Karneval- & Halloween-Deko

Hexenhut selber basteln

hexenhut mit dekorationen

Wer als verruchte Hexe oder als gefährlicher Vampir zur Geisterstunde Aufsehen erregen will, braucht natürlich auch kultige Accessoires. Spinnen und Co. lassen sich mit Heißkleber geschickt am individuellen Kostüm befestigen – und peppen sogar ältere Outfits gekonnt auf.

Steht die Kopfbedeckung jedoch noch im Karnevalsladen und das passende Kleingeld ist gerade nicht zur Hand, kann man auch einen Hexenhut selber basteln. Wir haben einige Ideen zusammengetragen, die jeder kleinen Hexe mit Sicherheit weiterhelfen.

So steht der nächsten Halloween-Party oder einem Abend voller "Süßem und Saurem" nichts mehr im Wege. Wir wünschen viel Spaß!

Materialliste

  • Schwarzes Tonpapier
  • Gold- und Silberstift
  • Heißklebepistole
  • Zirkel
  • Schere

Bastelanleitung

Dekoration – wie Spinnen – auf den Hut kleben.
Dekoration – wie Spinnen – auf den Hut kleben.

Auf dem schwarzen Tonpapier wird ein Quadrat mit einem Durchmesser von 80 cm gezeichnet. Dieses kann man anschließend ausschneiden. Mit dem Gold- und Silberstift werden geheimnisvolle Symbole, magische Zeichen und eindrucksvolle Verzierungen auf das Tonpapier gemalt.

Ist der Hexenhut fertig gestaltet, rollt man das Quadrat zu einer Eistüte auf – die Größe der Öffnung sollte dabei dem Kopfumfang der kleinen Hexe entsprechen. Damit alles hält, müssen die Ränder mit einer Heißklebepistole zusammengeklebt werden. Jetzt kann man auf der unteren Seite unseres selbst gebastelten Hexenhuts 2 cm breite und tiefe Einschnitte vornehmen. Diese werden später zur Befestigung der Hutkrempe benötigt.

künstliche Spinnweben für den Hexenhut
Künstliche Spinnweben machen sich gut für den Hexenhut.

Die Zacken klappt man nach innen und stellt die Eistüte mit der offenen Seite nach unten auf ein weiteres Stück Tonpapier. Mit dem Bleistift wird ein Kreis um den Hexenhut gezogen und ausgeschnitten. Um diesen zeichnet man einen weiteren Kreis – und zwar in der Größe, die später der Hutkrempe entspricht.

Soll beispielsweise ein großer Hexenhut gebastelt werden, wählt man einen großen Radius. Dieser wird dann ebenfalls ausgeschnitten. Anschließend kann man die Zacken des Hutes nach außen biegen und mit der Heißklebepistole an der Krempe befestigt werden.

Spinnen auf den Hexenhut kleben

Zuerst einen Klebestift in die Heißklebepistole einschieben und diese circa 8 bis 10 Minuten aufheizen lassen.

Jetzt den Heißkleber einseitig auf das Dekoelement auftragen und die beiden zu verklebenden Teile sofort kräftig zusammendrücken. Die Klebestelle ist bereits nach zwei Minuten fest und – dank der hohen Transparenz des Klebers – kaum sichtbar.

Tipp: Kleine Raben- oder Drachenfiguren, Hexenbesen oder auch schwarze Rosen wie auf dem Titelfoto eignen sich ebenfalls zur Dekoration des Hexenhuts. Ein Stück schwarzer Schleier mit einigen Löchern macht sich ebenfalls gut.
Zu Halloween verkleidete Menschen
Viel Spaß auf der Halloweenparty!
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,7/5 aus 6 Bewertungen
 
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Hexenhut selber basteln.
Neuen Kommentar veröffentlichen