Kaufberatung zum Fräser-Set Test bzw. Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Fräser-Sets sind mit möglichst vielen unterschiedlichen Fräser-Typen bestückt. Unverzichtbar sind dabei Nutfräser und Profilfräser, denn diese lassen sich sehr gut zum Bau von Möbeln einsetzen.
  • Die meisten Fräswerkzeuge bestehen aus Wolframcarbid (HW), einem Hartmetall, das sich für die Bearbeitung von Hartholz und Kunststoffen eignet. Für weiche Hölzer reicht in den meisten Fällen aber auch ein Fräser aus Schnellarbeitsstahl (HS, HSS) aus.
  • Eine Werkzeugaufnahme von 8 mm eignet sich für fast alle gängigen Bohrfutter. So können Sie das Fräser-Set auch für den Dremel, in einer Bohrmaschine oder in einem Akkuschrauber verwenden.

fraeser-set-test

Ob für den Modell- und Möbelbau oder zur Bearbeitung von Kunststoff oder Metall: Ein Fräser darf in keiner Werkstatt fehlen, denn damit lassen sich die verschiedensten Arbeiten durchführen. Damit sich das Gerät möglichst vielseitig einsetzen lässt, benötigen Sie die richtigen Fräs-Aufsätze. Ein Fräser-Set für Einsteiger enthält eine Zusammenstellung der wichtigsten Fräswerkzeuge für Holz, Metall und Kunststoff, die in einer praktischen Aufbewahrungsbox geliefert werden.

In unserer heimwerker.de-Kaufberatung zum Fräser-Set-Vergleich 2021 erfahren Sie, welche Arten von Fräsern ein gutes Fräser-Set unbedingt enthalten sollte, welches Fräser-Set wofür geeignet ist und worauf Sie beim Kauf generell achten sollten. In der FAQ am Ende beantworten wir Ihnen außerdem die wichtigsten Kundenfragen rund um das Thema Fräser-Sets.

1. Welche Fräser-Arten sollten in einem guten Fräser-Set enthalten sein?

arbeiten mit oberfraese

Fräser-Sets für Holz lassen sich am besten in einer Oberfräse verwenden, wobei das Werkstück an einem Tisch oder der Werkbank fixiert wird. Bei Oberfräsen können Frästiefe und Geschwindigkeit individuelle reguliert werden, eine optionale Führungsschiene erlaubt zudem das Fräsen gerader Linien.

Für die professionelle Bearbeitung von Holz ist heutzutage nicht mehr zwingend einen Profi erforderlich, denn auch immer mehr Hobby-Heimwerker und DIY-Einsteiger trauen sich an anspruchsvolle Projekte heran. Ein wichtige Grundlage dafür bildet das richtige Werkzeug. Ein Fräser-Satz für Ober- und Einhandfräsen eröffnet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, um die unterschiedlichsten Arbeiten durchzuführen.

Ein gutes Fräser-Set für Metall und Holz sollte daher mit möglichst vielen unterschiedlichen Oberfräser-Kategorien bestückt sein. Unverzichtbar sind aber Nutfräser und Profilfräser, denn diese lassen sich sehr gut zum Bau von Möbeln einsetzen. Laut verschiedener Fräser-Set-Tests im Internet gehören auf jeden Fall die folgenden Fräser-Typen ins Set:

Fräser-Typ Eigenschaften / Beschreibung
Nutfräser

nutfraeser

  • als T-Fräser oder als gerader Nutfräser erhältlich
  • wird zum Einfräsen von Nuten verwendet, in die Federn anderer Werkstücke eingesetzt werden können
  • für Massivholz geeignet
  • kommt überwiegend im Modell- und Möbelbau zum Einsatz
Zinkenfräser

zinkenfraeser

  • zum Fräsen von Gratverbindungen und für die schnelle und präzise Herstellung von Zinken
  • kegelförmig
  • für Massivholz geeignet
Hohlkehlfräser

hohlkehlfraeser

  • zum Fräsen von halbrunden Nuten
  • für weiche und harte Massivhölzer geeignet
Profilfräser

profilfraeser

  • überträgt eine bestimmte Kontur auf das Werkstück
  • kommt vor allem im kreativen und künstlerischen Bereich zum Einsatz
  • für Vollhölzer, Kunststoffe, Holzwerkstoffe und Plattenwerkstoffe geeignet
Bündigfräser

buendigfraeser

  • zum Abtragen von überschüssigen Materialien (z. B. an den Kanten des Werkstücks)
  • für Metall, Kunststoff und Holz geeignet
Abrundfräser

abrundfraeser

  • zum Abrunden von Kanten
  • für Metall, Kunststoff und Holz geeignet

Nutfräser-Sets für Holz lassen sich am besten in einer Oberfräse verwenden, wobei das Werkstück an einem Tisch oder der Werkbank fixiert wird. Bei Oberfräsen können Frästiefe und Geschwindigkeit individuelle reguliert werden, eine optionale Führungsschiene erlaubt zudem das Fräsen gerader Linien.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile für die Nutzung eines Fräser-Sets mit einer Oberfräse noch einmal im Überblick:

    Vorteile
  • Geschwindigkeit und Frästiefe können individuell eingestellt werden
  • Fräsen gerader Linien und Kanten möglich (mit optionaler Führungsschiene)
  • auf Werkbank oder Tisch verwendbar
    Nachteile
  • Führung per Hand erfordert etwas Übung
  • ausschließlich für weiche Materialien geeignet

2. Worauf sollte man laut Empfehlung gängiger Fräser-Set-Tests im Internet beim Kauf achten?

Wird ein Fräser auf eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber oder eine Fräse aufgesetzt, bezeichnet man ihn auch als Bit.

Wenn Sie vorhaben, ein Fräser-Set zu kaufen, sollten Sie nicht sofort zu einem X-beliebigen Satz greifen, sondern sich im Vorfeld einige Gedanken zu den folgenden Kaufkriterien machen:

2.1. Material

Ein Fräser-Satz für Oberfräsen beinhaltet in der Regel unterschiedliche Arten von Fräswerkzeugen. Die meisten Oberfräser bestehen aus Wolframcarbid (HW), einem Hartmetall, das sich für die Bearbeitung von Hartholz und Kunststoffen eignet. Für weiche Hölzer tut es aber auch ein Fräser aus Schnellarbeitsstahl (HS, HSS). Daneben gibt es noch Voll-Hartmetall-Fräser, die sich aus reinem Hartmetall zusammensetzen, sehr strapazierfähig sind und sich durch eine hohe Langlebigkeit auszeichnen.

heimwerker.de-Tipp: Abhängig vom zu bearbeitenden Werkstoff ist aber nicht nur das Material des Fräsers entscheidend, sondern auch, ob Sie mit einem ein-, zwei- oder mehrschneidigem Fräser arbeiten. Denn je weicher der Werkstoff ist, desto größer ist die Gefahr, dass die beim Fräsen entstehenden Späne am Fräser hängen bleiben und ihn verkleben. Je weicher das zu bearbeitende Material ist, desto weniger Schneiden sollte Ihr Fräser haben.

2.2. Schaft

hw-fraser nahaufnahme

Die meisten Oberfräser bestehen aus Wolframcarbid (HW), einem Hartmetall, das sich für die Bearbeitung von Hartholz und Kunststoffen eignet. Für weiche Hölzer tut es aber auch ein Fräser aus Schnellarbeitsstahl (HS, HSS).

Der Fräser-Schaft ist eine der am meisten beanspruchten Stellen und sollte daher möglichst lang und dick sein. Idealerweise sollte er nicht kürzer als 35 mm und dünner als 8 mm sein, denn von der Schaftgröße hängt auch maßgeblich ab, in welchen Fräsmaschinen Sie den Fräser verwenden können. Es gibt aber auch besonders dünne Größen wie beispielsweise Fräser-Sets mit 6 mm großen Schäften.

Bei Fräsern besteht die Werkzeugaufnahme in den meisten Fällen aus einem Rundschaft, wohingegen es sich bei Bohrmaschinen und Akkuschraubern meist um einen eckigen Schaft handelt. Die Schaftgröße wird entweder in Millimeter oder Zoll angegeben (ein Zoll entspricht 25,4 mm). Die Schaftgrößen reichen von etwa 0,5 mm bis hin zu 16 mm. Fräser aus einem 8-mm-Fräser-Set passen auch problemlos in einen Akkuschrauber oder eine Bohrmaschine. Die Größe der Fräser-Köpfe (Länge x Breite x Durchmesser) selbst hängt von der Art des Fräsers ab und wird daher separat angegeben.

Fräser-Sets für Metall und Holz gibt es unter anderem mit den folgenden Schaftgrößen:

  • Fräser-Set mit 8 mm
  • Fräser-Set mit 12 mm
  • Fräser-Sets mit 6 mm Schaft
  • Fräser-Set mit 30 mm
  • Fräser Set mit 3 mm
  • Fräser Set 1/2 Zoll
  • Fräser Set 1/4 Zoll

2.3. Zubehör

Viele Käufer von Fräser-Sets mit Grundschneide fragen sich: Welche Anzahl von Fräsern befindet sich in meinem Set? Ist ein Koffer mit dabei? Gibt es noch weiteres Zubehör? Informationen zur Fräser-Anzahl finden Sie in der jeweiligen Produktbeschreibung. Die meisten Fräser-Sets werden standardmäßig in einer Holz- oder Kunststoffbox geliefert, in der die Werkzeuge ordentlich verstaut sind und bequem transportiert werden können.

3. Welche Marken und Hersteller bieten Fräser-Sets an?

Werkzeughersteller gibt es wie Sand am Meer und auch in Sachen Fräsern haben sich mittlerweile zahlreiche Hersteller auf dem Markt etabliert. In den gängigen Fräser-Set-Tests im Internet haben für gewöhnlich die folgenden Marken die Nase vorn:

  • Domino
  • Bosch
  • Metabo
  • Makita
  • Guhdo
  • VHM
  • Kinzo
  • Sorotec
mann arbeitet mit oberfraese

Neben Ober- und Einhandfräsen sind fast alle Hartmetall-Fräser-Sets auch für den Dremel und alle gängigen Akkuschrauber und Bohrmaschinen geeignet. Einzige Voraussetzung für die Nutzung ist, dass der Bitschaft des Fräsers in das Bohrfutter der Maschine passt. Alle Fräser mit einer Schaftgröße von 8 mm sind auch für Akkuschrauber und Bohrmaschinen geeignet.

4. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den Fräser-Set-Vergleich

4.1. Mit welchen Geräten sind Fräser-Sets kompatibel?

Neben Ober- und Einhandfräsen sind fast alle Hartmetall-Fräser-Sets auch mit gängigen Akkuschraubern, Dremeln und Bohrmaschinen kompatibel. Einzige Voraussetzung für die Nutzung ist, dass der Bitschaft des Fräsers in das Bohrfutter der Maschine passt. Alle Fräser mit einer Schaftgröße von 8 mm sind auch für Akkuschrauber und Bohrmaschinen geeignet.

heimwerker.de-Info: Beachten Sie, dass, je nach Leistung, die Kraft eines Akkuschraubers für das Fräsen eventuell nicht ausreichend sein kann.

4.2. Hat die Stiftung Warentest schon einen Fräser-Set-Testsieger gekürt?

fraser-set in holzbox

Die meisten Fräser-Sets werden standardmäßig in einer Holz- oder Kunststoffbox geliefert, in der die Werkzeuge ordentlich verstaut sind und bequem transportiert werden können.

Die Stiftung Warentests hat bisher leider noch keinen Fräser-Set-Test durchgeführt, daher gibt es auch keinen Testsieger. Die Verbraucherorganisation weist in einer Meldung aus dem Jahr 2005 aber darauf hin, dass Billigwerkzeuge aufgrund schädlicher Kohlenwasserstoffe im Kunststoff die Gesundheit gefährden können. Vor allem Werkzeuge aus Fernost enthalten oft krebserregende PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe). Bei einer Oberfräse des Discounters Penny wurde beispielsweise PAK in der Kabelummantelung gefunden. Weiter Informationen zu diesem Thema finden Sie auf den Seiten der Stiftung Warentest.

4.3. Wo kann man ein Fräser-Set kaufen?

Hartmetall-Fräser-Sets in einer großen Auswahl finden Sie im Baumarkt oder bei den gängigen Internet-Shopping-Plattformen. Beim Online-Kauf müssen Sie zwar die Hilfe eins Fachberaters verzichten, profitieren dafür aber meist von besseren Preisen und können anhand der Rezensionen und Empfehlungen anderer Fräser-Set-Käufer Rückschlüsse auf die Qualität und Langlebigkeit des Produktes ziehen. Daneben bieten aber auch Discounter wie Aldo, Tchibo oder Lidl von Zeit zu Zeit Fräser-Sets verschiedener Marken an. Ein Blick in den Angebotsprospekt kann sich also durchaus lohnen.

4.4. Was kostet ein gutes Fräser-Set?

naegel schleifen

Rein theoretisch könnten Sie sich mit Ihrem Fräser-Set auch die Nägel machen, allerdings raten wir von dieser Vorgehensweise grundsätzlich ab. Für die Mani- und Pediküre zu Hause gibt es spezielle Nagel-Fräser mit passenden Bits, die zum Feilen und Schleifen von Nägeln ausgelegt sind.

Günstige Fräser-Sets für Einsteiger bekommen Sie im Handel schon für weniger als 20 Euro, allerdings hängt die Qualität eines Satzes entscheidend von der Stabilität und Verarbeitung der Fräser-Bits ab. Ein hochwertiges 30-teiliges Fräser-Set mit HW-Fräsern kann durchaus auch mehrere hundert Euro kosten. Richten Sie Ihren Fokus aber nicht nur auf den Set-Preis, sondern kalkulieren Sie auch immer mit dem Preis pro Fräser.

4.5. Kann ich mein Fräser-Set auch für die Maniküre und Pediküre verwenden?

Rein theoretisch könnten Sie sich mit Ihrem Fräser-Set auch die Nägel machen, allerdings raten wir von dieser Vorgehensweise grundsätzlich ab. Für die Mani- und Pediküre zu Hause gibt es spezielle Nagel-Fräser mit passenden Bits, die zum Feilen und Schleifen von Nägeln ausgelegt sind.

Lets-Bastel sagt zu unserem Vergleichssieger