Kaufberatung zum Aschesauger Test bzw. Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Aschesauger sind speziell darauf ausgerichtet, feinen Staub sowie Asche einzusaugen und möglichst wenig davon wieder freizugeben.
  • Es gibt unterschiedliche Typen mit und ohne Motor. An Modelle ohne Motor wird zusätzlich ein normaler Staubsauger angeschlossen.
  • Anders als herkömmliche Sauger haben Aschesauger keinen Staubbeutel, sondern einen luftdichten Eimer als Auffangbehälter.

aschesauger test

1. Was macht der Aschesauger anders als andere Sauger?

kaminer-20l-1200w-hepa-filter-2
Anders als herkömmliche Sauger haben Aschesauger ein leistungsstarkes Filter-Konzept.

Normale Staubsauger würden einen gewissen Teil des feinen Staubs und der Asche wieder ausstoßen. Grobe Holzsplitter würden den Staubsaugerbeutel zerstechen. Aschesauger sind Spezialisten für feinen Staub, Sand und Erde.

Zwar gibt es Sauger ohne Beutel, doch ihre Filter wären mit der Mischung aus Asche und Kohlestücken schnell überfordert. Aschesauger haben spezielle Filter, die einerseits feinen Staub auffangen, andererseits robust genug für Kohle und Holzsplitter sind.

Potenzielle Aschesauger-Testsieger oder -Vergleichsieger können mitunter sogar heiße Asche aufsaugen. Aschesauger, die selbstreinigend sind, gibt es bisher jedoch nicht.

Zum Besteck den passenden Sauger

Wer also einen Pelletofen oder Kaminofen betreibt, braucht zum Kaminbesteck auch einen Kaminsauger, wahlweise aus unserem Aschesauger-Vergleich 2020. Weitere Tipps und Tricks zum Thema “Kamin” erfahren Sie in unserem Kaminofen-Vergleich:

Für mehr Stimmung am Kamin: Damit Sie bei einem Kaminabend nicht geräuchert werden, lohnt es sich den Edelstahlkamin regelmäßig zu reinigen. Wenn in der Feuerstelle zu viel Asche dem Feuer die Luft nimmt, werden auch mehr Schadstoffe abgegeben.

In ihrem Kaminofen-Test warnt die Stiftung Warentest ebenfalls vor Sauerstoffmangel beim Heizen mit Holzofen und Kamin und den dabei entstehenden Schadstoffen.

2. Aschesauger mit oder ohne Motor?

einhell-aschefilter-12l-1
An den Aschefilter angeschlossen, wird ein herkömmlicher Sauger zum indirekten “Aschesauger”.

Die Sauger für Öfen lassen sich in zwei Kategorien aufteilen: Aschesauger ohne Motor und Aschesauger mit eigenem Motor. Was beide Typen auszeichnet, erfahren Sie im Folgenden.

2.1. Aschesauger ohne Motor

Aschesauger ohne Motor sind eigentlich nur Filtersystem, an die ein normaler Staubsauger angeschlossen wird. Da der haushaltsübliche Sauger mit Asche überfordert ist, filtert der Aschesauger ohne Motor sie heraus. Der Staubsauger am Aschesauger bleibt auf diese Weise frei von Asche. Motorlose Modelle werden von einigen Herstellern auch nur “Aschefilter” genannt.

2.2. Aschesauger mit Motor

Wem das zu viele Sauger in einem Raum sind, der wird mit einem Modell inklusive eigenem Motor glücklicher. Optisch gibt es zwischen den Aschesauger-Varianten nur wenige Unterschiede. Modelle ohne Motor sind zuweilen geringfügig höher als die ohne.

Ein Aschesauger mit eigenem Motor ist flexibler und kann auch wie ein normaler Staubsauger genutzt werden.

Vor- und Nachteile des Aschesaugers mit Motor im Gegensatz zu dem ohne:

  • autarker Sauger nur fürs Grobe
  • beherrscht auch normale Saugaufgaben
  • meist flexibel mit Rollen
  • nimmt zusätzlichen Platz ein
  • teurer

3. Kaufberatung für Aschesauger

3.1. Saugleistung

Für den besten Aschesauger mit Motor gilt das gleiche wie für den besten Staubsauger: Saugleistung ist die Königsdisziplin. Wie viel der Sauger effektiv aufnimmt, erwähnt kaum ein Hersteller. Die Saugleistung muss daher häufig aus der Wattaufnahme abgeleitet werden.

Watt als Hinweis: Ein guter Aschesauger mit mindestens 1.000 Watt Leistungsaufnahme wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine proportional höhere Saugleistung haben als ein Modell mit nur 500 bis 800 Watt.

3.2. Aschebehälter & Kabel

kaercher-1-629-662-2
Ist das Kabel lang genug, kommen Sie sogar bis zum Grill auf der Terrasse.

Bei großen Öfen ist es besonders praktisch, wenn der Aschesauger genügend Platz für Asche hat. Unter sechs Liter Volumen sollten Sie keinen Aschesauger kaufen. Hat der Behälter weniger Fassungsvermögen, müssen Sie häufiger den Behälter leeren. Das ist nicht nur lästig, sondern hierbei tritt auch Asche aus, die ungesund für die Lunge ist.

Allerdings verliert der Sauger an Saugkraft, wenn der Behälter sehr groß ist. Achten Sie bei großen Volumen darauf, dass das Gerät auch eine hohe Leistung (Watt) vorweist.

Bei einen Tank, der mehr als sechs Liter fasst, sind Sie auf der sicheren Seite, wenn der Motor mehr als 1.000 Watt vorweist. Theoretisch können zwar einige Modelle mit weniger Watt die gleiche Saugleistung erzielen, aber dies ist nicht der Regelfall.

Ein ausreichend langes Stromkabel macht den Aschesauger mit Motor noch flexibler. Zwei Meter sind hier Minimum. Besser sind mindestens vier Meter lange Stromkabel.

3.3. Heiß gesaugt

kaercher-1-629-662-3
Viele Aschesauger von Kärcher sind flexibel als Staubsauger einsetzbar.

Wenn es bisher nur um hartnäckigen Staub und grobe Kohlestücke ging, hätte ein Industriestaubsauger in diesem Bereich durchaus mithalten können, doch sobald es an heiße Asche geht, fällt auch der potenzielle Gewinner eines Industriestaubsauger-Tests aus.

Einige Aschesauger sind in der Lage, heiße Asche aufzusaugen. Das ist praktisch, wenn man sofort weiterheizen und nicht warten will, bis die Asche abgekühlt ist, denn wer lange am Stück mit Feuer heizt, wird viel Asche im Ofen ansammeln.

Zu viel Asche verhindert ein sauberes Abbrennen von Kohle und Holz. Dadurch entstehen wiederum giftige Schadstoffe. Viel-Heizern empfiehlt sich also unbedingt ein Aschesauger für heiße Asche.

3.4. Düsen & Rollen

Wollen Sie Ihren neuen Aschesauger mit Motor auch wie einen normalen Staubsauger nutzen, dann lohnt sich ein Modell mit Bodendüsen und Rollen. Bodendüsen kennen Sie vermutlich von den Staubsaugern für den Haushalt. Mit ihnen lassen sich optimal Dreck und Fussel vom Teppich saugen.

3.5. Schlauchlänge

kaercher-2-863-139-0-2
Mit einem kurzen Schlauch kommen Sie nicht sonderlich tief in die Feuerstelle.

Egal ob mit oder ohne Motor, der Aschesauger beziehungsweise Aschefilter braucht einen langen Schlauch, mit dem Sie bequem in jeden Winkel Ihres Schwedenofens oder Werkstattofens gelangen. Ist der Schlauch nur einem Meter lang, werden Sie nicht weit kommen. Der Aschesauger sollte mindestens einen 1,5 m, besser noch 2 m langen Schlauch haben.

3.6. Lautstärke

Sauger aller Art gehören zwar zu den lauten Haushaltsgeräten, allerdings gibt es auch hier ein Maß, das nicht überschritten werden sollte: Alles unter 80 Dezibel (dB) ist in Ordnung. Liegt ein Elektrogerät über diesem Wert, dürften sich auch bald die Nachbarn beschweren.

Eine kleine Übersicht für Lautstärke:

Dezibel-Wert Vergleichs-Geräusch
30 dB Ticken einer Uhr
40 dB ruhige Bibliothek
50 dB leise Unterhaltung
65 dB normales Gespräch
70 dB durchschnittlicher Wasserkocher oder Sauger
75 dB Schleudergang einer Waschmaschine
80 dB lautes Rufen
95 dB Kreissäge oder Fräse

4. Darauf sollten Sie bei der Nutzung von Aschesaugern achten

kaminer-20l-1200w-hepa-filter-5
Der Schlauch sollte sicher einrasten.

Bevor Sie mit dem Saugen beginnen, achten Sie darauf, dass der Schlauch am Staubbehälter fest sitzt und eingerastet ist. Sonst kann es passieren, dass Asche ins Wohnzimmer gelangt und sich auf den Möbeln verteilt.

Auch wenn Ihr neuer Kärcher-, Einhell- oder Rowi-Aschesauger heiße Asche einsaugen kann, sollte nichts mehr in der Feuerstelle glühen. Stochern Sie lieber mit dem Kaminbesteck im Kamineinsatz, um noch glühende Kohlen zu finden. Gerade bei Kohle- oder Holzherden ist der Feuerraum schwer zu überschauen.

edelstahlschornstein-reinigen
Auch selbst gebaute Schornsteine sollten nur von Profis gereinigt werden.

Geht Ihr Reinigungsbedürfnis über das Kamininnere hinaus, finden Sie beim Schornstein Grenzen. Falls Sie alles komplett frei von Asche saugen möchten, empfiehlt es sich trotzdem nicht, den Schlauch bis in den Schornsteinschacht zu schieben.

Dort lagern so viel Asche und Dreck, dass es zum einen den Aschesauger an seine Grenzen bringt und zum anderen wenig effizient sein wird.

Auch wenn Sie beispielsweise mit einem Kaminbausatz Ihren Edelstahlschornstein selbst installiert haben, sollten Sie die Schornsteinreinigung dem Kaminkehrer überlassen. Saugen Sie nicht tiefer als bis zum Ofenrohr.

Wer vor dem Putz-Aufwand nun zurückschreckt, für den sind eventuell Elektrokamine, Ölöfen oder Bioethanol-Kamine eine attraktive Lösung.

5. Häufige Fragen zum Thema: “Sauger für Ofen und Kamin”

Mit Filter bitte!

Sparfüchse achten zudem auf die Preise von Ersatzfiltern. Auch der beste Marken-Filter wird irgendwann nicht mehr zu reinigen sein. Dann ist es praktisch, wenn neue Filter nicht zu teuer sind. Außerdem fällt die Saugleistung mit steigendem Alter der Filter. Günstige Filter gibt es bereits für unter fünf Euro.ersatzfilter-klein

5.1. Wie funktioniert ein Aschesauger?

Aschesauger mit Motor funktionieren wie herkömmliche Staubsauger, nur dass sie ein dichteres Filtersystem und meistens einen feuerfesten Staubbehälter haben. Man könnte sie daher auch Aschestaubsauger oder Kaminstaubsauger nennen.

Modelle ohne Motor sind im Prinzip nur das Filtersystem des Aschesaugers mit Motor, an das zusätzlich ein Staubsauger angeschlossen wird.

5.2. Wie gut sind Aschesauger?

Aschesauger-Tests sind im Internet rar gesät. Auch die Stiftung Warentest hat keinen Aschesauger-Test sowie Testsieger, dafür aber einen allgemeinen Staubsauger-Test.

Unabhängig von objektiven Tests ist ein Aschesauger immer besser als ein herkömmlicher Staubsauger, um Ihren Zeitbrand- oder Dauerbrandofen zu reinigen, da Aschesauger Staub besser einschließen und leichter zu reinigen sind.

Für Ethanol-Kamine sowie Gaskamine brauchen Sie natürlich keinen Aschesauger: Der Dreck dieser “Kamine” lässt sich auch mit einem normalen Staubsauger beseitigen.

Von welchen Her­stel­lern stammen die Asche­sau­ger, die Kunden im Asche­sau­ger-Ver­gleich finden?

    Die Asche­sau­ger, die im Asche­sau­ger-Ver­gleich the­ma­ti­siert werden, stammen von 6 ver­schie­de­nen Her­stel­lern, darunter Kärcher, Fox, Einhell, Varo, Hecht und Güde Mehr In­for­ma­tio­nen »

Produkte aus welchen Preis­ka­te­go­ri­en werden im Asche­sau­ger-Ver­gleich be­rück­sich­tigt?

