Dämpferpumpe Vergleich 2019

Die besten Dämpfer- und Gabelpumpen im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Dämpferpumpe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Dämpferpumpe Test bzw. Vergleich 2019

  • Viele Fahrräder – vor allem Mountainbikes – besitzen wie auch ihre motorisierten großen Brüder Stoßdämpfer, die in den Federgabeln verbaut sind. Sie bestehen aus schmalen, luftgefüllten Zylindern, die auf unebenen Strecken auf das Fahrrad einwirkende Stöße abfedern.
  • Um den Luftdruck in den Zylindern anzupassen und nachzujustieren, benötigen Sie eine Dämpferpumpe. Die meisten Modelle sind so kompakt, dass sie auch ohne Probleme in einen Rucksack passen und während Fahrradtouren ein praktischer Helfer sind.
  • Wollen Sie eine Dämpferpumpe kaufen, haben Sie, ähnlich wie bei Luftpumpen für den Reifen, die Wahl zwischen handlich-kleinen Modellen und solchen, die stabil auf einem Standfuß stehen. Erstere passen problemlos ins Gepäck, letztere machen das Pumpen jedoch meist leichter.

Daempferpumpe Test

Das Fahrrad ist nach dem Auto des Deutschen liebstes Kind. Stolze 81 % der Haushalte in Deutschland besitzen mindestens ein Fahrrad (Quelle: Destatis). Es schont die Umwelt, hält den Besitzer fit und bringt vor allem im Frühling und Sommer am meisten Spaß – ein intaktes Fahrrad natürlich vorausgesetzt.

Doch nicht nur die Luft im Reifen erleichtert den Ausflug erheblich, auch die Luft in den Stoßdämpfern ist essentiell, wenn Sie mit Ihrem Fahrrad durch Wald und Wiesen radeln. Hier kommt die Dämpferpumpe zum Einsatz.

Welches Modell für Ihr Fahrrad das Richtige ist, erklären wir Ihnen in unserem Dämpferpumpen-Vergleich 2019. In unserer Kaufberatung vergleichen wir nicht nur die in der Tabelle zur Wahl stehenden Pumpen, sondern geben Ihnen mit nützlichen Informationen eine Kaufberatung rund um das Thema Gabelpumpen, damit Sie Ihren persönlichen Dämpferpumpen-Testsieger finden.

2. Das müssen Sie bei der Nutzung der Dämpferpumpe beachten

Vom Motorrad abgeschaut

Dämpfung Shop Bike1988 wurde der Prototyp der ersten Federgabel der Marke Rock Shox – mit dem bezeichnenden Namen "Rock Shox One" – gefertigt und anfänglich nur als nutzlose Spielerei abgetan.

Ob Dämpfer oder Federgabel: Zur Regulierung des Drucks müssen Sie nur das Ventil der Dämpferpumpe am Ventil des Dämpfers festschrauben, bzw. anschließen. Dank des Manometers können Sie dann den Druck in Bar ablesen.

Durch simples Pumpen lässt sich nun der Druck anpassen. In den meisten Fällen sind auf der Gabel bereits Herstellerempfehlungen vermerkt, die angeben, wie viel Bar bei welchem Fahrergewicht empfehlenswert sind.

Beachten Sie, dass es mehrere Luftkammern in den Federgabeln gibt, die dann befüllt werden müssen. Nach dem Befüllen befinden sich unterhalb des Zuges kleine Regler, die zusätzlich die Zugstufe der Dämpfung regulieren.

Zugstufe: Die Zugstufe ist für die Stärke des Ausfederns verantwortlich. Wird der Regler entgegen des Uhrzeigersinns gedreht, mindert dies die Dämpfung, während die Drehung im Uhrzeigersinn die Dämpfung erhöht.

Wenn Sie die Gabel belasten, bis die Dämpfung vollständig in der Gabel verschwunden ist, darf die Gabel nach dem Loslassen nicht vom Boden zurückschnellen, trotzdem auch nicht auffallend langsam in ihre Ausgangsposition zurückkehren. Das folgende Video zeigt Ihnen, wie Sie die Gabelungsdämpfung Ihres Mountainbikes genau einstellen:

3. Woraus besteht eine Dämpferpumpe?

Eine Dämpferpumpe besteht aus mehreren Komponenten. Welche das genau sind und welche Funktionen sie haben, erklären wir Ihnen in der folgenden Tabelle:

Merkmal Erklärung
Ventil

 

hollowtech 2

Das Ventil reguliert die Zufuhr und Abfuhr von Luft in der Federgabel, bzw. dem Dämpfer.

 

Dämpferpumpen mit Adapter eignen sich für mehrere Dämpfer-Anschlüsse – diese können nämlich je nach Hersteller variieren.

Manometer

 

topeak shock

Der Manometer zeigt nicht nur den Druck an, der auf dem Dämpfer oder einem Reifen anliegt, sondern auch Veränderungen während des Pump-Vorgangs.

 

Neben den analogen Manometern werden digitale Manometer immer beliebter, da sie dank ihres digitalen Displays den Druck eindeutiger und somit genauer anzeigen können. Günstige Dämpferpumpen setzen meist auf analoge Manometer.

Pumpe

 

fahrradschloss

Bei den Pumpen unterscheidet man zwischen den Standpumpen und den Handpumpen.

 

Die Handpumpen sind dank ihrer Größe leicht in Taschen zu verstauen und lassen sich flexibel einsetzen. Allerdings ist für deren Nutzung mehr Ausdauer und Muskelkraft gefordert.

Modelle der Kategorie "Standpumpe" sind aufgrund ihrer Größe weniger für den mobilen Einsatz geeignet, erleichtern das Aufpumpen aufgrund ihres Mechanismus allerdings erheblich.

Stiftung Warentest: Bevor Sie Ihr Fahrrad aus dem Winterschlaf holen, sollten Sie es noch einmal gründlich durchchecken. Auf was Sie dabei genauer achten müssen, erklärt Ihnen dieser Ratgeber der Stiftung Warentest.

4. Fragen und Antworten zur Dämpferpumpe

4.1. Brauche ich wirklich eine Dämpferpumpe?

Für den gelegentlichen Gebrauch Ihres Fahrrads müssen Sie natürlich nicht ständig den Dämpfungsdruck nachregulieren. Das Justieren des Dämpfungsdrucks ist sowieso nur nötig, wenn Sie mit Ihrem Fahrrad öfter im Wald oder in unwegsamen Gelände unterwegs sind.

Die Federung schont nicht nur Ihre Gelenke und macht das Radfahren angenehmer – es verhindert auch, dass Ihre Federgabel aufgrund der Erschütterungen im Schlimmstfall irgendwann brechen könnte.

Der Übersicht halber hier noch einmal alle Vor- und Nachteile einer Federgabel gegenüber einer starren Gabel:

  • dank besserem Bodenkontakt höhere Geschwindigkeiten möglich
  • Unebenheiten wie Steine oder Löcher effektiv abgefedert
  • schonender für die Gelenke
  • aufwändigere Reparatur
  • höherer Anschaffungspreis
  • wartungsintensiver

4.2. Kann eine Dämpferpumpe auch als Alternative zur Fahrradpumpe verwendet werden?

pumpe sks psi
Die Mini-Fahrradpumpe von Pro Star Portabel lässt sich sowohl für das Aufpumpen Ihrer Reifen als auch das Regulieren der Dämpfungen benutzen.

Die Pumpen mögen sich optisch mitunter zwar kaum von den handelsüblichen Luftpumpen unterscheiden, sind jedoch deswegen nicht für beide Varianten kompatibel. Das liegt nicht nur an den feineren Bar-Stufen der Dämpferpumpen, sondern auch schlichtweg an den unterschiedlichen Ventilaufsätzen.

Aber es gibt auch Dämpferpumpen-Tests, in denen Modelle vertreten sind, die mit beiden Ventil-Typen ausgestattet sind: dem Prestaventil – auch Sclaverandventil genannt – und dem Schraderventil.

Möchten Sie also die Reifen Ihres Rads unterwegs aufpumpen und den Druck in der Federgabel nachjustieren, nehmen sie am besten eine kleine Dämpferpumpe und eine handliche Luftpumpe mit.

4.3. Kann mithilfe einer Dämpferpumpe auch der Druck gesenkt werden?

Die meisten erhältlichen Arten von Dämpferpumpen besitzen natürlich auch eine Druckablass-Funktion. Sie können also per Knopfdruck auch Luft aus dem Zylinder entweichen lassen. Dank dem Manometer lässt sich natürlich jederzeit überwachen, wie viel Luft aus dem Dämpfer abgelassen wird. In vielen Dämpferpumpen-Tests sind daher auch immer Modelle auf den vorderen Plätzen, die eine solche Druckablassfunktion bieten.

4.4. Wie viel Druck muss eine Dämpferpumpe aufbauen können?

Die Pumpen in unserem Vergleich schaffen etwa zwischen 11 und 20 bar (160 - 300 psi) Druck. Da sich der Luftdruck im Stoßdämpfer der Federgabel auch nach dem Gewicht des Fahrers richten sollte, empfehlen wir Ihnen, sich an den Herstellerangaben des Drucks auf der Gabel selbst zu orientieren. Mehr als 110 psi bzw. 7,5 bar sind nur nötig, wenn das Fahrergewicht höher als 100 kg liegt.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 5 Bewertungen
 
Inhaltsverzeichnis

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Dämpferpumpe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Dämpferpumpe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Dämpferpumpe Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen