Kaufberatung zum Trockenbauschrauber Test bzw. Vergleich 2019

  • Ein Trockenbauschrauber ist ein Werkzeug für das Ein- und Ausdrehen von Schrauben in Holz-, Gips- oder Metallverbindungen und wird in erster Linie im Innenbau eingesetzt wie z. B. beim Errichten von Trockenbauwänden.
  • Im Unterschied zum Akkuschrauber besitzt der Trockenbauschrauber eine besonders hohe Drehzahl und ist daher besonders schnell und effizient.
  • Trockenbauschrauber gibt es in der einfachen Variante ohne Magazin und in der Profi-Ausstattung mit Magazin. Beim Letzteren werden die Schrauben automatisch nachgezogen, sodass Sie nicht jede einzelne Schraube manuell auf das Schrauberbit setzen müssen.

trockenbauschrauber test

Die Deutschen drillen, bohren und schrauben besonders gerne: Laut einer Marktprognose von Statista wird der Umsatz von Bau- und Heimwerkerbedarf am Ende des Jahres 2017 über 18 Millionen Euro betragen. Doch die Welt der Werkzeuge in den Weiten des Baumarktuniversums ist groß und weit und die Auswahl an unterschiedlichen Gerätetypen kann schnell überfordern. In unserem Trockenbauschrauber-Vergleich 2019 haben wir eine ganz spezielle Art von Schraubern aus dem Trockenbau näher unter die Lupe genommen und verraten Ihnen im Rahmen unserer Kaufberatung, wann er zum Einsatz kommen sollte und auf welche Qualitäten und Merkmale Sie beim Kauf besonders beachten sollten.

1. Trockenbauschrauber zeichnen sich vor allem durch ihre Schnelligkeit aus

Trockenbauschrauber im Testtrockenbauschrauber kaputt

Leider gibt es bislang noch keinen Trockenbauschrauber-Test der Stiftung Warentest. Allerdings untersucht das Prüfungsinstitut regelmäßig verschiedene Werkzeugtypen für den Heimwerker-Gebrauch. So testete die Stiftung z. B. in der Ausgabe 02/2007 Akku-Bohrschrauber oder Schlagbohrschrauber in der Ausgabe 05/2010. In beiden Fällen lautete der Tenor der Fazits ähnlich: Billige Geräte schneiden i.d.R schlechter ab als hochwertige Werkzeuge, da sie häufig Mängel in der Funktion und in der Bedienung aufweisen. Daher gilt auch hier: Wer lange Freude an seinem Gerät haben möchte, der sollte nicht zu den günstigsten Trockenbauschraubern greifen.

Trockenbauschrauber sind Trockenbau-Werkzeuge, denen man auf Baustellen vor allem im Innenausbau begegnet. Dort kommen sie häufig bei der Errichtung von Trockenbauwänden aus Gips vor, können aber auch gut bei anderen Materialverbindungen zum Einsatz kommen, wie beispielsweise bei der Befestigung von Holzplatten auf Terrassenstegen. Im Gegensatz zu anderen Schraubern zeichnet sich der Trockenbauschrauber durch seine hohe Drehzahl und die damit verbundene Effizienz und Schnelligkeit aus. Er wird besonders dafür geschätzt, dass sich mit ihm Schrauben sehr schnell ein- und ausdrehen lassen. Bohren können Sie jedoch mit einem Trockenbauschrauber nicht, da er kein integriertes Bohrfutter besitzt.

In der Regel ist der Trockenbauschrauber auf Innensechskantschrauben (1/4 Zoll) ausgerichtet. Durch seine kompakte Größe und sein leichtes Gewicht ist er handlich und kann Schraubarbeiten flink erledigen. Doch nicht immer ist der Einsatz eines Trockenbauschraubers ratsam. So eignet er sich weniger für große Schraubverbindungen, da er z. B. im Gegensatz zum Akkuschrauber weniger Drehmoment und über eine geringere Schlagkraft verfügt. Vielmehr ist er die richtige Wahl, wenn Sie:

  • besonders schnell arbeiten wollen
  • sehr viele Schrauben befestigen müssen
  • ein besonders leichtes und handliches Gerät bevorzugen

Doch obwohl es sich bei diesem Gerätetyp um ein recht spezielles, aber sehr nützliches Werkzeug handelt, gilt auch hier: Trockenbauschrauber ist nicht gleich Trockenbauschrauber. Auch hier gibt es unterschiedliche Typen und Funktionen, die wir Ihnen im folgenden Abschnitt näher vorstellen möchten.

2. Unterschiedliche Kategorien von Trockenbauschraubern

Elektro-Trockenbauschrauber Akku-Trockenbauschrauber
elektro-trockenbauschrauber akku-trockenbauschrauber
besitzen meist mehr Leistung
für lange Arbeitsphasen gut geeignet
sind leichter als Akku-Modelle
x benötigen Stromquelle in der Nähe
x Kabel bei Arbeiten im Weg
benötigen keine Stromquelle
eignen sich gut für den Transport
kein störendes Kabel im Weg
x haben in der Regel ein höheres Gewicht
x haben in der Regel eine geringere Leistung

Neben den beiden Schrauber-Varianten haben Sie außerdem die Wahl zwischen einem Trockenbauschrauber mit Magazin und einem ohne Magazin. Ersteres eignet sich besonders dann, wenn Sie sehr viele Schrauben hintereinander eindrehen müssen, z. B. beim Verbauen von Trockenwänden, die erfahrungsgemäß viele Schrauben benötigen. Das Magazin sorgt dafür, dass Schrauben stetig automatisch nachgezogen werden, sodass Sie diese nicht von Hand aufsetzen müssen. Dies stellt eine enorme Zeit- und Arbeitsersparnis da. Bei einem Trockenbauschrauber ohne Magazinvorsatz müssen Sie nach jedem Eindrehen einer Schraube eine neue auf das Bit, d. h. auf den Aufsatz des Trockenbauschraubers setzen. Bei vielen Modellen ist jedoch die Halterung für die Bitaufsätze mit einem Magneten versehen, sodass die Schrauben zumindest einen sichereren Halt haben und Sie nicht allzu häufig Gefahr laufen, dass Sie Ihnen vor dem Eindrehen herunterfallen.

Hier finden Sie noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Trockenbauschraubers mit Magazin gegenüber einem ohne Magazin:

  • kein selbstständiges Aufsetzen der Schrauben
  • hohe Zeitersparnis
  • eine Hand bleibt immer frei
  • liegt schlechter in der Hand
  • hat ein höheres Gewicht

3. Kaufberatung: So finden Sie Ihren persönlichen Trockenbauschrauber-Testsieger

3.1. Gerätetyp

trockenbauschrauber
Ob Magazinschrauber, Elektrogerät oder Trockenbauschrauber mit Akku hängt ganz von Ihren geplanten Trockenbauarbeiten ab.

Welche Art von Trockenbauschrauber für Sie geeignet ist, ist davon abhängig, wofür Sie das Trockenbau-Werkzeug einsetzen möchten. Sind Sie ein eingefleischter Hobbyheimwerker oder gar ein Profi, bei dem solche Geräte häufig bei umfangreicheren Bauprojekten zum Einsatz kommen, dann lohnt sich auf jeden Fall die Anschaffung eines Trockenbau-Magazinsschraubers. Zwar liegt dieser schwerer und sperriger in der Hand, doch für geübte Heimwerker-Hände sollte dies kein Problem darstellen. Vielmehr steht hier die Zeitersparnis an oberster Stelle.

Gleiches gilt für die Wahl zwischen Elektro-Trockenbauschrauber oder der Variante mit Akku. Wer mit einem leichteren Gerät besser umgehen kann und eher kleinere Arbeiten durchführen will, der ist sicherlich mit einem kostengünstigerem Elektro-Schrauber mit Kabel gut beraten. Bei aufwendigeren und umfangreicheren Projekten hingehen kann das Stromkabel schnell stören sowie die Tatsache, dass man stets in der Nähe einer Stromquelle sein muss. Hier sollten Sie lieber in einen Akku-Trockenbauschrauber investieren.

Hinweis: Bedenken Sie jedoch, dass ein Trockenbauschrauber mit Akku häufig weniger Leistung hat als ein Elektro-Trockenbauschrauber. Je nachdem, für welche Materialien Sie das Gerät primär verwenden möchten, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass Ihr Akku-Trockenschrauber dafür auch die nötige Drehzahl und das nötige Drehmoment hat. Und ganz wichtig: Vergessen Sie nicht, den Akku rechtzeitig zu laden!

3.2. Drehzahl und Drehmoment

trockenbauschrauber makita
Trockenbauschrauber von Makita sind besonders beliebt und qualitativ hochwertig.

Die Drehzahl gibt an, wie schnell Ihr Trockenbauschrauber in der Lage ist, Schrauben in Materialverbindungen zu drehen. Das Drehmoment spiegelt wiederum die Festigkeit wieder, mit der die Schrauben mit dem Material verbunden werden. Wie hoch Drehzahl und Drehmoment sein sollten hängt davon ab, welche Art von Material Sie verschrauben möchten. Diverse Trockenbauschrauber-Tests haben gezeigt, dass sich beispielsweise für Gipsfaser- und Holzverbindungen ein Gerät mit einer Umdrehungszahl von 2.500 Umdrehungen pro Minute gut eignet. Wenn Sie also einen Trockenbauschrauber für Holz suchen, darf die Drehzahl eher im unteren Bereich angesiedelt sein. Zum Verschrauben von Gipsfaserplatten mit einer Metallkonstruktion sollte der Trockenbrauschrauber schon zwischen 4.000 – 4.500 Umdrehungen haben und für reine Metallarbeiten sogar 6.000.

Auch das Drehmoment des Trockenbauschraubers muss ausreichend hoch sein und liegt je nach Modelltyp zwischen 10 – 20 Nm (Newtonmeter). Davon abhängig, mit welchen Materialien Sie arbeiten, sollte das Drehmoment entsprechend hoch sein. Möchten Sie z. B. Holz verarbeiten, so genügt in der Regel ein Drehmoment von 10 Nm; für Metallarbeiten sollte dieser jedoch mindestens 15 Nm oder mehr betragen.

Im Gegensatz zu den Trockenbauschraubern von Bosch oder den beliebten Makita-Trockenbauschraubern haben Akkuschrauber eine deutlich geringere Drehzahl, dafür aber ein viel höheres Drehmoment. In der Regel liegt dies bei Akkuschraubern bei mindestens 100 Nm. Daher lassen sich mit einem Akkuschrauber auch wesentlich größere Schrauben verwenden.

3.3. Extras & zusätzliche Funktionen

magazinschrauber
Ein Trockenbauschrauber inkl. Aufsatz für ein Magazin und Gürtelhaken.

Neben Extras wie einem Magazin oder einem Ersatzakku, sollten Sie darüber hinaus noch auf weitere Funktionen achten, wenn Sie einen Trockenbauschrauber kaufen. Zum einen sollte er über einen einstellbaren Tiefenanschlag verfügen. Mit diesem können Sie die Schraubtiefe voreinstellen, sodass Sie sichergehen können, dass jede der Schrauben gleichmäßig ins Material eingeführt wird. Darüber hinaus sollte Ihr Trockenbauschrauber auch über einen Schalter für einen Rechts-Links-Lauf verfügen. So können Sie bei Bedarf Schrauben nicht nur reindrehen, sondern diese mittels Linksdrehung auch wieder entfernen.

Weniger essentielles, aber dennoch nützliches Zubehör, das die besten Trockbauschrauber besitzen, sind z. B. ein Transportkoffer und ein Gürtelhaken. Während Ihr Trockenbauschrauber in einem Koffer vor allem während des Transports stets ausreichend geschützt ist, können Sie mit einem Gürtelhaken Ihren Schrauber kurzzeitig befestigen, um somit die Hände für andere Zwischenarbeiten zur Verfügung zu haben.

4. Wichtige Marken & Hersteller von Trockenbauschraubern

Unter den Schraubern für den Trockenbau sind die Trockenbauschrauber von Makita sowie die Trockenbauschrauber von Bosch mitunter am beliebtesten. Hier finden Sie eine beachtliche Auswahl an verschiedenen Modellen unterschiedlicher Preisklassen. Doch auch die Trockenbauschrauber von Hilti und die Einhell-Trockenbauschrauber sind bei Hobbyheimwerkern bekannt und zuverlässig gute Qualität.

Hier finden Sie bekannte Hersteller im Überblick:

  • Einhell
  • Makita
  • Bosch
  • Hilti
  • DeWalt
  • Kress
  • Festool
  • Metabo