Kaufberatung zum Elektrischer Badheizkörper Test bzw. Vergleich 2019

  • Neben Heizkörpern, die mit Gas oder Öl betrieben werden, gibt es auch elektrische Badheizkörper. Diese werden einfach an der Wand montiert und an eine Steckdose angeschlossen.
  • Elektro-Heizkörper sind die ideale Ergänzung Ihrer Heizungsanlage. So können Sie in wenigen Minuten Kleidung und Badetücher erwärmen, die Sie nach dem Duschen brauchen.
  • Elektrische Badheizkörper können sehr flexibel montiert werden. Dies gibt Ihnen höchstmögliche Freiheit bei der Gestaltung Ihres Badezimmers.

elektrischer-badheizkoerper-test

Es ist sehr unangenehm, nach Bad oder Dusche im Badezimmer zu frösteln. Eine Badewanne, ein elektrischer Badheizkörper mit kuschelig-warmen Badetüchern und ein duftendes Schaumbad: Diesen Luxus können Sie sich an kalten Tagen gönnen, wenn das Wetter trist und grau ist.

Sich nach einem wohltuenden Bad in ein angenehm warmes Badetuch oder den vorgewärmten Bademantel zu hüllen, sorgt für besonderes Wohlbefinden.

Sie möchten einen elektrischen Badheizkörper kaufen? Bei uns auf Heimwerker.de finden Sie wichtige Informationen zum Kauf eines Elektro-Badheizkörpers.

1. Elektro-Badheizkörper: aus Strom wird Wärme

Elektrischer Badheizkörper an gekachelter Badwand mit einem Handtuch
Elektrische Badheizkörper wärmen Ihr Badezimmer und sogar Ihre Handtücher auf.

Elektrische Badheizkörper werden einfach an die Steckdose angeschlossen. Eine spezielle Heizpatrone im elektrischen Badheizkörper erhitzt den Heizstab im Inneren. Dieser wiederum erwärmt die Flüssigkeit im Heizkörper, ein Gemisch aus Wasser und einer Thermoflüssigkeit.

Der Heizstab funktioniert dabei wie eine Art Tauchsieder. Aufgrund seines separaten Stromanschlusses kann ein solcher Elektro-Heizkörper unabhängig von der Heizungsanlage in Ihrem Haus eingesetzt werden.

Elektro-Heizkörper sind in unterschiedlichen Varianten im Handel erhältlich, darunter elektrische Badheizkörper als Handtuchheizkörper oder Flachheizkörper, elektrische Badheizkörper aus Glas und weitere elektrische Design-Badheizkörper.

Aufgrund ihres Stromverbrauchs eignen sich Elektro-Heizkörper nicht zum Beheizen ganzer Wohnungen. Schon bei größeren Räumen kann der Betrieb eines elektrischen Badheizkörpers (Infrarotheizung) recht hohe Folgekosten verursachen.

Einige Elektro-Badheizkörper können auch an das zentrale Heizungssystem angeschlossen und dann im sogenannten Mischbetrieb eingesetzt werden. Dazu ist ein entsprechender Rohranschluss erforderlich.

Tipp: Wir empfehlen den Einsatz eines elektrischen Badheizkörpers als Ergänzung zu Ihrer Heizung. Aufgrund der schnellen Erwärmung sind sie optimal geeignet, Ihr Bad zu erwärmen, wenn Sie duschen oder ein Schaumbad nehmen.

Die Vor- und Nachteile elektrischer Badheizkörper im Kurzüberblick:

  • schnelles Aufheizen
  • einfach zu montieren
  • Betrieb ohne fossile Brennstoffe
  • verschiedenste Designs möglich, auch Spiegel oder Glas
  • sinnvoll für kleinere Räume
  • hoher Stromverbrauch und Folgekosten

Verschiedene Typen von elektrischen Badheizkörpern im Überblick: Elektrische Badheizkörper mit Mittelanschluss oder Seitenanschluss gibt es in verschiedenen Bauformen.

Die folgende Tabelle gibt Aufschluss über die Bauformen und ihre Eigenschaften.

Heizungs-Typ Merkmale
Flachheizkörper

elektrischer-badheizkoerper-flachheizkoerper

  • mit Wandhalterung
  • breite Oberfläche
  • schnelles Aufheizen
Handtuchheizkörper

elektrischer-badheizkoerper-handtuch

  • platzsparend
  • ganzjährig einsetzbar
  • kurzer und günstiger Einsatz bei Bedarf
Röhrenheizkörper

elektrischer-badheizkoerper-roehren

  • meist inklusive Handtuchhalter
  • in verschiedenen Designs erhältlich
  • sorgt für angenehme Raumtemperatur

2. Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Elektro-Badheizkörpers achten sollten

Material, Form oder Farbe sowie Ausstattungsmerkmale – bei uns auf Heimwerker.de erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den Kauf eines Elektro-Badheizkörpers.

2.1. Material, Form und Farbe

Die meisten elektrischen Badheizkörper in Tests werden aus Stahl gefertigt. Auch Modelle aus Chrom sind erhältlich. Daneben gibt es besondere Design-Heizkörper mit Glas- oder Spiegelelementen.

Die Form der Heizkörper variiert. Bei einigen Modellen sind die Röhren gebogen, bei anderen sind sie gerade. Die Farbe ist – außer bei speziellen Design-Heizkörpern – in der Regel weiß.

2.2. Maximale Leistung und Heizstufen

Heizkörper mit Timer

Ein Badheizkörper mit Timer ermöglicht es Ihnen, den Heizkörper so einzustellen, dass er für einen Zeitraum Ihrer Wahl heizt. So kommen Sie morgens schon in ein angenehm temperiertes Bad.

Die maximale Watt-Leistung der elektrischen Heizkörper in Tests variiert. Sie liegt in der Regel zwischen 300 und über 1.000 Watt. Betreiben Sie ein 900-Watt-Gerät täglich zwei Stunden lang, kostet dies bei einem durchschnittlichen Strompreis etwa 64 Euro im Jahr.

Nicht alle Badheizkörper verfügen über unterschiedliche Heizstufen. Ohne diese Heizstufen haben Sie nur die Möglichkeit, die Geräte ein- und auszuschalten. Bei anderen Geräten hingegen können Sie über ein Thermostat die Temperatur regulieren. Dazu verfügen die Heizkörper über 3 bis 5 Heizstufen, die Ihnen die Wahl zwischen geringer, mittlerer und voller Heizleistung ermöglichen.

2.3. Maße und Gewicht

Mann mit Handschuhen umfasst elektrischen Badheizkoerper
Elektro-Heizkörper sind die ideale Ergänzung Ihrer Heizungsanlage.

Maße und Gewicht spielen eine Rolle, wenn es darum geht, herauszufinden, ob der Heizkörper in Ihrem Bad einen Platz findet. Kompaktere Modelle haben Maße um etwa 76,4 cm x 50 cm x 12,1 cm, größere Heizkörper können auch 135 cm x 35 cm x 7,5 cm groß sein.

Das Gewicht der Heizkörper liegt zwischen 16 und 19 kg. Achten Sie bei Maßen und Gewicht darauf, welche Angaben der Hersteller hier macht.

2.4. Wandhalterung inklusive?

Die meisten Elektro-Badheizungen in unserem Vergleich sind für die Montage an der Wand konzipiert. Die entsprechenden Halterungen sind in der Regel im Lieferumfang enthalten. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das erforderliche Material für die Montage des Heizkörpers dem Gerät Ihrer Wahl beiliegt.

3. Die besten elektrischen Badheizkörper punkten mit schneller Montage und einfacher Bedienung

Elektro-Badheizkörper mit Testsieger-Potential überzeugen die Tester mit einer einfachen Montage, die Sie ohne Probleme selbst durchführen können. Dazu liegt den meisten Heizkörpern eine ausführliche Bedienungsanleitung bei, in der die einzelnen Schritte aufgeführt werden.

Ist der Heizkörper einmal befüllt und montiert, ist die Bedienung recht einfach. Schalten Sie den Heizkörper ein, wird er in der Regel schnell warm und sorgt für angenehme Temperaturen im Bad.

Viele Heizkörper gibt es auch in einer frostsicheren Variante (bis -20°C). Dies ist bei Ferienhäusern praktisch, in denen es im Winter sehr kalt werden kann.

4. Elektro-Badheizkörper in Tests: Ein Timer sorgt für zusätzlichen Komfort

Besonders komfortabel ist ein Heizkörper mit Timer. Dieser ermöglicht Ihnen, den Heizkörper automatisch für eine bestimmte Dauer einzuschalten. So können Sie das Bad exakt für die Zeit heizen, in der Sie sich etwa am Morgen dort aufhalten. Dazu müssen Sie nicht jedes Mal das Thermostat ein- oder ausschalten.

Kommen Sie morgens ins Bad, hat der Timer schon dafür gesorgt, dass dort eine angenehme Temperatur herrscht. Geräte ohne integrierten Timer können Sie mit einer Zeitschaltuhr ergänzen.

5. Tipps zu Pflege und Reinigung Ihres Elektro-Badheizkörpers

Ihr Elektro-Badheizkörper sollte regelmäßig gereinigt und von Staub befreit werden. In der Regel reicht der Einsatz eines feuchten Tuchs oder Staublappens aus.

