Textilien & Handarbeit

Anleitung – Plexiglas biegen

Plexiglas biegen

Möchten Sie Plexiglas biegen, benötigen Sie lediglich ein Heizgerät, welches die meisten bereits Zuhause haben. Denn zum Formen von Acrylglas ist nicht unbedingt eine spezielle Biegemaschine mit Heizdraht nötig. Der heimische Backofen oder ein Heißluftfön leisten ebenso gute Dienste.

Alles was zählt, ist die richtige Temperatur. Biegen Sie das Plexiglas, bevor es ausreichend erwärmt wurde, entstehen unschöne Risse im Material. Bei zu starker Hitze bilden sich Blasen und der Kunststoff beginnt sich zu verflüssigen.

In unserer ersten Anleitung zeigen wir Ihnen, wie sie eine Plexiglasplatte mit einem Heißluftfön in einem 90 Grad Winkel biegen. Im zweiten Teil formen wir aus Acrylglas mithilfe des Ofens eine Kunstglasschale.

Materialliste

Material allgemein für die Plexiglasschale für den 90-Grad-Winkel
  • Plexiglas
  • Hitzebeständige Handschuhe
  • Backofen
  • Backpapier
  • Einmachglas oder Dose
  • Heißluftfön
  • 2 Schraubzwinge
  • 1 - 2 Holzbrettchen

Anleitung 1: Plexiglas mit dem Heißluftfön biegen

Schritt 1: Kunstglasplatte befestigen

Ziehen Sie die Schutzfolie auf einer Seite der Plexiglasplatte ab. Legen Sie die Platte auf den Tisch, die Seite ohne Folie zeigt dabei nach oben. Platzieren Sie das Acrylglas mit der Knicklinie parallel über der Tischkante und decken Sie es mit einem Holzbrett ab. Mit einer Schraubzwinge auf jeder Seite fixieren.

Was Sie benötigen, um Plexiglas zu biegen.
Mehr braucht es nicht, um Plexiglas zu biegen.
Fixieren Sie die Platte mit Brett und Schraubzwingen am Tisch.
Fixieren Sie die Platte mit Schraubzwingen und einem Brett am Tisch.

Schritt 2: Plexiglas erhitzen und biegen

Den Heißluftfön etwas warm laufen lassen, damit er eine gleichmäßige Temperatur erreicht. In etwa 5 - 10 cm Abstand gleichmäßig hin- und herföhnen. Je dicker die Platte, desto mehr Hitze wird benötigt. Wenn sich das Plexiglas nach einigen Minuten nicht nach unten biegt, Temperatur des Heißluftgebläses erhöhen. Sobald der Kunststoff weich wird, sinkt die Platte langsam ab. Föhnen Sie weiter, bis der gewünschte Biegeradius erreicht ist.

Mit den Ofenhandschuhen oder dem zweiten Brett als Biegehilfe können Sie die Biegung korrigieren, solange das Acrylglas heiß ist. Den Heißluftfön auf kalt stellen und abkühlen bevor er ausgestellt wird.

Erwärmen, bis das Acrylglas den gewünschten Winkel erreicht.
Erwärmen, bis das Acrylglas den gewünschten Winkel erreicht.
Plexiglas in 5 – 10 cm Abstand mit dem Heißluftgerät erhitzen.
Plexiglas in 5 – 10 cm Abstand mit dem Heißluftgerät erhitzen.

Schritt 3: Plexiglas auskühlen lassen

Sobald das Plexiglas nicht mehr erhitzt wird, ist es nur noch kurz formbar. Während der Abkühlzeit sollte das Plexiglas jedoch noch im gewünschten Winkel fest gehalten oder mit dem Brett gestützt werden. Anschließend Schraubzwingen lösen und Schutzfolie von der anderen Seite abziehen.

Sind die Kanten des Plexiglas vom Zuschneiden ausgefranst, können Sie diese anschließend mit Feilen und Sandpapier glätten. Das gebogene Acrylglas dient später als transparente Buchstütze.

Die gebogene Plexiglasplatte dient als praktische Buchstütze.
Die gebogene Plexiglasplatte dient als Buchstütze.
Nach dem Abkühlen die Folie auf der Rückseite abziehen.
Nach dem Abkühlen die Folie auf der Rückseite abziehen.

Anleitung 2: Plexiglas biegen im Backofen

Schritt 1: Acrylglas im Backofen erhitzen

Im Backofen können nur Acrylglasplatten geformt werden, die auch problemlos hineinpassen. Möchten Sie sehr große oder viele Platten verarbeiten, können Sie sich Plexiglas biegen lassen oder es lohnt sich die Anschaffung eines Profi-Werkzeugs.

Für kleine DIY - Projekte mit dem Glasersatz reicht der Ofen jedoch völlig aus. Wie Sie Plexiglas im Backofen biegen, zeigen wir Ihnen am Beispiel einer dekorativen Schale.

Dafür eignet sich eine 3 - 4 mm dicke Acrylglasplatte in den Maßen 30 x 30 cm am besten. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor. Legen Sie das Backpapier auf das Blech und stellen Sie das Einmachglas darauf. Ziehen Sie die Schutzfolie von beiden Seiten der Platte ab. Die Plexiglasplatte mittig auf das Glas legen und das Backblech in den Ofen schieben. Wie lange das Plexiglas im Backofen bleiben muss, ist abhängig von der Plattenstärke. Als Faustregel gilt, je 1mm Plattenstärke etwa 1 Minute erhitzen.

Plexiglas auf das Glas legen und im Ofen erhitzen.
Plexiglas auf das Glas legen und im Ofen erhitzen.
Schutzfolie von beiden Seiten der Platte abziehen.
Schutzfolie von beiden Seiten der Platte abziehen.

Schritt 2: Plexiglas formen

Hat sich die Platte ausreichend nach unten abgesenkt, nehmen Sie das Blech aus dem Ofen. Lassen Sie das Acrylglas auf dem Einmachglas liegen und biegen Sie die Seiten der Schale zügig mit den hitzebeständigen Handschuhen noch etwas zurecht.

Das Material erkaltet schnell und lässt sich dann nicht mehr verformen.

Plexiglas auf das Glas legen und im Ofen erhitzen.
Plexiglas auf das Glas legen und im Ofen erhitzen.
Die Ränder der Schale mit den Ofenhandschuhen formen solange das Material heiß ist.
Die Ränder der Schale mit den Ofenhandschuhen formen solange das Material heiß ist.

Schritt 3: Acrylglasschale auskühlen lassen

Solange das Kunstglas noch nicht vollständig ausgekühlt ist, lassen Sie es auf dem Gefäß liegen. Unsaubere Ränder können Sie anschließend mit Feile und Schleifpapier glätten. Mit selbst gebastelten Einspann- und Biegehilfen sind auch andere Formen kein Problem.

Es gibt also nur noch eines zu tun: kreativ sein, Backofen an und Plexiglas biegen!

 

Ränder der Plexiglasschale mit Feile und Schleifpapier glätten.
Ränder der Plexiglasschale mit Feile und Schleifpapier glätten.
Zum Auskühlen Plexiglas auf der Form liegen lassen.
Zum Auskühlen Plexiglas auf der Form liegen lassen.
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,9/5 aus 15 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Anleitung – Plexiglas biegen.
Neuen Kommentar veröffentlichen