Unser Ver­gleich bietet Asche­sau­ger für jeden Geld­beu­tel: Von 41,11 Euro bis 97,02 Euro ist für jeden ein Asche­sau­ger dabei. Be­son­ders in­ter­es­sant ist unser Preis-Leis­tungs-Sieger Fox Asche­sau­ger 104545 für 75,00 Euro, der Qualität und einen fairen Preis vereint. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Gibt es im Asche­sau­ger-Ver­gleich einen Asche­sau­ger, welcher be­son­ders viele Kun­den­re­zen­sio­nen erhalten hat?

Ein Asche­sau­ger im Ver­gleich sticht durch be­son­ders viele Kun­den­re­zen­sio­nen hervor: der Kärcher AD 4 Premium. Lesen Sie am besten in 905 Re­zen­sio­nen selbst nach, welche Er­fah­run­gen andere Kunden mit diesem Asche­sau­ger-Modell gemacht haben. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Hat der Asche­sau­ger-Ver­gleich einen Spit­zen­rei­ter mit einer be­son­ders guten Be­wer­tung durch die Re­dak­ti­on her­vor­ge­bracht?

Der Asche­sau­ger-Ver­gleich hat gezeigt, dass es mehrere sehr gute Optionen gibt, wenn man sich für Asche­sau­ger in­ter­es­siert. Mit der Bestnote "SEHR GUT" wurden deshalb 2 Asche­sau­ger aus­ge­zeich­net: Kärcher AD 4 Premium und Fox Asche­sau­ger 104545. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Wie viele Asche­sau­ger können Kunden im Asche­sau­ger-Ver­gleich finden?

Kunden finden in unserem Ver­gleich 7 ver­schie­de­ne Asche­sau­ger, die den un­ter­schied­lichs­ten An­sprü­chen gerecht werden. Folgende Asche­sau­ger stehen zur Auswahl: Kärcher AD 4 Premium, Fox Asche­sau­ger 104545, Einhell TC-AV 1620 DW, Varo pow X308, Varo POWX300, Hecht 20 E und Güde GA 18L Mehr In­for­ma­tio­nen »

Welche Such­be­grif­fe gaben Leser, die Asche­sau­ger in­ter­es­sant fanden, sonst noch ein?

Wer sich für Asche­sau­ger in­ter­es­siert, gibt häufig auch die fol­gen­den Such­be­grif­fe ein: Kärcher Asche­sau­ger, Ka­min­sau­ger und Asche­sau­ger Kärcher. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Asche­sau­ger im Test bzw. Ver­gleich - alle Produkte im Über­blick

Platz Asche­sau­ger Vorteile des Asche­sau­gers Kun­den­wer­tung (Amazon) Aus­zeich­nung Preis des Asche­sau­gers
1 Kärcher AD 4 Premium
  • Um­fang­rei­ches Zubehör
  • Au­to­ma­ti­sche Fil­ter­rei­ni­gung
905 Re­zen­sio­nen, 4,5 Sterne Ver­gleichs­sie­ger » Für 97,02 € bei Amazon kaufen
2 Fox Asche­sau­ger 104545
  • Klein und handlich
  • Mit Schul­ter­gurt
48 Re­zen­sio­nen, 3,3 Sterne Preis-Leis­tungs-Sieger » Für 75,00 € bei Amazon kaufen
3 Einhell TC-AV 1620 DW
  • Mit Blas­funk­ti­on zum Ka­mi­n­an­zün­den
  • Prak­ti­scher Tra­ge­griff
85 Re­zen­sio­nen, 4,2 Sterne » Für 53,00 € bei Amazon kaufen
4 Varo pow X308
  • Mit Blas­funk­ti­on zum Ka­mi­n­an­zün­den
  • Fil­ter­an­zei­ge
281 Re­zen­sio­nen, 4,3 Sterne » Für 49,88 € bei Amazon kaufen
5 Varo POWX300
  • Kann be­son­ders warme Asche auf­neh­men (bis zu 60° C)
  • Hepa Filter inkl.
303 Re­zen­sio­nen, 3,3 Sterne » Für 41,11 € bei Amazon kaufen
6 Hecht 20 E
  • Klein und handlich
Bisher keine Re­zen­sio­nen » Für 49,90 € bei Amazon kaufen
7 Güde GA 18L
  • Klein und handlich
3 Re­zen­sio­nen, 4,0 Sterne » Für 42,99 € bei Amazon kaufen