Wie Sie den Heizkörper korrekt entlüften und befüllen, können Sie der Bedienungsanleitung Ihres Geräts entnehmen. Hier gibt es Unterschiede zwischen verschiedenen Fabrikaten. Optimalerweise bringen Sie den Heizkörper in eine Schräglage, wenn Sie ihn befüllen. So erreichen Sie, dass die Luft entweicht, bis die Flüssigkeit das Limit erreicht.

6. Häufige Fragen rund um das Thema Elektro-Badheizkörper

6.1. Welche Leistung sollte ein elektrischer Badheizkörper bringen?

Ein elektrischer Badheizkörper (Stromheizung) benötigt Strom, um betrieben zu werden. Wie viel Watt ein elektrischer Badheizkörper (mit Mittelanschluss) haben sollte, hängt von der Größe des zu beheizenden Bads ab.

Um einen geeigneten Heizkörper zu finden, sollten Sie pro Quadratmeter etwa 100 Watt kalkulieren. Wenn Ihr elektrischer Badheizkörper als Handtuchtrockner dienen soll, ist auch ein Modell ausreichend, das mit etwa 90 Watt auskommt.

6.2. Wie befülle und entlüfte ich einen elektrischen Badheizkörper?

elektrischer Badheizkörper an der Wand mit Stromkabel und Handtuch
Ein elektrischer Badheizkörper (Stromheizung) benötigt Strom, um betrieben zu werden.

Wie herkömmliche Heizkörper benötigen auch elektrische Badheizkörper Flüssigkeit zum Betrieb. Es ist kein Problem, die Montage eines solchen Heizkörpers selbst zu übernehmen. Sie können auch den Heizstab des elektrischen Badheizkörpers selbst einsetzen.

Nach Montage und Anschluss des elektrischen Badheizkörpers muss dieser mit Flüssigkeit befüllt werden. Dazu dient eine Mischung aus Wasser und einer speziellen Thermoflüssigkeit. Verschließen Sie zunächst den Heizkörper mit dem Überdruck-Sicherheitsventil. Füllen Sie die Flüssigkeit durch die Öffnung in den Heizkörper, durch die später der Heizstab geführt wird. Die Flüssigkeit wird erhitzt und dehnt sich aus, sobald er über das Heizkörperthermostat eingeschaltet wird.

Durch das Überdruckventil kann überflüssige Flüssigkeit entweichen. Ohne ein solches Ventil würde der Heizkörper Schaden nehmen.

6.3. Welche Marken und Hersteller gibt es?

Wenn Sie Ihr Badezimmer nicht nur mit einem kleinen Heizlüfter ausstatten möchten, sondern mit einem elektrischen Badheizkörper als Handtuchheizkörper, finden Sie im Handel verschiedene geeignete Geräte. Elektrische Badheizkörper als Handtuchtrockner oder Flachheizkörper, elektrische Badheizkörper als Wandheizkörper – die Auswahl im Handel ist groß.

Anders als Heizstrahler sind elektrische Badheizkörper keine Infrarotheizungen. Ob Sie einen elektrischen Badheizkörper auf Rollen bevorzugen oder einen Wandheizkörper: Elektrische Design-Badheizkörper sind vielseitig. Auch beim Discounter finden Sie regelmäßig günstige elektrische Badheizkörper. Allerdings handelt es sich bei einem Gerät von Lidl meist um einen Konvektor oder kleinen Heizlüfter.

Die wichtigsten Hersteller von Stromheizungen und elektrischen Badheizkörpern haben wir auf Heimwerker.de zusammengefasst:

  • AEG
  • Anapont
  • Fabinstore
  • HSK
  • Kermi
  • Vasco
  • Zehnder

6.4. Wie schneiden elektrische Badheizkörper im Test der Stiftung Warentest ab?

Wir auf Heimwerker.de wissen, dass die Urteile der Stiftung Warentest für viele Verbraucher eine wichtige Orientierung bei ihren Kaufentscheidungen sind. Daher recherchieren wir stets die Testsieger und wichtige Hinweise der Verbraucherorganisation.

Leider können wir Ihnen keinen Testsieger elektrischer Badheizkörper-Tests präsentieren. Damit Sie dennoch ein geeignetes Gerät für Ihre Ansprüche finden, haben wir die wichtigsten Test- und Kaufkriterien recherchiert und in unserem Vergleich elektrischer Badheizkörper 2019 zusammengefasst.

Im Jahr 2011 wies die Stiftung Warentest auf die höheren Verbrauchspreise bei elektrischen Heizkörpern hin. Achten Sie beim Kauf eines Elektro-Badheizkörpers auch auf den Energieverbrauch und die damit verbundenen Folgekosten.


Riccardo Düring

Riccardo Düring

Ausbildung im Metallbereich, ambitionierter Heimwerker mit einem Hang zu technisch verspielten Projekten. Blogger und Produkttester aus Leidenschaft.