Garage

Fahrradträger am KFZ montieren

Fahrradträger am KFZ montieren Neben dem Kraftfahrzeug bewegen viele Autofahrer bei günstiger Witterung auch gerne ihr Fahrrad. Die ideale Lösung zur Mitnahme des "Drahtesels" mit dem Auto ist ein Fahrradträger. Mit dem Fahrradträger können sie  ihr Fahrrad bequem mitnehmen, sei es für einen Wochenend-Trip oder sogar...

mehr lesen
Holz-Garagentor streichen

Streichtipps für Holz-Garagentore Wenn der alte Lack abblättert, ist es allerhöchste Zeit für den Neuanstrich von Holzoberflächen von Garagentoren. Denn ohne Farbschicht sind sie der Witterung schutzlos ausgeliefert. Der Frühsommer bietet mit trockenem Wetter und Temperaturen um 20 °C ideale Bedingungen zum Streichen im...

mehr lesen
Austausch von Zündkerzen

Die Zündkerzen des Motors sind für die Entzündung des Luft-Kraftstoff Gemisches verantwortlich. Sind sie in ihrer Funktionsweise beeinträchtigt, hat das große Auswirkungen auf den Verbrennungszyklus im Motor. Die Folge sind Zündaussetzer, sowie ein erhöhter Kraftstoffverbrauch. Heimwerker.de zeigt ihnen wie sie die...

mehr lesen
Garagentorantrieb selber einbauen

Perfekte Lösung auch für den Gelegenheitsheimwerker Einbau für Schwingtor und Sektionaltor Spät abends im Dunkeln heimzukommen, das Auto vor der Garage abzustellen, das Tor aufzuschließen, den Wagen hineinzufahren, das Tor wieder abzuschließen, um dann endlich ins Haus zu gehen, ist eine Vorstellung, die nicht nur...

mehr lesen
Abschleppseil / Abschleppstange

Jeder Autofahrer kann Opfer einer Autopanne werden, daher sollten Sie sich stets zu helfen wissen. Kann der Schaden vor Ort nicht behoben werden, so ist ein Werkstattbesuch unumgänglich und das defekte Fahrzeug muss abgeschleppt werden. Am besten funktioniert das mit einem passenden Abschleppseil als klassische...

mehr lesen
Neue Scheibenwischer am KFZ

Der Scheibenwischer ist eine der wichtigsten Erfindungen im Automobilbereich und hat sich mit der Technik der Fahrzeug auch entwickelt. Das neuste Scheibenwischermodell nützt allerdings nicht viel, wenn er statt den Schmutz von der Scheibe zu wischen, ihn auf selbiger verschmiert und somit die Sicht beeinträchtigt....

mehr lesen

Mit dem Hochziehen der eigenen vier Wände ist es beim Hausbau nur selten getan: Auch Garten, Balkon und Garage sollten von vornherein geplant werden, um aus sämtlichen Gestaltungsmöglichkeiten frei wählen zu können. Doch auch im Nachhinein können Sie in Form moderner Carports oder dank Fertiggaragen praktische Ab- und Unterstellräume für Ihren Fuhrpark selber schaffen – mit Hilfe unserer Anleitungen und Ratgeber.

Massivgarage oder Fertiggarage: Auf die Planung kommt es an

Eine Garage selber bauen bzw. mauern erfordert eine gründliche Planung, die am besten zeitgleich mit dem Hausbau stattfindet. Doch auch wenn Sie nachträglich eine Garage an Ihr Haus anbauen möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese optisch mit Ihrem Eigenheim harmoniert. Weiterhin lohnt es sich, Aspekte wie mögliche Zweitwagen, Motorräder oder auch Fahrräder zu bedenken und dementsprechend die Größe zu konzipieren. Für einen richtigen Heimwerker kann eine Garage letztlich sogar als Werkstatt oder Hobbyraum dienen – vorausgesetzt, sie ist geräumig genug.

 

Heutzutage können Sie beim Garagenbau mit sogenannten Fertiggaragen viele Kosten einsparen und dennoch von individuellen Gestaltungsmöglichkeiten profitieren. Auf unserer Seite finden Sie Informationen über verschiedene Garagenbausätze, Bauanleitungen und Tipps zum Thema Fertiggarage.

Garagentor-Varianten: Alles eine Frage der Technik

Bei der Wahl des passenden Garagentors sollten Sie neben der Optik und dem Design einige wichtige Kriterien beachten, allen voran die Garagentor-Art. Am häufigsten werden einwandige Schwingtore verbaut, diese benötigen allerdings sowohl in als auch vor der Garage ausreichend Platz. Steht dieser in Ihrer Garage nicht zur Verfügung, so ist der Einbau eines Deckenglieder- oder Sektionaltors womöglich die bessere Option. Wir beraten Sie außerdem über verschiedene Garagentorantrieb-Typen, Garagentoröffner sowie wichtige Sicherheitsaspekte wie Automatik-Stopp oder Not-Entriegelung.

Garagennutzung mal anders: Garagendach als Terrasse oder Grünfläche

Eine Garage zu bauen ist nur selten eine günstige Angelegenheit: Vom Garagen-Fundament bis zum ersten Öffnen des Garagentors muss viel Arbeit, Geld und Zeit investiert werden. Damit sich dieser Aufwand mit Sicherheit lohnt, können Sie aus Ihrer neuen Garage mehr machen, als nur einen Abstellplatz für Auto und Motorrad: Nutzen Sie das Dach als Kräutergarten und Blumenbeet oder schaffen Sie bei entsprechender Tragkraft gar eine Sonnenterrasse – lassen Sie sich einfach von unseren DIY-Ratgebern inspirieren!