Regenponcho Vergleich 2019

Die besten Regencapes im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Regenponcho Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Regenponcho Test bzw. Vergleich 2019

  • Um Kleidung vor Nässe zu schützen, bieten sich Regenponchos an, die man bei Regen schnell überwerfen kann. Zudem ist der Regenschutz im Gegensatz zu anderer Regenbekleidung oder zu Regenschirmen besonders leicht und gut verstaubar.
  • Dem Variantenreichtum der Regenponchos sind kaum Grenzen gesetzt: Es gibt sie an allen Farben und Mustern, für Frauen, Männer und Kinder. Es gibt Einweg-Ponchos und Modelle, die immer wieder verwendet werden können.
  • Regencapes können aus unterschiedlichen Materialien bestehen: Nylon, Polyester und Polyamid werden meistens genutzt, da diese besonders wasserabweisend sind. Ein Baumwolle-Anteil unterstützt die Atmungsaktivität des Regenschutzes.

regenponcho test

Es gibt viele Kleidungsstücke und Accessoires, die uns vor Nässe schützen: zum Beispiel Regenjacken, Regenhosen, Regenhauben oder Regenschirme. Ein Nachteil all dieser ist, dass sie sich nicht so einfach verstauen lassen und ein relativ hohes Gewicht aufweisen.

Eine Alternative bietet ein Regenponcho, auch Regencape genannt. Vor allem bei warmem Wetter oder an schwülen, regnerischen Sommertagen schützt solch ein luftiger und leichter Poncho perfekt vor Nässe.

In unserem Regenponcho-Vergleich 2019 haben wir verschiedene Typen des Regenschutzes betrachtet und die Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst. Auf welche Kriterien Sie beim Kauf Ihres Ponchos oder Capes achten sollten, erfahren Sie hier.

1. Schutz bei Regen und Sturm – der Regenponcho

Geschichte des Regenponchos

Das älteste Cape ist wahrscheinlich der rund 5.000 Jahre alte Grasmantel von Ötzi. Frühe Formen dieses Regenumhang-Typs gab es auch im alten China. Damals bestand das Cape häufig aus Stroh, Sauergras- oder Silbergrasgewächsen.

Seit den 1930er- und 1940er-Jahren kamen immer mehr unterschiedliche Regenschutz-Modelle aus neuen Materialien wie Baumwolle oder Kunststoffe in den Handel.

Regenponchos werden auch oft als Regencapes bezeichnet und sollen – wie auch eine Regenjacke oder ein Regenmantel – vor Regen und Sturm schützen. Neben dem Einsatz auf Schiffen oder Booten zum Schutz vor starkem Seegang tragen viele Menschen einen Regenponcho beim Wandern (auch: Wanderponcho), Trekking oder auf dem Fahrrad.

Aufgrund des weiten, mantelartigen Schnitts und der damit verbundenen Luftigkeit ist der Regenschutz besonders bei Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Jagen und auf Radtouren beliebt, da man so weniger ins Schwitzen gerät. Zudem bietet die Größe bzw. Weite des Capes auch die Möglichkeit, z. B. auch Taschen vor Regen schützen.

Wie bei Ponchos und Capes üblich, besitzen Regenponchos keine Ärmel. In der Regel ist der Poncho rundherum dicht und wird mit einer Knopfleiste vorne geschlossen. Die meisten Cape-Modelle sind mit einer Kapuze und zwei seitlichen Durchgriffen für die Arme ausgestattet, um so möglichst großen Schutz vor Nässe zu bieten.

Dem Design der Capes sind keine Grenzen gesetzt: Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Farben, transparent und mit bunten Mustern. Heutzutage nutzt man häufig Nylon, Polyester oder Polyamid als Regenponcho-Material.

Selbst der schönste, beste Regenponcho verfehlt seinen Zweck, wenn er nicht wasserdicht ist. Viele Modelle sind zudem atmungsaktiv und lassen sich praktischerweise zusammenfalten und verstauen, wenn das Wetter keinen Schutz vor Regen erfordert.

2. Regenponcho oder Regenjacke – was ist besser?

Art des Regenschutzes Regenjacke  Regenponcho
   regenjacke-gelb  regencape orange
 Vorteile liegt eng am Körper an und schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein
mit Taschen ausgestattet
auch bei starkem Sturm geeignet
meist kein weiterer Regenschutz notwendig
kann schnell übergeworfen werden – einfache Handhabung
geringes Gewicht, gut zu verstauen
preisgünstiger als andere Regenschutz-Kleidung
 Nachteile teilweise werden noch andere Utensilien zum Schutz vor Regen nötig (etwa Regenhose, Rucksackschutz)
weniger leicht zu verstauen, höheres Gewicht
häufig kostspieliger
kann die Bewegungsfreiheit einschränken
bei starkem Sturm eher ungeeignet

3. Kaufberatung für Regenponchos: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

3.1. Einsatzgebiet meines Regenponchos

regencape-als-tarp
Ein Regenponcho mit Camouflage-Muster, welcher als Tarp (Plane) umfunktioniert wurde.

Bevor Sie einen Regenponcho kaufen, sollten Sie sich überlegen, wofür Sie den Regenschutz benötigen: Zwar scheinen viele Modelle zunächst ähnlich, aber wenn Sie einen Praxis-Test mit Regenponchos angehen, stellen Sie alsbald Unterschiede fest. Für den Einsatz auf dem Fahrrad oder Moped sind andere Modelle geeignet sind als für die Treibjagd oder beim Trekking.

Welche Kategorien von Regencapes es gibt, haben wir für Sie zusammengefasst:

  • Regenponchos fürs Fahrrad oder Moped: sämtliche Farben und Muster; Schnürung als Windschutz und lange Ärmel von Vorteil
  • Regenponchos für Outdoor-Aktivitäten (Camping, Wandern): sämtliche Farben und Muster; oft auch als Tarp (Schutzplane) mittels metallverstärkter Ösen verwendbar
  • Regenponchos für die Jagd: gedeckte Farben (grün, braun, Tarnmuster); ebenfalls oft als Tarp oder Plane verwendbar

3.2. Regenponcho: Größen und Ausstattung

regenponcho blau
Sie sollten Ihren Regenponcho-Testsieger danach aussuchen, wofür Sie ihn benötigen. Ein Regenponcho in Blau eignet sich zum Beispiel für die Jagd weniger gut. (hier ein Modell der Marke Fenical)

Einweg-Regenponchos gibt es in der Regel nur in einer Größe, was zum Problem werden kann, wenn Sie etwa besonders klein oder korpulent sind. Hochwertigere, für den mehrmaligen Gebrauch gedachte Regencapes gibt es in unterschiedlichen Größen von etwa XS bis XXL.

Zudem kann man zwischen Unisex-Regencapes,Regenponchos für Damen, Regenponchos für Herren sowie Regenponchos für Kinder unterscheiden. Ein Großteil der im Handel erhältlichen Modelle ist allerdings sowohl für Damen als auch für Herren geeignet.

Achten Sie darauf, dass die ausgestreckten Arme immer noch vom Cape bedeckt sind, um zu vermeiden, dass die Arme zum Beispiel beim Fahrradfahren nass werden. Weiterhin sollte der Poncho nicht zu eng am Körper anliegen, damit eventuelle Taschen oder Rucksäcke ebenfalls vom Regenschutz bedeckt und so vor Feuchtigkeit geschützt werden.

Wichtig: Wenn Sie sich nicht gerade für einen Einweg-Regenponcho entscheiden, sollten Sie Ihren Regenschutz vor dem Kauf anprobieren oder zumindest die Maße des Kleidungsstücks überprüfen. Vor allem beim Kinder-Regencape ist darauf zu achten, dass der Regenschutz nicht zu lang oder zu weit ist, damit die kleinen nicht permanent stolpern.

Auch bei der Ausstattung von Regencapes gibt es Unterschiede. Ein Fahrrad-Regenponcho sollte idealerweise mit Schlaufen ausgestattet sein, die zugezogen werden können. Auf diese Weise bleibt auch die Hose trocken. Zudem wird verhindert, dass dass das Cape aufgrund des Fahrtwindes ins Sichtfeld flattert.

3.3. Regenponcho: Welches Material ist das beste?

regencape kind
Auch für Kinder gibt es günstige Regenponchos mit Kapuze aus Polyester.

In vielen Tests haben Regenponchos gezeigt, dass sich Materialien wie Polyamid oder Polyester gut bei Regenwetter bewährt haben. Kunststoffe nehmen in der Regel keine Feuchtigkeit auf, weshalb sie sich zum Schutz vor Nässe eignen. Viele Hersteller, wie etwa Vaude oder Tatonka, vertrauen daher auch auf diese wasserfesten Materialien.

Regencapes aus Nylon sind besonders reiß- und scheuerfest. Polyester ist im Gegensatz dazu zwar etwas weniger robust, dafür aber sehr wasserabweisend.

Träger von Kunststoff-Kleidung neigen häufig zum Schwitzen, was eine untergeordnete Rolle spielt, wenn der Poncho sehr luftig ist.

Achtung: Soll Ihr Regenponcho atmungsaktiv sein, dann achten Sie darauf, eine Mischung aus Kunststoff und Baumwolle zu wählen, da so ein Feuchtigkeitstransport möglich ist und Schwitzen verhindert wird.

Ein Nachteil von Baumwolle ist laut Stiftung Warentest (Ausgabe 02/2009), dass diese schneller in Flammen gerät als synthetische Stoffe wie etwa Polyester. Was den Regenschutz angeht, spielt diese Materialeigenschaft jedoch nur eine untergeordnete Rolle – sofern Sie nicht auf der Suche nach einem Regencape für den beruflichen Einsatz als Feuerwehrmann sind.

4. Fragen & Antworten zum Thema Regenponcho

4.1. Wo kann ich einen Regenponcho kaufen?

Regencapes können Sie im Online-Handel kaufen, in Outdoor-Geschäften oder auch in Drogerien (Rossmann, dm).

Vor allem Einweg-Regencapes finden Sie wie auch Regenschirme fast überall. Soll es ein hochwertiger Regenschutz sein, den Sie zum Wandern oder Bergsteigen benötigen, bietet es sich an, ein spezialisiertes Outdoor-Geschäft aufzusuchen oder im Internet nach passenden Angeboten zu schauen.

4.2. Gibt es Regenponchos mit Ärmel?

regenmantel
Regenmäntel besitzen im Gegensatz zum Regenponcho Ärmel und liegen enger an.

Ein klassischer Poncho besitzt keine Ärmel, sondern ist lediglich mit einer Öffnung für Hals bzw. Kopf ausgestattet. Wenn der Regenschutz mit Ärmeln ausgestattet ist, spricht man eigentlich eher von einem Regenmantel. Allerdings werden Sie beim Kauf nach Regenkleidung merken, dass diese Begrifflichkeiten nicht so genau genommen werden. Die Begriffe Regencape, Regenponcho und Regenmantel werden häufig synonym verwendet.

4.3. Wie pflege ich einen Regenponcho?

Wichtig ist, dass Sie Ihr Regencape, wenn es nass geworden ist, zunächst trocknen lassen, bevor Sie es zusammenfalten und verstauen. So vermeiden Sie die Entstehung von Schimmel.

Zudem können Sie Ihr Cape auch zusätzlich mit Imprägnierspray einsprühen, um den Regenponcho wasserdicht zu halten. Bei der Wahl des Sprays sollten Sie auf das Material Ihrer Regenbekleidung achten.

In unserem Imprägnierspray-Vergleich können Sie sich über die verschiedenen Sprays und ihre Eigenschaften informieren.

4.4. Welche wichtigen Hersteller und Marken gibt es für Regencapes?

Im Outdoor-Bereich haben sich vor allem die Regenponchos von Vaude oder Tatonka bewährt, aber es gibt noch viele weitere Hersteller:

regenponcho-hock
Der Poncho Rain Stop von Hock wurde speziell zum Radfahren entwickelt.
  • Fenical
  • Hock
  • Kariban
  • Normani
  • Outry
  • Pro-X
  • Splashmacs
  • Tatonka
  • Terra Hiker
  • Tinksy
  • Vaude

 

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 5 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Regenponcho Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Regenponcho Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen