Kaufberatung zum Zug-, Kapp- und Gehrungssäge Test bzw. Vergleich 2019

  • Zug- und Gehrungssägen eignen sich für die Bearbeitung von weichen Materialien wie Holz und Kunststoff. Werkstücke aus Metall können Sie damit nicht bearbeiten.
  • Der Name Zug-, Kapp- und Gehrungssäge lässt die Vielseitigkeit des Werkzeugs erahnen. Mit Gehrung ist einerseits das Kippen des Sägeblatts und andererseits die drehbare Platte gemeint, auf der die Säge sitzt.
  • Achten Sie beim Kauf neben der Leistung auch auf Sicherheitsmerkmale wie einen Sanftanlauf. Staubabsaugung, LED und Schnittlinienanzeige mit Laser erleichtern die Arbeit mit der Säge.

zug-kapp-gehrungssaege-test

Kappsägen sind besondere Sägen. Mit ihnen lassen sich Werkstücke nicht nur in der Länge bearbeiten. Mit einer Kapp-, Zug- und Gehrungssäge können Sie Holz und Kunststoff in einem exakten Winkel zuschneiden. Präzision ist ihre Profession. Das heißt allerdings nicht, dass eine solche Säge nicht auch für grobe Vorschnitte geeignet ist.

Wir haben uns einige Zug-, Kapp- und Gehrungssägen-Tests genauer angesehen und die wichtigsten Eigenschaften dieser Werkzeuge ermittelt. In unserem Zug-, Kapp- und Gehrungssägen-Vergleich 2019 auf Heimwerker.de stellen wir Ihnen einige Geräte vor. Unser Ratgeber verrät Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien. Darüber hinaus beantworten wir die häufigsten Fragen zu diesem Thema.

1. Zug-, Kapp- und Gehrungssägen: ideal für vertikale und horizontale Winkel

Auf der Suche nach einer geeigneten Kapp-, Zug- und Gehrungssäge werden Sie mit einer Reihe von Begriffen konfrontiert, die einen Laien verwirren können. Die herausstechende Fähigkeit dieser speziellen Sägen ist das Sägen in verschiedenen Winkeln. Dabei ist die Säge sowohl horizontal als auch vertikal neigbar. In unserer Kaufberatung erfahren Sie mehr über die möglichen Winkel und Neigungen.

2. Kaufberatung: So finden Sie die beste Kapp-, Zug- und Gehrungssäge für Ihren Heimwerker-Keller

Wenn Sie eine Zug-, Kapp- und Gehrungssäge kaufen möchten, gilt es einige Aspekte zu beachten. Welche das sind, erfahren Sie bei uns auf Heimwerker.de.

2.1. Leistung in Watt, Leerlaufdrehzahl und regelbare Drehzahl

zug-kapp-gehrungssaege-gut
Eine Zug-, Kapp- und Gehrungssäge ist für Holz geeignet.

Viele Käufer von Elektro-Werkzeugen achten zunächst auf die vom Hersteller angegebene Watt-Leistung eines Werkzeugs. Allerdings sagt die Leistungsaufnahme weit weniger über die tatsächliche Leistung aus als vielmehr über den Stromverbrauch. Die meisten Werkzeuge in Kappsägen-Tests haben eine Leistung zwischen 1.200 und 2.000 Watt. Eine Leistung von rund 1.600 Watt reicht für die meisten Arbeiten im häuslichen Umfeld aus.

Auch die Drehzahl dient oft als Anhaltspunkt für die Leistung. Doch die Angabe der Hersteller bezieht sich auf die Leerlaufdrehzahl. Diese wird deutlich verringert, wenn das Sägeblatt auf das zu bearbeitende Werkstück trifft. Die Leerlaufdrehzahl liegt bei einigen Geräten zwischen 1.300 und 3.500 Umdrehungen pro Minute, bei anderen beträgt sie rund 5.000 Umdrehungen pro Minute.

Je nach Modell können Sie die Drehzahl des Werkzeugs regulieren und so an das zu bearbeitende Material anpassen. Eine Konstantelektronik sorgt dafür, dass die Drehzahl der Säge im Betrieb möglichst konstant bleibt.

2.2. Sägeblatt-Durchmesser in mm, Schnittbreite in mm und Schnitttiefe in mm

Die meisten Kappsägen, die Sie im Handel finden, eignen sich für Sägeblätter mit 216 mm Durchmesser. Damit eignen sie sich zugleich für eine Schnitttiefe von rund 6 cm sowie eine Schnittbreite von rund 30 cm. Allerdings geben die Hersteller für Ihre Werkzeuge konkret an, wie Schnittbreite und Schnitttiefe ausfallen. In der Regel liegt die Schnitttiefe der verschiedenen Geräte zwischen 36 und 70 mm.

Dabei variieren die Werte je nach Winkel. Angegeben werden sie meist für die Winkel 90° und 45°. Zug-, Kapp- und Gehrungssägen mit 100mm Schnitttiefe sind seltener zu finden, allerdings sind auch diese Modelle im Handel erhältlich. Die Schnittbreite beträgt bei den meisten Zug-, Kapp- und Gehrungssägen 305mm bei 90° und 215 mm bei 45°. Es gibt natürlich auch Geräte, die von diesen Werten abweichen.

Achtung: Zug-, Kapp- und Gehrungssägen eignen sich nicht für die Bearbeitung von Werkstücken aus Metall.

2.3. Kopf neigbar bis zu welchem Winkel und Sägetisch drehbar bis zu welchem Grad?

Bei Zug-, Kapp- und Gehrungssägen lassen sich sowohl der Sägekopf als auch der Sägetisch bewegen. Für die Einstellung des horizontalen Winkels lässt sich der Sägetisch drehen. Die Neigung des Sägekopfs verändert den vertikalen Winkel. Die folgende Tabelle verdeutlicht an einem fiktiven Beispiel, wie sich Schnitthöhe und -breite verändern, wenn Sie den Winkel von Sägetisch oder Sägeblatt variieren:

gedrehter Sägetisch (horizontale Gehrung) gekipptes Sägeblatt (vertikale Gehrung) Schnitttiefe x Schnittbreite
70 mm x 312 mm
45° links 70 mm x 225 mm
45° rechts 70 mm x 225 mm
45° links 45 mm x 312 mm
45° rechts 20 mm x 312 mm
45° links 45° links 45 mm x 225 mm
45° rechts 45° links 45 mm x 225 mm
45° links 45° rechts 20 mm x 225 mm
45° rechts 45° rechts 20 mm x 225 mm

2.4. Arbeitskomfort und Sicherheit: LED-Leuchte, Staubabsaugung und Sanftanlauf

zug-kapp-gehrungssaege-ratgeber
Wählen Sie stets den passenden Winkel aus.

Eine LED-Leuchte beleuchtet das Werkstück genau dort, wo Sie sägen. Das erleichtert Ihnen die Arbeit auch dann, wenn Sie an einer weniger gut beleuchteten Werkbank arbeiten. Einige Modelle haben einen speziellen Laser integriert, der eine Linie auf das Werkstück wirft – genau dort, wo der Schnitt erfolgen wird.

Eine Staubabsaugung erlaubt Ihnen das Anschließen eines Staubsaugers, der Späne und Staub aufsaugt, sobald sie entstehen. Dadurch haben Sie einerseits stets freie Sicht auf Ihr Werkstück und andererseits atmen Sie erheblich weniger Staub ein. Der Sanftanlauf erhöht die Sicherheit und den Komfort bei der Arbeit mit der Zug-, Kapp- und Gehrungssäge.

Fällt der Strom aus oder wird das Gerät durch Ziehen des Netzsteckers gestoppt, sorgt diese Technik dafür, dass das Sägeblatt langsam wieder anläuft, sobald das Gerät wieder Strom hat. Dadurch wird ein heftiges Ruckeln vermieden, das ansonsten ein hohes Verletzungsrisiko birgt.

2.5. Gewicht in kg und Lautstärke in dB

Je nach Modell wiegt eine Kapp-, Zug- und Gehrungssäge zwischen etwa 11 und 20 kg. Da die Geräte in der Regel stationär eingesetzt werden, ist das Gewicht für den Transport weniger wichtig. Bei der Arbeit selbst sorgt das recht hohe Gewicht automatisch für einen sicheren Stand. Da die Sägen mitunter recht laut werden können, empfehlen wir Ihnen unbedingt das Tragen eines Gehörschutzes. Leisere Sägen erreichen etwa 85 dB, lautere Modelle gehen mit deutlich über 90 dB ans Werk.

3. Bedienkomfort und Sicherheit zeichnen die beste Zug-, Kapp- und Gehrungssäge aus

Softgrip für Komfort und Sicherheit

Hat die Säge einen gummierten Führungsgriff, lässt sich dieser besonders gut fassen und halten. Dadurch wird nicht nur der Komfort erhöht, sondern auch die Sicherheit.

Die besten Geräte in Zug-, Kapp- und Gehrungssäge-Tests punkten nicht nur mit ihrer Langlebigkeit und einer guten Verarbeitung. Sie überzeugen vor allem durch hohen Komfort und etliche Sicherheitsmerkmale. Softgrip, Sanftanlauf, Konstantelektronik und eine regulierbare Drehzahl zeichnen die meisten dieser Geräte aus.

4. Kapp-, Zug- und Gehrungssäge in Tests: Ausstattung variabel

Wenn Ihnen Merkmale wie eine Staubabsaugung, Staubbeutel, LED-Leuchte oder Sanftanlauf wichtig sind, sollten Sie beim Kauf einer Zug-, Kapp- und Gehrungssäge besonders gut hinschauen. Längst nicht alle Werkzeuge verfügen über diese Ausstattungsmerkmale.

5. Tipps zur sicheren Arbeit mit einer Zug-, Kapp- und Gehrungssäge

zug-kapp-gehrungssaege-testsieger
Mit einer Zug-, Kapp- und Gehrungssäge können Sie sehr präzise arbeiten.

Damit Sie nicht nur präzise, sondern auch sicher mit Ihrer Kapp- und Gehrungssäge oder Kapp- und Zugsäge arbeiten können, haben wir einige Tipps zum Umgang mit diesen Werkzeugen für Sie zusammengestellt:

  • arbeiten Sie stets konzentriert
  • schalten Sie das Gerät nicht ein, wenn Sie sich aus welchen Gründen auch immer nicht absolut auf die Arbeit konzentrieren können
  • arbeiten Sie nicht übereilt oder hektisch, sondern ruhig
  • Schmuck und Accessoires sollten Sie vor der Arbeit ablegen
  • binden Sie lange Haare zu einem Zopf zusammen
  • tragen Sie keine allzu weite Kleidung
  • reinigen Sie die Säge direkt nach der Arbeit mit einem Handfeger oder einem Pinsel, um das Gerät gleich für die nächste Verwendung bereitzuhalten

6. Wichtige Marken und Hersteller von Zug-, Kapp- und Gehrungssägen

Wenn Sie sich im Internet schon informiert haben oder einen Zug-, Kapp- und Gehrungssäge-Test in einer Zeitschrift gelesen haben, haben Sie sicher festgestellt, dass es eine recht große Auswahl an Geräten gibt: etwa Zug-, Kapp- und Gehrungssägen mit Untergestell oder ohne, Sägen mit Akku oder Netzkabel.

Neben preisgünstigen Werkzeugen von Discounter-Marken, etwa Zug-, Kapp- und Gehrungssägen von Aldi oder Lidl, gibt es auch entsprechende Werkzeuge von Baumarkt-Eigenmarken und besonders hochwertige Geräte, die auch im Profi-Bereich eingesetzt werden. Im Bereich der Heimwerker sind Sägen wie die Bosch Zug-, Kapp- und Gehrungssägen PCM 8 SD oder die Metabo KGS 216 M sowie die Einhell TC-SM 2131 Dual beliebt. Zu den wichtigsten Marken gehören die folgenden:

  • Bosch
  • Dewalt
  • Einhell
  • Festool
  • Güde
  • Makita
  • Metabo
  • Scheppach

7. Häufige Fragen rund um das Thema Kapp-, Zug- und Gehrungssägen

7.1. Wie sinnvoll ist eine Zug-, Kapp- und Gehrungssäge mit Akku?

Werkzeuge mit Akku erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind oft besonders komfortabel in der Anwendung, da sie kein störendes Kabel haben und auch nicht zwingend auf einen Stromanschluss in der Nähe angewiesen sind. Im Fachhandel finden Sie auch Kapp- und Gehrungssägen bzw. Kapp- und Zugsägen mit Akku.

Gegenüber herkömmlichen Modellen haben die Akku-Werkzeuge Vor- und Nachteile:

  • flexibler Einsatz, kein Stromanschluss erforderlich
  • kein störendes Kabel
  • Leistung ähnlich Werkzeugen mit Netzkabel
  • Arbeit auf Akku-Laufzeit beschränkt
  • stationäres Gerät, Vorteile bei der mobilen Nutzung oft ungenutzt
  • Akku und Ladestation notwendig
  • oft höherer Anschaffungspreis

7.2. Wo kann ich eine Zug-, Kapp- und Gehrungssäge kaufen?

zug-kapp-gehrungssaege-hersteller
Zug-, Kapp- und Gehrungssägen gibt es in Baumärkten und im Internet zu kaufen.

Die erste Adresse für den Kauf eines Werkzeugs ist der Baumarkt vor Ort. Hier können Sie sich persönlich beraten lassen und die jeweiligen Werkzeuge genauer unter die Lupe nehmen. Allerdings ist die Auswahl in Onlineshops meist deutlich größer.

Zudem sind die Preise in der Regel oft günstiger. In Onlineshops finden Sie Einhell Zug-, Kapp- und Gehrungssägen, Makita Zug-, Kapp- und Gehrungssägen und Metabo Zug-, Kapp- und Gehrungssägen, aber auch teurere Modelle, etwa von Festool oder Werkzeuge aus der Bosch-Professional-Serie.

7.3. Wie viel kostet eine gute Zug-, Kapp- und Gehrungssäge?

Eine günstige Zug-, Kapp- und Gehrungssäge von Aldi können Sie schon für unter 100 Euro kaufen. Dafür müssen Sie nicht einmal den Fachhandel ansteuern: Von Zeit zu Zeit haben auch Discounter wie Lidl oder Aldi Zug-, Kapp- und Gehrungssägen im Angebot, die nicht mehr kosten als 120 Euro. Auch hochwertige Einhell Zug-, Kapp- und Gehrungssägen, Makita Zug-, Kapp- und Gehrungssägen und Metabo Zug-, Kapp- und Gehrungssägen sind oft für einen Preis unter 200 Euro erhältlich. Werkzeuge mit Testsieger-Potential kosten oft deutlich mehr. Hier können Sie je nach Modell mehr als 600 Euro einkalkulieren.

Preis-Schnäppchen können Sie oft in Onlineshops finden. Auch der Kauf einer gebrauchten Zug-, Kapp- und Gehrungssäge kann Geld sparen.

7.4. Wie schneiden Zug-, Kapp- und Gehrungssägen im Test der Stiftung Warentest ab?

zug-kapp-gehrungssaege-produkt
Zug-, Kapp- und Gehrungssägen sind ideal für Heimwerker.

Uns ist bewusst, dass sich viele Verbraucher bei ihren Kaufentscheidungen am Urteil der Stiftung Warentest orientieren. Gerade wer mit einem Werkzeug noch nicht richtig vertraut ist, der verlässt sich auf den Rat der Experten. Wir recherchieren für unsere Ratgeber stets die aktuellen Testergebnisse und Testsieger der Verbraucherorganisation.

Leider wurde bislang noch kein Zug-, Kapp- und Gehrungssäge-Testsieger gekürt, den wir Ihnen präsentieren können. Zwar stehen bei der Stiftung Warentest regelmäßig Werkzeuge für den Heimwerker-Bereich auf dem Prüfstand, allerdings werden meist weniger spezielle Werkzeuge getestet, die weiter verbreitet sind.

Um Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Säge für Ihre Zwecke eine gute Orientierung zu bieten, haben wir die wichtigsten Kaufkriterien in unserem Ratgeber auf Heimwerker.de zusammengefasst.