Flugrostentferner Vergleich 2019

Die besten Flugrostlöser im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Flugrostentferner Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Flugrostentferner Test bzw. Vergleich 2019

  • Flugrostentferner wurde entwickelt, um Eisenstaub, der sich auf Oberflächen niederlässt (etwa auf dem Lack vom Auto oder vom Motorrad) und vor allem optisch störende Rostflecken verursacht, aufzuweichen und zu entfernen.
  • Den Flugrostlöser gibt es wahlweise als Spray, das großflächig und bequem aufgetragen werden kann, oder als Gel, das sich punktueller einpolieren lässt. Es löst dann den Roststaub, muss dafür aber mehrfach hintereinander verwendet werden.
  • Gegen echten Rost ist Flugrostentferner wirkungslos, da er weder die Metallstruktur verändert (wie es Rostumwandler tun), noch für eine Versiegelung empfindlicher Stellen gegen künftigen Rostbefall sorgt.

Flugrostentferner Test
Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Da haben Sie Ihr Auto vor zwei Tagen noch in die Waschanlage gefahren und es sauber und trocken auf dem Parkplatz abgestellt und zwei Tage später ist der Lack übersät von roten, gesprenkelten Rostflecken. "Kann doch gar nicht sein?", denken Sie sich. Stimmt, dass es sich um echten Rost handelt, ist da eher unwahrscheinlich. Flugrost ist eine wesentlich näherliegende Bezeichnung.

Flugrost auf Autolack ist erst mal eine beunruhigende Ansicht. Doch um Ihren Schrecken zu lindern: Flugrostlöser ist günstig und wird mit den Flecken schnell fertig. Er wird auf der Oberfläche aufgetragen und trägt dann chemisch zur Reinigung bei. Wie Sie das Mittel anwenden und welche Kriterien Ihnen auf der Suche nach Ihrem persönlichen Flugrostentferner-Testsieger noch wichtig sein sollten, erklären wir in der Kaufberatung zu unserem Flugrostentferner-Vergleich 2019.

1. Flugrost stört die Optik, schadet aber weniger als echter Rost

Rostende Einnahmen

In Industriestaaten sind Schäden durch Korrosion und die damit verbundenen Reparaturarbeiten laut einer Studie aus dem Jahr 2009 so kostenintensiv, dass sie schätzungsweise drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes ausmachen und damit zu einem echten Wirtschaftsfaktor werden (Quelle: World Corrosion Organization).

Rost entsteht, wenn Eisen oder Metall mit Wasser und Sauerstoff in Berührung kommt. Oxidation ist die Folge, die auch durch hohe Luftfeuchtigkeit hervorgerufen werden kann. Die Eisenstrukturen werden mit der Zeit porös und verlieren ihre Stabilität. Der Rost frisst sich so lange ins Material, bis die Zersetzung vollständig stattgefunden hat.

In eine weit weniger dramatische Typen-Kategorie fällt der auch als Roststaub oder Eisenstaub bekannte Flugrost. Er entsteht vor allem in der Nähe von Fabriken in denen Metall und Stahl verarbeitet werden oder wo Züge über Eisenschienen fahren. Der feine Abrieb, der dabei entsteht, ist so leicht, dass er vom Wind viele Kilometer weit getragen werden und sich dann als rötlich schimmernde Rostschicht auf Ihrem Auto niederlassen kann. Auch auf Oberflächen, die nicht grundiert und mit Klarlack behandelt wurden, setzt er sich gerne fest.

Flugrostentferner Edelstahl
Hat sich der Rost schon ins Material gefressen, ist Flugrostentferner nutzlos.

Dabei geht er nicht so aggressiv gegen Ihr Auto vor wie echter Rost, allerdings kann er Rostflecken verursachen, die durchaus hartnäckig auf der Oberfläche kleben bleiben. Um den Flugrost entfernen zu können, wurde der hier besprochene Flugrostlöser erfunden und mehrere Hersteller bzw. Marken bieten ihn an. Es gibt ihn als Spray, das ein bequemes, großflächiges Auftragen ermöglicht und es Ihnen auch erspart, ihn auf dem Lack unter einiger Kraft-anstrengung einzupolieren.

Wenn Sie sich davor nicht scheuen, können Sie einen Flugrostentferner kaufen, der als Gel daherkommt. Dadurch, dass Sie es einreiben, kann es effektiver Flugrost entfernen, weil neben der chemischen Wirkung auch noch die mechanische Reibung mithilft.

Wirkung entfalten lassen: Zur Flugrostentferner-Anwendung ist zu sagen, dass es kein Wundermittel ist, das schon bei einmaligem Auftragen sämtliche Spuren beseitigt. Gerade, wenn Flugrost am Auto schon länger klebt, muss auch der beste Flugrostentferner zur vollständigen Ablösung des Staubs mehrfach aufgetragen werden. Danach wischen Sie das Ganze mit einem Tuch ab und schauen, was noch übrig ist. Das mehrmalige Auftragen kann eine Flasche teils zügig aufbrauchen, aber da das Mittel nicht täglich in Benutzung ist, ist das Geld gut investiert.

2. Alternativen im Kampf gegen den Rost

Gegen echten Rost kann ein Flugrostentferner den Test nicht bestehen. Müssen Sie nicht mehr nur Roststaub den Kampf ansagen, sondern echten Korrosionsschutz verwenden, gibt es zum Glück andere Arten, sich zur Wehr zu setzen. Wir erklären Ihnen die passenden Mittel:

Mittel Beschreibung

Rostumwandler

 

 

rostumwandler

Korrodieren Metallteile schon, helfen keine Hausmittel mehr, um das Ganze einzudämmen. Eine spannende Erfindung ist da der Rostumwandler, auch Rostkonverter genannt. Er kann das Rosten stoppen, indem er die Struktur des immer poröser werdenden Metalls durch die enthaltene Phosphorsäure chemisch verändert.

 

Das so entstehende Eisenphosphat ist stabil und wird zudem durch den ebenfalls im Rostkonverter enthaltenen Korrosionsschutz vor dem weiteren Rosten geschützt. Klar ist aber, dass das Metall nicht mehr in den Ursprungszustand zurückversetzt werden kann.

Rostschutzmittel

 

 

rostschutzmittel

Um Metall vor der Zersetzung zu bewahren, gibt es verschiedene Formen von Rostschutzmitteln. Sie können als Lack, Öl, Farbe oder Silikonsprays auf Oberflächen aufgetragen werden und eine abschirmende Schutzschicht bilden.

 

Die verhindert, dass sich der Rost in das Material fressen kann. Das ist aber nur dann wirkungsvoll, wenn noch kein Rost entstanden ist. Befindet sich das Metall in einer Umgebung andauernder Feuchtigkeit, ist die Korrosion aber nur eine Frage der Zeit und nur rostfreier Edelstahl widerstandsfähig genug.

Knete, Cola, Essig: Wenn Sie Flugrost von Bremsscheiben entfernen wollen, ist ein echter Flugrostlöser sicherlich das fachmännischste Mittel der Wahl. Unterstützen können Sie die Wirkung, indem Sie den Rost dort zuvor "freibremsen", also mit mechanischem Reiben durch Betätigung der Bremsen etwas Vorarbeit leisten. Wenn Sie aber kleinere Gegenstände (wie etwa Schrauben und Nägel) oder für Flugrost untypisch erscheinende Oberflächen (etwa aus Beton oder Stein) haben, können auch Alternativen helfen. Cola oder Essigsäuren können zwar den Flugrost am Fahrrad nicht so effektiv entfernen, sind aber im Zweifel schneller bei der Hand. Zudem wird spezielle Reinigungsknete im Fachhandel angeboten, um den Roststaub wegzupolieren. Die Stiftung Warentest – selbst noch ohne Flugrostentferner-Test – rät bei Flugrost auf dem Besteck zudem zur Politur mit Edelstahlreiniger.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 8 Bewertungen
 
Inhaltsverzeichnis

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Flugrostentferner Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Flugrostentferner Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Flugrostentferner Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen