Kleinkind

Kinderzimmermöbel – Bücherregal selber bauen

buchregal-0Wenn Geburtstag, Weihnachten oder andere Feierlichkeiten anstehen, stellt sich immer wieder die Frage: "Was schenke ich den Kinden?"

Es müssen nicht immer die teuren, modernen Spielzeuge mit viel Lärm und Kunststoff sein. Oft gehen diese schneller kaputt, als einem lieb ist und landen, wie viele andere Spielsachen, irgendwann in der Ecke. Etwas praktisches wäre doch toll. Eine Sache, die auch nach vielen Jahren immer noch rege genutzt wird und vielleicht sogar noch von den Enkelkindern. Solche Gedanken haben sehr viele und genau deswegen bist du wahrscheinlich hier gelandet! Kindermöbel aus Holz sind genau die richtige Idee! Aber bitte nicht irgendetwas gewöhnliches. Ein wunderschönes Bücherregal für Kinder, das einerseits viel Platz für Bücher, andererseits auch Stauraum bietet. Zusätzlich dient die Schublade als Sitzgelegenheit – so haben wir eine komplett ausgestattete Leseecke! Durch die farblichen Akzente und Aufkleber ist dieses Möbelstück für jedes Kinderzimmer geeignet. Preis und Aufwand sind überschaubar und das Gefühl es selbst erschaffen zu haben, unbezahlbar!

Benötigte Werkzeuge

  • Holzlack
  • Holzleim
  • Handkreissäge mit Führungsschiene oder Tischkreissäge
  • Akkuschrauber
  • Oberfräse zum Bearbeiten der Kanten (optional)
  • Stichsäge
  • Exzenterschleifer (240er Körnung)
  • Flachdübelfräse (optional)
  • Flachdübel (hier können alternativ auch Runddübel oder Schrauben verwendet werden)

Materialbedarf

Stückzahl Material Größe / Einheit Verwendung Preis
2 18mm Fichten Leimholz 400 x 550 mm Seitenteile
1 18mm Fichten Leimholz 600 x 600 mm Rückwand
1 18mm Fichten Leimholz 636 x 218 mm Zwischenwand vorne
1 18mm Fichten Leimholz 600 x 257 mm Zwischenwand mitte
1 18mm Fichten Leimholz 600 x 164 mm Zwischenboden klein
1 18mm Fichten Leimholz 600 x 382 mm Zwischenboden groß
1 18mm Fichten Leimholz 600 x 382 mm Boden
1 18mm Fichten Leimholz ca. 1800 x 210 mm Schublade Leimholz: 30 - 40 €
1 6 mm Sperrholz ca. 600 x 600 mm Schubladenboden
1 6 mm Sperrholz ca. 600 x 600 mm Schubladendeckel ca.: 4 €
2 Schubladenschienen 350 mm Auszug ca.: 8 € (online)
Holzlack ca.: 5 €
Flachdübel und Leim nach Bedarf ca.: 2 €
Sticker zur individuellen Gestaltung ca.: 3 €
Gesamtkosten: 52 - 62 €

Video zum Bau des Bücherregals für Kinder

Schritt 1: Zusägen aller Einzelteile

buchregal-1
Ein exakter Anriss erspart die Nacharbeit

Das gesamte Bücherregal besteht aus 18mm Fichten Leimholzplatten. Es eignet sich besonders gut, da es in jedem Baumarkt zu bekommen, leicht zu bearbeiten und zudem recht günstig ist. Desweiteren hat man mit dem Standardmaß von 400 x 2500 mm genau die richtige Größe, um aus ein paar Brettern dieses Möbelstück zu bauen. Die 400 mm breiten Bretter werden auf der Tischkreissäge, mit einer Handkreissäge mit Führungsschiene oder einer entsprechend großen Kapp- und Zugsäge gesägt. In meinem Fall verwende ich meine selbstgebaute Tischkreissäge und einen Kappschlitten. Wenn alle Teile gesägt sind – Markieren nicht vergessen!

TIPP: Die Bretter im Baumarkt auf Beschädigungen oder Biegungen (Verzogenes Holz) prüfen! Nichts ist ärgerlicher als schlechtes Baumaterial.

buchregal-2
Zuschnitt aller Leimholz-Bretter
buchregal-3
Zwei Bretter zu einer Platte leimen, senkt die Kosten

Um die Kosten zu senken wird die 600 x 600 mm Rückwand aus zwei einzelnen Teilen gebaut. Hierzu werden sie mit Flachdübeln (optional auch Runddübel,etc.) und Leim verbunden. Damit sich beim Festzwingen das Brett nicht "baucht", muss es ausreichend fixiert werden. Hilfreich ist eine Leiste aus Hartholz, die über die Stoßkante gespannt wird.

Nicht das Übermaß an beiden Seiten vergessen (5 mm sollten ausreichen), damit das Brett noch auf das exakte Maß gesägt werden kann und dadurch saubere Kanten erhält.

buchregal-4
Sicher spannen, um ein verziehen zu vermeiden
buchregal-5
Schablonen erstellen und ausdrucken

Kommen wir nun zu den geschwungenen Formen. Mit dem Grafikprogramm "Freehand MX" können diese erstellt werden. Allerdings gibt es auch viele (kostenfreie) Alternativen. Auf jeden Fall macht es Sinn, eine Schablone zu erstellen, damit auch alles gleichmäßig aussieht. Hier ist eine Software schon sehr hilfreich.

Die Schablonen müssen ausgedruckt und zusammengeklebt werden. Anschließend werden sie an den entsprechenden Stellen angeklebt und die Form mit einem Bleistift übertragen.

buchregal-6
Kontur der Schablone auf das Holz übertragen
buchregal-7
Kontur mit der Stichsäge aussägen

Jetzt können sie mit der Stichsäge ausgesägt werden. Hier kann man natürlich auch mit einer Schablone und einem Bündigfräser arbeiten, aber mit ein wenig Übung und einem feinen Metallsägeblatt ist dies eigentlich nicht nötig. Ein wenig Schleifen kann aber nicht schaden. Schleifband von einem Bandschleifer mit 60er Körnung kann auf einen Schleifblock gezogen werden. Es ist besonders gut dafür geeignet.

TIPP: Wenn es sich anbietet, lege ich zwei Holzstücke übereinander, das spart Zeit!

buchregal-8
Alle Kanten sauber schleifen und Grat entfernen

Schritt 2: Fräsen der Kanten

buchregal-9
Kanten auf dem Frästisch abrunden

Für diese Arbeit ist eine Oberfräse hervorragend geeignet!

Falls du keine Oberfräse oder keinen Frästisch besitzt, solltest du alle relevanten Kanten trotzdem abrunden, da keine Verletzungsgefahr bestehen darf! Um die Kanten zu bearbeiten, nimm einfach etwas Schleifpapier und runde alle Ecken und Kanten ab. Beginne mit grober Körnung (ca.80) und arbeite dich bis 240er Körnung vor.

Um das Verletzungsrisiko zu minimieren sollten alle relevanten Kanten (nicht jede Ecke oder Kante muss bearbeitet werden, nur diejenigen, die ein Risiko darstellen) abgerundet werden. Um heraus zu finden welche, sollte das Möbelstück einmal kurz zusammengesteckt werden.

Schritt 3: Holzverbindungen vorbereiten

buchregal-bauen-0
Arbeiten mit der Flachdübelfräse

Für Möbelstücke dieser Art verwende ich, seit dem ich diese unglaublich praktische Maschine habe, nur noch meine Flachdübelfräse. Natürlich gibt es viele alternative (und günstigere) Methoden Holzteile miteinander zu verbinden, wie beispielsweise Nägel, Schrauben, Runddübel, etc. Aber eine nicht sichtbare Art der Verbindung ist natürlich am schönsten.

Hier habe ich gute Erfahrungen mit der universal Dübellehre von Wolfcraft gemacht. Diese ist schon sehr günstig zu bekommen und mit ihr lassen sich Holzverbindungen mit Runddübeln ganz gut herstellen. Sollte Dir keine Dübellehre zur Verfügung stehen, kannst du dich an dieser Stelle auch für das Verschrauben entscheiden. Vergiss dabei aber nicht, alle Löcher immer vorzubohren, um ein Splittern des Holzes zu vermeiden!

Wenn mit Dübelverbindungen gearbeitet wird, ist es sehr wichtig, das gesamte Möbelstück mindestens einmal ohne Leim zusammen zu bauen. Hier sind evtl. Fehler zu erkennen und können behoben werden. Wesentlich ärgerlicher ist es, wenn einem Fehler erst bei der Endmontage auffallen.

buchregal-bauen-1
Ein Probeaufbau vermeidet Fehler

Schritt 4: Schleifen der Oberflächen

buchregal-bauen-2
Alle Flächen 2x schleifen

Mit meinem Exzenterschleifer schleife ich alle Teile 2x mit 240er Körnung.

Zwischen den Schleifdurchgängen feuchte ich das Holz ein wenig an und lasse es dann kurz trocknen.

Dies hat den Effekt dass sich einzelne Holzfasern wieder aufstellen und das Schleifbild am Ende noch feiner ist. Das Anfeuchten ist besonders wichtig, wenn ein anschließender Farbauftrag erfolgen soll. Wird das Holz vorher nicht angefeuchtet und erneut geschliffen, richten sich die Fasern durch die Feuchtigkeit der Farbe auf und sorgen für eine unschöne Oberfläche. Das kann mit dieser Methode vermieden werden.

Schritt 5: Schubladen bauen

buchregal-bauen-3
Nuten mit dem Scheiberfräser herstellen

Die Schubladen werden ebenfalls aus 18 mm Fichtenleimholz gefertigt. Es wäre vielleicht geschickter sie aus dünnerem Material zu bauen, jedoch bieten Baumärkte nur diese Stärke an. Sperrholz oder Multiplex wäre deutlich teurer.

Die Nuten für den Boden werden mit einem 6 mm Scheibennutfräser hergestellt, da hier eine 6 mm Sperrholzplatte als Boden verwendet wird.

Der Deckel wird später einfach auf die Schublade gelegt und mit zwei Holzleisten fixiert. Da er stabil sein sollte, wird er aus 9 mm Multiplex gebaut. Mit einem 35 mm Forstnerbohrer wird anschließend ein Loch gebohrt, um den Deckel herausnehmen zu können. Alternativ können hier auch Scharniere verwendet werden, allerdings sollte man beachten dass der Deckel dadurch herunterfallen und Finger einklemmen kann!

Die Schubladen erst nach dem Lackieren verleimen!

buchregal-bauen-4
Mit dem Forstnerbohrer ein Loch zum Öffnen bohren

Schritt 6: Lackieren des Bücherregals

buchregal-bauen-5
Leimflächen mit Malerkrepp abkleben

Je nach Art des verwendeten Holzes und dem eigenen Geschmack, kann die Oberfläche des Regals gestrichen, gewachst oder geölt werden. Für eine bunte Gestaltung bietet sich ein mehrfarbiger Anstrich mit Holzlack an.

TIPP: Wenn man Möbel mit mehreren Farben anstreicht, kann es manchmal von Vorteil sein, diese vor dem Verleimen zu lackieren.

Hierzu sollten aber alle Stellen, an denen später der Leim abbinden muss, vorher abgeklebt werden! Dazu kann einfaches Malerkrepp verwendet werden.

buchregal-bauen-6
Rollen ermöglicht einen gleichmäßigen Farbauftrag

Schritt 7: Montieren des Kinder-Bücherregals

buchregal-bauen-7
Von "innen nach außen" das Regal verleimen

Nun können die Einzelteile mit Leim und Dübel zusammengefügt und mit Zwingen gesichert werden. Hierzu stets Unterlagen verwenden, um die Oberfläche nicht zu beschädigen.

Auch die Reihenfolge, in der man die Einzelteile zusammensteckt, spielt eine Rolle. Hier hat sich das Prinzip "von Innen nach Außen" bewährt. Das bedeutet: die beiden Außenwände werden als letztes angebracht.

buchregal-bauen-8
Auszüge mit einem Stück Holz ausrichten

Die Schubladenleisten werden mit einem einfachen Kantholz auf beiden Seiten ausgerichtet und verschraubt. Die Gegenstücke werden passend dazu an den Schubladen montiert. Nun kann auch die Schubladenblende ausgerichtet und montiert werden. Hierzu wird die Schublade in das Regal gesteckt und die Blende so ausgerichtet, sodass es gleichmäßig aussieht. Das Maß wird markiert und die Blende verschraubt.

 

Damit die Schublade auch als Sitzgelegenheit genutzt werden kann, darf diese später nicht wackeln oder sich unter der Belastung verbiegen. Um das zu verhindern, wird an jeder Seite eine Rolle befestigt, auf der die Schublade geführt und stabilisiert wird. Damit die Rollen trotz anziehen der Schrauben noch frei laufen können, wird eine Art Kugellager angefertigt. Hierzu kann ein Stück von einem Aluminium-Rohr auf entsprechende Länge abgesägt und in die Rolle gesteckt werden. Alternativ können auch versteckte Rollen (Bockrollen) verwendet werden.

buchregal-bauen-9
Die Blende wird positioniert und vermittelt
buchregal-bauen-buchregal-bauen-1
Rollen erhöhen die Traglast als Sitzgelegenheit

Nun werden die vorher erwähnten Holzleisten am Deckel angeschraubt. Sie verhindern ein Verrutschen des Deckels. Ein paar Aufkleber perfektionieren das Kinderregal und passen es den eventuell vorhandenen Kindermöbeln an. Wer das Talent hat, darf die Oberfläche gerne auch selbst anmalen.

buchregal-bauen-buchregal-bauen-2
Mit Holzleisten wird der "Sitz stabiler und verrutscht nicht

buchregal-bauen-buchregal-bauen-3Viel Spaß beim Nachbauen!

Diese Bauanleitung entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Frank's Shed Woodwork.

Auf seinem Blog stellt er viele weitere Projekte vor und dokumentiert sie umfangreich in Videos.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

5,0/5 aus 9 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kinderzimmermöbel – Bücherregal selber bauen.
Neuen Kommentar veröffentlichen