a) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos . b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Brecheisen Vergleich 2018

Die besten Nagel- & Hebeleisen im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Brecheisen Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Brecheisen Vergleich bzw. Test 2018

  • Ein klassisches Brecheisen besteht aus zwei unterschiedlichen Enden: dem nur leicht angewinkelten Meißelkopf, der zum Vergrößern von Spalten gedacht ist, und dem bogenförmig abgewinkeltem Klauenfuß, der u. a. zum Ziehen von Nägeln verwendet werden kann.
  • Neben dem klassischen Brecheisen und einer Reihe von Sonderformen gilt der Kuhfuß als häufigste Variante. Er verfügt über einen praktischen Handgriff, verzichtet im Gegenzug aber auf das Vorhandensein eines Meißelkopfs.
  • Die meisten Brechstangen erhalten Sie bereits für einen Preis zwischen 5 und 40 Euro. Vereinzelt können die Modelle aber auch teurer ausfallen. Insbesondere Brecheisen aus Titan kosten meist mehrere hundert Euro.

brecheisen-test

Brecheisen sind bekannt aus Filmen und Computerspielen, in denen sie oft als Zeichen für Gewalt und Kriminalität in Szene gesetzt werden. Auch im realen Leben kann dieser Bezug leicht dadurch hergestellt werden, dass Brecheisen bekanntermaßen als beliebtes Werkzeug von Dieben bei Einbrüchen zum Einsatz kommen. Allein im Jahr 2015 hat es bundesweit 167.136 Wohnungseinbruchdiebstähle gegeben, bei denen von Seiten der Täter vermutlich nicht selten mit Brechstangen vorgegangen worden ist.

brecheisen-einbrecher
Die Tür aufbrechen mit einem Brecheisen: Einbrecher nutzen Brechstangen vor allem, um in Häuser und Wohnungen einzudringen.

Was hingegen kaum einer weiß: Brechstangen gehören zu den ältesten Werkzeugen der Welt, mit denen vermutlich schon stein- und bronzezeitliche Kulturen Hebe- und Aufbrucharbeiten vollzogen haben. Auch heute noch spielt die Brechstange außerhalb von kriminellen und gewalttätigen Milieus überall dort eine Rolle, wo Gegenstände bewegt oder Türen geöffnet werden müssen.

Wer sich also auf die Suche nach seinem persönlichen Brecheisen-Testsieger begeben möchte, wird in unserem Brecheisen-Vergleich 2018 fündig. Wir haben den Dschungel unterschiedlicher Marken und Hersteller durchforstet und uns mit den besten Brecheisen auseinandergesetzt. In unserer Kaufberatung erfahren Sie, welche unterschiedlichen Arten von Brechstangen es gibt und worauf Sie beim Kauf eines guten Brecheisens dringend achten sollten.

1. Aufbau, Funktionsweise und Einsatzgebiet von Brecheisen

Archimedes Hebelgesetze

Archimedes gilt als der Begründer der Hebelgesetze, mit denen er die Grundlage für die Entwicklung der Mechanik legte. Da das Prinzip der Funktion von Brechstangen auf diesen Gesetzen basiert und bereits frühe Hochkulturen monumentale Bauwerke errichteten, wird vermutet, dass Brechstangen zu jenen Werkzeugen gehören, die bereits vor mehreren Jahrtausenden von Menschen genutzt wurden.

Das klassische Brecheisen, auch Brechstange, Nageleisen oder Hebeleisen genannt, ist ein simpel aufgebautes Handwerkzeug, mit dem sich Gegenstände und Türen aushebeln bzw. aufbrechen lassen. Prinzipiell besteht es einfach aus einer langen Metallstange, die an ihren beiden Enden abgewinkelt und unterschiedlich geformt ist. Die beiden unterschiedlichen Enden der Brechstange werden Meißelkopf und Klauenfuß genannt.

Meißelfuß

Der Meißelkopf zeichnet sich dadurch aus, dass er leicht abgewinkelt ist und in einer breiten aber flachen Form endet, die an einen Meißel erinnert. Diese Seite kann verwendet werden, um einen Spalt zwischen zwei Objekten zu vergrößern, bspw. zwischen Tür und Zarge oder zwei aneinander genagelten Brettern.

nageleisen
Das Herausziehen von Nägeln lässt sich problemlos mit dem sogenannten Klauenfuß des Brecheisens bewerkstelligen.

Klauenfuß

Der Klauenfuß ist hingegen stärker und in einem Bogen abgewinkelt. An der Spitze flacht er deutlich ab und teilt sich, sodass in der Mitte eine Kerbe zurückbleibt. Diese wird häufig zum Aushebeln bzw. Herausziehen von Nägeln verwendet, was dank der physikalischen Kraft, die beim Hebeln mit Brecheisen entsteht, ohne große Anstrengung möglich ist. Zusätzlich zur Funktion als Nagelklaue bzw. Nagelzieher eignet sich der Klauenfuß dank seines abgeflachten Endes aber auch dazu, ihn mit Unterstützung eines Hammers in enge Spalten zu treiben.

Neben der unrühmlichen und unschönen Tatsache, dass Brecheisen bei Einbruch gerne Verwendung finden, werden sie u. a. aber auch eingesetzt, um Leben zu retten. Die Nutzung von Brecheisen bei der Feuerwehr oder dem Technischen Hilfswerk dient vor allem dazu, Menschen aus zerstörten Autos oder brennenden Wohnungen zu befreien, sofern kein ungehinderter Zugang zu ihnen besteht.

2. Brechstangen-Typen im Überblick

In einem Brecheisen-Test oder -Vergleich werden Sie vermutlich auf unterschiedliche Kategorien stoßen, in die sich Brechstangen einteilen lassen. Obgleich es in unserer Kaufberatung vor allem um das klassische Brecheisen mit Klauenfuß und Meißelkopf geht, möchten wir Ihnen einige andere Arten aber trotzdem kurz vorstellen:

Typ Besonderheiten
Kuhfuß

kuhfuss

  • Im Gegensatz zum klassischen Brecheisen verfügt der Kuhfuß nur über einen Klauenfuß. Die andere Seite ist nicht mit einem Meißelkopf, sondern mit einen Griff ausgestattet.
  • Der Name Kuhfuß kommt daher, weil die Nagelklaue an die gespaltenen Hufenden von Rindern erinnert. Bisweilen ist auch der Begriff Geißfuß gebräuchlich.
  • Häufig besitzt das Kuhfuß-Brecheisen geringere Abmessungen, wodurch es vor allem als Spezialwerkzeug zum Ziehen von Nägeln eingesetzt wird.
Halligan-Tool

halligan-tool

  • Beim Halligan-Tool handelt es sich um eine Sonderform, die vor allem bei der Feuerwehr Verwendung findet.
  • Neben dem Klauenfuß auf der einen Seite, verfügt das Halligan-Tool auf der anderen Seite über eine abgeflachte Klinge (ähnlich dem Meißelkopf) und einem Dorn, die jeweils im rechten Winkel von der Stange abstehen.
  • Der Dorn kann dazu verwendet werden, Löcher in Baustoffe und Materialien etc. zu schlagen, um Menschen nach einem Unfall, bspw. aus einem verunglückten Fahrzeug, zu befreien.
Präzisionseisen

praezisionseisen

  • Das Präzisionseisen ist ebenfalls eine Brecheisen-Sonderform, die sich dadurch auszeichnet, dass der Meißelkopf im 90-Grad-Winkel zum Spaltkopf (einen klassischen Klauenfuß gibt es hier nicht) steht.
  • Er verfügt über eine Kerbe, die zum Herausziehen von Nägeln genutzt werden kann und hier die Funktion des nicht vorhandenen Klauenfußes übernimmt.
  • Präzisionseisen verfügen meist über sehr kompakte Abmessungen, sind aber aufgrund sehr stabiler Materialien (häufig Stahl oder Edelstahl) dennoch sehr robust.
Prybar

prybar

 

  • Ein Prybar ist eine Art Mini-Brecheisen, das aufgrund seiner sehr kleinen Maße ideal für das ständige Mitführen geeignet ist.
  • Im Gegensatz zu klassischen Brecheisen ist ein Prybar wesentlich leichter.
  • Besonders häufig werden diese Brecheisen beim Militär eingesetzt, wo sie gerne mit Fallschirmleinen ummantelt werden, damit sie besser an die restliche Ausrüstung (bspw. Koppeltragesystem) gehängt werden können.

Welche Vor- und Nachteile Kuhfüße gegenüber klassischen Brecheisen haben, erfahren Sie in nachfolgender Übersicht:

  • Griff für die Hände, der angenehmeres Arbeiten ermöglicht
  • meist leichter und wesentlich handlicher
  • insbesondere auf das Entfernen von Nägeln spezialisiert
  • vergrößern schmaler Spalten eher schwierig

3. Kaufkriterien für Brechstangen: Darauf müssen Sie achten!

Wer sich mit einem Brecheisen-Test oder -Vergleich auseinandersetzt, sollte besonders aufmerksam sein, wenn es um die Kaufkriterien von Hebe- und Brecheisen geht. Nur wer sich damit ausführlich auseinandersetzt, wird am Ende in der Lage sein, sich für das beste Brecheisen zu entscheiden.

3.1. Gewicht und Länge

brechstange-lang
Diese Brechstange ist mit zwei Metern eher ungewöhnlich lang.

Die Länge ist für Brecheisen ein wichtiger Faktor, denn: Je länger die Brechstange ist, desto leichter lassen sich schwere Aufbrecharbeiten vollziehen. Das ist vor allem mithilfe der Hebelgesetze zu erklären, die - vereinfacht dargestellt - besagen, dass ein längerer Hebel weniger Kraftaufwand für dieselbe Arbeit benötigt. Gängig sind Modelle, die zwischen 20 (Mini-Brechstangen) und 180 Zentimetern lang sind.

Beachten Sie: Mit zunehmender Länge steigt - geht man von der selben Materialzusammensetzung und dem selben Durchmesser aus - auch das Gewicht des Brecheisens. Während Modelle zwischen 50 und 100 Zentimeter häufig ca. ein bis drei Kilogramm wiegen, können Sie bei doppelt so langen Exemplaren auch in etwa mit dem doppelten Gewicht rechnen.

3.2. verwendetes Material

brecheisen-stahl
Die meisten Brecheisen bestehen aus hochwertigem Werkzeugstahl.

Auch wenn bei der Erfindung des Brecheisens, bzw. spätestens seit Beginn der Eisenzeit in der Antike, Eisen als Hauptbestandteil in vielen Werkzeugen verarbeitet wurde (daher möglicherweise der Name "Brecheisen"), haben industrielle Verarbeitungs- und Veredlungsmethoden längst die Vorteile der Weiterverarbeitung von Eisen zu hochwertigen Werkzeugstählen erkannt.

Ein Brecheisen aus Stahl ist im Gegensatz zu Eisen nämlich weniger biegsam und weniger anfällig gegen Rost. Besteht das Brecheisen aus Edelstahl, so gilt es sogar als besonders korrosionsbeständig und weitgehend rostfrei. Viele Werkzeugstähle haben darüber hinaus einen Chromanteil beigemischt, der die Rostbildung zusätzlich einschränkt und für eine glänzendere Optik sorgt.

Tipp: Als extrem hochwertig können Brecheisen aus Titan angesehen werden. Titan weist eine sehr hohe Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit bei verhältnismäßig geringer Dichte (und Gewicht) auf. Diese Kombination ist für Brechstangen besonders praktisch, allerdings handelt es sich bei diesen Exemplaren nicht um günstige Brecheisen, sondern um Premium-Produkte, die meist mehrere hundert Euro kosten.

3.3. Profil

brechstange-ovalprofil
Brechstange mit Ovalprofil.

Die Wahl des Profils hat zwar keine direkten Auswirkungen auf die Funktionalität, dafür aber auf die Handhabung. Unterschieden werden in der Regel Hebeleisen mit Kantprofil von solchen mit Oval- oder Rundprofil. Vor allem günstige Modelle sind mit Kanten ausgestattet, wodurch sie erstens weniger gut zu händeln und zweitens auch deutlich biegsamer sind. Nageleisen mit Rund- oder Ovalprofil sind hingegen etwas stabiler und dank der für die Hände ergonomischen Form deutlich angenehmer in der Handhabung.

Darüber hinaus gibt es Hersteller, die Modelle mit Flachprofilen auf den Markt bringen. Diese unterscheiden sich von den o. g. Brecheisen vor allem dadurch, dass sie meist deutlich kleiner sind und aufgrund ihrer flachen Form nur für weniger schwere Abbruch- und Aufbrecharbeiten eingesetzt werden sollten.

brecheisen-vergleich

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Brechstangen

4.1. Was kostet eine Brechstange?

brecheisen-erfindung
Ein Brecheisen kann auch zum Entfernen von morschem Holz genutzt werden.

Wenn Sie eine Brechstange kaufen möchten, sollten Sie je nach Modell, Länge und Material mit Kosten zwischen 5 und 40 Euro rechnen. Allerdings gibt es auch teurere Modelle, für die Sie bis 100 Euro ausgeben können. Besonders kostspielig sind Brecheisen aus Titan, die nicht selten für mehrere hundert Euro zu haben sind. Zwar verfügt Titan über ideale Eigenschaften, wenn es um Korrosionsbeständigkeit und Stabilität geht, allerdings reichen Modelle aus hochwertigem Werkzeugstahl sowohl für den Hobby- als auch den Profigebrauch in der Regel aus.

4.2. Ist ein Brecheisen ein gefährliches Werkzeug?

Generell sind Brecheisen als weitgehend ungefährlich einzustufen. Anders als bei elektrischen Geräten, bei denen Unfälle mit gefährlichen Stromschlägen vorkommen können, sind solche Risiken bei Brechstangen vollkommen ausgeschlossen. Die größte Gefahr stellt das Abrutschen des Werkzeuges beim Aufbruchversuch dar, wodurch ein in der Nähe stehender Mensch per Schlag schwer verletzt werden könnte. Um dies zu vermeiden, sollten Sie bei der Benutzung immer Handschuhe tragen (verhindert ein Abrutschen mit den Händen) und darauf achten, dass sich in Ihrem unmittelbaren Umfeld niemand aufhält.

Interessant: Laut §244 StGB (Strafgesetzbuch) spielt es bei Diebstählen eine entscheidende Rolle, was für Gegenstände vom Einbrecher mitgeführt werden. Begeht der Täter einen Diebstahl ohne Waffe, so kann er zu einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder zu einer Geldstrafe verurteilt werden. Wer hingegen eine Waffe oder ein "ähnlich gefährliches Werkzeug" mit sich führt, kann theoretisch zu einer Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren verurteilt werden. Was letztlich als "gefährliches Werkzeug" definiert wird, ist nicht immer eindeutig. So führen klassische Diebstahlwerkzeuge wie Brecheisen, Zangen und Schraubenzieher zwar immer wieder zu kontroversen Diskussionen, ohne dass bisher allerdings allgemeingültig festgelegt wurde, ob es sich hierbei um "gefährliche Werkzeuge" handele oder nicht.

4.3. Was sagt die Stiftung Warentest zu Brecheisen

Die Stiftung Warentest hat zum Zwecke ihres Türsicherungen-Tests, der in Ausgabe 08/2003 erschienen ist, auf Meißel, Bohrer und Brecheisen zurückgegriffen. Ziel war es, zu überprüfen, welche Türsicherungen verlässlich sind und auch bei rabiaten und raffinierten Öffnungsmethoden den Zutrittsversuchen standhielten. Welches Brecheisen beim Test letztlich zum Einsatz kam, hat die Stiftung leider nicht dargelegt.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,3/5 aus 8 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Brecheisen Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Brecheisen Test bzw. Vergleich 2018.
Neuen Kommentar veröffentlichen