren Finger bei der Fahrt durch Wald oder über Stock und Stein durch hervorstehende Zweige oder auch Brennnesseln besonders gefährdet sind.

Ihr Vorzug in Form der Fingerbedeckung kommt gegenüber den Kurzfinger-Handschuhen besonders im Winter zum Tragen. Langfinger-Handschuhe bieten zu jener Jahreszeit nicht nur einen guten Griff, sondern beugen auch Erfrierungserscheinungen an den Fingern vor.

Scherenhände: Eine Sonderform dieses Fahrradhandschuhtyps stellt der "Lobster" dar, bei dem mit Ausnahme des Daumens jeweils zwei Finger von nur zwei Handschuhfingern bedeckt werden.

2.2. Die Größe

Um nun die richtige Handschuhgröße zu finden, müssen Sie Ihren Handumfang an der breitesten Stelle der Hand oberhalb des Daumens messen.

Da manche Hersteller unterschiedliche Handschuhgrößenbezeichnungen verwenden, bieten wir Ihnen nachfolgend zur Orientierung die europäische Größentabelle, bei der ein Zoll der Länge von 2,7 cm entspricht.

Europäische Handschuhgröße (altes Zoll) Umfang der Hand (cm)
7 18,9 cm
7,5 20,3 cm
8 21,6 cm
8,5 23,0 cm
9 24,3 cm
9,5 25,7 cm
10 27,0 cm

2.3. Das Material

fahrradhandschuhe
Bei den Materialien und Polsterarten kommen neben Leder auch Stoffe wie Gel zum Einsatz.

Bei der Materialwahl steht Ihnen neben Echtleder auch Synthetik-Leder zur Verfügung. Ersteres treibt zwar den Handschuhpreis hoch, kann aber dafür in puncto Materialbeständigkeit überzeugen.

Synthetik-Leder besteht je nach Art aus synthetischen Fasern wie Polyamid und Polyester. Kunstleder kann zwar qualitativ mit echtem Leder nicht mithalten, bietet aber vergleichsweise ähnlich guten Grip. Daneben gibt es auch günstige Fahrradhandschuhe, die aus einer Gummi-Kunststoffmischung bestehen, zu deren Herstellung oftmals das wenig atmungskative Polyurethan verwendet wird.

Eine gute Mischung aus Grip und Atmungsaktivität bilden synthetisches Rauleder und Microfaserleder. Welche Vor- und Nachteile beider Arten gegenüber echtem Leder haben, sehen Sie hier im Überblick:

  • leicht zu reinigen
  • atmungsaktiv
  • lässt der Hand Bewegungsfreiheit
  • rutschfest auch bei schweißnassen Händen
  • relativ günstig
  • weniger robust als Leder
  • Material dehnt sich im Gebrauch – eventuell kein perfekter Sitz nach einigen Anwendungen

2.4. Die Polsterung

Eine weitere Kategorie stellt die Polsterung dar, bei der neben Gel auch Schaum zum Einsatz kommt. Ersteres ist zwar nicht so weich wie Schaum, bietet dafür aber eine bessere Haltbarkeit. Entscheidend hierbei ist allerdings auch die Polstermenge, da beispielsweise zu stark gepolsterte Handschuhe keinen direkten Fahrbahnkontakt mehr vermitteln.

Gut vorbereitet in die Radsaison: Passend zum besseren Wetter im März gibt die Stiftung Warentest auf einer Themenseite nützliche Hinweise, was Sie vor den ersten Runden auf dem Rad im neuen Jahr beachten sollten. Tipps für kleine Reparaturen in Eigenregie sind genau so vertreten wie rechtliche Hinweise zum Verhalten im Straßenverkehr.

3. Welche Fahrradhandschuh-Hersteller gibt es?

gepolstert
Selbst ohne Fahrradhandschuhe-Test können Sie dank einer Vielzahl an Herstellern Ihren Favoriten finden.

Wenn Sie nun Ihren persönlichen Fahrradhandschuh-Testsieger küren möchten, so ist hierfür zunächst der passende Hersteller zu wählen.

Neben traditionsreichen Herstellern wie dem 1839 gegründeteten Handschuhspezialisten Roeckl können wir auch weniger bekannte Marken mit einer ebenso guten Produktauswahl empfehlen. So hat sich beispielsweise der Hersteller Chiba komplett auf Handschuhe jeglicher Art spezialisiert. Ultrasport hingegen bietet ein breites Sortiment an Sportgeräten und Zubehör zu günstigen Preise.

  • Roeckl
  • Giro
  • Ziener
  • Vaude
  • Thor
  • Pearl Izumi
  • O'Neal
  • Northwave
  • GripGrab
  • Gore
  • Dainese
  • Chiba
  • Craft
  • Alpinestars
  • Bontrager
  • Ultrasport
 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 9 Bewertungen
 
Inhaltsverzeichnis

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Fahrradhandschuhe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Fahrradhandschuhe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fahrradhandschuhe Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen