Strandmuschel Vergleich 2019

Die besten Strandmuscheln im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Strandmuschel Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Strandmuschel Test bzw. Vergleich 2019

  • Eine Strandmuschel ist ein halboffenes Zelt, das sich ideal für warme Sommertage am Strand eignet. Im Gegensatz zum Camping-Zelt wird sie vor allem für den eher kurzfristigen Aufenthalt tagsüber und weniger für Übernachtungen eingesetzt.
  • Viele Modelle können zwei unterschiedlichen Typen zugeordnet werden: Zum einen gibt es die klassische Strandmuschel zum Zusammenstecken, zum anderen sogenannte Pop-Up-Strandmuscheln, die sich ganz von selbst aufbauen.
  • Auch fürs Baby gibt es spezielle Strandmuscheln, die sich häufig aber in Design, Größe und Sonnenschutzfaktor von herkömmlichen Strandmuscheln unterscheiden.

strandmuschel-test

Einer Statistik des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs e. V. (ADAC) zufolge hatten im Jahr 2015 ca. 53 Prozent aller Deutschen ihren nächsten Urlaub als Bade-, Sonnen- oder Strandurlaub geplant. Um in einem solchen Urlaub auch ausreichend vor der Sonne geschützt zu sein, sollten Sie neben der Verwendung von ausreichend Sonnencreme auch immer darauf achten, sich nicht zu lange den aggressiven UV-Strahlen direkt auszusetzen.

Wer Schutz vor der Sonne sucht, ohne dabei auf das entspannende Stranderlebnis verzichten zu müssen, für den empfiehlt sich die Anschaffung eines Sonnenschirms oder einer kompakten Strandmuschel mit kleinem Packmaß. Damit Sie für Ihren Urlaub gut gerüstet sind und sich auf der Suche nach Ihrem persönlichen Strandmuschel-Testsieger unter all den Herstellern und Marken für die beste Strandmuschel entscheiden, haben wir unseren Strandmuschel-Vergleich 2019 durchgeführt.

Darin klären wir Sie unter anderem darüber auf, wie sich die Pop-Up-Strandmuschel von der klassischen Bauform unterscheidet und worauf Sie neben den Maßen und dem UV-Schutzfaktor noch achten müssen.

1. Was versteht man unter einer Strandmuschel?

Synonyme für Strandmuscheln

Wussten Sie schon? Strandmuscheln sind unter mehreren Bezeichnungen im Handel erhältlich. Besonders häufig werden sie auch als Sonnenzelt, Strandzelt oder Strandmuschel bezeichnet.

Prinzipiell handelt es sich bei einer Strandmuschel um einen bestimmten Zelt-Typ. Im Gegensatz zum geschlossenen Iglu-Zelt, das als Familienzelt verwendet wird, ist eine Strandmuschel offen, sodass sie sich weniger zum Übernachten, sondern vielmehr als Regen-, Wind- und Sonnenschutz eignet.

Allerdings werden von einigen Herstellern auch verschließbare Strandmuscheln angeboten, bei denen die offene Seite zusätzlich mit einer weiteren Zeltwand verschlossen werden kann. Strandmuscheln sind in der Regel sehr leicht und dadurch ideal für den mobilen Einsatz. Vorgesehen sind Strandmuscheln meist für zwei bis maximal vier Personen.

wurf-strandmuschel
Eine Strandmuschel ist je nach Modell für zwei bis vier Personen geeignet.

Die Zelthaut besteht häufig aus robustem Polyester, die dank einer speziellen Beschichtung vor dem UV-Licht der Sonne schützt und wasserdicht ist. Besonders einfach lassen sich Strandmuscheln aufbauen, wenn sie auf Sandböden am Strand aufgestellt werden. Aber auch beim Picknick auf einer Wiese lassen sich Sonnenzelte einfach mit den mitgelieferten Heringen und Abspannseilen errichten und binnen weniger Minuten fixieren.

Welche Vor- und Nachteile eine Strandmuschel gegenüber einem klassischen Zelt hat, erfahren Sie in nachfolgender Übersicht:

  • sehr einfacher Auf- und Abbau
  • ideale Belüftungdurch offene Seite
  • gut transportabel– leicht, geringes Packmaß
  • Schutz vor Wind, Sonne, Sand und Regen
  • nicht gut für Übernachtungen geeignet
  • schützt nicht bei starkem Regen
  • auch bei starkem Wind von unterschiedlichen Seiten ungeeignet

2. Welche Strandmuschel-Typen gibt es?

In einem Strandmuschel-Test werden normalerweise unterschiedliche Strandmuschel-Arten voneinander unterschieden, die wir Ihnen in nachfolgender Tabelle unserer Kaufberatung näher vorstellen möchten:

Pop-Up-Strandmuschel (Wurf-Strandmuschel) Strandmuschel zum Zusammenstecken
 uv strandmuschel  strandmuschel-zum-zusammenstecken
  • selbstaufbauende Strandmuschel, die geworfen werden kann – automatisches Entfalten
  • gelegentlich als Strandmuschel ohne Heringe geliefert, aber häufig auch mit Heringen erhältlich
  • Zusammenfalten braucht etaws Übung

leichter Aufbau
 komplizierter Abbau und Faltprozess

  • beim Aufbau etwas zeitaufwendiger als Pop-Up-Strandmuscheln
  • mitgeliefertes Gestänge muss durch Ösen gezogen werden, das Strandzelt mit Heringen und Abspannseilen fixiert werden – ähnliche klassischem Igluzelt
  • unkomplizierter Abbau

leichter Abbau
zeitaufwendigerer Aufbau

Neben Modellen, die mit einem Zeltboden ausgestattet sind, gibt es übrigens auch Strandmuscheln ohne Boden.

Obgleich sich Pop-Up-Sonnenzelte in den letzten Jahren einer steigenden Beliebtheit erfreuten, wird dieser Trend gegenwärtig von einem neuen Aufbausystem abgelöst. Das sogenannte Qucik Up System lässt sich ähnlich schnell bzw. noch schneller aufbauen und verfügt praktischerweise über ein deutlich schmaleres Packmaß. Im Gespräch mit heimwerker.de klärte uns der Experte Gerald Lutz über diese Innovation auf:

“Der Trend geht aktuell sehr stark zu Schnellaufbausystemen (Quick Up Systeme) [...]. Anders als bei klassischen Wurfzelten oder Pop-Up-Konstruktionen kann trotz schnellem Aufbau ein sehr kompaktes Packmaß erreicht werden. Vor allem bei Flugreisen ist eine Quick-Up-Strandmuschel sehr praktisch, da diese auch in den Koffer passt! [...] Ein weiterer Vorteil der Quick Up Systeme ist die hohe Eigenstabilität. Die Kuppelkonstruktion ist selbsttragend und dadurch deutlich stabiler als vergleichbare Strandmuscheln, welche erst durch eine aufwendige Abspannung mit Leinen eine gewisse Stabilität erreichen. Der Abbau ist natürlich auch deutlich einfacher, wie die teilweise sehr komplexen Faltsysteme von Wurfzeltkonstruktionen."

Gerald Lutz, Qeedo

3. Kaufkriterien für Strandmuscheln: Darauf müssen Sie achten!

Wenn Sie eine Strandmuschel kaufen möchten, sollten Sie dringend die folgenden Kriterien beachten. Denn auch die beste Strandmuschel bereitet Ihnen keine Freude, wenn Sie sich bspw. mit dem Aufbau oder dem Gewicht nicht anfreunden können.

3.1. Pop-Up-Strandzelt oder Muschel mit Stecksystem?

strandmuschel-zum-verschliessen
Strandmuschel zum Verschließen: Dieses Sonnenzelt mit zusammensteckbarem Gestänge kann komplett verschlossen werden.

Je nachdem, ob Ihnen ein schneller Aufbau oder Abbau wichtig ist, sollten Sie sich entweder für eine Wurf-Strandmuschel oder eine mit Stecksystem entscheiden. Wie bereits erwähnt, haben Pop-Up-Strandmuscheln gegenüber zusammensteckbaren Strandmuscheln den Vorteil, dass sie sich von alleine aufbauen, wohingegen sich ihr Abbau wegen der speziellen Falttechnik etwas komplizierter gestaltet.

3.2. Gewicht, Größe und abmessung

Auch Gewicht und Größe sind bei der Wahl einer guten Strandmuschel wichtige Kategorien, die beim Kauf beachtet werden sollten. Das Gewicht spielt vor allem für den Transport eine entscheidende Rolle, wobei ein Gewicht bis 1,5 oder zwei kg problemlos mit dem Fahrrad transportiert werden kann. Schwerere Exemplare von über zwei Kilogramm sind hingegen eher etwas für die Mitnahme im Auto.

Bedingt wird das Gewicht natürlich auch durch die Größe eines Strand-Sonnenzeltes. Obgleich einige Hersteller angeben, für wie viele Personen ihr Sonnenzelt geeignet ist, ist dies aber leider längst nicht bei allen Produkten der Fall.

Auf die Grundfläche achten: Ist keine Personenzahl angegeben, lohnt sich ein Blick auf die Grundfläche. Diese kann als Orientierung sehr hilfreich sein. Eine kleine Strandmuschel für ein bis zu zwei Personen verfügt meist über eine Grundfläche von ca. 150 x 110 Zentimeter, wohingegen ein größeres Exemplar für zwei bis drei bzw. drei bis vier Personen häufig Maße von 200 x 150 bzw. 250 x 150 Zentimeter aufweist.

3.3. Material, UV- und Windschutz

qeedo-strandmuschel
Als Material für die Zeltplane dieser Qeedo-Strandmuschel wurde Polyester verwendet.

Als Material für Camping-Zelte und Strandmuscheln wird meistens Polyester verwendet. Polyester zeichnet sich dadurch aus, dass sich der Stoff bei Nässe kaum ausdehnt, wodurch ein Nachspannen des Sonnenzeltes verhindert werden kann. Obwohl Polyester relativ robust ist, besitzt es eine geringere Reißfestigkeit als Polyamid, das aus diesem Grund als Außenhaut häufig für hochwertige Trekkingzelte genutzt wird.

Strandzelte bieten dank einer speziellen Beschichtung außerdem Wind- und Sonnenschutz. Allerdings gibt es bei Strandmuscheln mit Sonnenschutz große Unterschiede. Die meisten Modelle bewegen sich in einem Lichtschutzfaktorbereich zwischen 30 und 60.

Generell gilt natürlich: Je höher der Strandmuschel-UV-Schutz ausfällt, desto besser sind Sie gegen die aggressive Sonneneinstrahlung geschützt. Vorteilhaft ist außerdem die Verwendung nicht allzu heller Farben, da dadurch das Durchscheinen von Licht reduziert wird, was einem zusätzlichen Blendschutz gleichkommt.

strandmuschel-vergleich

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Strandmuscheln

4.1. Wie falte ich eine Strandmuschel zusammen?

Insbesondere eine Strand-Wurfmuschel ist nicht immer ganz leicht zusammenzufalten. Leider unterscheiden sich viele Modelle konstruktionstechnisch voneinander, sodass wir Ihnen keine allgemeingültige Anleitung geben können. Um dennoch einen Eindruck davon zu erhalten, wie eine Strandmuschel abgebaut wird, können Sie sich nachfolgendes Video anschauen:

4.2. Gibt es eine spezielle Kinder- oder Baby-Strandmuschel?

Ja, es gibt Baby-Strandzelte und Strandmuscheln für Kinder. Sie unterscheiden sich meist nur im Design und der Größe von den bisher vorgestellten Varianten. Kinder- und Babyhaut ist besonders empfindlich und der natürliche Sonnenschutz der Haut muss sich erst noch entwickeln. Unsere Empfehlung: Achten Sie auf einen sehr hohen Lichtschutzfaktor von über 50 bei entsprechenden Sonnenzelten für Kinder. So ist die Haut Ihres Sprösslings geschützt vor zu viel UV-Strahlung.

Tipp: Auch für sensible Haut bei Erwachsenen sind Produkte mit einem sehr hohen Schutzfaktor empfehlenswert. Im Idealfall greifen Sie auf Strandmuscheln mit einem UV-Schutz ab 50 oder 60+ zurück.

Auch wer während seines Stranderlebnisses seine mitgebrachten Haustiere mit Schatten versorgt wissen will, muss diese nicht zwingend in der eigenen Strandmuschel unterbringen. Mittlerweile gibt es sogar Strandmuscheln für Hunde und spezielle Tierzelte, die für diesen Zweck sehr gut geeignet sind.

4.3. Was kostet eine gute Strandmuschel?

baby-strandmuschel
Baby-Strandmuschel mit einem Lichtschutzfaktor von 50+.

Eine günstige Strandmuschel mit Sonnenschutz erhalten Sie bereits für etwa 15 bis 20 Euro. Höherwertige und vor allem meist größere Exemplare können hingegen auch bis zu 100 Euro und mehr kosten. Allerdings ist es bei Strandmuscheln nicht zwingend notwendig, auf teure Marken zurückzugreifen. Um einen angenehmen Strandtag zu verbringen und vor UV-Strahlung und Wind geschützt zu sein, reichen durchschnittlich teure Modelle im Preissegment bis 50 Euro absolut aus.

4.4. Hat die Stiftung Warentest Strandmuscheln getestet?

Einen Strandmuschel-Test hat die Stiftung Warentest bisher nicht durchgeführt. Wer aber gerne Zeit am Strand verbringt und ab und zu das schützende Sonnenzelt verlässt, sollte sich bei sonnigem Wetter gut eincremen. Zu dieser Thematik hat das Prüfinstitut hat in der Ausgabe 07/2016 einen Test durchgeführt. Nach Auswertung unterschiedlicher Kriterien wie die Einhaltung des Sonnenschutzfaktors und dem UV-A-Schutz haben die Tester unter den besten Sonnenlotionen, -Sprays und -Gelen die günstige Cien Sun von Lidl mit Sonnenschutzfaktor 20 zum Testsieger gekürt.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,3/5 aus 10 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Strandmuschel Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Strandmuschel Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen