Kaufberatung zum Grillbesteck Test bzw. Vergleich 2019

  • Jeder gute Griller benötigt auch entsprechendes Equipment zum Grillen. Dazu gehören die Grillgabel, der Grillwender und natürlich die Grillzange.
  • Die Griffe des Bestecks sollten aus Holz oder Kunststoff sein, um die Wärme des erhitzten Metalls zu isolieren und die Hände so vor Verbrennungen zu schützen.
  • Das Grillbesteck sollte über eine gewisse Mindestlänge verfügen, um Ihre Hände vor zu viel direkter Hitze zu schützen. Diese Länge sollte bei mindestens 40 cm liegen, um einen annehmbaren Abstand zur Grillglut zu haben.

Grillbesteck Test

Das Grillen ist nicht nur das Zubereiten von Fleisch oder Gemüse auf einem Grillrost – es ist für viele Menschen ein soziales Ereignis mit Freunden oder Verwandten, eine Leidenschaft. Es wird in unterschiedlichsten Variationen auf der ganzen Welt betrieben und gerade im Sommer sind die Deutschen in Sachen Grillen ganz vorne mit dabei.

Dementsprechend groß ist die Palette an Grillmodellen und dem Grillzubehör für ein gelungenes Barbecue. In unserem Grillbesteck-Vergleich 2019 stellen wir eine Reihe erhältlicher Bestecksets von unterschiedlichen Marken vor und helfen Ihnen mit unserer Kaufberatung bei der Wahl des für Sie perfekten Grillbestecks.

1. Grillbesteck – Was zählt überhaupt zur Grundausstattung?

Passionierte Griller sollten definitiv einen Grillbesteck-Koffer zu ihrer Grundausstattung zählen. Diese beinhalten oftmals auch mehr als die sogenannten Basics, wie z.B. ein Grillthermometer oder Grillpinzetten. Für Einsteiger ist solch ein Koffer zu Beginn keine Pflicht – in diesem Fall sind die Grillsets eine praktische Alternative, um sich langsam an die “Wissenschaft” des Grillens heranzutasten.

Arten Merkmale
Grillwendergrillwender-akazienholz Angebranntes Fleisch oder Gemüse sind der Horror eines jeden Grillers. Um das zu verhindern, können Sie mithilfe des Grillwenders Ihr Fleisch oder Gemüse bequem wenden. Viele Hobbygriller nutzen alternativ eine simple Gabel oder die entsprechende Grillgabel, worauf allerdings verzichtet werden sollte, um zu vermeiden, dass aus dem Fleisch Bratensaft austritt – auf diese Weise würde das Fleisch lediglich trocken werden. Dank seiner breiten Oberfläche können mit dem Grillwender nicht nur mehrere Würstchen gleichzeitig gewendet werden, sondern das Fleisch lässt sich auch direkt auf den Tellern servieren.
GrillzangeGillzange Akazienholz Auch die Grillzange ist ein unverzichtbarer Helfer beim erfolgreichen Barbecue. Die Speisen werden damit schnell und unkompliziert auf den Grill gelegt, ohne sich die Finger mit Marinade vollzuschmieren oder sie sich gar zu verbrennen.
Grillgabel Die Grillgabel sollte wirklich nur für große Fleischgerichte und Gemüse genutzt werden, da das Einstechen in Fleisch dafür sorgt, dass der Bratensaft austritt und das Fleisch austrocknet. Für schwere Brocken eignet sich die Grillgabel dann trotzdem besser als die Grillzange.

2. Das sollten Sie beim Kauf Ihres Grillbesteck-Testsiegers beachten

Der richtige Grill für jeden Anlass

Die Artikelvielfalt wächst natürlich mit den Ansprüchen der Anwender. Wir haben einige Utensilien und Grill-Modelle bereits verglichen. Wenn Sie eine Kategorie näher interessiert, gelangen Sie mit einem Klick auf den entsprechenden Vergleich:

2.1. Griff

Der Griff am Grillbesteck dient nicht nur der Handhabung des Bestecks, sondern soll auch verhindern, dass die entstehende Hitze an die Hände gelangt. Wichtig ist also ein hitzebeständiges Material, das nicht wärmeleitfähig ist. Ideal sind hierfür die Materialien Holz oder Kunststoff.

2.2. Material

Die meistgenutzte Legierung von Grillbesteck ist die Edelstahllegierung. Sie ist bekannt dafür, lebensmittelfreundlich zu sein, da sie keine Rückstände hinterlässt. Auch die Stabilität spielt bei der Wahl der Legierung eine große Rolle, denn Grillzangen sollten schon einige Größen von Fleisch zuverlässig greifen und halten können. Manche Hersteller verwenden für das Grillbesteck Holz, allerdings nutzt sich dieses schneller ab, kann splittern und bei Berührung mit offenem Feuer im schlimmsten Fall selbst Feuer fangen.

2.3. Länge

Die Länge ist nicht nur wichtig, sondern einer der Hauptgründe für die Anschaffung von Grillbesteck. Denn auch die indirekte Hitze eines Grills kann sehr unangenehm, wenn nicht sogar schmerzhaft sein, wenn Sie sich ihm mit den Händen zu sehr nähern. Deswegen sollte gutes Grillbesteck mindestens 40 cm lang sein, um den Anwender hinreichend vor der Hitze Ihres Holzkohlegrills oder Gasgrills zu schützen.

3. Pflege und Reinigungstipps

Das Besteck, das in unserem Grillbesteck-Vergleich 2019 vertreten ist, erfordert keine besondere Pflege. Es kann ganz normal unter warmen Wasser und mit Spülmittel gesäubert werden. Besteck, das ausschließlich aus Edelstahl oder Kunststoff besteht, kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden, doch bei Holz-Anteilen sollte das Grillbesteck mit der Hand abgewaschen werden.

Bei abgestumpften Klingen: Grillgabeln oder Grillmesser, die mit der Zeit und nach längerem Gebrauch ihre Schärfe verlieren, können durch einen Messerschärfer, einen Schleifstein oder einen Wetzstahl wieder nachgeschärft werden.

grillsession-grillbesteck

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Grillbesteck

4.1. Wie langlebig ist Grillbesteck?

Wie lange Sie Freude an Ihrem Grillbesteck haben, hängt vorrangig natürlich von der Qualität und der Verarbeitung des Materials ab, aus dem das Besteck besteht. Holzanteile altern schneller als Kunststoff- oder Edelstahl-Produkte.

Grillzubehör aus Edelstahl ist langfristig die bessere Wahl für Ihr Barbecue, kann aber auch seine Schwachstellen haben, die vor allem in der Verarbeitungsqualität zu finden sind. Ungenaue Schweißnähte oder schlechte Verschraubungen können ebenfalls zu einem frühen Ableben führen. Über das beste Grillbesteck entscheiden dann wieder die Verarbeitungsqualität und die Langlebigkeit.

4.2. Was gehört zum Grillbesteck?

In erster Linie hängt die Antwort auf diese Frage davon ab, was für ein Grill-Typ Sie sind. Wenn Sie Ihre Grillkünste auf das Notwendigste beschränken, reicht ein 3-tlg. Grillbesteck-Set mit den drei Hauptwerkzeugen – die wir weiter oben im Text ausgiebig behandelt haben – völlig aus.

Wenn Sie allerdings zur ambitionierteren Sorte von Grillern gehören, dann raten wir Ihnen zu einem größeren Besteck-Set wie etwa einem Grillbesteckkoffer, der dann auch weiteres Grillzubehör wie Grillpinzetten oder ein Grillthermometer enthält.

4.3. Gibt es einen Grillbesteck-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Grillbesteck-Test durchgeführt. Die in unserem Vergleich genutzten Kriterien sollten Ihnen aber alle wichtigen Informationen bieten, die Sie brauchen, um Ihren persönlichen Grillbesteck-Testsieger unter den vertretenen Produkten zu finden.

Doch seien Sie vorsichtig, wenn Sie ein sehr günstiges Grillbesteck kaufen, das aus Melamin gefertigt wurde. Das Harz kann unter erhöhten Temperaturen giftig sein, wovor die Stiftung Warentest in einem Artikel vom  Juni 2011 eindringlich warnt.